Profilbild von Zeilenmagie

Zeilenmagie

Lesejury-Mitglied
offline

Zeilenmagie ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Zeilenmagie über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.06.2018

Eine schöne, unterhaltende YA Fortsetzung mit weniger Teenage Drama

Save You
0 0

[Rezension] Save You – Mona Kasten

Bewertung ★ ★ ★ ★ ☆ (4,5/5)

Inhalt (leichte Spoiler umschrieben, keine expliziten Spoiler)

Save You setzt ein paar Tage nach dem Ende von Save Me an. Das Buch beginnt ...

[Rezension] Save You – Mona Kasten

Bewertung ★ ★ ★ ★ ☆ (4,5/5)

Inhalt (leichte Spoiler umschrieben, keine expliziten Spoiler)

Save You setzt ein paar Tage nach dem Ende von Save Me an. Das Buch beginnt aus der Perspektive von James Schwester Lydia, die mit der Gesamtsituation nach dem Tod ihrer Mutter, der Kühle ihres Vaters, ihrer Schwangerschaft und dem seelischen Kollaps von James sichtlich zu kämpfen hat.
Als Ruby schließlich von ihr den Grund für James Vertrauensbruch erfährt, kann sie nichts davon abhalten James trotz ihrer Wut, Enttäuschung und Trauer einen Besuch abzustatten. Das Verhältnis zwischen den beiden bleibt weiterhin gespannt. Ruby will mit James abschließen und sich auf ihre akademische Zukunft konzentrieren, während James bestärkt von Lydia beschließt, stärker als je zuvor für Ruby zu kämpfen.

Neben dem Hauptplot fließen verschiedene Seitenstränge mit in die Haupthandlung ein: Rubys Freundschaft zu Lydia festigt sich in Anbetracht ihres geteilten Geheimnisses (Lydias Schwangerschaft, die mit einer weiterenneuen Überraschungen einhergeht). Zudem leidet Lydia unter ihrer Trennung von Graham, der weiterhin Lehrer an Maxton Hall ist und nichts von ihren Umständen weiß.

Das geschwisterliche Band zwischen James und Lydia muss einige Hindernisse überwinden, während auch die schwierige familiäre Situation zu Hause mit ihrem Vater thematisiert wird.

Ember spielt erneut eine wichtige Person, die nicht Ruby schwesterlichen Beistand leistet und weiterhin den Status einer erfolgreichen Fashion-Bloggerin und Designerin anstrebt. Sie kommt auch zunehmend mit Personen aus Maxton Hall in Kontakt, als die von Ruby hinaufbeschwörten Trennmauern zwischen ihren beiden Lebensbereichen zu bröckeln beginnen. Das führt nicht nur zu einer Teilnahme an einer glamurösen Maxton Hall Veranstaltung, sondern auch zu einem unerwarteten geheimen Flirt, den Ruby keinesfalls gutheißen würde.

Auch James Freunde spielen hin und wieder eine wichtige Rolle (vor allem Cyril und Wren). Sie nehmen aber alle immer noch einen misstrauischen Standpunkt gegenüber dem Thema Ruby ein. Sie sind vor allem wütend, dass James sie seit dem Kennenlernen mehr und mehr für Ruby versetzt und sich zu verändern beginnt.

Einen weiteren Nebenstrang stellen Rubys Eltern dar, deren Sorgen und Zweifel wachsen, je öfter sie ihre Tochter verletzt und niedergeschlagen sehen müssen.

Das Ende das zweiten Bandes endet überraschen mit einem weiteren dramatischen Cliffhanger, der den Fortgang der Handlung in Save Us prägend mitbestimmen wird und neues Potential für den Abschluss der Reihe mit sich bringt.


Fazit:
Alles in allem hat mir Save You zu lesen unglaublich viel Spaß gemacht, sogar mehr als Save Me. Überzeugt hat es mich vor allem durch die Aufsplitterung der Handlung in mehrere kleinere, aber bedeutsame Handlungsstränge, die viel mehr Einblicke in die einzelnen Charaktere geben und den Plot bereichern. Das Teenager-Drama, das wir noch in Save Me als wichtige Zuspitzung der Umstände haben (aber mir etwas zu dominant war), fehlt hier, wird aber durch andere Konflikte ersetzt, die weniger extrem abgehandelt werden, aber Potential für Hindernisse und Überraschungen liefern. Einzig allein die Reaktion von Rubys Mutter am Ende des Buches hatte für ich einen bitteren Beigeschmack und ich hoffe, dass sich das im dritten Band nicht zu extrem weiterziehen wird.

Der Text ist, wie immer in Monas Büchern, wunderbar leicht und flüssig zu lesen und von ihrem typischen Erzählstil geprägt. Ich bin jetzt schon so gespannt auf den letzten Band und freue mich riesig dann wieder in die Geschichte eintauchen zu können. Von mir gibt es 4,5/5 Sterne für ein super schönes Young Adult Buch! Ein paar Abzüge gibt es von mir nur, weil ich die Grundidee der Story persönlich nicht herausstechend finde und ich das Gefühl habe, dass mir die Charaktere (immer noch) nicht ganz so nah sind, wie ich das zum Beispiel bei der Again Reihe empfunden habe. 5 Sterne bekommen Bücher von mir auch nur, wenn sie entweder besonders sind oder mich emotional und persönlich auf allen Ebenen nachhaltig berührt haben. Das soll die 4,5 Sterne aber nicht schmälern. Ich kann es auf jeden Fall als unterhaltende Lektüre empfehlen :)