Cover-Bild One Last Dance
(78)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: MIRA Taschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 26.01.2021
  • ISBN: 9783745701234
Nicole Böhm

One Last Dance

Gillian wollte schon immer nur eines: Tänzerin werden. Doch nun vertritt sie ihren kranken Vater als Rektorin der renommierten New York Music & Stage Academy. Ihr Leben scheint vorgezeichnet, für große Träume gibt es darin keinen Platz mehr. Dann läuft ihr eines Tages Jaz über den Weg - ein junger Streetdancer, bettelarm, aber mit unglaublichem Talent - und sie erkennt, dass es nie zu spät ist, für seine Träume zu kämpfen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.02.2021

Rezension

1

Erster Satz:
Es irritierte mich nach wie vor zutiefst, wenn Menschen Angst vor mir hatten.

Meine Meinung:
Ich war ja schon von dem Ersten Band der One-Last-Serie begeistert und wollte unbedingt den nächsten ...

Erster Satz:
Es irritierte mich nach wie vor zutiefst, wenn Menschen Angst vor mir hatten.

Meine Meinung:
Ich war ja schon von dem Ersten Band der One-Last-Serie begeistert und wollte unbedingt den nächsten Band auch lesen.

Deswegen waren meine Erwartungen dementsprechend hoch und was soll ich sagen.
Gillian und Jaz haben beide mein Herz im Sturm erobert.

Die Autorin hat den Charakteren so viel Tiefgang und Persönlichkeit gegeben, es ist als würde ich sie persönlich kennen.
Mein Herz hat geblutet sich aber auch gefreut als Jaz sich über Dinge freute, die für uns so selbstverständlich sind. Man fühlt einfach mit jeder Person mit.

Mich hat die Geschichte ja schon im Klappentext überzeugt.
Ich musste sie unbedingt haben und ich wurde nicht enttäuscht. Ganz und gar nicht.
Die Geschichte hat mich so gefangen genommen, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte und wollte.

Wenn man hört, dass es sich um eine Geschichte handelt in der es um eine reiche Tochter und einen Streetdancer, also einen „Armen“ geht, denken viele es wäre eine 0815-Geschichte.
Aber dies stimmt nicht.

Ich habe selber einmal getanzt und nicht gerade kurz. Insgesamt waren es knapp 9 Jahre. Auch wenn ich aufgehört habe, liebe ich es immer noch.
Ich kann Gillian also verstehen.

Allgemein liebe ich den Verlauf der Geschichte und man spürt die Leidenschaft der zwei Hauptpersonen.
Auch wurden die Orte so gut beschrieben, dass ich sie bildlich vor mir sah.

Das Buch hat wie ich finde seine 5 von 5 Büchersterne voll und ganz verdient.
Also eine dicke Leseempfehlung von mir.

Ich kann es kaum erwarten „One Last Act“ in den Händen zu halten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2021

Gill und Jaz

0

Jaz und Gill
Klappentext
Gillian wollte schon immer nur eines: Tänzerin werden. Doch nun vertritt sie ihren kranken Vater als Rektorin der renommierten New York Music & Stage Academy. Ihr Leben scheint ...

Jaz und Gill
Klappentext
Gillian wollte schon immer nur eines: Tänzerin werden. Doch nun vertritt sie ihren kranken Vater als Rektorin der renommierten New York Music & Stage Academy. Ihr Leben scheint vorgezeichnet, für große Träume gibt es darin keinen Platz mehr. Dann läuft ihr eines Tages Jaz über den Weg - ein junger Streetdancer, bettelarm, aber mit unglaublichem Talent - und sie erkennt, dass es nie zu spät ist, für seine Träume zu kämpfen.

Cover und Schreibstil
Ach, die Cover von der Autorin und ihrer Reihe machen mich schwach. Ich habe schon das Cover von Teil 1 geliebt und jetzt ist es genauso. Es passt perfekt zur Story und die Farbgestaltung ist super. Der Schreibstil ist echt angenehm zu lesen und man kommt schnell in die Geschichte rein.

Inhalt
Oh man, ich war der Meinung an Julie und Riley kommt so schnell nix ran. Ich habe die beiden sehr geliebt, aber verdammt Gill und Jaz haben mir auf den ersten Seiten mein Herz gestohlen. Ich danke der Autorin für diese Reihe, ich habe ein bisschen Angst vor Teil 3....mein armes Herz. 😂
Zurück zu den beiden ihre Geschichte ist so tiefgründig, zart und hat mich völlig eingenommen. Jaz ist so ein tiefgründig Charakter, der trotz aller Widrigkeiten das Leben liebt. Er hat mich dran erinnert wie privilegierten wir sind. Gills Probleme sind anders gelagert aber nicht weniger schlimm obwohl sie das glaubt. Sie sind halt einfach anders, und genau das zeigt ihr Jaz.

Fazit
Ein Buch welches wirklich viel Potential hat und es komplett ausschöpft und ich so sehr liebe. Ich kann es nur empfehlen, wer eine starke Liebe, tiefgründige Charaktere und ein perfektes Setting sucht ist hier mehr als richtig. Ich danke Netgallery für das Rezi Exemplar welches meine Meinung nicht beeinflusst hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.04.2021

großes Kino!

0

"One last dance" ist der zweite Teil der New York-Reihe von Nicole Böhm, kann aber auch alleinstehend gelesen werden (es macht aber mehr Spaß, wenn man die Leute schon kennt). Der zweite Teil hat mir unglaublich ...

"One last dance" ist der zweite Teil der New York-Reihe von Nicole Böhm, kann aber auch alleinstehend gelesen werden (es macht aber mehr Spaß, wenn man die Leute schon kennt). Der zweite Teil hat mir unglaublich gut gefallen! Die Liebesgeschichte zwischen Gillian und Jaz ist unglaublich schön. Sehr gefühlvoll und romantisch, aber auch voller Stolpersteine, Angst und Sehnsucht. Man kan auf jeder Seite mit ihnen fühlen und verliert sich in ihrer Leidenschaft genauso sehr wie in ihren Sorgen. Währenddessen bangt man auch um die Schule und ihre Zukunft und verliebt sich in alle Ecken von New York. Ich kann es kaum erwarten, in Teil 3 zu lesen, wie es mit den Leuten und der Schule weitergehen wird! Einfach super! Am liebsten würde man sich gleich ein Flug-Ticket nach New York kaufen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

Besser als Buch 1

0

Nachdem ich von "One last song" noch nicht ganz überzeugt war, war ich dennoch gespannt auf die Fortsetzung, vor allem auch da mir das Setting in New York und mit der Künstlerschule sehr gut gefallen hat.

In ...

Nachdem ich von "One last song" noch nicht ganz überzeugt war, war ich dennoch gespannt auf die Fortsetzung, vor allem auch da mir das Setting in New York und mit der Künstlerschule sehr gut gefallen hat.

In "One last dance" geht es um Gillian, die die New York Music & Stage Academy leitet, und Jaz, ein Straßentänzer und Obdachlosen. Ich fand diese Konstellation sehr ungewöhnlich, aber daher auch interessant. Gillian und Jaz hatten eine wirklich tolle Chemie und ihre Verbindung wirkte sehr intensiv.

Auch das Setting rund um die Schule und das Tanzen hat mir gut gefallen. Es gibt außerdem auch interessante Einblicke in das Leben eines Straßenkünstlers. Zudem besucht man wieder viele tolle Orte in New York.

Mir hat das Buch deutlich besser gefallen als der erste, da ich bin mit dem Paar einfach besser zurecht gekommen bin und die Verbindung der beiden ebenfalls mehr gespürt habe.

Veröffentlicht am 07.04.2021

Liebe, Tanz und ganz viel New York Feeling

0

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Gillian wollte schon immer nur eines: Tänzerin werden. Doch nun vertritt sie ihren kranken Vater als Rektorin der renommierten New York Music & Stage Academy. Ihr Leben ...

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Gillian wollte schon immer nur eines: Tänzerin werden. Doch nun vertritt sie ihren kranken Vater als Rektorin der renommierten New York Music & Stage Academy. Ihr Leben scheint vorgezeichnet, für große Träume gibt es darin keinen Platz mehr. Dann läuft ihr eines Tages Jaz über den Weg - ein junger Streetdancer, bettelarm, aber mit unglaublichem Talent - und sie erkennt, dass es nie zu spät ist, für seine Träume zu kämpfen.


Meinung:
Das ist der 2. Teil der Reihe, den man auch sehr gut unabhängig vom Vorgängerband lesen kann, da vor allem das Pärchen im Mittelpunkt steht und die wichtigsten Informationen genannt werden. Aber so ist das Wiedersehen mit den bekannten Gesichtern natürlich schöner.
Der bildhafte Schreibstil liest sich locker-leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Gillian und Jaz geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Beide entwickeln sich im Laufe der Geschichte authentisch weiter. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem die Freunde von Gillian und Jaz.

Vom ersten Moment an spürt man die Verbindung zwischen Gillian und Jaz, ihre langsame Annäherung ist gefühlvoll und authentisch dargestellt und beschrieben worden. Die wenigen erotischen Szenen sind heiß und ansprechend geschrieben. Man spürt in jeder Zeile den Puls von New York und wie nicht nur die Herzen von ihnen beiden für das Tanzen schlagen, sondern auch das der Autorin. Der Blick hinter die Kulissen des Showbusiness zeigt die Liebe und Leidenschaft der Charaktere zum Tanzen, aber auch die körperlichen Beschwerden und Schmerzen, die damit verbunden sind. Authentisch werden Gillians Drang zur Perfektion und Jaz Obdachlosigkeit dargestellt und beschrieben. Neben den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz. Lediglich auf den letzten Seiten ging es mir zu schnell voran, aber das ist insgesamt Meckern auf sehr hohem Niveau. Die Nebencharaktere runden die Geschichte perfekt ab und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.

Man spürt in jeder Zeile den Puls von New York und wie nicht nur die Herzen von Gillian und Jaz für das Tanzen schlagen, sondern auch das der Autorin. Ich habe die Lesezeit mit Liebe, Tanz, Showbusiness und ganz viel New York Feeling sehr genossen, so dass es für diesen authentischen und gefühlvollen New-Adult-Roman großartige 5 von 5 Sternen gibt.

Fazit:
Liebe, Tanz, Showbusiness und ganz viel New York Feeling sorgen für eine wunderschöne Lesezeit. Leseempfehlung für Fans von authentischen und gefühlvollen New-Adult-Romanen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere