Profilbild von Weinlachgummi

Weinlachgummi

Lesejury Profi
offline

Weinlachgummi ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Weinlachgummi über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.05.2017

Leider nicht meins

Der letzte erste Blick
2 0

Die Leseprobe von Der letzte erste Blick hat mir sehr gut gefallen. Sie fängt damit an, dass Emery ihrem neuen Mitbewohner fast die Nase bricht. Emery erschien sofort als starke und taffe Protagonistin ...

Die Leseprobe von Der letzte erste Blick hat mir sehr gut gefallen. Sie fängt damit an, dass Emery ihrem neuen Mitbewohner fast die Nase bricht. Emery erschien sofort als starke und taffe Protagonistin und genau darauf hatte ich Lust. Leider hat mir der Rest nicht mehr so gut gefallen.

Die Geschichte an sich ist nicht neu. Muss sie ja auch nicht. Das Rad neu zu erfinden ist schwer. Emery flieht vor ihrer Vergangenheit und schreibt sich 2.000 Meilen entfernt an der Uni ein. Dort trifft sie auf Dylan und seine große Clique, mit der sich sie anfreundet und ihm immer näherkommt. Dylan ist ein "Good Guy" und deswegen möchte Emery auch nichts mit ihm anfangen, den von den scheinbar guten Kerlen hat sie die Nase voll.

Zu Beginn mochte ich Emery und ihre starke Art. Doch dann kam der Punkt, an dem mich ihre Aggressivität eher nervte. Vermutlich auch, weil diese so oft erwähnt wurde. Im Verlauf legte sich dies dann zum Glück. Noch dazu wird immer erwähnt, dass früher etwas sehr Schlimmes passiert ist und alle sich von ihr abgewendet haben, außer ihrer Familie. Erst im Letzten drittel wird dann aufgedeckt, was passiert ist, wobei man es sich schon vorher denken konnte. Und ich habe leider nicht verstanden, wieso sich ihre beste Freundin deswegen von ihr abgewandt haben oder sie suspendiert wurde. Für mich waren die Reaktionen nicht nachvollziehbar.

Dylan ist ein " Good Guy". Trotzdem geht es einen Deal ein, der im zum Verhängnis werden könnte. Zu Beginn nervte er mich etwas, weil er immer erwähnt, wie wenig Zeit und Geld er doch hat. Zum Glück legte sich das. Ich mag solche ständigen Selbstmitleid Bekundungen einfach nicht.

Dylan und Emery spielen sich ständig Streiche und fordern sich heraus. Bei dem ersten Streich habe ich noch geschmunzelt, doch diese häuften sich dann und ich fand sie leider zum Teil einfach nur kindisch. Solche Streiche treffen leider nicht meinen Humor. Trotzdem gab es ein paar Dialoge und Szenen, die mich zum Schmunzeln gebracht haben. Bianca Iosivoni schreibt humorvoll und auch flüssig. Ihr Stil ist angenehm zu lesen und damit hat sie die Geschichte für mich ein Stück weit gerettet.Gefallen hat mir auch, dass es nicht nur um die Liebesgeschichte geht, sondern auch um den Zusammenhalt von Freunden.


Fazit:
Bei mir ist der Funke nicht übergesprungen.
Nicht wirklich schlecht, aber die Geschichte konnte mich nicht fesseln und die Charaktere waren mir nicht sonderlich sympathisch. Zum Glück war der Schreibstil schön flüssig und angenehm zu lesen.
Mit den Streichen konnte ich nicht viel Anfangen und mit den vielen Cliquen Mitgliedern auch nicht.
Nicht mein Buch.
2,5 Weingummis

Veröffentlicht am 04.02.2017

Richtig toll

Weil ich Layken liebe
1 0

Kurzmeinung

Von Colleen Hoover hört man viel. Ich wollte auch endlich mal etwas von ihr lesen und habe mich für Weil ich Layken liebe entschieden. Ich bin trotz der vielen positiven Meinung unvoreingenommen ...

