Profilbild von Yonania

Yonania

Lesejury Profi
offline

Yonania ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Yonania über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.03.2021

Ein episches Finale mit jeder Menge Gefühl!

Izara 4: Verbrannte Erde
0

Ari ist tot! ... Oder auch nicht?
Mit ihrem letzten Atemzug hat sie ihre Seele Lucian gegeben, damit er Leben kann.
Als sie dann vor einer weißen gekachelten Wand aufwacht, jedoch ohne Körper, versteht ...

Ari ist tot! ... Oder auch nicht?
Mit ihrem letzten Atemzug hat sie ihre Seele Lucian gegeben, damit er Leben kann.
Als sie dann vor einer weißen gekachelten Wand aufwacht, jedoch ohne Körper, versteht sie die Welt nicht mehr. Lebt sie oder nicht?
Neben dieser essenziellen Frage sieht sie jedoch auch, wie das Leben ihrer Freunde weitergeht. Dadurch sieht sie das Lucian droht verrückt zu werden. Außerdem gibt es immer noch Mara, die die gesamte Welt unterjochen möchte. Nun setzt Ari alles daran, wieder zurückkehren und ihrem Gefährten beizustehen ...

Was für eine tolle Buchreihe! Große Liebe! Dieser Band war wirklich episch!
Wie immer war der Schreibstil super und man kam schnell voran.
Was die Gestaltung angeht, gibt es hier zwei Besonderheiten:
1. Die Qualität des Buches wirkt auf mich hochwertiger als bei den vorherigen Bänden.
2. Es gibt sowohl vorne als auch hinten eine Illustration von Ari und Lucian. Das fand ich echt cool!

Ich mochte die Charaktere wieder sehr gerne, war aber auch über dessen Wandlungen sehr überrascht. Da wäre zuallererst Lucian zu nennen.
Er kam mir vor allem wesentlich reifer und durchdachter vor. Für mich war das gefühlt der erste Band, in dem man wirklich merkte, wie stark und erfahren er war.
Dann war auch Lizzy viel reifer und versprühte starke Anführer Vibes.
Auch von Bel und Ryan gab es mehr zu entdecken. Das war alles schön mitzuerleben.

Das absolute Highlight bleibt aber die Verbundenheit zwischen Lucian und Ari. Die beiden haben mein Herz erobert! Bei den liebevollen Szenen breitete sich bei mir wohlige Wärme aus und mein Herz schlug schneller, während bei den dramatischen Szenen mein Herz schier entzweigerissen wurde. Probs an Julia Dippel!
Dieses Buch hat es aber auch geschafft, mir zwei Charaktere näher zu bringen, die keine Sympathieträger sind. Vor allem Tristan hat mir Herzschmerz verursacht. Ich konnte Aris Zwiespalt sehr gut verstehen und fühlen.

Worauf die Geschichte hinaus läuft, war klar, von daher hing die letzte Schlacht wie ein Damoklesschwert über dieser Geschichte. Trotzdem gab es hier noch einige Überraschungen.
Außerdem wurde hier auch eine Brücke zum Spin-off über Belial geschlagen.
Was mir aber auch noch positiv auffiel, war, dass ich das Glossar nicht brauchte, um zu wissen, wer wer ist und was wofür steht, da es bereits super in der Geschichte erklärt wurde. Außerdem fand ich den kurzen Rückblick zu Beginn der Bände immer sehr hilfreich, aber auch nicht überladen. Auch hier habe ich schon andere Erfahrungen gemacht ...

Ich finde, dieses erschaffene Universum bietet noch so viel Potenzial! Ich hoffe, dass Julia Dippel noch mehr im Izara Universum schreiben wird!
Die gesamte Reihe ist eine absolute Leseempfehlung! Eine überraschende Geschichte mit so vielen Wendungen, einer wundervollen Liebe, tollen Freundschaften und so viel Tiefgang!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.03.2021

Action- und emotionsgeladen: Ein Buch, das ich nicht aus der Hand legen konnte!

Izara 3: Sturmluft
0

Ari hat Lucian verloren. Ihre Liebe. Ihr Lebenslicht. Auf Rache sinnend jagt sie verzweifelt jeder Spur nach, um seinen Mörder zu finden und Lucian zu rächen.
Aris Freunde wissen, wie es ihr geht und ...

Ari hat Lucian verloren. Ihre Liebe. Ihr Lebenslicht. Auf Rache sinnend jagt sie verzweifelt jeder Spur nach, um seinen Mörder zu finden und Lucian zu rächen.
Aris Freunde wissen, wie es ihr geht und um sie zu schützen, überzeugen sie sie zusammen mit ihrer besten Freundin Lizzy und dem mächtigen Primus Bel in ein Haus von Bel zu ziehen und dort ihre Suche fortzusetzen. Als sie einen mächtigen Gegner verärgert steht plötzlich nimmt anderer als Lucian vor ihr jedoch ist er nicht mehr derselbe ...

Dies ist der dritte Band der Izara Reihe. Ich habe dieses Buch an einem Tag durchgelesen, da ich es nicht aus der Hand legen konnte! Diese Geschichte war nicht nur spannend, sondern vor allem gefühlsgeladen und hat mir die eine oder andere Träne in die Augen getrieben.
Auf diesem Cover sieht man die rechte Gesichtshälfte eines Mannes, wahrscheinlich Lucian, die perfekt zu der linken Gesichtshälfte auf dem Cover des vierten Bandes passt.
Der Schreibstil war wie immer flüssig und fesselnd. Julia Dippel kann megamäßig schreiben!

Die bekannten Charaktere gefallen mir weiterhin sehr gut und ich mag unsere Helden super gerne. Die exzentrische Art einiger Charaktere wie Bel oder Victorius geben der ganzen Geschichte eine besondere Note, die für mich wohldosiert ist und die Geschichte trotz der krassen Ereignisse eine gewisse Leichtigkeit schenkt. Gefällt mir sehr!
Außerdem hat man hier wieder Aris Wachstum, sowohl was ihr Fertigkeiten als auch ihren Charakter angeht gesehen und ihre Gefühle so gut übermittelt bekommen, dass ich mich Ari noch nie so nah gefühlt habe.
Es gab hier aber ach einige andere Szenen, vor allem eine bestimmte, die ich aus Spoilergründen nicht nenen kann, die mein Herz zerrissen hat! Sehr schmerzhaft aber auch sehr gekonnt von der Autorin.

Die Geschichte an sich war weiterhin spannend und hatte einige Überraschungen parat, wenn auch nicht mehr so stark wie zuvor, da man mittlerweile die Charaktere kennt und eine Idee hat, wie sie mit bestimmten Situationen umgehen werden. Aber das störte mich nicht, sondern gefiel mir sogar, da es für mich zeigte, dass die Charaktere wirklich gut ausgearbeitet sind und die Autorin nicht der Wow-Effekte wegen ihre Charaktere verbiegt und somit für mich die Geschichte unglaubwürdig macht. Das hatte ich leider schon bei einigen Büchern ...

Alles in allem eine wirklich gelungene Fortsetzung. Ich bin schon gespannt, wie die Reihe ausgehen wird und werde noch heute zu ihr greifen müssen, da das Ende wirklich böse war ...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.03.2021

Eine wundervolle Erzählung aus tausend und einer Nacht mit jeder Menge Magie und Liebe

Tausend Nächte aus Sand und Feuer
0

Lo-Melkhiin ist ein guter Herrscher, aber auch ein grausamer Mensch. Schon dreihundert Frauen ehelichte er. Viele starben noch in dieser Nacht. Einige wenige lebten noch ein paar Tage länger, aber letztendlich ...

Lo-Melkhiin ist ein guter Herrscher, aber auch ein grausamer Mensch. Schon dreihundert Frauen ehelichte er. Viele starben noch in dieser Nacht. Einige wenige lebten noch ein paar Tage länger, aber letztendlich fanden sie alle den Tod durch seine Hand.
Doch da er ein guter Herrscher ist, haben sich die Männer das Landes auf ein Gesetz geeinigt das besagt das Lo-Melkhiin sich aus jedem Dorf eine Braut holen darf. Wenn er mit allen Dörfern durch ist, beginnt der Kreislauf aufs Neue.
Als er sich seine dreihundertunderste Braut holt, ahnt er nicht, mit wem er es zu tun bekommen wird. Sie wird alles verändern ...

