Cover-Bild Dream Again
(15)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 23.03.2020
  • ISBN: 9783736312005
  • Empfohlenes Alter: bis 99 Jahre
Mona Kasten

Dream Again

Sie haben den Glauben an ihr Glück verloren - doch gemeinsam lernen sie wieder zu träumen

Jude Livingston ist am Boden zerstört: Ihr großer Traum, als erfolgreiche Schauspielerin in L.A. durchzustarten, ist geplatzt. Ohne Job und ohne Geld bleibt ihr keine andere Wahl, als zu ihrem Bruder nach Woodshill zu ziehen - und damit auch in die WG ihres Ex-Freundes Blake Andrews. Schnell merkt Jude, dass aus dem humorvollen Jungen von damals ein gebrochener Mann geworden ist, der ihr die Trennung nie verziehen hat. Doch die Anziehungskraft zwischen ihnen ist heftiger als je zuvor. Und schon bald müssen sich Jude und Blake fragen, ob sie bereit sind, ihre Herzen erneut zu riskieren ...

"Mona Kastens Bücher geben mir das Gefühl, nach Hause zu kommen. In den Geschichten dieser Autorin steckt all das, was mein Leserherz höherschlagen lässt." WOERTERMAEDCHEN

"Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!" ANNA TODD über BEGIN AGAIN

Band 5 der Erfolgsreihe von Platz-1-SPIEGEL-Bestseller-Autorin Mona Kasten

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.07.2020

dream again

0

Es handelt sich hier um den fünften Teil der Again Reihe.
 
Das Cover ist in bekannter Again Manier gestaltet, man erkennt sofort wo dieses Buch hingehört. Und nicht nur das Cover ist wie nach Hause kommen, ...

Es handelt sich hier um den fünften Teil der Again Reihe.
 
Das Cover ist in bekannter Again Manier gestaltet, man erkennt sofort wo dieses Buch hingehört. Und nicht nur das Cover ist wie nach Hause kommen, auch er Schreibstil von Mona Kasten hat mich sofort wieder gepackt und mitgenommen.
 
Wir bekommen als Leser die Story aus der Sicht von Jude erzählt, wodurch man eine emotionale Beziehung zu ihr aufbauen kann.  Denn sie hat es aktuell nicht einfach. Um Ruhe zu finden kehrt sie an einen Ort der Geborgenheit zurück. Sie begibt sich in die WG ihres Bruders in Woodshill. Dort wohnt aber auch ihr Ex Blake. Kein leichtes Unterfangen. Leider hat es Jude nicht so einfach, denn ihre Schauspielkarriere ist gefloppt und nun möchte sie neu starten. Nur wie es meist mit Neuanfängen ist, aller Anfang ist schwer. Jude ist absolut sympatisch, liebevoll, mutig und aber auch sehr in sich gekehrt. Das macht sie für mich sehr authentisch.
Wie wird sie mit der Gesamtsituation zurecht kommen? Wie werden Blake und sie sich verstehen? Denn Blake ist nicht mehr der junge Mann, wie sie ihn kennt. Ein Unfall hat ihm den Boden weggerissen und seitdem ist er sehr verschlossen und teilweise in seiner Art echt fies. Nur wird sich Jude davon abschrecken lassen?
Blake ist nicht perfekt, aber er ist mir sehr ans Herz gewachsen. Seine Gedanken, Gefühle und Handlungen konnte ich meist schlüssig nachvollziehen.
 
Diese Story hat mich wirklich berührt und mich als Leserin absolut abgeholt. Ja es liegt einiges melancholisches in der Luft. Herzschmerz und Tiefgründigkeit findet man hier definitiv, aber eben auch wundervolle Situationen, die dieses Buch und die Handlung besonders machen. Dem einen mag es zu deprimierend sein an manchen Stellen, aber leider ist so das Leben. Manchmal gehen Träume in Erfüllung und manchmal zerplatzen Ziele, Wünsche und Träume wie eine Seifenblase. Dann muss man erstmal wieder Fuß fassen und mit sich und dem Leben ins Reine kommen.
 
Ich habe diesen wohl letzten Teil der Again Reihe sehr gern gelesen und kann jedes Buch der Reihe wärmstens empfehlen.
 
5 von 5 Sterne

Veröffentlicht am 27.05.2020

Zuhause angekommen

0


Sie haben den Glauben an ihr Glück verloren – doch gemeinsam lernen sie wieder zu träumen
Jude Livingston ist am Boden zerstört: Ihr großer Traum, als erfolgreiche Schauspielerin in L.A. durchzustarten, ...


Sie haben den Glauben an ihr Glück verloren – doch gemeinsam lernen sie wieder zu träumen
Jude Livingston ist am Boden zerstört: Ihr großer Traum, als erfolgreiche Schauspielerin in L.A. durchzustarten, ist geplatzt. Ohne Job und ohne Geld bleibt ihr keine andere Wahl, als zu ihrem Bruder nach Woodshill zu ziehen – und damit auch in die WG ihres Ex-Freundes Blake Andrews. Schnell merkt Jude, dass aus dem humorvollen Jungen von damals ein gebrochener Mann geworden ist, der ihr die Trennung nie verziehen hat. Doch die Anziehungskraft zwischen ihnen ist heftiger als je zuvor. Und schon bald müssen sich Jude und Blake fragen, ob sie bereit sind, ihre Herzen erneut zu riskieren …

Meine Meinung:
Für mich ist Woodshill schon seit Langem ein Zufluchtsort. Es fühlt sich für mich, wie eine reale Welt an. Als würde ich die Charaktere der ganzen Again Reihe kennen und mit ihnen lachen und weinen. Als Dream Again erschien war ich sofort begeistert, denn die Sehsucht nach Woodshill war überwältigend. Blake lernt man schon im vierten Band, in Hope Again, kennen und ich war sofort begeistert von ihm. Umso mehr habe ich mich auf den Band gefreut. Blake ist so ein liebenswerter Mensch, dass ich ihn sofort gemocht habe. Anders konnte ich gar nicht. Jude hingegen lernt man erst in Dream Again kennen und sie war ein wirbelnder Sturm aus Schmerz und der Sehnsucht nach ihren Erinnerungen, nach ihrem alten Leben. Jude konnte ich nur mit einem warmen und traurigen Lächeln in mein Herz schließen. So auch Blake, denn er war auch nicht ganz unversehrt. Jude und Blake sind zwei so tolle Personen, so ein tolles Paar. Mir fehlen nur die Worte. Als ich Dream Again dann angefangen habe zu lesen, hat es sich angefühlt, als wäre ich nach einer Reise, die mal auf und mal ab ging, endlich Zuhause angekommen und es war so ein wohliges und warmes Gefühl, kaum zu beschreiben. Ich liebe Mona Kasten und ich liebe die Again Reihe vom tiefsten Herzen. Das ist die einzige Buchreihe, die niemals langweilig werden würde. Bei der ich mir immer wieder neue Teile wünsche. Für mich sind alle Teile Meisterwerke und mit dem fünften Band, mit Dream Again, hat mich Mona noch einmal richtig durch den Sturm in die Sonne gezogen. Danke dafür!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.05.2020

Dream Again

1

"Dream Again" stellt den Abschluss der Begin- Reihe von Mona Kasten dar und dieser hat mich definitiv enttäuscht.

Ich habe zwar immer noch Hoffnungen, das dieser Teil nicht das letzte sein wird, was wir ...

"Dream Again" stellt den Abschluss der Begin- Reihe von Mona Kasten dar und dieser hat mich definitiv enttäuscht.

Ich habe zwar immer noch Hoffnungen, das dieser Teil nicht das letzte sein wird, was wir aus Woodshill hören werden.

In diesem Band hat Blake seine eigene Geschichte bekommen, den wir besonders im vierten Band der Reihe näher kennengelernt haben.
Wie wir dort bereits erfahren haben, trauert er noch immer seiner alten Liebe nach und ist auf der anderen Seite einfach ein sehr lockerer, sympathischer Typ mit dem Basketball als Sport in seinem Leben. Er ist sehr ambitioniert und hängt sich in seine Angelegenheiten komplett rein.

Nach dem Vorfall im vierten Band, verlässt Blake allerdings der Mut. Er fängt an, an sich selbst zu zweifeln und als dann auch noch Jude, seine alte Liebe auftaucht, ist das Chaos komplett.
Jude ist die kleine Schwester eines Mitbewohners von Blake und kommt daher einige Zeit bei denen unter. Blake und Jude sind allerdings nicht wirklich im guten auseinander gegangen und so ist das Zusammenleben etwas schwierig.
Jude ist komplett fertig und musste ihre ganzen Träume fallenlassen und möchte was neues probieren bzw muss sie sich auch was neues aufbauen. Jude ist für mich ebenso wie Blake eine starke Persönlichkeit mit Zielen und Träumen, doch beide scheinen an einem Punkt zu sein, an dem sie nicht mehr weiterwissen. Das macht beide Charaktere so echt und nahbar.

Dieser Teil ist voll von Liebe, Gefühlschaos und Träumen. Auch wenn die Truppe rund um Allie und Kaden in diesem Band eher einen Gastauftritt hatten als wirklich vorgekommen zu sein, ist dieser Teil definitiv einer meiner Lieblinge.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.05.2020

Ein absolut gelungenes Finale

0

“Dream Again” ist der letzte Teil der wunderbaren Again-Reihe von Mona Kasten. Die Bände können unabhängig voneinander gelesen werden und spielen auf und um den Campus der Woodshill Universität.
Dort ...

“Dream Again” ist der letzte Teil der wunderbaren Again-Reihe von Mona Kasten. Die Bände können unabhängig voneinander gelesen werden und spielen auf und um den Campus der Woodshill Universität.
Dort kreuzt Jude Livingston auf, nachdem ihr großer Traum, als erfolgreiche Schauspielerin in L.A. durchzustarten, aus unschönen Gründen geplatzt ist. Ohne Job und ohne Geld bleibt ihr keine andere Wahl, als zu ihrem Bruder nach Woodshill zu ziehen - und damit auch in die WG ihres Ex-Freundes Blake Andrews. Schnell merkt Jude, dass aus dem humorvollen Jungen von damals ein gebrochener Mann geworden ist, der ihr die Trennung nie verziehen hat. Doch die Anziehungskraft zwischen ihnen ist heftiger als je zuvor. Und schon bald müssen sich Jude und Blake fragen, ob sie bereit sind, ihre Herzen erneut zu riskieren ...

War bisher der zweite Teil der Reihe mein absoluter Favorit, so muss ich doch zugeben, dass Jude und Blake ihm den Rang abgelaufen haben. Dieses Buch ist deutlich reifer und reflektierter als noch die Vorgänger. Ich konnte mich wahnsinnig gut in Judes verzweifelte Lage hineinversetzen und habe es teilweise förmlich selbst gespürt. Neben ihren Geldsorgen und dem Bewusstsein, beruflich versagt zu haben, macht ihr auch noch die angespannte Situation mit Blake zu schaffen. Beide fühlen sich offensichtlich zueinander hingezogen, doch treten immer wieder Situation auf, die den neu aufkeimenden Gefühlen einen Dämpfer verleihen. Blake ist ein absoluter Traumtyp, das muss man so festhalten. Er ist ein emotionaler und verletzlicher Charakter, der durch seine Sportverletzung in ein tiefes Loch gestürzt ist. Doch auch in den Momenten, in denen er sich deshalb unsinnig verhält und alle von sich stößt, bleibt er sympathisch, denn man kann seine Beweggründe wirklich gut nachvollziehen. Außerdem sprühen bei jedem Zusammentreffen von Jude und Blake quasi direkt die Funken aus dem Buch heraus.

Im Buch gibt es keine lästigen Umwege und die Geschichte bleibt absolut realistisch bis zur letzten Seite. Es sind keine dramatischen Geheimnisse und Enthüllungen nötig gewesen, um das Buch dennoch nicht aus der Hand legen zu wollen. Das ist Mona Kasten phantastisch gelungen.

Auch ihr Schreibstil ist wie gewohnt flüssig zu lesen, steckt voller wundervoller Zitate und es fallen nur ganz selten kleinere Wiederholungen auf.

Das Buch ist definitiv ein bisschen anders als seine Vorgänger, denn es kommt mit weniger Drama aus, was ich wirklich angenehm fand. Es hat zwar lange gedauert, bis die zwei endlich ihr Happy End bekommen haben, doch dafür ist die letzte Szene ein wunderschöner Abschluss für eine wirklich tolle Buchreihe, um all die lieb gewonnenen Charaktere aus Woodshill zu verabschieden.

Ein absolut gelungenes Finale.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.05.2020

Eines meiner liebsten Again-Bücher #backtowoodshill

0

Monas Schreibstil führt einen wie eh und je sanft und mit einer Leichtigkeit durch die Geschichte, dass die Seiten nur so dahin zu fliegen scheinen. Jude und Blakes Geschichte nahm mich von Anfang an gefangen, ...

Monas Schreibstil führt einen wie eh und je sanft und mit einer Leichtigkeit durch die Geschichte, dass die Seiten nur so dahin zu fliegen scheinen. Jude und Blakes Geschichte nahm mich von Anfang an gefangen, was sich mir schon in der Leseprobe des ersten Kapitels in Hope Again gezeigt hatte.

Am leichtesten ist es deshalb, wenn ich noch einmal zurückblicke: Wer Hope Again schon gelesen hat, kennt natürlich auch Blake Andrews, der sich zunehmend zum heimlichen Star der letzten Geschichte entwickelte, obwohl er ursprünglich „nur“ als Nebencharakter eingeplant gewesen war. Blake, der Topstar des Woodshill-Basketball-Teams, brachte so viel Frische, Humor und Sympathie hinein, während er sich mit Everly anfreundete. Dann kam sein Sportunfall – und zack – verwandelte sich dieser lebensfrohe junge Mann kurz vor seinem Karrierestart in einen unausgeglichenen, unglücklichen, nachtragenden Schatten seiner Selbst. Als ob das nicht schon schlimm genug gewesen wäre, steht plötzlich auch noch seine Ex-Freundin Jude Livingston vor der Tür. Damit wären wir wieder in Dream Again.

Das Buch hebt sich von den anderen Büchern der Reihe vor allem dadurch ab, dass Jude und Blake keine Unbekannten füreinander sind. Sie kennen sich seit Kindertagen und waren mehrere Jahre ein Paar, bevor Jude in L.A. aus heiterem Himmel einen Schlussstrich in der Beziehung zog. Nun stehen sie an einem jeweils neuen Scheideweg in ihrem Leben und treffen an diesem Tiefpunkt wieder aufeinander. Beide hoffnungslos, innerlich zerrissen, unsicher, was einstige Träume und Zukunftspläne angeht und nun auch noch mit etwas konfrontiert, dem beide seit ihrer Trennung anscheinend nicht entkommen konnten: der Sehnsucht zueinander.

Diese in der Vergangenheit entsprungene Verbindung lässt kein erstes, aufregendes Kennenlernen zu, keine ersten zarten Berührungen und auch keine umherfliegenden Funken. Stattdessen steht etwas anderes im Vordergrund: Schmerz. Er prägt ihren Umgang miteinander, welcher gerade zu Beginn eher Tränen hervorruft als Herzklopfen. Genau das hat das Buch meiner Meinung nach so authentisch und auf seine eigene Weise wunderschön gemacht. Es ging um eine neue Art der Annäherung, um eine, die viel gehaltvoller und auch zerbrechlicher ist. Beide müssen das Vertrauen des jeweils anderen zurückgewinnen – und nicht nur das, sondern auch das Vertrauen in sich selbst.

Trotz der fehlenden Kennenlenphase war es emotional, es war berührend und das unterschwellige Prickeln zwischen den beiden war stetig spürbar. Blake und Jude ließen mich von Anfang an tief mit ihnen mitempfinden. Beide machen Fehler, beide sind nicht perfekt und gerade Blake reagiert oft sehr impulsiv und manchmal deshalb verletzend. Gleichzeitig offenbart genau das aber auch seine tiefe Gefühlswelt und die Stellung, die Jude in seinem Herzen einnimmt. So erkennt man die ganze Zeit über, dass die beiden ohne einander einfach nicht sein können, auch wenn sie sich dem jeweils anderen erst wieder öffnen müssen.

Typisch für das New Adult Genre nimmt die Dramatik zum Ende hin durch die Aufarbeitung von Judes eigenen Dämonen zu. Daher empfand ich eine kurze Spanne vor dem Schluss etwas schwächer als den Rest des Buches. Im Gesamteindruck hat das der Geschichte aber keinen Abbruch getan. Ich habe es durchweg geliebt, über Blake und Jude zu lesen, über Judes Bruder Ezra, über ihre Freundschaft zu Scott und natürlich auch die anderen bekannten Gesichter während kleiner Cameo-Auftritte wiederzusehen.

Dream Again ist eine Geschichte, die zeigt, dass es Mut braucht, sich der Vergangenheit, aber auch der Zukunft zu stellen und das es Mut erfordert, den eigenen Träumen nachzugehen, sowie die Träume von geliebten Menschen zu unterstützen.


Fazit

#backtowoodswill Es fällt mir wieder einmal sehr schwer, nun Abschied von Woodshill nehmen zu müssen. Woodshill ist ein fiktiver Ort, an den ich immer wieder gerne zurückdenken und zurückkommen werde, der mich in seine wohlig warme Umarmung nimmt und mich danach glücklich weiterziehen lässt.

„Dream Again“ hat sich durch seine beiden wundervollen und sympathischen Hauptcharakteren sehr schnell in mein Leseherz geschlichen und den fünften Band der Rehe (neben Begin Again) zu meinem liebsten aufsteigen lassen. Ich habe das Buch von Anfang bis Ende genossen und sowohl mit Blake als auch Jude mitgefühlt (an vielen Stellen auch mitgelitten). Der Epilog hat sehr gut all die positiven Emotionen, die die ganze Reihe in mir ausgelöst hat, als Szene widergespiegelt und ich kann mir ganzem Herzen eine sehr große Leseempfehlung aussprechen. 5/5

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere