Profilbild von Vivian

Vivian

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Vivian ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Vivian über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.11.2019

Der feste Glaube an die Liebe

Suddenly Forbidden
0

《Weil der Mond ohne die Sterne ganz alleine gegen die Dunkelheit ankämpfen muss.》
Daisy und Quinn waren schon von Kindesbeinen an unzertrennlich. Sie sind zusammen aufgewachsen, ware beste Freunde, standen ...

《Weil der Mond ohne die Sterne ganz alleine gegen die Dunkelheit ankämpfen muss.》
Daisy und Quinn waren schon von Kindesbeinen an unzertrennlich. Sie sind zusammen aufgewachsen, ware beste Freunde, standen füreinander ein und wurden schließlich ein Paar. Als Teenies stand für sie fest, dass sie ihr Leben miteinander verbringen werden. Leider hat das Schicksal beschlossen sie zu trennen. Doch an ihrem Plan, später gemeinsam genau ein bestimmtes College zu besuchen hält Daisy fest. Fast hätte sie geglaubt, Quinn dort nicht zu finden, doch mit ihrer ehemals besten Freundin an seiner Seite hätte sie wohl kaum gerechnet. Zum Glück hat sie in ihrer Mitbewohnerin eine gute Freundin gefunden, die ihr mit Rat und Tat zur Seite steht.
" Wahrscheinlich sollte jetzt der Part kommen, in dem ich euch erzähle, wie ein anderer toller Typ auftaucht und die Scherben meines Lebens aufsammelt und wieder zusammensetzt. Einer, der mich wieder zum Lachen bringt."
Daisy erscheint wie ein naives, träumerisches junges Mädchen. Sie ist stur und hat sich felsenfest auf das einstige Versprechen verlassen. Dass sie nun einfach ersetzt wurde, verletzt sie sehr. Sie versucht Quinn aus dem Weg zu gehen, aber die Gefühle für ihn kann sie nicht los lassen.
Quinn ist ein sportlicher Typ, der sich selbst davon zu überzeugen versucht, dass er Daisy hinter sich gelassen und rundum glücklich mit Alexis ist. Doch der aufmerksame Beobachter weiß, dass er damit nicht sonderlich erfolgreich ist. Auch ihn hat das Wiedersehen mit Daisy schwer getroffen. Jede Begehnung zwischen den beiden stürzt sie und auch den Leser in einen emotionalen Zwiespalt.
Anfangs wird die Geschichte abwechselnd in der Vergangenheit und in der Gegenwart erzählt. Außerdem erfahren wir sowohl Quinns als auch Daisys Gedanken und Gefühle, da beide zu Wort kommen.
Die Story ist randvoll mit jeglichen Emotionen, großen Schuldgefühlen und ganz viel Herzblut.

Veröffentlicht am 25.11.2019

Heiß!

Lotus House - Heiße Leidenschaft
0

Da es sich bei Lotus House - Heiße Leidenschaft um Band Sieben der Yoga-Reihe handelt, sind mir inzwischen die Örtlichkeiten und Charaktere sehr vertraut. Alle sechs Pärchen sind jeweils unabhängig voneinander ...

Da es sich bei Lotus House - Heiße Leidenschaft um Band Sieben der Yoga-Reihe handelt, sind mir inzwischen die Örtlichkeiten und Charaktere sehr vertraut. Alle sechs Pärchen sind jeweils unabhängig voneinander mit dem Yoga Studio verbunden. Jedes Paar hat sich im Verlauf der Reihe weiter entwickelt und es war mir jedes Mal eine Freude in einem neuen Buch auf alte Bekannte zu treffen.
Besonders die Yoga-Übungen, Chakra-Infos etc. als Einstieg in jedes Kapitel in jedem Buch habe ich sehr gemocht!
Nun ist leider der Hauptschauplatz der Buchreihe, das Yoga Studio, bedroht. Es dreht sich in dieser Geschichte um Luna, die Tochter von Jewel, die anstelle ihrer Mutter das Yoga-Erbe antritt. Doch schon soll es ihr wieder entrissen werden. Geschäftsmann Grant möchte alle Gebäude der Straße niederreißen.
Luna ist eine junge, in sich ruhende Frau die unbedingt um das Studio kämpfen möchte. Sie lebt für Yoga und für die Gemeinschaft, die sich rund um das Lotus House gebildet hat. Grant ist ein von sich selbst eingenommer, nahezu arroganter Junggeselle, der felsenfest davon überzeugt ist Luna für sich zu gewinnen. Er schiebt gerne den eiskalten CEO vor, wenn es ihm zu privat wird oder seine konfliktbeladene Familie thematisiert wird.
Doch Luna und Grant stellen fest, dass sie am besten gemeinsam alle Schwierigkeiten bewältigen können. Und auch wenn ihre Beziehung noch relativ frisch ist, spüren die beiden eine so tiefe und selbstverständliche Verbindung, dass keiner von ihnen dagegen ankämpfen kann.
Das Buch habe ich flüssig an einem Abend gelesen. Wie bereits alle Vorgänger, hat mir diese Geschichte auch sehr gut gefallen.
Es hat reichlich Humor zu bieten, etwas Drama und reichlich heiße Liebesszenen.

Veröffentlicht am 25.11.2019

Neues vom König der Thrillerautoren

Das Geschenk
0

Der neue Thriller von Fitzek ist so wunderschön und liebevoll als Geschenk verpackt. Ich hatte das Glück meinen Lieblingsautoren auf der Frankfurter Buchmesse treffen zu können und habe dort bereits die ...

Der neue Thriller von Fitzek ist so wunderschön und liebevoll als Geschenk verpackt. Ich hatte das Glück meinen Lieblingsautoren auf der Frankfurter Buchmesse treffen zu können und habe dort bereits die Leseprobe von 《Das Geschenk》 erhalten. Selbstverständlich konnte ich mich dann nicht mehr lange zusammen reißen und musste diesem Schatz ein zu Hause geben.
Sebastian Fitzek ist zweifellos der König unter den Psycho-Thriller-Autoren. Wenn man bei ihm eine geradlinige, sterile Handlung erwartet die am Ende nur mit der Bekanntgabe des Killers aufgelöst wird, wird man eines besseren belehrt. Er ist in der Lage seine Handlung auf so vielen Ebenen zu erzählen, dass man immer wieder durcheinander gerät und sich beim besten Willen keine Lösung zu recht legen kann. Und wenn doch, irrt man damit meistens völlig. Doch eben genau die wechselnden Perspektiven und die Zeitsprünge machen seine und vor allem auch diese Geschichte von Anfang bis Ende unfassbar spannend.
Mit viel Liebe zum Detail und reichlich Geheimnissen und Rätseln bleibt man non stop in Alarmbereitschaft. Bereits der Klappentext von das Geschenk gibt einen Hinweis darauf, was für ein Meisterwerk man hier in der Hand hält:
< Milan Berg steht an einer Ampel, als ein Wagen neben ihm hält. Auf dem Rücksitz ein völlig verängstigtes Mädchen. Verzweifelt presst sie einen Zettel gegen die Scheibe. Ein Hilferuf? Milan kann es nicht lesen - denn er ist Analphabet! Einer von über sechs Millionen in Deutschland. Doch er spürt: Das Mädchen ist in tödlicher Gefahr.>
Milan hat eine weite Reise vor sich und kann dabei nicht jedem vertrauen. Doch als Analphabet kann er dieses Rätsel auch kaum alleine bewältigen. Die Charaktere die nach und nach auftreten bringen jeweils noch ihre eigenen Hinweise mit sich und spätestens dann drehen sich die Räder im Kopf und versuchen ein schlüssiges Gesamtbild zusammen zu puzzeln. Steht Milan mit dem Mädchen in Verbindung? Ist es wirklich in Gefahr? Welche Geheimnisse wird er aufdecken?
Als ich das Buch am Ende zugeschlagen habe war ich wieder einmal tief beeindruckt vom Schreibtalent. Es wurde nicht einmal langweilig, die Spannung stieg konstant an und der Schreibstil war wie immer fesselnd. Ich habe so oft nach Luft geschnappt, dass man meinen könnte ich leide an Schnappatmung. Die Nerven waren dauerhaft zum zerreißen gespannt. Und selbst wenn man denkt: " Aber JETZT sind endlich alle Fragen geklärt!" steht einem erneut eine Szene bevor die man nicht erwartet hätte.
Chapeau Herr Fitzek! Wieder mal ein Paradebeispiel eines Thrillers!

Veröffentlicht am 25.11.2019

Unperfekt zu sein ist absolute Perfektion!

Was perfekt war
0

"Wenn du das Licht immer nur auf deine Makel richtest, liegen all deine Perfektheiten im Schatten."
Die Idee, dass Quinn und Graham sich kennen lernen, während ihre jeweiligen Partner sich miteinander ...

"Wenn du das Licht immer nur auf deine Makel richtest, liegen all deine Perfektheiten im Schatten."
Die Idee, dass Quinn und Graham sich kennen lernen, während ihre jeweiligen Partner sich miteinander vergnügen, finde ich fast schon witzig. Manchmal haben das Leben und das Schicksal einen sehr schrägen Sinn für Humor. Doch schon im zweiten Kapitel fährt die Gefühlsachterbahn mit Schwung steil bergab und die unfassbare Traurigkeit von Quinn trifft mich mitten ins Herz. Ich konnte mich kaum entscheiden ob ich mehr mit Graham leide, dessen Frau ihn so abweist oder mit Quinn, deren Herzenswunsch sich einfach nicht erfüllen möchte. Und mal wieder haben wir eine Geschichte in der ich die Mutter nicht leiden kann! Sie bringt null Verständnis oder Mitgefühl für ihre Tochter auf. Gott sei Dank im Gegensatz zu Quinns Schwester Ava.
Im weiteren Verlauf des Buches wird Quinns und Grahams Geschichte abwechselnd mt Rückblick auf die Vergangenheit und in der Gegenwart erzählt.
Am meisten mochte ich Grahams jugendliche Zuversicht, dass sie beide füreinander bestimmt sind.
"Was ist heute eigentlich für ein Tag?
- Der 8. August. Warum?
Ich will nur sichergehen, dass ich das Datum, an dem uns das Universum wieder zusammen geführt hat, niemals vergesse."
Doch obwohl Graham sehr beschwingt und lustig ist, trägt er auch eine große Ernsthaftigkeit in sich und vereint beides grandios. Ich kann absolut nachvollziehen wie er Quinn in seinen Bann ziehen konnte. In den Kapiteln über die Vergangenheit musste ich lachen, habe mich gefreut und total mitgefühlt mit den beiden. Und immer wenn so ein Kapitel endete, habe ich mich innerlich für die Traurigkeit gewappnet, die mich im nächsten Kapitel des Jetzt erwartet.
"Jetzt weißt du ja, worauf es ankommt. Dass jemand der Richtige für dich ist, erkennst du daran, dass er dich nicht verunsichert, indem er dich auf deine Fehler aufmerksam macht, sondern dich stark macht, weil er vor allem deine guten Eigenschaften sieht."
In diesem Schatz sind so viele wundervolle Worte enthalten, ich hätte am liebsten das ganze Buch zitiert.
Das Fazit dieses Buches ist definitiv: unperfekt zu sein, ist absolute Perfektion! <3

Veröffentlicht am 25.11.2019

Disziplin, Anstand und Etikette

Die Prinzessinnen von New York - Scandal
0

《 Jetzt, wo der Sommer fast vorbei ist, verstehe ich meine Rolle besser - was es bedeutet, eine junge Dame der Familie Holland zu sein, und was von mir erwartet wird. Ich darf nicht immer so maßlos und ...

《 Jetzt, wo der Sommer fast vorbei ist, verstehe ich meine Rolle besser - was es bedeutet, eine junge Dame der Familie Holland zu sein, und was von mir erwartet wird. Ich darf nicht immer so maßlos und leichtsinnig sein - auch wenn es mir schwerfällt, etwas von dem zu bereuen, was ich getan habe. - Aus dem Tagebuch von Elizabeth Holland 》
In der New Yorker Welt von 1899 dreht sich für Liz und Diana alles um Etikette, Anstand und Eleganz. Elizabeth fügt sich den Regeln und ihrer Mutter und ist die absolut beispielhafte Tochter schlechthin. Diana ist dynamisch, wild und fühlt sich von den Vorgaben völlig eingeengt.
Besonders gefallen hat mir die Gestaltung eines Zeitungsartikels oder einer Nachricht als Start für jedes Kapitel. Vor allem die Zeitungsartikel spiegeln noch einmal die Ansichten und Schicklichkeiten des 19. Jahrhunderts wider.
Man kann der Geschichte durch die verschiedenen Perspektiven exzellent folgen, denn hier kommen einige Charaktere zu Wort. Selbstverständlich allen voran Liz und ihre Schwester, aber auch ihre Zofe, ihre Freundin Penelope und ein besonderer Gentleman.
Doch in dieser Welt voller Intrigen und Tratsch müssen beide Schwestern um je ihre eigene, heimliche Liebelei fürchten und außerdem noch das große Familiengeheimnis hüten.
Als schließlich Elizabeths Tugend auf dem Spiel steht muss eine folgenschwere Entscheidung getroffen werden. Und diese Entscheidung fällt zugunsten ihrer persönlichen Wünsche aus.
Meiner Meinung nach passt der Ton der Erzählung gut zum Schauplatz und zum zeitlichen Rahmen. Anfangs hatte ich erst ein paar Schwierigkeiten wirklich in die Geschichte einzutauchen, aber je weiter ich las, desto spannender wurde es. Ich werde auf jeden Fall auch Rumors als nächstes lesen.