Profilbild von Tigerluna

Tigerluna

Lesejury Star
offline

Tigerluna ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Tigerluna über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.04.2021

Zuckersüße Liebe und actionreicher Spaß!

Liebe schmeckt wie Karamell
0

"Liebe schmeckt wie Karamell" ist ein Roman von Lene Hansen.

Lila Wolkenschön Schmidt verliert ihren Job und startet in der Großstadt in einem Bonbon-Laden, wo alles ganz anders kommt als erwartet.
Auch ...

"Liebe schmeckt wie Karamell" ist ein Roman von Lene Hansen.

Lila Wolkenschön Schmidt verliert ihren Job und startet in der Großstadt in einem Bonbon-Laden, wo alles ganz anders kommt als erwartet.
Auch Felix' Leben gerät aus den Fugen, er bekommt einen unerwarteten Anruf von seinem Bruder und verstrickt sich nicht nur in Kriminalitäten, sondern muss auch noch auf seine ihm bis dato unbekannten Neffen aufpassen.
Dass nun Lila und Felix auch noch aufeinander treffen, ist wohl ein Wink des Schicksals.

Das Cover sieht richtig romantisch aus. Die Rosatöne gefallen mir als Rosa-Liebhaberin richtig gut. Noch besser hätte es mir gefallen, wenn der Schriftzug in der Farbe von Karamell gewesen wäre.

Der Schreibstil von Lene Hansen ist super. Das Buch hat sich sehr flüssig lesen lassen. Auch die Perspektivwechsel haben Schwung in die Geschichte gebracht.

Die Charaktere waren einfach toll. Sie haben auf mich sehr authentisch gewirkt. Das hätten einfach DU und ICH sein können.

Die Story war ziemlich cool. Wer hier denkt einfach nur ein lahme Liebesgeschichte zu erleben, ist hier falsch. Die Story war so viel mehr! Teilweise dachte ich, ich hätte hier einen Krimi in der Hand. Spannung pur bis zur letzten Sekunde! Aber die Romantik ist auch definitiv nicht zu kurz gekommen. Einfach nur schön.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

Konnte meinen Ansprüchen leider nicht gerechnet werden

Die Erfindung von Alice im Wunderland
0

"Die Erfindung von Alice im Wunderland, wie alles begann" ist ein Buch von Peter Hunt.

Wie der Titel schon so schön sagt, nimmt uns der Autor auf eine Reise mit, in der er über die Entstehungsgeschichte ...

"Die Erfindung von Alice im Wunderland, wie alles begann" ist ein Buch von Peter Hunt.

Wie der Titel schon so schön sagt, nimmt uns der Autor auf eine Reise mit, in der er über die Entstehungsgeschichte zu "Alice" ausschweifend berichtet.

Das Cover gefällt mir recht gut, da es schon auf den Stil der ersten Illustrationen zu Alice im Wunderland hinweist.

Die Illustrationen und Fotografien im Buch haben mir sehr gut gefallen. Sie haben das gesamte Buch aufgewertet und aufgelockert.

Ich als großer Alice im Wunderland Fan habe mir hier sehr viel erhofft und wurde leider ein wenig enttäuscht. Ich denke es lang zum Teil an meinen zu hohen Erwartungen.

Der Schreibstil von Peter Hunt war leider ziemlich komplex und die Sätze sehr verschachtelt. Ich bin beim Lesen immer wieder ins Stocken geraten und ein angenehmer Lesefluss ist leider nicht zu stande kommen.

Sachlich gesehen, waren die Inhalte sehr interessant. Einiges war mir auch schon bekannt. Jedoch hatte ich beim Lesen immer mehr das Gefühl, dass vieles auch auf Spekulationen aufbaut. Das Buch war sehr theoretisch und auch ein wenig verwirrend.

Schade, ich hoffe jemand anderes hat daran mehr Freude als ich.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

Lavendeltraum

Lavendeltage in der Auberge de Lilly
0


"Lavendeltage in der Auberge de Lilly" ist ein Roman von Marion Stieglitz.
Hierbei handelt es sich um den zweiten Band rund um die Provence. Die beiden Teile können jedoch auch unabhängig voneinander ...


"Lavendeltage in der Auberge de Lilly" ist ein Roman von Marion Stieglitz.
Hierbei handelt es sich um den zweiten Band rund um die Provence. Die beiden Teile können jedoch auch unabhängig voneinander gelesen werden.

Während Helen vor einer wichtigen beruflichen Entscheidung steht, zieht Leo sie in die alte Klapperkiste für einen spontanen Urlaubstrip. Die Rechnung haben sie jedoch ohne den VW-Bulli gemacht. Dieser gibt seinen Geist auf und lässt die beiden in der Provence stranden. Sie landen in der "Auberge de Lilly" und in Helen kommen tiefvergrabene Lavendel-Träume ans Licht. Aber nicht nur das, auch die Gefühle spielen hier verrückt.

Das Cover sieht wunderschön aus. Ich habe sogar das Gefühl diesen zauberhaften Lavendel durch das Cover riechen zu können. Das ist definitiv ein einzigartiger Lavendeltraum.

Ich habe dieses Buch gerade zu verschlungen.
Der Schreibstil von Marion Stieglitz ist einfach wundervoll. Schon mit den ersten Paar Seiten habe ich mich in die Provence versetzt gefühlt - das war wie "wieder zu Hause ankommen".
Einfach herrlich!
Urlaub für die Seele.
Ich habe mich auch direkt wieder in die Auberge de Lilly verliebt. Wie gerne würde ich mir mal meinen Traum erfüllen: in die Provence verreisen und durch die Lavendelfelder streifen. Das gute Essen mit Lavendel...hach ich stelle es mir fabelhaft vor!

Und die Liebe zum Lavendel teile ich auch sehr ♥️
Die Charaktere sind wirklich toll und richtig authentisch. Ich habe total mit Helen und den anderen mitgefiebert. Was mir vorallem richtig gut gefallen hat ist, dass die Charaktere aus dem ersten Band diesem Buch unheimlich viel Liebe entgegengebracht haben. Sie haben es einfach rundum perfekt gemacht.

Die Story ist einfach super! Meine Lavendelliebe wurde hier voll und ganz erwidert.
Einfach herrlich dieses Buch.
Ich konnte auch garnicht aufhören zu lesen! Und musste vielleicht auch hier und da ein Tränchen verdrücken.
Für große Überraschungen und unerwartete Wendungen hat die liebe Marion Stieglitz auf jeden Fall gesorgt!

Danke für diese wundervollen Lesestunden und für die besonderen Rezepte im Buch!
Die Rezepte hören sich absolut köstlich an! Bisher habe ich Lavendel nur geschnuppert aber ich freue mich darauf Lavendel auch zu schmecken. Besonders wenn ich an den Käse denke, ..da läuft mir das Wasser im Mund zusammen- Lecker!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.04.2021

Einfach wunderschön!

Raya und der letzte Drache
0

"Raya und der letzte Drache" ist ein Hörbuch zum gleichnamigen Disney-Film. Hierbei handelt es sich um die ungekürzte Lesung, gelesen von Gabrielle Pietermann, die auch im Film die Synchronstimme von Namaari ...

"Raya und der letzte Drache" ist ein Hörbuch zum gleichnamigen Disney-Film. Hierbei handelt es sich um die ungekürzte Lesung, gelesen von Gabrielle Pietermann, die auch im Film die Synchronstimme von Namaari spricht.

In der fantastischen Welt Kumandra lebten einst die Menschen in Frieden mit den Drachen. Raya begibt sich hier auf ein hoffnungsvolles Abenteuer, um die Geschöpfe miteinander zu vereinen und ihre Welt zu retten.

Das Cover sieht richtig klasse aus! Man bekommt schon mal eine guten Einblick davon, wie man sich Raya beim Hören vorstellen kann.

Die Lesung von Gabrielle Pietermann hat mir ausgesprochen gut gefallen! Sie hat eine ganz besondere Stimme, der ich stundenlang zu hören könnte. Außerdem hat sie die verschiedenen Charaktere perfekt in Szene gesetzt und ihnen durch ihre Betonungen Leben & Individualität eingehaucht.

Die Charaktere sind wirklich liebenswert. Starke weibliche Protagonistinnen sind hier allemal vertreten. Es war mir eine einzige Freude, die Charaktere auf ihrer Reise zu begleiten und zu sehen, wie sie wachsen.

Die Story war von Anfang bis Ende einfach super cool! Eine ganz besondere Geschichte, die sich wirklich lohnt mehrfach anzuhören!
Wobei ich sagen muss, dass ich jetzt auch richtig Lust bekommen habe den Film dazu zu schauen.

Das ist auf jeden Fall eine ganz klare Weiterempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.04.2021

Ein MUSS in jedem Bücherregal!

Mops und Fidel suchen ihren Papa
0

"Mops und Fidel suchen ihren Papa" ist ein Kinderbuch von Anja Fröhlich mit Illustrationen von Betina Gotzen-Beck.

Die kleinen Wildschweine Mops und Fidel leben bei ihrer Mama. Ihren Papa hingegen haben ...

"Mops und Fidel suchen ihren Papa" ist ein Kinderbuch von Anja Fröhlich mit Illustrationen von Betina Gotzen-Beck.

Die kleinen Wildschweine Mops und Fidel leben bei ihrer Mama. Ihren Papa hingegen haben sie noch nie gesehen. Das würden sie aber gerne ändern. Doch wer ist ihr Papa?
Die Geschwister begeben sich auf die Suche und erleben ihr ganz persönliches Happy-End.

Die Story ist eine ganz besondere und gerade in der heutigen Zeit wichtiger den je. Ich finde sie wurde perfekt übermittelt. Das Wesentliche wurde auch für das Auge sichtbar. Und im Herzen hab ich es definitiv auch gespürt.

Das Cover sieht einfach schon zuckersüß aus.
Fröhliche und lebendige Farben verleihen diesem Buch ein richtiges Eyecatcher-Flair.
Es macht Lust auf den Frühling, die Natur, Wald und Wiesen und natürlich auf die Tiere.

Der Schreibstil von Anja Fröhlich ist super. Klare und kurze Sätze helfen dabei, dass der Inhalt verständlich bei den Kleinsten ankommt.
Für Sprechanlässe ist auf jeden Fall gesorgt.
Auch der Humor und andere Emotionen werden hier gut vertreten.

Besonders die Liebe zum Detail sieht und spürt man vorallem in den Illustrationen. Einfach nur WOW!
Wunderschön.

Ein ganz besonderes Kinderbuch, das großes Potential hat ein lebenslanger Buchbegleiter und Schatz zu werden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere