Profilbild von monigee

monigee

Lesejury Star
offline

monigee ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit monigee über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.11.2020

Was ist falsch am Jetzt?

Marigolds Töchter
0

Ein Satz, der in diesem Buch sehr oft vorkommt - und zum Nachdenken anregt.
Ein wunderschönes Buch über Liebe, Familie, Freundschaft und Zusammenhalt.
Die Erkrankung von Marigold steht im Vordergrund, ...

Ein Satz, der in diesem Buch sehr oft vorkommt - und zum Nachdenken anregt.
Ein wunderschönes Buch über Liebe, Familie, Freundschaft und Zusammenhalt.
Die Erkrankung von Marigold steht im Vordergrund, doch auch die "Nebenschauplätze" kommen in diesem Buch nicht zu kurz.
Ich konnte Marigolds Töchter sehr gut lesen und hatte schon nach wenigen Seiten das Gefühl, die gesamte Dorfgemeinschaft zu kennen.
Der Autorin ist es sehr gut gelungen, mit der Demenzerkrankung von Marigold umzugehen, ohne das es zu sehr ins Kitschige oder Rührselige abdriftet.
Unpassend finde ich allerdings den deutschen Titel "Marigolds Töchter ". Das Buch handelt doch hauptsächlich von Marigold selbst - nicht von ihren Töchtern. Der englische Titel "Here and now" ist näher am Thema.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.10.2020

Zeitverschwendung

Geheimer Ort
0

Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen und es tut mir richtig leid, dass ich es nicht wirklich würdigen kann.
Der Klappentext klingt spannend - das war es aber dann schon mit der Spannung.
Die beiden ...

Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen und es tut mir richtig leid, dass ich es nicht wirklich würdigen kann.
Der Klappentext klingt spannend - das war es aber dann schon mit der Spannung.
Die beiden Ermittler wirken auf mich ziemlich unsympathisch, den Schreibstil von Tana French finde ich alles andere als "poetisch" und die Abschweifungen ins Paranormale nerven nur. Ich komme nicht so Recht voran.
Leider nicht mein Buch....
Ich bin jetzt bei Seite 250 und werde das Buch jetzt wohl zur Seite legen. Vielleicht gibt es ja nochmal eine 2. Chance (wer der Mörder war, interessiert mich dann doch)

Edit: Ich habe nun doch weiter gelesen - es wurde nicht besser. Die letzten 200 Seiten habe ich nur noch quer gelesen, d.h. ganze Kapitel ausgelassen und dann nur noch den Schluss gelesen. Fazit: das Buch ist zäh und langatmig. Für mich kein Krimi und aufgrund des Schreibstils und des Themas eher für Jugendliche geeignet.
Ich lese sehr viel und auch sehr schnell - für dieses Buch habe ich fast 2 Wochen verschwendet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.08.2019

Wunderschön

Für immer in deinem Herzen
0

Schon lange habe ich kein Buch mehr gelesen, das mich so berührt hat.
Lolly, die am Lost Land Lake im Norden Michigans lebt, bekommt Besuch von ihrer Tochter und Enkelin. Sie haben sich lange nicht gesehen ...

Schon lange habe ich kein Buch mehr gelesen, das mich so berührt hat.
Lolly, die am Lost Land Lake im Norden Michigans lebt, bekommt Besuch von ihrer Tochter und Enkelin. Sie haben sich lange nicht gesehen und anfangs ist die Atmosphäre zwischen den Müttern und Töchtern angespannt. Was die drei Frauen verbindet, sind ihre Bettelarmbänder. Kapitelweise erfährt man dann, welche Bedeutung die einzelnen Anhänger haben , bzw. welche Geschichte dahinter steckt.
Ein wunderschön geschriebenes Buch - zum Weinen und zum Lachen.

Veröffentlicht am 12.04.2019

????

Der Augensammler
0

Fragezeichen über Fragezeichen:

Warum beginnt das Buch mit dem Epilog und dem letzten Kapitel?
Warum fängt Der Augensammler mit der letzten Seite an - die Geschichte selbst wird aber in der richtigen ...

Fragezeichen über Fragezeichen:

Warum beginnt das Buch mit dem Epilog und dem letzten Kapitel?
Warum fängt Der Augensammler mit der letzten Seite an - die Geschichte selbst wird aber in der richtigen Abfolge erzählt?
Warum tötet der Augensammler?
Warum wird das Buch vom Spiegel so dermaßen hochgeprießen?
Warum wird die Geschichte nicht zu Ende erzählt?
Bis auf die letzte Frage finde ich hierfür keine Antworten. Warum das Ende teilweise offen bleibt, lässt sich wohl damit erklären, dass der Nachfolger die Kassen klingeln lassen soll.

Die Ansätze des Thrillers waren teilweise nicht einmal schlecht, auch kam zeitweise Spannung auf. Jedoch hat Fitzek sich immer mehr verrannt und driftete immer mehr ins Unlogische und Unsinnige ab. Gäääähn....

Veröffentlicht am 28.03.2019

Typisch Hera Lind

Der Überraschungsmann
0

Hera Lind verwendet für dieses Buch ihre üblichen Zutaten: "Braves Frauchen", das alles für Göttergatte und Familie tut, eine Schwiegermutter mit Haaren auf den Zähnen, natürlich spielen auch eine Opernsängerin ...

Hera Lind verwendet für dieses Buch ihre üblichen Zutaten: "Braves Frauchen", das alles für Göttergatte und Familie tut, eine Schwiegermutter mit Haaren auf den Zähnen, natürlich spielen auch eine Opernsängerin und ein Kreuzfahrtkapitän mit und die Familie lebt selbstverständlich in Salzburg.
Dass Volker seine Ehegattin hintergeht, belügt und betrügt ahnt man recht schnell. (das steht auch in der Buchbeschreibung)
Die endgültige Auflösung erfährt man erst etwa 100 Seiten vor Schluss. Ebenso wird dann die weitere Handlung recht schnell "abgearbeitet".
Der Inhalt ist leider nicht wie beschrieben und daher eher enttäuschend.