Dieses war mein erstes Buch von Emily Kate Johnston und ich habe es geliebt!
Es war so märchenhaft geschrieben und von soviel Magie und Liebe durchzogen, dass es mich nicht nur in seinen Bann zog, sondern mich auch tief berühren konnte.

Zuerst einmal finde ich den Schutzumschlag wirklich schön gestaltet. Alleine die Schriftart hat schon etwas Märchenhaftes an sich. Das Cover ist passend zur Geschichte orientalisch gestaltet.
Die Prägung auf dem Buchrücken des Einbandes ist allerdings auch wirklich schön. Der Einband an sich ist schwarz, aber die Prägung ist golden und ist in derselben Schriftart gehalten, in der auch das gesamte Buch geschrieben wurde.
Allein diese Schriftart gibt einem das Gefühl, etwas Besonderes, sehr Altes und zugleich Märchenhaftes zu lesen.
Der Schreibstil der Autorin verstärkte dieses Gefühl noch und die Geschichte vollendete diesen Eindruck. Für mich war dieses Buch als Gesamtpaket wirklich sehr gelungen!

Jetzt zum Inhalt: Diese Geschichte war interessant, da sie mich in eine andere Welt mit einer ganz anderen Kultur einlud. Sie brachte mir die Bräuche und Sitten eines Landes näher, wo ich noch nie gewesen bin.
Schon der Beginn, als sich unsere Protagonistin für ihre Schwester opferte, hat mir gut gefallen und die Protagonistin brauchte nicht lange, um mein Herz im Sturm zu erobern.
Mit Lo-Melkhiin tat ich mich schwerer und konnte auch keine Bindung zu ihm aufbauen, aber das störte mich nicht weiter, da die Welt mehr im Fokus stand als er.
Mich faszinierten hier vor allem die Frauen, da sie mit ihrer schlichten Art und Weise doch so viel Geschick bewiesen und mächtig waren, ohne das die Männer es in ihrer Gänze wahrnahmen.
Zwischen den Zeilen steckte auch so viel Liebe und Hingabe, dass es mich dieses tief berührte und in seinen Bann zog.

Alles in allem ein sehr Gelungenes rund um Paket eines Märchens, dass einem eine fremde Kultur erfolgreich näher bringt und einen gelungenen Spannungsbogen aufweist. Von mir eine klare Leseempfehlung für alle, die auf diese Geschichte Lust haben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.02.2021

Mehr als eine K-Pop Lovestory!

K-POP Confidential
0

Candace lebt das Leben eines normalen Highschool Mädchens, bis sie eines Tages an einem Casting für das erfolgreichste Entertainmentunternehmen S. A. Y. teilnimmt und wieder erwarten unter Tausenden ausgewählt ...

Candace lebt das Leben eines normalen Highschool Mädchens, bis sie eines Tages an einem Casting für das erfolgreichste Entertainmentunternehmen S. A. Y. teilnimmt und wieder erwarten unter Tausenden ausgewählt wird, um ein Idol-Trainee zu werden. Ab jetzt beginnt für sie die beste und gleichzeitig schlimmste Zeit ihres Lebens.

Dieses Buch ist das Erstlingswerk von Stephan Lee und ich bin begeistert!
Das Cover ist schlicht, aber schön. Mit seinen knapp 430 Seiten ist dieses Buch relativ dick, aber während des Lesens ist es mir gar nicht aufgefallen, da die Geschichte so interessant war und gleichzeitig so gut geschrieben, dass ich schnell durch war.
Was mir super gefallen hat, waren die beiden Glossare am Ende, wobei ich „Imanis K-Pop-K-Wörterbuch für Fortgeschrittene“ eine besonders tolle Idee finde, da es auch Candace in der Geschichte als Hilfsmittel dient. So fühlt man sich ihr gleich noch verbundener.

Ich bin ein K-Pop Fan und habe auch meine Bias, Bias Wrecker sowie meinen Ultimate Bias (male wie female). Weshalb mich dieses Buch sehr interessiert hat. Natürlich habe auch ich nicht in einer rosaroten Blase gelebt und mitbekommen, was teilweise geschehen ist und wie viel Leid einigen Trainees wie Idols widerfahren ist. Deshalb finde ich es gut, dass dieses Buch damit arbeitet.
Dieses Buch ist keineswegs eine reine Schimpftirade auf die K-Pop-Industrie. Es geht hier auch um die persönliche Entwicklung, um einen starken Willen, um steinige Wege, um Schmerz, Freude, Liebe … kurz: Es geht um das Leben als Menschen.
Aus diesem Grund hat es mir sogar noch besser gefallen.

Ich weiß, ich klinge jetzt wie ein Nerd, aber bei dem Anime „Haikyuu“ hat ein Charakter gesagt, dass es eine Beleidigung wäre, Menschen einfach als Naturtalente zu bezeichnen, da diese Menschen sich selbst zu immer härteren Leistungen treiben und selbst wenn es schwer wird, niemals aufgeben einfach weil es ihre Liebe zu diesem Sport nicht zulässt. Ich finde, das passt hier auch gut. Talent ist nicht alles. Letztendlich kommt es darauf an, wie sehr du etwas möchtest und was du bereit bist, dafür zu geben. Niemand sagt, dass es leicht wird, aber deine Leidenschaft lässt dich weitermachen. Das habe ich bei Candace gesehen.

Ich finde Candace ist mit ihrer Authentizität und ihres willensstarken Charakters eine Inspiration.

Außerdem liebe ich YoungBae und Binna -!

Ein weiterer Punkt, warum ich diesem Buch 5 Sterne geben musste, war, das es mich am Ende überraschen konnte und sogar sprachlos zurückgelassen hat.

Alles in allem umfasst dieses Buch eine tolle Geschichte, die so viel mehr zu bieten hat als eine K-Pop Lovestory.
Eine Leseempfehlung von mir! Auch für nicht K-Pop Fans!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.02.2021

So wortgewaltig und so wahr!

Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen.
0

Leni steht kurz vor ihren Abschlussprüfungen für das Abitur, als es plötzlich anfängt. Sie bekommt unerklärlicherweise Angst. Alltägliche Dinge wie aufstehen, sich fertigmachen und zur Schule gehen, fallen ...

Leni steht kurz vor ihren Abschlussprüfungen für das Abitur, als es plötzlich anfängt. Sie bekommt unerklärlicherweise Angst. Alltägliche Dinge wie aufstehen, sich fertigmachen und zur Schule gehen, fallen ihr immer schwerer, bis sie es eines Tages gar nicht mehr schafft aufzustehen. Diese Tage häufen sich. Als sie nach einiger Zeit endlich Klarheit bekommt, was sie hat, fühlt sie sich noch schlechter. Sie kommt in eine Klinik und dort lernt sie Matti kennen. Matti, der auch sein Päckchen zu tragen hat. Matti der Leben will. Mit ihm zusammen gewinnt ihre Welt wieder an Farbe und Freude. Beginnt sie zu heilen?


Dieses Buch hat mir so viel gegeben. Ich konnte mich mit vielem identifizieren und bewundere die Autorin für so viel Ehrlichkeit und Engagement.
Erst mal zum Äußeren: Ich finde das Cover sowie die Innenseiten der Buchdeckel echt schön. Auch die selbst geschriebenen Tagebucheinträge haben mir gut gefallen und lockern das Schriftbild zusätzlich noch auf.
Ich finde, dieses Buch ist etwas ganz besonderes! Es zeigt Betroffenen, dass sie nicht alleine sind. Sei es, dass sie scheinbar keiner versteht oder aber das sie das Gefühl haben, nur sie hätten das oder wären deshalb weniger wertvoll als „gesunde“ Menschen. Außerdem ist es gut, dass hier wirklich von einer Krankheit gesprochen und auch dementsprechend gehandelt wird.

In diesem Buch steckt für mich so viel Wahrheit, dass es mich tief berührt hat. Vor allem das Vor- und Nachwort sowie die Stimmen der Betroffenen.
Auch die Geschichte zwischen Matti und Leni war schön, wenn auch sehr kurzweilig. Ich mochte generell die Charaktere echt gerne. Wer hätte nicht gerne Emma zur Freundin!? Ich fand sie super!
Ich gebe diesem Buch 5 Sterne+++++ einfach, weil es so viel zu geben hat und so viel Wahres enthält und mich damit berühren konnte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere