Profilbild von Victorias_Bibliophilie

Victorias_Bibliophilie

Lesejury Profi
offline

Victorias_Bibliophilie ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Victorias_Bibliophilie über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.06.2022

Sehr lesenswert

Moving Mountains
0

𝙳𝚊𝚛𝚞𝚖 𝚐𝚎𝚑𝚝’𝚜:
Savannah Moore ist alles andere als mutig oder abenteuerlustig. Das stört sie so sehr, das sie beschließt was zu ändern. Dazu stellt sie eine Liste mit Dingen auf die sie erreichen oder sich ...

𝙳𝚊𝚛𝚞𝚖 𝚐𝚎𝚑𝚝’𝚜:
Savannah Moore ist alles andere als mutig oder abenteuerlustig. Das stört sie so sehr, das sie beschließt was zu ändern. Dazu stellt sie eine Liste mit Dingen auf die sie erreichen oder sich trauen möchte, zu denen ihr bisher jedoch der Mut gefehlt hat. Auf besagter Liste steht unter anderem folgender Punkt: Ein One Night Stand haben! Deswegen entschließt Savannah sich auf einer Dating Plattform anzumelden.

Kurz darauf lernt sie dort „Mad Dog“ kennen, und der soll ihr helfen den Punkt auf der Liste abzuhaken. Was sie nicht weiß, das er eigentlich der Bruder des Freundes ihrer besten Freundin ist, Maxx. Das neuste Mitglied ihrer Clique, der neu Junge in der Stadt.

𝙼𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚞𝚗𝚐:
Nachdem mir Band 2 & 3 der Reihe total gut gefallen haben (Band 1 war leider nicht so meins), musste ich unbedingt das 4. Buch lesen, und wurde zum Glück nicht enttäuscht. Zu Savannah konnte ich auf Anhieb eine Verbindung aufbauen, da ich sehr viel von mir in ihr gesehen habe. Sie liebt Bücher und ist gegenüber neuen Menschen etwas zurückhaltend. Sie hat viele Ängste, aber lässt es sich nicht nehmen sich ihnen in ihrem eigenen Tempo zu stellen. Ein so liebenswerter Charakter, man muss sie einfach mögen. Maxx ist hingegen aller Erwartungen ein Good Guy. Total verständnisvoll, einfühlsam und eine absolut treue Seele. Er hat auch sein Päckchen zu tragen, und was ich an ihm besonders mochte, ist das er für seine Fehler einsteht. Gleichzeitig bestraft er sich manchmal mehr als er verdient, was ihn noch liebenswürdiger macht.

Den Schreibstil fand ich auch hier wieder besonders angenehm zu lesen, und bin mittlerweile auch ein großer Fan des Erzählstil‘s der Autorin. Das Tempo der Geschichte war meines Erachtens sehr passend, und ich habe es sehr zu schätzen gewusst das es zum Ende hin nicht unnötig überdramatisiert wurde. Außerdem war es sehr schön wieder auf die anderen Charaktere aus den vorherigen Bänden zu treffen. Der Fokus lag hier wieder mehr auf Ella & Summer, wohingegen Lenny & Carla ein wenig in den Hintergrund gerückt wurden. Fand ich aber überhaupt nicht schlimm, denn sonst wäre es wahrscheinlich zu überfüllt gewesen.

𝙵𝚊𝚣𝚒𝚝:
Dieses Buch geht tiefer und thematisiert ein paar ernstere Themen. Dadurch gewinnen die Protagonisten & die Geschichte an Sympathie & Authentizität. Eine absolut gelungene Fortsetzung. Ich freue mich schon auf den nächsten Band.

𝟻/𝟻 ⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.06.2022

Happy End?

Die Achse meiner Welt
0

𝙳𝚊𝚛𝚞𝚖 𝚐𝚎𝚑𝚝’𝚜:
Die junge Rachel hat eine vielversprechende Zukunft vor sich. Sie beginnt bald ihr Traumstudium, ist total verliebt in ihren festen Freund & hat außerdem noch ihren Besten Freund Jimmy an ...

𝙳𝚊𝚛𝚞𝚖 𝚐𝚎𝚑𝚝’𝚜:
Die junge Rachel hat eine vielversprechende Zukunft vor sich. Sie beginnt bald ihr Traumstudium, ist total verliebt in ihren festen Freund & hat außerdem noch ihren Besten Freund Jimmy an ihrer Seite. Doch ihr Leben wird plötzlich durch einen schrecklichen Unfall komplett auf den Kopf gestellt. Sie trennt sich danach von ihrem Freund, Jimmy stirbt & sie bleibt mit entstelltem Gesicht & trauerndem Herzen zurück. 5 Jahre später schlägt das Leben wieder einmal hart zu, doch als sie danach wieder aufwacht ist nichts mehr so wie es mal war. Ihr Vater ist nicht sterbenskrank, ihr Exfreund ist auf einmal ihr Verlobter, und Jimmy ist gar nicht Tod.

𝙼𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚞𝚗𝚐:
Das ist das erste Buch der Autorin das ich gelesen habe. Es fängt erstmal sehr dramatisch an, doch kurze Zeit später soll alles was wir bis dahin gelesen haben bloß Einbildung gewesen sein. Genau wie Rachel war ich total verwirrt, und habe mich gefragt was denn nun wahr ist und was nicht. Das traurige Leben voller Leid & Schmerz oder die scheinbar perfekte Realität? Zusammen mit Rachel machen wir uns auf den Weg um das herauszufinden…

Mehr möchte ich zu der Geschichte an sich auch gar nicht sagen, um nicht zu Spoilern oder irgendwelche möglichen Überraschungen zu verderben. Mir persönlich hat die Geschichte gut gefallen, und die Autorin hat es geschafft mich hinters Licht zu führen. Einerseits fand ich es wirklich toll, aber gleichzeitig wollte ich es am Ende einfach nur gegen die Wand klatschen. Diejenigen die es gelesen haben, werden mich an dieser Stelle vielleicht ein wenig verstehen.

Die Protagonisten mochte ich allesamt sehr gerne, allen voran Jimmy. Er ist total liebenswert & sympathisch. Mit Rachel habe ich total mitgefühlt, und war so froh als es doch nicht mehr so schlimm in ihrem Leben aussah.

Den Erzählstil der Autorin mochte ich sehr gerne. Das Buch hat sich wirklich sehr flüssig lesen lassen, und sie hat die Emotionen gut rüber gebracht. Wird definitiv nicht mein letztes Buch von ihr gewesen sein.

𝙵𝚊𝚣𝚒𝚝:
Eine traurig schöne Geschichte mit einigen Überraschungen. Für alle die es ein wenig dramatischer mögen, perfekt. Ob das Buch ein Happy End haben wird müsst ihr selbst lesen, aber lasst euch gesagt sein das es euch in jedem Fall nicht kalt lassen wird.

𝟺/𝟻 ⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.06.2022

Wie es Lou erging

Auf diese Art zusammen
0

𝙳𝚊𝚛𝚞𝚖 𝚐𝚎𝚑𝚝’𝚜:
Louisa Clark möchte eigentlich nur kurz ihre Eltern in England besuchen, und bei der Gelegenheit neue Ware für ihren Laden einkaufen, als plötzlich die ganze Welt still steht. Der Grund: ...

𝙳𝚊𝚛𝚞𝚖 𝚐𝚎𝚑𝚝’𝚜:
Louisa Clark möchte eigentlich nur kurz ihre Eltern in England besuchen, und bei der Gelegenheit neue Ware für ihren Laden einkaufen, als plötzlich die ganze Welt still steht. Der Grund: Eine weltweite Pandemie! Der Plan, schnell zu Sam nach New York zurückzukehren, fällt aufgrund des Lockdowns erstmal ins Wasser.

𝙼𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚞𝚗𝚐:
Die liebenswerte Lou kennen wir ja schon aus dem großartigen Buch „Ein ganzes halbes Jahr“. Vielen wird der Film bestimmt bekannt sein. Wie es danach mit ihr weitergeht erfahren wir in den Folgebänden „Ein ganz neues Leben“ & „Mein Herz in zwei Welten“. Und wie es Lou am Anfang der Corona Pandemie erging, lesen wir in dieser Kurzgeschichte.

Als ich anfing die Geschichte zu lesen, war es ein wenig eigenartig. Hauptsächlich geht es ja um die erste Welle der Pandemie, und davon zu lesen hat viele Erinnerungen hervorgerufen. Ich hatte mit vorher den Klappentext nicht durch gelesen, weshalb es mich dann tatsächlich kalt erwischt hat. Die Autorin hat die Gefühle der Menschen am Anfang der Pandemie wirklich sehr gut beschrieben. Die plötzliche Angst, die Distanz zwischen den Menschen, das Gefühl im falschen Film Film zu sein, fernab jeder Realität. Das Loch in das wir nacheinander alle gefallen sind, aber gleichzeitig auch die Kraft mit der wir wieder aufgestanden sind.

Es war interessant das ganze aus Lou‘s Sicht zu erleben. Sie ist wirklich ein sehr besonders liebenswerter Charakter, der so viel Freude verbreitet. In ihrem Elternhaus hab ich mich total wohl gefühlt, und es gab eigentlich immer was zu lachen.

𝙵𝚊𝚣𝚒𝚝:
Eine kurzweilige, aber schöne Geschichte mit ganz viel Clark-Charme. Mir hat es total Spaß gemacht wieder ein bisschen Zeit mit Lou zu verbringen, und kann es nur empfehlen. Außerdem ist das eBook kostenlos, für diejenigen die es noch lesen möchten.

𝟺/𝟻 ⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.06.2022

Einfach zum träumen schön

Love Letter From the Girls Who Feel Everything - Gedichte & Gedanken
0

Ich bin ein großer Fan von Brittainy C. Cherry, weshalb ich auch ihren Gedichtband unbedingt lesen musste. Wie man es von der Autorin gewohnt ist, spricht sie von großen Gefühlen. Sowohl die englischen, ...

Ich bin ein großer Fan von Brittainy C. Cherry, weshalb ich auch ihren Gedichtband unbedingt lesen musste. Wie man es von der Autorin gewohnt ist, spricht sie von großen Gefühlen. Sowohl die englischen, als auch die übersetzten Gedichte fand ich wirklich schön.

Die Worte sind toll gewählt, und beim lesen wurden oft Erinnerungen oder alte Gefühle wieder geweckt. Habe es in einem Rutsch gelesen, weil ich einfach nicht aufhören konnte. Außerdem sind die Illustrationen wirklich hübsch, und das Buch an sich in einem absolut praktischen Format. Absolute Empfehlung!

𝟻/𝟻 ⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.06.2022

Süß & interessant

Schau, wie lieb die Tiere kuscheln
0

Schau wie lieb die Tiere kuscheln ist ein Pappbilderbuch von Katja Reider mit wunderschönen Illustrationen von Frauke Weldin. Vor dem schlafengehen (oder zu jeder anderen Tageszeit) können Kinder im Alter ...

Schau wie lieb die Tiere kuscheln ist ein Pappbilderbuch von Katja Reider mit wunderschönen Illustrationen von Frauke Weldin. Vor dem schlafengehen (oder zu jeder anderen Tageszeit) können Kinder im Alter von 2-4 Jahren auf jeweils einer Doppelseite erkunden wie liebevoll Tiere miteinander umgehen. So lernen sie, das nicht nur wir Menschen Zärtlichkeiten austauschen und brauchen.

Schwanenpaare bleiben ein Leben lang zusammen, Elefanten begrüßen sich mit einem Rüsselkuss & Papa Pinguin wärmt sein Kind mit seinem Bauch bis Mama Pinguin mit einem Fisch zurückkehrt. Jedes Tier zeigt seine Zuneigung auf eine andere Weise, doch alle haben sie eines gemeinsam: Gekuschelt wird mit den Liebsten immer.

Ein sehr süßes Kinderbuch das wirklich hübsch gestaltet wurde, und gleichzeitig ein paar sehr interessante Fakten beinhaltet die man auch als erwachsener vielleicht nicht kennt.

𝟻/𝟻 ⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere