Cover-Bild Fake – Wer soll dir jetzt noch glauben?
(39)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,99
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller: Psycho
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 31.08.2022
  • ISBN: 9783596706662
Arno Strobel

Fake – Wer soll dir jetzt noch glauben?

Psychothriller | Von 0 auf 1 der Bestsellerliste – unbedingt lesen!

FAKE oder FAKT?

Den neuen Psycho-Thriller von Nr.1-Bestseller-Autor Arno Strobel gibt es mit FAKE- und mit FAKT-Cover. Beide Ausgaben sind inhaltlich komplett gleich und werden je nach Verfügbarkeit geliefert.


»Du warst es nicht. Aber sie haben dich auf Video. Wer soll dir jetzt noch glauben?« 

Patrick Dostert freut sich auf einen freien Tag mit seiner Frau Julia, als noch vor dem Frühstück zwei Beamte der Kripo Weimar vor der Tür stehen. Patrick bittet sie herein, und von einer Minute zur anderen ändert sich alles für ihn.

Er wird verdächtigt, drei Tage zuvor eine Frau misshandelt und entführt zu haben. Patrick hat ein Alibi für die Tatnacht, doch der einzige Zeuge, der ihn entlasten könnte, bleibt unauffindbar. Und die beste Freundin des Opfers belastet ihn schwer. 

Patrick beteuert seine Unschuld, bis das Video auftaucht. Das Video, in dem er zu sehen ist. Das ihn überführt. Obwohl er das Opfer noch nie gesehen hat. Aber das glaubt ihm keiner. Er kommt in Haft, soll verurteilt werden. Und kann absolut nichts tun, denn Bilder sagen mehr als tausend Worte. Oder?


»Bei Arno Strobels Thrillern brauchen Sie kein Lesezeichen, man kann sie sowieso nicht aus der Hand legen. Packend und nervenzerreißend!« Sebastian Fitzek

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.09.2022

Absolut spannend

0

Die Thriller von Arno Strobel sind immer was besonderes, so dass ich auch diesen Roman auf Herz und Nieren prüfte. Und ich wurde nicht enttäuscht. Im Mittelpunkt steht Ehemann Patrick Dostert, der beschuldigt ...

Die Thriller von Arno Strobel sind immer was besonderes, so dass ich auch diesen Roman auf Herz und Nieren prüfte. Und ich wurde nicht enttäuscht. Im Mittelpunkt steht Ehemann Patrick Dostert, der beschuldigt wird, mehrere Frauen ernordet zu haben. Er bestreitet jegliche Tatbeteiligung, doch ein Video zeigt ihm bei der Tatausführung. Der ultimative Beweis? Ein Anwalt und ein Dedektiv wollen das Gegenteil beweisen und bringen dabei mehr ans Tageslicht, als sie je gedacht hätten.
Die Geschichte wird fast über das gesamte Buch hinweg aus der Tagebuchperspektive von Dostert erzählt, nur die letzten Abschnitte nehmen einen anderen Blick ein. Im Mittelpunkt steht die Macht der Bilder und die Möglichkeit derer Manipulation durch Deep Fake Technologie.
Der Erzählstil des Autors Arno Strobel ist spannend und fesselnd, so dass es schwer fällt, sich von diesem Buch wieder zu lösen. Als Leser*in wird mensch auf unterschiedlichste Fährten geführt, nur um am Ende zu erkennen, dass alles doch ganz anders war.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.09.2022

Arno Strobel hat einen neuen Fan

0

Patrick Dostert lebt ein glückliches und zufriedenes Leben, bis von einem Tag zum nächsten alles zusammenbricht. Er wird beschuldigt, eine Frau, Yvonne Voigt, entführt zu haben. Belastet wird er von Jana, ...

Patrick Dostert lebt ein glückliches und zufriedenes Leben, bis von einem Tag zum nächsten alles zusammenbricht. Er wird beschuldigt, eine Frau, Yvonne Voigt, entführt zu haben. Belastet wird er von Jana, Yvonnes bester Freundin. Angeblich hat er die verschwundene Frau gestalkt und misshandelt. Allerdings hat Patrick sich am Abend des Verschwindens des angeblichen Stalkingopfers mit einem Geschäftskunden getroffen, der sein Alibi bestätigen kann. Das Problem: der Zeuge ist nicht auffindbar. Als dann auch noch ein belastendes Handyvideo auftaucht, das ganz klar Patrick zeigt, weiß er nicht mehr ein noch aus. Weitere Beweise gegen Patrick tauchen auf und schließlich wird auch noch eine Leiche gefunden.
Patricks Frau Julia hält zunächst zu ihm. Immerhin kennt sie ihren Mann und weiß, dass er niemals einer Frau Gewalt antun würde.
Wir erfahren die Geschichte aus der Sicht von Patrick Dostert, der inzwischen in Untersuchungshaft sitzt. Patrick ist verzweifelt, denn die Person in den Videos ist er, doch kennt er die Frauen nicht und weiß nicht, wie er seine Unschuld beweisen soll. Durch eine glückliche Fügung nimmt sich ein bekannter Strafverteidiger seines Falls an, ein Hoffnungsschimmer am Horizont!
Für mich war dies das erste Buch von Arno Strobel und ich fand es ungeheuer spannend. Einerseits ist da Patrick, der seine Unschuld beteuert, andererseits sprechen alle Fakten gegen ihn. Ich habe dieses Buch, das die Bezeichnung Psychothriller wahrhaft verdient, bis zur letzten Seite und dem überraschenden Ende verschlungen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.09.2022

Pageturner

0

Entschuldigung, wie verwirrend und spannend kann ein Buch sein? Arno Strobel: Ja.

Von Anfang an hat sich Fake sehr gut hören und lesen lassen und der Leser erfährt einiges über Patrick und was ihm vorgeworfen ...

Entschuldigung, wie verwirrend und spannend kann ein Buch sein? Arno Strobel: Ja.

Von Anfang an hat sich Fake sehr gut hören und lesen lassen und der Leser erfährt einiges über Patrick und was ihm vorgeworfen wird.
Als Leser wird man wieder in alle Richtungen geführt und verdächtigt alles und jeden.
Bis zum Ende hatte ich viele Gedanken und Auflösungen und doch hat mich das Ende hier überrascht und das Buch für mich gut abgeschlossen.

Der Schreibstil ist wie gewohnt spannend und es lies sich super leicht und flüssig lesen.
Die Protagonisten haben mir auch alle richtig gut gefallen und waren alle sehr vielschichtig und dadurch teilweise auch nicht durchschaubar und für mich verdächtig 😅
Am Ende gab es mir dann noch ein paar Namen und Personen zu viel, die ich nicht gleich einordnen konnte, aber ansonsten gibt es hier nichts zu bemängeln.

Wer einen spannenden Thriller sucht, ist hier definitiv gut aufgehoben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.09.2022

Megaspannend

0

🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾
🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾

Rezension zu FAKT (Fake)
vom lieben Arno Strobel

Megaspannend

Patrick hat sich einen Tag Urlaub genommen, um gemeinsam Zeit mit seiner geliebten Frau zu verbringen. ...

🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾
🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾

Rezension zu FAKT (Fake)
vom lieben Arno Strobel

Megaspannend

Patrick hat sich einen Tag Urlaub genommen, um gemeinsam Zeit mit seiner geliebten Frau zu verbringen. Er macht für beide das Frühstück fertig, sie essen gemeinsam, als es urplötzlich an der Tür klingelt. Er öffnet und vor ihm steht der Kripobeamte Lomberg und seine Assistentin Hensch von der Kripo Weimar. Sein Atem stockt etwas...(warum sind die beiden hier, fragt er sich in Gedanken)

Was haben die beiden mit ihm und seiner Frau zu besprechen?🤔

Ich liebe Krimis über alles, da sie unheimlich spannend sind. Aber - auch individuell - jeder Krimi für sich. Und Arno ist einer meiner Lieblingsautoren, den ich immer wieder gerne lese und sehe.😃

Diesen schönen Krimi fand ich megaspannend. Ich habe ihn auch in einem Rutsch durchgelesen. So tiefspannend ist er - hat aber auch explizite Szenen drin, die nicht für jede Frau geeignet ist.

Patrick und seine Frau fand ich dabei durchwegs sympathisch. Die beiden Beamten durchaus höflich und auch klug. Was mir dabei aufgefallen ist, ist die Angelegenheit mit der unbekannten Nummer im Display. In meinen Augen ist es nicht möglich, eine unbekannte Nummer zurückzurufen.

Das geht nur, wenn diese sichtbar oder per SMS ggf. zu erkennen ist. Desweiteren wundert es mich auch etwas, das die Beamten ihm keine Schutzweste/Verkabelung zur Sicherheit gaben, als er alleine zu einem Ort fuhr.

Mein Herz ❤ hat dieser wunderbare Krimi aber gewonnen. Und er bekommt heute die goldenen 5 Sterne von mir.

Liebevoll empfehlen kann ich ihn jedem von Euch.😃
🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾
🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾🍾

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.09.2022

Eine so geniale Storyline, die zugegebenermaßen ziemlich verstörend und beängstigend ist

0

Wenn Arno Strobel eins mit seinen Büchern bei mir schafft, dann ist es, die absolute Verblüffung bei mir zu erzeugen.
Auch auf Fake war ich unglaublich gespannt.
Besonders die Bewerbung dieses Titels fand ...

Wenn Arno Strobel eins mit seinen Büchern bei mir schafft, dann ist es, die absolute Verblüffung bei mir zu erzeugen.
Auch auf Fake war ich unglaublich gespannt.
Besonders die Bewerbung dieses Titels fand ich unglaublich genial und einfallsreich.
Was aber tatsächlich auch viel über die Story aussagt.
Also Fake oder Fakt?
Erkennst du den Unterschied?
Arno Strobel hat ein unbestreitbar tolles Talent ,Bücher zu schreiben.
Fesselnd, bildgewaltig und einfach extrem mitreißend.
Die Atmosphäre ist hier wirklich sehr beklemmend und düster, was angesichts der Thematik auch kein Wunder ist.
Hier erleben wir Patrick, der uns größtenteils seine Geschichte erzählt.
Patrick fand ich ungemein dynamisch,aber auch sehr verletzlich und weich.
Man glaubt ihm jedes Wort und so war für mich klar, wie ich meine Prioritäten setzen würde.
Patricks Leben wird im Bruchteil einer Sekunde völlig auf den Kopf gestellt und auf perfide und brutale Art und Weise zerstört.
Er wird eines Mordes beschuldigt und er hält völlig verzweifelt an seiner Unschuld fest.
Doch die Frage ist, ob er tatsächlich unschuldig ist.
Patricks Story hat mich wirklich herausgefordert und nicht zu Atem kommen lassen. Es ging mir extrem unter die Haut.
Wie sich sein Umfeld verändert, angesichts dieser Situation ist keine Überraschung, das war mir schon früh klar.
Ich kann nicht sagen warum, aber ich habe an seiner Unschuld festgehalten.
Ich habe ihm geglaubt.
Ich habe Julia, Peter und Co verflucht und wollte nichts mehr, als die Wahrheit.
Doch was ist die Wahrheit?
Das, was wir zu sehen glauben?
Oder das, was wir uns völlig verzweifelt wünschen?
Patricks Ängste und Verzweiflung waren so greifbar, so authentisch, dass es auf mich übergeschwappt und mich infiziert hat.
Dabei fand ich die Ermittlungen, die sich nebenbei abgespielt haben, richtig interessant und vor allem komplett nachvollziehbar gestaltet.
Dabei hat man das Gefühl, gegen eine Wand zu laufen und trotzdem nicht gehört zu werden.
Das fand ich sowohl vom menschlichen als auch vom psychologischen Aspekt sehr beklemmend und beängstigend.
Arno Strobel gelingt es mit einigen gut gezielten Twists, der Story einen völlig neuen Verlauf zu geben.
Richtig genial wurde es, als zwei weitere Personen ins Spiel kamen, die ich einfach unglaublich gefeiert habe.
Der Humor. Herrlich. Genau meins. Teilweise habe ich vor Lachen fast am Boden gelegen.
Und im Bruchteil einer Sekunde wird hier so ein genialer Twist vollzogen, dass ich wirklich nicht wusste, ob ich lachen oder weinen soll.
Und das mit so viel Finesse. Ich bin einfach nur begeistert und erschüttert zugleich.
Denn der Autor bringt hier auch eine sehr ernste, verstörende und beängstigende Thematik ins Spiel. Wenn man darüber nachdenkt, ist es enorm heftig.
Nicht nur, was es mit dir macht. Sondern auch welche Aspekte es nach sich zieht.
Welche Abgründe sich auftun.
Das Zweifel dich nicht weiterbringen und du einfach hilflos allem ausgesetzt bist, ohne wirklich etwas tun zu können.
Richtig interessant sind hier die Hintergründe, die einerseits unglaublich viel aufzeigen und auf der anderen Seite wahnsinnig viel Fragen in den Raum stellen.
Der Spielraum der Assoziationen ist verdammt groß, aber gleichzeitig ist es keinesfalls ein Puffer für alles.
Denn nur du allein entscheidest, wer du bist und wer du sein möchtest.
Niemand sonst.

Fazit:
Arno Strobel hat mit „Fake“ wieder einen absoluten Pageturner zu Papier gebracht.
Himmel und Hölle zugleich.
Ich wusste so oft nicht, ob ich lachen oder weinen ,erschüttert oder begeistert sein soll.
Eine so geniale Storyline, die zugegebenermaßen ziemlich verstörend und beängstigend ist.
Aber doch so unglaublich viel klar macht.
Er spielt so geschickt mit gut platzierten Twists und ich bin einfach nur sprachlos.
Das habe ich garantiert niemals in dieser Form erwartet.
Ein absolutes Highlight.