Profilbild von Tinka303

Tinka303

Lesejury Profi
offline

Tinka303 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Tinka303 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.06.2022

Die Suche nach der großen Liebe und die Stolpersteine auf dem Weg

Sommerglück in der Bretagne
0

Louisa steht an einem Scheideweg ihres Lebens: nachdem ihr Freund sie betrogen hat, zieht sie aus der gemeinsamen Wohnung aus und wieder bei den Eltern ein… Als sie ihr (Liebes-)Leben in Gedanken Revue ...

Louisa steht an einem Scheideweg ihres Lebens: nachdem ihr Freund sie betrogen hat, zieht sie aus der gemeinsamen Wohnung aus und wieder bei den Eltern ein… Als sie ihr (Liebes-)Leben in Gedanken Revue passieren lässt, erinnert sie sich an ihre große Liebe Mael, die sie in einem Urlaub in der Bretagne kennen gelernt hat, der sich jedoch leider nie wieder gemeldet hat…. Als ihre Mutter ihr gesteht, dass sie damals dafür gesorgt hat, dass Mael keinen Kontakt aufnimmt, ist sie überzeugt: Sie muss Mael finden und ihm die Wahrheit sagen…
So macht sie sich etwas überstürzt auf in die Bretagne und „stolpert“ dort angekommen als erstes über Yann, einen sympathischen, aber geheimnisvollen jungen Mann, der ihr unter die Arme greift. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach Mael, quer durch die wunderschöne Bretagne…

Ob Louisa am Ende ihre große Liebe findet, welches Geheimnis Yann verbirgt und ob Louisa ihr altes Leben loslassen und einen Neuanfang wagen kann, werde ich hier nicht erzählen…
Dennoch aber, dass es eine locker-flockige Geschichte über die Irrungen und Wirrungen der Liebe sowie den Charme der Bretagne darstellt, die ich sehr gerne (und oft sehr hungrig ) und sehr zügig gelesen habe…
Über eine Fortsetzung würde ich mich freuen!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 03.04.2022

Wer im Nebel tappt, …

Nebelopfer
1

Eine Leiche, die am „Galgenbaum“ hängt und um den Hals ein Schild trägt, das nahelegt, dass der Bauer Cord Johannsen damals nicht seine Frau und seine 2 Söhne kaltblütig erschossen hat, gibt Frida und ...

Eine Leiche, die am „Galgenbaum“ hängt und um den Hals ein Schild trägt, das nahelegt, dass der Bauer Cord Johannsen damals nicht seine Frau und seine 2 Söhne kaltblütig erschossen hat, gibt Frida und Haverkorn, der im damaligen Fall ermittelt hat, Rätsel auf… Und das, während Frida eigentlich mit der Genesung und der entsprechenden Laune von Torben ausreichend belastet ist und sie sich dann noch mit „dem Neuen“ Bootz, der auf geheimnisvollen Wegen von Wahler anberaumt wurde, schon beim ersten Aufeinandertreffen anlegt…
Noch heftiger wird es für sie, als Haverkorn nach Kiel abgezogen wird und der Neue nun Haverkorns Stelle einnimmt…
Plötzlich gibt es weitere Morde und eine Entführung, die alle unter Druck setzen… Was ist damals wirklich geschehen? Was weiß der jüngste Sohn des Bauern, der als einziger überlebt hat und was hat es mit blauen Stühlen auf sich? Kann der schwer an Krebs erkrankte Cord aus dem Gefängnis heraus noch rehabilitiert werden, bevor er stirbt? Und werden die Ermittler es schaffen, das Versteck des Entführten zu finden, bevor das Ultimatum abläuft?

Auch im neuesten Fall von Romy Fölck ist man nach dem ersten Zeilen direkt wieder auf der Elbmarsch bei Frida, Haverkorn und ihren Lieben angekommen und fiebert und rätselt mit, was das Zeug hält. Romy Fölck legt wieder gerne eine Finte nach der anderen und mit jeder Wendung werden neue Geheimnisse offensichtlich, bis man als Leser keinem mehr traut… Die Detailtreue und die Authentizität der Personen geben einem wie immer das Gefühl der Nähe zur Geschichte und den Protagonisten, so dass der Puls immer wieder gepusht und sich die Aufregung mehr als einmal in einem lauten Lacher auflöst…

Wieder mal ein durchweg gelungener Krimi von Romy Fölck und kaum hat man ihn aus der Hand gelegt, fragt man sich, was wohl als Nächstes kommt und wie es bei den Protagonisten weiter geht…

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 23.03.2021

Da steht ein Pferd auf dem Flur... ähm.... im Garten!

Und dann kam Juli
0

Und nun?
Plötzlich steht ein Pferd in Pauls Garten - Juli, wie es getauft wird, weil gerade Juli ist...

Paul ist davon gar nicht begeistert... seine Eltern und alle anderen umso mehr... was es für den ...

Und nun?
Plötzlich steht ein Pferd in Pauls Garten - Juli, wie es getauft wird, weil gerade Juli ist...

Paul ist davon gar nicht begeistert... seine Eltern und alle anderen umso mehr... was es für den 10-Jährigen nicht leichter macht... Denn er wollte einen Hund, doch kein Pferd, das ist doch was für Mädchen!

Und so denkt sich Paul so einiges aus, wie er Juli loswerden konnte... das verändert nicht nur seine Laune, sondern auch seine Umgebung... bis am Ende alles anders kommt, als geplant...

Ein wunderschönes Kinderbuch in jeglichem Sinne:
Toll illustriert mit einer lustigen, spannenden, aber auch lehrreichen Geschichte...

Für meinen 7-jährigen Erstklässler eine tolle Geschichte, die er zu großen Teilen alleine lesen konnte und herzhaft gelacht hat...
Aber auch für mich, die die kleinen langen Texte gelesen hat, ein lustiges Buch, das keine Langeweile aufkommen lässt und nicht, wie viele andere Kinderbücher, mit einer vorhersagbaren Geschichte daher kommt - na gut, sicher war, dass am Ende natürlich auch noch gut wird...

Ein empfehlenswertes Buch für Kinder, das auch Erwachsenen Spaß macht - nicht nur Pferdefreunden...

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.10.2020

Voller Emotionen - zwei getrennte Seelen finden wieder zueinander...

Amber Eyes - Mit dir für immer
0

Allie und Sam sind miteinander aufgewachsen, Allies Zwillingsbruder Paul als Bindeglied zwischen den beiden - und als Keil, als die beiden eine zarte Jugendromanze beginnen wollen...

Ein Jahrzehnt später ...

Allie und Sam sind miteinander aufgewachsen, Allies Zwillingsbruder Paul als Bindeglied zwischen den beiden - und als Keil, als die beiden eine zarte Jugendromanze beginnen wollen...

Ein Jahrzehnt später ist Paul tot, gestorben in einem langen, für alle kräftezehrenden Kampf gegen einen Hirntumor, begleitet und nun betrauert durch Allie, die sich ohne ihren Zwilling nur noch wie die Hälfte ihrer selbst fühlt.
Sam dagegen hat eine steile Karriere in einer Boyband hinter sich, in der er seine damaligen Freunde vernachlässigt hat - auch Paul, von dessen Tod er tragischerweise nichts mitbekommen hat...

Bis zu dem Moment, als er der Band den Rücken gekehrt hat und kurz vor dem Start seiner Solokarriere steht - und sich schrecklich einsam fühlt.

In dieser Stimmung erinnert er sich an Paul, seinen damals besten Freund - und muss über Allie erfahren, dass dieser gestorben ist...

Der Neustart zwischen den beiden einsamen Seelen gestaltet sich zunächst schwierig - bis beide merken, dass sich an ihrer Seelenverwandtschaft nichts geändert hat...

Die Romanze der beiden vom Leben gezeichneten beginnt - doch kann eine Beziehung gelingen zwischen einer ängstlichen Erzieherin und einem weltbekannten, gefeierten Superstar..?

Diese Liebesgeschichte voller Emotionen lebt von den authentisch gezeichneten Protagonisten, die den Leser tief in ihr Innerstes schauen lassen - immer im Wechsel, so dass die Geschichte von beiden Seiten beleuchtet wird. Wunderschön geschrieben wird hier eine tief emotionale Stimmung erzeugt, in der man mit beiden mitleidet und mithofft, dass es diese nach außen hin ungleiche Kombi schaffen wird...

Eine wunderschöne Love-Story, die einen mit allen Emotionen mitnimmt in eine Welt, in der wir Leser normalerweise (zum Glück?) nicht leben... Ob es am Ende realistisch ist? Egal! Hier taucht man ein und irgendwann am Ende (etwas überrascht ob des plötzlichen Endes) wieder auf und braucht erstmal eine Weile, wieder in die eigene Realität zurückzukommen...

Für Romantiker mit Hingabe zu tiefen Gefühlen ein absolutes Muss!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 02.10.2020

Ein rundum gelungenes Hörvergnügen...

Achtung, Übernachtung!
0

Hühnchen und Mats sind 8 Jahre alt und enttäuscht, als sie erfahren, dass sie von der Einladung zur Kostümparty , die ihre Eltern besuchen dürfen, ausgeschlossen sind... Sie schmieden jedoch einen Plan, ...

Hühnchen und Mats sind 8 Jahre alt und enttäuscht, als sie erfahren, dass sie von der Einladung zur Kostümparty , die ihre Eltern besuchen dürfen, ausgeschlossen sind... Sie schmieden jedoch einen Plan, wie sie ihren Babysittern entgehen und am Ende doch heimlich an der Kostümparty teilnehmen können - zum Glück, denn dort können sie wertvolle Hilfe leisten!

Die Geschichte glänzt durch eine authentische Handlung und einen wunderbaren Sprecher, der die verschiedenen Charaktere fantastisch unterschiedlich, aber immer gut zuhörbar vorliest.

Mein 7-Jähriger konnte gar nicht aufhören, der Geschichte zu folgen und musste sie in einem Rutsch durchhören. Gelegentliches Schmunzeln ob der realitätsnahen humorigen Momente als auch gespanntes Zuhören bei den Szenen, in denen es spannender zuging, gehörten zu seinem Hörerlebnis dazu - zu meinem aber genau so...

Die Geschichte ist sowohl für Kinder als auch Erwachsene angenehm zu hören, es gibt keine übersprudelnd albernen oder kindischen Szenen, sondern ist in sich stimmig.

Wer eine spannende Detektivgeschichte erwartet, könnte evtl enttäuscht werden, allzu spannende oder rätselhafte Momente kommen eher nicht vor. Das hat aber weder meinen Sohn noch mich gestört.

Für uns ein rundes Hörbuch mit einer schönen Geschichte und wunderbarem Sprecher.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil/Sprecher
  • Charaktere
  • Cover
  • Atmosphäre