Kurzmeinung

Von Colleen Hoover hört man viel. Ich wollte auch endlich mal etwas von ihr lesen und habe mich für Weil ich Layken liebe entschieden. Ich bin trotz der vielen positiven Meinung unvoreingenommen an das Buch heran gegangen und wurde positiv überrascht.

Zuerst fand ich die Geschichte ganz nett. Mädchen verliebt sich in Junge. Zwar gut geschrieben, aber trotzdem nicht sonderlich spannend. Doch dann passierte das im Klappentext angekündigte Ereignisse und die Spannung erhöhte sich für mich sofort. Ein Buch mit dieser Thematik habe ich davor noch nicht gelesen und meine Neugier war geweckt. So habe ich dann das Buch am Stück gelesen. Die Handlung fand ich ungemein fesselnd. Und auch immer wieder emotional, gerade gegen Ende wurden meine Äuglein etwas feucht. Außerdem gibt das Buch einige schöne Denkanstöße .

Will und Layken sind für mich ein sympathisches Pärchen, genauso wie ihre kleinen Brüder. Doch am liebsten mochte ich Eddie. Sie wird die beste Freundin von Layken. Und ist ein unglaublich liebenswürdiger Charakter. Da sie in ihrem Leben so viel durch machen musste, aber trotzdem ein positiver Mensch geblieben ist.

Fazit:
Hab das ganze Buch am Stück gelesen.
Eine Emotionale Geschichte mit Taschentuchfaktor.
Sehr sympathische Charaktere, die ich lieb gewonnen habe.
Interessante Thematik und hebt sich so etwas von den anderen Büchern in diesem Genre ab.

Veröffentlicht am 25.06.2017

.........

Handlettering
0 0

In der Schule habe ich immer ärger für mein Schriftbild bekommen. Aber trotzdem wollte ich das Handlettering mal ausprobieren. Ich finde die vielen kreativ und schön gestaltet Postkarten etc. die man immer ...

In der Schule habe ich immer ärger für mein Schriftbild bekommen. Aber trotzdem wollte ich das Handlettering mal ausprobieren. Ich finde die vielen kreativ und schön gestaltet Postkarten etc. die man immer in den sozialen Medien sieht einfach zu schön. Aber ich war auch skeptisch, weil ich oft einfach nicht den Nerv für so etwas habe.

Handlettering von Katja Haas ist super für Einsteiger wie mich geeignet. Zu Beginn wird alles ganz genau erklärt. Seien es die verschiedenen Schriftarten oder das benötigte Werkzeug. Man kann da richtig Geld ausgeben wenn man will, aber auch ein guter Bleistift oder Fineliner tut es für den Anfang. Danach folgen ganz einfache Übungen, um ein gespürt für die Formen und den nötigen Schwung zu bekommen. Und so geht es auch weiter, immer Schritt für Schritt. Das Buch ist auch immer wieder mit Tipps gespickt. Gegen Ende gibt es noch einige Praxisbeispiele. Bei denen man sich inspirieren lassen kann.
Ich hatte ja Angst, es nicht so wirklich auf die Reihe zu bekommen. Aber durch die genaue und gut strukturierte Erklärung hatte ich nach kurzer Zeit keine Bedenken mehr. Und es hat mir Spaß gemacht mit dem Buch zu arbeiten. Das Schreiben ist auch eine tolle Möglichkeit zum Entspannen. Da man sich auf die Bewegungen der Hand konzentriert und dann bewusster schreibt.

Und wenn man es dann mal beherrscht, kann man Einladungskarten oder auch Briefe in diesen wunderschönen Schriften schreiben. Ich selbst bin davon noch entfernt und noch fleißig am Üben.


Fazit:
Ein super Buch für den Einstieg.
Die Erklärungen sind klar und gut strukturiert.
Es gibt viele Übungen und Tipps.
Außerdem ist die Gestaltung des Buches sehr schön, da bekommt man gleich Lust es auch zu probieren.

Veröffentlicht am 25.06.2017

.........

Stell dir vor, dass ich dich liebe
0 0

Warum ich dieses Buch unbedingt lesen wollte? Weil ich All die verdammt perfekten Tage von Jennifer Niven geliebt habe, es war mein Jahreshighlight 2015. Da waren die Erwartungen natürlich hoch. Viel zu ...

Warum ich dieses Buch unbedingt lesen wollte? Weil ich All die verdammt perfekten Tage von Jennifer Niven geliebt habe, es war mein Jahreshighlight 2015. Da waren die Erwartungen natürlich hoch. Viel zu hoch. Stell dir vor, dass ich dich liebe hat mir sehr gut gefallen, wenn auch nicht so gut wie sein Vorgänger, was aber auch klar war. Da die Thematik eine ganz andere ist.

Das bin ich.
Nichts wird je wieder gut sein, nichts so, wie es war, aber ich gewöhne mich daran.
Vielleicht werde ich doch noch ein normales Leben bekommen.
Seite 99

In Stell dir vor, dass ich dich liebe oder mit dem Original Titel, den ich schöner und passender finde, Holding Up the Univers, geht es um Jack und Libby. Jack kann keine Gesichter sehen, er leidet an Gesichtsblindheit. Kaum dreht sich jemand um, ist sein Gesicht wie weggewischt und er erkennt die Person nicht mehr. Freunde und Familie auf der Straße erkennen, unmöglich. Und das Schlimmste, niemand weiß davon. Er trägt die Last ganz alleine. Bis Libby kommt. Libby kommt neu an die Schule, davor wurde sie zu Hause Unterricht und davor wurde sie aus ihrem Haus gerettet. Mit einem Kran. Denn Libby war extrem übergewichtig, noch heute ist sie alles andere als schlank. Aber sie will sich nicht mehr vor dem Leben verstecken. Zusammen ergeben die beiden ein herrlich unperfektes Paar.

Aber was geht die anderen mein Gewicht an?
Solange ich nicht gerade auf ihnen drauf sitze, was kümmert es sie?
Seite 367

Trotz zwei unterschiedlicher Verlagshäuser passen die Bücher optisch super zusammen. Gleiches Format, gleiches Design, da hat sich mein leicht neurotisches Herz gefreut. So auch beim Inhalt. Die Charaktere sind zwar sehr unterschiedlich, aber trotzdem durch ihre Einzigartigkeit und ihre Stärke sehr ähnlich. Genauso wie die Story, wieder geht es um Mut. Mut am Leben teilzunehmen, Mut einen Verlust zu verkrafteten und trotzdem weiter zu machen. Mut, der zu sein, der man ist. Ich liebe die Charaktere von Jennifer Niven, weil sie etwas ganz Besonderes sind. Sie haben Ecken und Kanten, definieren sich aber nicht durch ihre Verluste und Krankheiten, sondern durch ihre innere Stärke. Hier hängt Jack Libby lange zeit hinter her, Libby ist schon einige Schritte weiter und legt eine Einstellung zu Tage, die mehr als Bewundernswert ist. So war sie mir auch sehr sympathisch. Jack hingegen hätte ich manchmal gerne etwas ins Ohr geflüstert, um ihn auf den richtigen Weg zu bringen.

Es ist anstrengend, die ganze Zeit nach den Menschen suchen zu müssen, die man liebt.
Seite 134

Eine 0815 Liebesgeschichte gibt es hier nicht. Trotzdem kommt die Liebe natürlich nicht zu kurz. Sie steht aber nicht im Mittelpunkt, sondern eher die Entwicklung der beiden. Wie Libby es schafft, den normalen Alltag eines Teenager zu meistern. Was, wenn man als Amerikas fettester Teenager in den Schlagzeilen war, nicht so einfach ist. Und wie Jack sich mit seiner Krankheit durch den Alltag mogelt. Bis es irgendwann nicht mehr geht. Die Vorstellung keine Gesichter erkennen zu können ist erschreckend. Ich fühle mich im Winter schon hilflos, wenn ich in ein Restaurant komme, meine Brille anläuft und ich meine Verabredung so nicht sehen kann. Oder wie es für Libby sein muss, immer aufzufallen, immer angestarrt zu werden und leider auch oft beschimpft zu werden. Und genau deswegen macht das Buch auch Mut und hat einen sehr positiven Touch, weil beide trotzdem ihr Leben leben.

Fazit:
Wieder ein tolles Buch von Jennifer Niven, mit besonderen Charakteren und einer berührenden Story.
An All die verdammt perfekten Tage kommt es für mich nicht ran, was aber auch klar war.
Ein Buch, das Mut macht. Mut zu sich selbst zu stehen, sich zu akzeptieren, sein Leben zu leben und auch wenn es schwerfällt, manchmal anderen zu vertrauen.

Veröffentlicht am 16.06.2017

.........

MARCO POLO Reiseführer Santorin
0 0

Allein schon, wenn man sich das Cover anschaut bekommt man Lust auf Santorin. Die schönen und zahlreichen Bilder im inneren tun dann ihr übriges. Aufgebaut ist der Reiseführer, wie auch alle anderen von ...

Allein schon, wenn man sich das Cover anschaut bekommt man Lust auf Santorin. Die schönen und zahlreichen Bilder im inneren tun dann ihr übriges. Aufgebaut ist der Reiseführer, wie auch alle anderen von Marco Polo, es gibt die Kategorien:

Highlights
Insider-Tipps
Best of...
Auftakt
Im Trend
Fakten, Menschen & News
Essen & Trinken
Einkaufen
Firá und Umgebung
Kamári und die Mitte
Períssa und der Süden
Oía und der Norden
Erlebnistouren
Sport & Wellness
Mit Kindern unterwegs
Events, Feste & mehr
Links, Blogs, Apps & Co.
Praktische Hinweise
Reiseatlas
Register & Impressum
Bloß nicht!

Die Kategorie Bloß nicht! und die Praktische Hinweise, sowie Fakten, Menschen & News fand ich sehr hilfreich und informativ. So weiß man zum Beispiel schon im Vorfeld, dass man das Leitungswasser nicht trinken sollte. Oder dass man die wichtigsten Orte auch bequem mit dem Bus erreicht. Der kleine Sprachführer für das nötigste ist auch praktisch. Im Hinterteil gibt es eine große Karte und auch einen Reiseatlas.

Hier habe ich das erste Mal eine Erlebnisstour ausprobiert, nämlich die Kraterwanderung von Fira nach Oia. Die aufgezählten Einkehrmöglichkeiten habe ich ausgelassen und bin nur die Route gelaufen, die nebenbei erwähnt sehr zu empfehlen ist. Leider habe ich nicht daran gedacht, die praktische Touren-App dafür zu benützen.

Santorin soll eine sehr schnelllebige Insel sein. Deswegen ist der Update Service auch super. So kann man, auch wenn der Reiseführer schon etwas älter ist, trotzdem sichergehen, dass man die aktuellen Preise und Öffnungszeiten hat.

Ich habe den handlichen Reiseführer im Vorfeld zur Planung meines Urlaubs und auch während der Reise benützt. Durch sein leichtes Gewicht und das praktische Format nimmt er nicht viel Raum im Gepäck ein.


Fazit:
Praktisch und Handlich.
Ich habe mich im Vorfeld bei der Planung meines Urlaubs mit dem Reiseführer gut aufgehoben gefühlt.
Der Update Service ist bei einer so schnelllebigen Insel sehr von Vorteil.