Profilbild von __vicky_love__

__vicky_love__

Lesejury Profi
offline

__vicky_love__ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit __vicky_love__ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.01.2019

Enttäuschend...

Broken Darkness. So verführerisch
0 0

Ich habe mich so sehr auf dieses Buch gefreut, da ich total begeistert von dem Klappentext war. Aber leider wurde ich enttäuscht.

Die Geschichte an sich klingt echt spannend. Annie beginnt ein neues ...

Ich habe mich so sehr auf dieses Buch gefreut, da ich total begeistert von dem Klappentext war. Aber leider wurde ich enttäuscht.

Die Geschichte an sich klingt echt spannend. Annie beginnt ein neues Kapitel in ihrem Leben und findet ein Handy, durch welches sie einen Unbekannten kennenlernt. Dylan. Sie telefonieren öfters und fühlen sich zueinander hingezogen. Alles schön und gut, aber leider konnte ich nicht verstehen woher auf einmal das Verlangen beim ersten Gespräch von beiden kam, besonders bei Annie die eine furchtbare Vergangenheit hinter sich hat. .
Das Buch ist in 2 Teile eingeteilt. Mir kam es so vor, dass Teil 1 nur aus Telefonsex bestand und sonst nichts. Teil 2 war für mich deutlich interessanter und spannender. Leider bin ich auch nicht sofort in das Buch reingekommen, da ich mich mit dem Schreibstil überhaupt nicht anfreunden konnte. Erst nach ca. 150 Seiten ging es dann.

Natürlich gibt es auch positive Sachen. Ich fand es toll wie sehr sich Annie bemüht hat ihr Leben wieder in den Griff zu kriegen und sie immer mutiger geworden ist. Von der Art und Weise wie sie das gemacht hat, mal abgesehen.
Das Cover finde ich wirklich wunderschön ,es ist ein echter Hingucker.
Von Dylan erfährt man sehr wenig. Am Anfang wusste ich nicht was ich von ihm halten soll. Zum Ende hin tat er mir echt leid .
Das Ende war für mich seit Anfang an sehr vorhersehbar deswegen hat mich die letzte Seite auch nicht überrascht. .
Insgesamt fand ich das Buch ganz okay. Vielleicht hätte ich nicht mit solchen hohen Erwartungen dran gehen sollen. Ich habe mir vorgenommen nur Bücher zu lesen, die ich auch wirklich lesen will. Deswegen denke ich nicht das ich die Reihe weiter verfolgen werde.

Veröffentlicht am 12.01.2019

Krass....einfach nur krass

Jetzt ist alles, was wir haben
0 0

Das Buch "Jetzt ist alles, was wir haben" war einfach krass. Ein anderes Wort fällt mir dazu nicht ein...
Hadley ist mit Abstand die stärkste Protagonistin über die ich je gelesen habe. Ich hab sie geliebt! ...

Das Buch "Jetzt ist alles, was wir haben" war einfach krass. Ein anderes Wort fällt mir dazu nicht ein...
Hadley ist mit Abstand die stärkste Protagonistin über die ich je gelesen habe. Ich hab sie geliebt! Sie hat gekämpft um ihre Schwester zu beschützen, aber wer hat sie beschützt? Wer hat ihr geholfen, als sie es so sehr brauchte? .
Auch Charlie fand ich großartig. Wie er für sie da war, so fürsorglich, so liebevoll, so verständnisvoll. Natürlich konnte er nicht alles tun, aber das er ihr so viel Beistand geleistet hat...das würde nicht jeder tun.
.
Diese Geschichte lässt einen vieles fühlen. Trauer, Schmerz, Wut und so vieles mehr. Man vergießt so viele Tränen beim Lesen. Es geht um ein sehr ernstes Thema und es zerstört den Leser Stück für Stück. Es bringt einem zum Nachdenken und man leidet genauso wie Hadley es tut. .
Ich kann euch das Buch wirklich sehr ans Herz legen. Bitte lest es!

Veröffentlicht am 12.01.2019

Voller Spannung

Bad Prince
0 0

Ich hab ja Dark Prince von gelesen und fand es gut, aber es war schon echt krass für meine Verhältnisse xD deswegen ging ich auch mit etwas Skepsis an Bad Prince ran, weil ich dachte das es von der "Sprache" ...

Ich hab ja Dark Prince von gelesen und fand es gut, aber es war schon echt krass für meine Verhältnisse xD deswegen ging ich auch mit etwas Skepsis an Bad Prince ran, weil ich dachte das es von der "Sprache" her genauso wäre. Doch so war es nicht
.
Bad Prince hat mir unglaublich gut gefallen, sogar besser als Dark Prince und ich freue mich so sehr auf Band 2. Die Idee mit dem Identitätstausch fand ich einfach mega. Dadurch bleibt es von Anfang bis Ende spannend. Man erfährt nach und nach was alles dahinter steckt, ein paar Geheimnisse kommen raus, es entstehen immer wieder neue Fragen und man fiebert mit den Charakteren mit . Ich fand beide Protagonisten, Chester und "Violet" sehr sympathisch. Okay...manchmal wollte ich Chester schlagen, aber eigentlich wissen wir ja, dass er ein großes Herz hat oder?
Auch vom Schreibstil war es sehr angenehm zu lesen. Ich dachte mir schon,dass es am Ende einen großen Knall geben wird, da es ja so üblich ist, aber für mich war es doch etwas überraschend. Es war aufwühlend und spannend und lässt einen mit offenem Mund stehen
.
Ich kann euch das Buch sehr empfehlen! Ihr werdet nicht enttäuscht sein

Veröffentlicht am 15.11.2018

Eine süße und herzerwärmende Geschichte

Maybe this Time - Und auf einmal ist alles ganz anders
0 0

Nach ihrer Scheidung zieht Abigail mit ihrer Tochter Dani in ihre Heimatstadt zurück. Sie müssen sich ein komplett neues Leben aufbauen und Dani ist alles andere als begeistert.
Viel zu oft begegnet sie ...

Nach ihrer Scheidung zieht Abigail mit ihrer Tochter Dani in ihre Heimatstadt zurück. Sie müssen sich ein komplett neues Leben aufbauen und Dani ist alles andere als begeistert.
Viel zu oft begegnet sie in Jackson Westmore, dem besten Freund ihres Ex Mannes und dem Mann, der sie seit der dritten Klasse nicht leiden kann. Doch bildet sie sich seine intensiven Blicke nur ein? Und warum bekkommt sie plötzlich Herzrasen, wenn er in der Nähe ist?

Beide Protagonisten mochte ich sehr. Abby ist stark und lässt sich nicht so leicht unterkriegen, auch wenn ihre Tochter es ihr nicht gerade leicht macht, da sie aus einer Großstadt in eine Kleinstadt ziehen mussten und Dani auch noch von ihrem Vater getrennt ist.

Ich muss zugeben,dass ich Jacksons Verhalten etwas seltsam am Anfang fand. Er ist seit einer Ewigkeit in Abby verliebt, aber verhält sich ihr gegenüber kalt und lässt sie glauben,dass er sie nicht ausstehen kann. Aber okay...nichtsdestotrotz mochte ich ihn und habe mir von Herzen gewünscht das er glücklich wird.

Wie in allen New Adult Büchern, darf auch hier ein bisschen Drama nicht fehlen. Aber in diesem Buch fand ich die Menge an Drama perfekt und es war nicht zu übertrieben.

Der Schreibstil ist flüssig und angenehm, auch wenn die Kapitel recht lang sind und es aus der dritten Person erzählt wird. Was mir besonders gut gefallen hat war, dass die Geschichte auch aus Jacksons Sicht erzählt wurde.

Das Cover ist übrigens unglaublich schön und ein wahnsinns Eyecatcher!

Insgesamt fand ich es eine tolle und süße Geschichte für zwischendurch! Ich freue mich auf die beiden anderen Westmore Brüder und auf deren Geschichte.
"Maybe this Time" bekommt von mir 4,5 Sterne

Veröffentlicht am 01.11.2018

Eine zauberhafte Geschichte

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick
0 0

Ich hab nun auch endlich den ersten Teil der Redwood Love Reihe gelesen. Die Bücher wurden ja so gehypt und wirklich JEDER hat sie geliebt. Und jetzt liebe ich sie auch , zumindest Band 1.

Avery zieht ...

Ich hab nun auch endlich den ersten Teil der Redwood Love Reihe gelesen. Die Bücher wurden ja so gehypt und wirklich JEDER hat sie geliebt. Und jetzt liebe ich sie auch , zumindest Band 1.

Avery zieht nach einer schrecklichen Ehe zusammen mit ihrer Tochter Hailey in das kleine Städtchen Redwood. Dort lebt auch ihre Mutter, die ihr unter die Arme greifen kann. Sie möchten einen kompletten Neuanfang und hat sich versprochen, nie wieder eine Beziehung zu führen. Mit wem sie nicht gerechnet hat, ist Cade O'Grady. Der sexy Tierarzt ❤

Cade ist perfekt! Und wenn ich sage perfekt, dann meine ich das auch so. Er sieht nicht nur gut aus, er ist witzig, liebevoll, fürsorglich, verständnisvoll, respektvoll und noch so vieles mehr. Von den 3 Brüdern ist er der Playboy, aber je besser er Avery kennenlernt, desto mehr hat er das Gefühl, dass es diesmal anders ist.

Ich mochte beide Charaktere so sehr. Avery ist so stark und Cade muss man lieben. Auch die Nebencharaktere fand ich so sympathisch. Die Atmosphäre in der Geschichte ist einfach zauberhaft. Man fühlt sich so, als wäre man live dabei und dieses kleine Städtchen verzaubert einen einfach.
Ich muss nochmal erwähnen wie unglaublich toll Cade sich gegenüber Hailey verhalten hat, es war einfach traumhaft!

Ich denke viele von euch haben die Reihe schon durch und sind mehr als begeistert. Ich habe Band 2 und 3 noch vor mir und freue mich so sehr auf die Geschichte von Flynn und Drake. Ich liebe alle 3 Brüder und kann mich gar nicht entscheiden, wer mein Liebling ist.

Redwood Love bekommt von mir 4,5 Sterne!
Warum nicht 5? Eine Sache hat mich nach einer Zeit sehr gestört. Avery hat öfters an ihre Ehe gedacht und ihren Ex mit Cade verglichen. Ich kann sie wirklich verstehen und am Anfang fand ich das gar nicht schlimm. Aber je näher Cade und Avery sich gekommen sind, desto mehr hat sich Avery von ihrer Ehe beeinflussen lassen. Cade hat mehrmals bewiesen, dass er eben nicht so ist wie ihr Ex, aber das hat ihr wohl nicht gereicht. Aber nichtsdestotrotz liebe ich Cade...ich meine das Buch.