Profilbild von Vivi-En

Vivi-En

Lesejury Star
online

Vivi-En ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Vivi-En über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.06.2022

Informatives Buch über People Pleasing

Selbst.Zufrieden
0

"Selbst.Zufrieden" ist ein Buch voller Fallbeispiele über People Pleasing. Das Buch habe ich deswegen unbedingt lesen wollen, weil ich mich oft selbst zurücknehme bzw viel zum Wohle anderer.
Dieses Buch ...

"Selbst.Zufrieden" ist ein Buch voller Fallbeispiele über People Pleasing. Das Buch habe ich deswegen unbedingt lesen wollen, weil ich mich oft selbst zurücknehme bzw viel zum Wohle anderer.
Dieses Buch zeigt ungeschönt, in welchen Situationen People Pleasing auftreten kann und lässt einen mehr als einmal schlucken und nachdenken. Die Autorin erzählt uns in den Fallbeispielen viel über die Situation ihrer Klienten und was für einem Typ des Pleasings angehören. Das fand ich einerseits sehr spannend, andererseits hätte ich mir noch ein paar Tipps gewünscht, wo und wie ich am besten anfangen kann. In den einzelnen Beispielen gibt die Autorin dem Lesenden Fragen mit auf den Weg, die vielleicht nicht so leicht zu beantworten sind, aber das ist auch okay so. Denn das ist ja zu bearbeiten. Einige Kapitel haben mich nicht großartig betroffen, sodass ich daraus nicht allzu viel mitnehmen konnte, aus anderen Kapiteln aber umso mehr.
Ich für mich kann sagen, dass ich das bestimmt noch häufiger aufschlagen werde, um Passagen erneut zu lesen und die Fragen durchzuarbeiten und vielleicht mich selbst wichtig genug zu nehmen und ein "Ich auch" daraus zu machen.
Gerade das macht es für mich schwer, dieses Buch in einer Sternebewertung zusammenzufassen.

Insgesamt ein super informatives Buch, dass in jedem Fall triggern kann und daher vielleicht mit Unterstützung gelesen werden sollte!

  • Einzelne Kategorien
  • Thema
  • Umsetzung
  • Cover
Veröffentlicht am 12.12.2021

Olivia und Dax haben sich Schritt für Schritt gemeinsam in mein Herz getanzt!

Step into my Heart
0

Step into my Heart begleitet Olivia auf ihrem Weg, die man schon im ersten Teil kennenlernt.
Olivia ist der fröhliche Wirbelwind des Cafés und der Tanzschule- dem Move District. Ihr größter Traum ist es, ...

Step into my Heart begleitet Olivia auf ihrem Weg, die man schon im ersten Teil kennenlernt.
Olivia ist der fröhliche Wirbelwind des Cafés und der Tanzschule- dem Move District. Ihr größter Traum ist es, als Tänzerin groß rauszukommen und bei Shows sowie in Filmen zu tanzen, auch wenn ihr Eltern lieber ein Jurastudium gehabt hätten. Um das zu erreichen geht zu regelmäßig zu Auditions!
Bei einer Audition allerdings sehen ihre Erfolgsaussichten gar nicht mehr so rosig aus, denn Dax- genau der Dax von früher!- ist der Choreograf! Dax hatte einen Unfall, der ihm den Job eines professionellen Tänzers nicht mehr möglich macht. Das einzige, was ihm bleibt ist das Choreografieren. Er ist immer noch verbittert darüber und lässt es seine alte Clique aus dem Move District auch spüren.
Wider allen Erwartungen bekommt Olivia den Job! Es könnte ihr Durchbruch werden, wäre da nicht die angespannte Situation mit Dax während des Trainings und die Schmetterlinge und die Stimmung innerhalb der Clique...

Mit dem ersten Band habe ich mich schon ins Move District und in die Charaktere verliebt! Das Setting ist wieder wunderschön! Dieses Mal spielt die Geschichte immer noch im Move District, beleuchtet aber andere "Jobs" der Tanzszene, in diesem Fall den professionellen Tänzer und den Choreografen. Diese Einblicke fand ich total spannend!
Olivia mochte ich ja schon im ersten Band, was sich auch nicht geändert hat! Sie hat so eine positive und mitreißende Ausstrahlung, dass sie wirklich auf die Bühne oder vor den Kurs gehört, um zu unterrichten. Bei ihr würde ich definitiv eine Class buchen^^ Das Leben als Tänzerin in New York ist kein Zuckerschlecken, was sie aber nicht von ihrem Traum abbringt. Ihre Familie ist ihr keine Unterstützung, sondern eine Last- halten sie doch das Tanzen nur für ein Hobby und nicht für einen Beruf. Es ist nicht standesgemäß für eine Familie voller Juristen und Bänker. Olivia hätte ich gerne so oft gedrückt!
Zum Glück haben das Jade und die anderen aus der Clique gemacht! Sie unterstützen sich gegenseitig wirklich toll und sind füreinander da. Etwas, dass sie auch für Dax getan hätten, hätte dieser das gewollt.
Dax tauchte im ersten Band schon auf und das nicht im positiven Sinn. Er war ein ganz schöner Armleuchter! Er hat einiges durchgestanden und seinen Traum begraben. Er hat Freunde verloren, nicht ohne daran beteiligt zu sein, aber ihn schmerzt es trotzdem sehr. Das versteckt er hinter einer harten und teils unsympathischen Fassade. Als Olivia ihm dann so einiges vor den Latz knallt, bringt ihn das dazu zu reflektieren.
Zusammen sind die beiden für mich schön zu beobachten! Sie bringt ihn dazu weicher zu werden und wieder an das frühere Leben anzuknüpfen.

Generell zeigen die beiden, dass nicht jeder immer nur fröhlich ist und dass es extrem langweilig wäre, wenn dem so ist. Jede Mensch ist es wert, für ihn zu kämpfen und hinter die Fassade zu schauen, denn wer weiß? Vielleicht verpasst man einen richtig tollen Menschen? Ecken und Kanten prägen uns und machen uns zu einem Menschen mit Charakter. Olivia und Dax zelebrieren das!

Insgesamt eine fette Leseempfehlung meinerseits! Eine Highlightreihe für mich dieses Jahr!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.12.2021

So vielschichtig, wie man es nicht unbedingt erwartet!

Still With You
1

In "Still with you" geht es um Lara, die seit ihrer Kindheit mit ihrer Zwillingsschwester im Zirkuskurs ist. Die beiden treten zusammen im Luftring auf. Als es dann zum letzten Schuljahr und an die Aufnahmen ...

In "Still with you" geht es um Lara, die seit ihrer Kindheit mit ihrer Zwillingsschwester im Zirkuskurs ist. Die beiden treten zusammen im Luftring auf. Als es dann zum letzten Schuljahr und an die Aufnahmen an Unis geht, entscheidet sich Laras Schwester Amelia dazu, mit dem Hobby aufzuhören und sich neuen Dingen zuzuwenden. Für Lara ist das nicht einfach zu akzeptieren. Allerdings muss sie, um an der Circadio, einer prestigeträchtigen Zirkusschule aufgenommen zu werden, eine perfekte Performance hinlegen- mit Partner, denn ohne traut sie sich nicht. Infrage kommt da nur ihr Klassenkamerad Casey, der früher ebenfalls im Zirkuskurs war und ihr Herz heute schneller schlagen lässt...

Die Zusammenfassung lässt vielleicht auf eine vorhersehbare Handlung schließen, dennoch versteckt sich so viel mehr in diesem Buch! Ganz zentral dabei ist das Thema Zwangsstörung. Als Leser bekommt man einen sehr guten Einblick, wie sich eine solche Störung zeigen kann und auch, was sie genau bedeutet. Erschreckend, berührend und interessant zugleich. Zusätzlich nimmt das Thema Bodyshaming und ganz speziell Fatshaming einen großen Teil ein, denn Lara wird als dick beschrieben, die damit aus unterschiedlichen Richtungen Erfahrungen sammeln muss. So viele sind von Bodyshaming betroffen, geht es doch heute um Perfektion.
Morgane Moncomble schafft es, ein großes Feuerwerk an Themen und Gefühlen unterzubringen, ohne dass es überladen oder konstruiert wirkt.
Einen großen Anteil daran haben die Charaktere, Lara, die sich in keiner guten psychischen Verfassung befindet, sich sehr unter Druck setzt überall die Beste zu sein und das dann auch offen zeigt. Damit eckt sich manchmal an, wird aber auch bewundert. Sie hat noch nicht gelernt, auch alleine eine vollständige Person zu sein, die sich auf sich verlassen kann. Amelia, die versucht ihren eigenen Weg zu gehen und als gewisser Puffer zwischen Lara und ihrer gemeinsamen Mutter fungiert, die aber dennoch aufmerksam ist und versucht Lara beizustehen.
Casey, der eigentlich nicht das Familiengeschäft übernehmen möchte und einfach mal ein normaler Teenager sein möchte- sich spontan mit Freunden treffen, der sich doch zu der Performance mit Lara überzeugen lässt und sehr erwachsen mit vielen Situationen umgeht, der aber auch sein Päckchen mit sich herumträgt.
Diese drei zeigen, wie wichtig Leidenschaft für ihr Hobby, Kommunikation, Familienbande, Freundschaft und Liebe, aber auch Akzeptanz und Verständnis sowie Pausen sind. Das Buch spielt mit der Erwartungshaltung und den Träumen der Eltern in Bezug auf ihre Kinder. Zeigt, wie es vielleicht viel mehr Jugendlichen geht, als wir vermuten.

Insgesamt hat mich das Buch tief berührt, manchmal schockiert, grinsen lassen aber auch sehr emotional werden lassen. Das Thema Zirkus und Akrobatik fand ich dabei so spannend, denn es ist nicht oft in Büchern vertreten.
An mancher Stelle war mir die Auflösung zu simpel, bzw. zu schnell und einfach gelöst, gewisse Verhaltensweisen legen sich nicht so leicht ab, wenn sie für Jahre praktiziert wurden, aber das ist auch meine einzige Kritik des Ganzen. Denn das Buch ist eine Gewalt für sich, die sich mit jeder Seite mehr und mehr entfaltet und durch den flüssigen Schreibstil eine richtige Sogwirkung entwickelt.

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der bereit ist, über gewisse Themen zu lesen, daher ist es ratsam die Triggerwarnung auch wirklich zu lesen!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 08.12.2021

Unkonventionelle Office Romanze mit Tiefgang!

Late Night
1

Louisa ist der Kopf hinter der App Micronounce, die Menschen mit einer Autismus Spektrum Störung das Kommunizieren erleichtert. Um die App groß zu machen geht sie zu Unter Haien, einer Sendung, in der ...

Louisa ist der Kopf hinter der App Micronounce, die Menschen mit einer Autismus Spektrum Störung das Kommunizieren erleichtert. Um die App groß zu machen geht sie zu Unter Haien, einer Sendung, in der Gründer ihre Idee Investoren vorstellen und diese einen Deal anbieten.
Als Louisa mit einem Deal und einer Mentorenschaft durch Ruben Stephanski, einem jungen schwerreichen Unternehmer, nach Hause geht, scheint sie es geschafft zu haben. Sie zieht mit ihrem Büro in das Gründerzentrum von Ruben und arbeitet ohne Unterlass. Allerdings sind sich Louisa und Ruben nicht ganz unsympathisch, auch wenn sie sich das nicht unbedingt zugestehen wollen. Ist denn überhaupt Platz und Zeit für die Liebe?

Vorweg: Große Liebe für Nora Wellings Schreibstil! Ich habe ihn schon liebgewonnen und mit diesem Buch nur noch mehr! Jedes Wort wirkt so perfekt platziert, die Umgebung so gut beschrieben, dass ich das Gefühl hatte genau da zu stehen. Das Buch belehrt nicht, es zeigt einem eine andere Welt, einen anderen Blick auf ein Thema.

Nun zu den Charakteren: Ich habe sowohl die Protagonisten als auch die Nebencharaktere so liebgewonnen, ganz besonders Louisas Schwester, die selbst eine Autismus Spektrum Störung hat und einfach ehrlich und gerade heraus ist. Sarkasmus kann sie nicht verstehen.
Das macht die eine oder andere Szene amüsant und absolut herzerwärmend. Louisa wächst in ihre Rolle als Gründerin toll rein und zeigt, dass Schubladendenken leider viel zu häufig geschieht und eine hübsche Frau eben nicht nur das ist-eine hübsche Frau und keine ernstzunehmende Geschäftspartnerin. Ruben ist ein totaler Workaholic, den ich nur zu gerne in den Feierabend geschickt hätte^^
In dieser Office Romanze sind die Parts relativ gleichwertig, auf der einen Seite Ruben Stephanski, der reiche Chef, der rund um die Uhr arbeitet, der seit seiner Kindheit auf Erfolg getrimmt ist und an sich nicht weniger Ansprüche als Erfolg hat. Und auf der anderen Seite Louisa, die aus persönlichen Gründen eine App entwickelt, um Menschen zu helfen. Auch da lässt sie sich nicht die Butter vom Brot nehmen und arbeitet hart für ihren Traum. Wenn sie etwas möchte, dann bleibt sie am Ball.
Die beiden sind unterschiedlich und sich doch ähnlich. Es war so schön zu beobachten, wie sie Ruben eingeladen hat ihre Welt kennenzulernen, die mit viel weniger Geld und Reichtum gefüllt ist und zu sehen, wie sie mit seiner Unterstützung über sich hinaus gewachsen ist.
Ein ganz zentraler Punkt in diesem Buch ist die mentale Gesundheit Rubens. Dieses Buch beleuchtet ein Thema, dass nicht allzu oft Gehör findet, oft sind die Chefs eben als solche stark und mit sich im Reinen. Das es aber auch anders aussehen kann ist so wichtig!
Das Thema mentale Gesundheit wird immer mehr enttabuisiert, was ich nur unterstützen kann.

Insgesamt hat mich das Buch absolut überzeugt durch seine ernste Seite, aber auch durch seine Einblicke in die Geschäftswelt und hinter die Kulissen einer Fernsehproduktion sowie durch Einblicke in das Gründertum und ein solches "Denkzentrum". Es gab so viel spannendes zu entdecken, dass ich mich freuen würde, die eine oder andere Idee auch in echt zu haben! Ein Buch, welches eben nicht mit den typischen Cliches arbeitet und dadurch umso überraschender ist!

Ich kann es Leser:innen empfehlen, die nicht typische Office Romanzen suchen mit nicht typischen Themen und Hintergründen. Für Fans der Autorin ist die neue Reihe ein echtes Schmankerl!

Anschließend möchte ich mich noch bei Nora Welling für die Autorenbegleitung bedanken! Es ist immer wieder etwas besonderes, weitere Informationen zu der Geschichte zu erhalten.
Ebenso möchte ich mich bei der Lesejury und dem Lübbe Verlag für diese Leserunde bedanken!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 06.12.2021

Step Up meets Kaffeebar- Suchtfaktor!

Dance into my World
0

Dance into my World ist der Beginn einer Trilogie rund um eine Tanzschule, dem Move District in New York.

Im ersten Teil möchte Jade in New York einen Neuanfang wagen. Sie lässt die Heimat und die Vergangenheit ...

Dance into my World ist der Beginn einer Trilogie rund um eine Tanzschule, dem Move District in New York.

Im ersten Teil möchte Jade in New York einen Neuanfang wagen. Sie lässt die Heimat und die Vergangenheit zurück, um Modedesign zu studieren. Dazu fangt sie in einem Café an, in dem sie Olivia kennenlernt. Zunächst fällt es Jade sehr schwer, sich auf Olivias Freundschaft einzulassen, doch mit der Zeit besucht sie Olivia in der Tanzschule und fängt schnell selbst an zu tanzen. Dabei lernt sie Olivias Clique kennen inklusive Austin. Austin wird schnell klar, dass er mehr für Jade empfindet. Kann und will sie das zulassen?

Die Tanzschule als Setting hat mich ja schon verzaubert und das Ganze in New York ist natürlich nochmal besser! Jade war mir von Anfang an sehr sympathisch, sie versucht ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen, was ihr gar nicht so leicht fällt. Sie ist sehr mitgenommen und kann erstmal Niemandem mehr vertrauen. Auch Olivia nicht, die ein absoluter Sonnenschein ist und eigentlich jeden mit ihrer guten Laune ansteckt. Nur langsam fasst sie Mut- was für mich total schön war zu sehen. Auch der Besuch in der Tanzschule- im Move District- war ein Highlight. Die Atmosphäre ist unheimlich gemütlich, jeder kann in seinem Tempo lernen, bekommt Unterstützung und ein gutes Gefühl. Ich würde selbst unheimlich gerne im Move District tanzen^^
Auch Olivias Clique ist super nett und nimmt Jade schnell in ihrer Mitte auf. Austin als Love Interest ist toll gewählt- er ist ein echter Bookboyfriend! Er ist sympathisch, lieb, zuvorkommend, respektvoll und humorvoll, aber auch stur. Die Romanze der beiden ist langsam, aber passend, mit etwas Drama und ernster Note- mit einem Wort zuckersüß!

Ich habe die Geschichte super gerne gelesen, auch wenn mir die Auflösung etwas schnell und unkompliziert vonstatten ging. Nichtsdestotrotz hat mich die Atmosphäre absolut verzaubert, sodass ich gerne zurückkehre ins Move District für die weiteren Teile!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere