Profilbild von annas_buecher_liebe

annas_buecher_liebe

Lesejury Profi
offline

annas_buecher_liebe ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit annas_buecher_liebe über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.12.2019

humorvoller, genialer Roman

Wer probt hat´s nötig
0

Kennt ihr schon die schlechteste Band der Welt? Nein? Hier findet ihr sie. Im Buch "Wer probt hat's nötig" geht es um die mit Abstand schlechteste Heavy Metal Band der Welt! Die 4 chaotischen Kerwa Buben ...

Kennt ihr schon die schlechteste Band der Welt? Nein? Hier findet ihr sie. Im Buch "Wer probt hat's nötig" geht es um die mit Abstand schlechteste Heavy Metal Band der Welt! Die 4 chaotischen Kerwa Buben Leo, Mario, Paul und Manuel gründen eine Heavy Metal Band, "Biersaufesel", in Franken. Ihr größter Traum ist es eines Tages auf der großen Bühne in Grunzenbach, als Headline auftreten zu dürfen. Ob sie es schaffen werden ? Und was Ihnen kurioses in ihrem Leben passiert erfahrt ihr in diesem grandiosen Buch!

Cover und Aufmachung:

Das Cover finde ich sehr ansprechend 😊 Durch das Schwarz wird die Heavy Metal Szene unterstrichen und mit dem typischen Handzeichen, weiß man gleich, dass es irgendwie etwas mit Musik zu tun haben muss.

Das Buch wurde unglaublich gut verarbeitet! Es liegt schön in der Hand, wurde nicht zu eng gebunden, so dass man es prima aufschlagen kann. Die Schriftgröße finde ich sehr gut gewählt! Es ist nicht zu groß gedruckt, so dass man nur am blättern ist und es ist nicht zu klein gedruckt, so dass man das Gefühl hat nicht voran zu kommen.

Schreibstil:

Ich als Oberfränkin finde den Schreibstil großartig! Das Buch lässt sich super lesen und beim lesen kann man nicht anders als die ganze Zeit zu schmunzeln! Der Autor lässt die Charaktere, meist im betrunken Zustand, fränkisch reden und es tauchen so unglaublich viele Anekdoten auf, welche etwas mit Franken hau tun haben. Egal ob es jetzt die bekannten Biersorten Huppendorfer oder Krug Bräu sind, auch das bekannte und beste Kartenspiel "Schnauz" wir erwähnt!

Charaktere:

Wir haben hier in dem Buch mehr oder weniger 5 Hauptcharaktere:

- Paul, der Biersäufer (Sänger)

- Leo, der nach der großen Liebe sucht (Gitarrist)

- Mario, der zielstrebige (Schlagzeug)

- Manuel, der kranke und kreative Schreiber (Bassist)

- Udo, der Schweigsame (treuer Fan und eventl. ein Stalker 😂)

Die 4 and Mitglieder und Udo, der treue Fan sind einfach eine Chaos Truppe, welche man aber unheimlich schnell ins Herz schließt. Jeder ist auf seine Art und weise einzigartig und bis auf Udo erfährt man von den 4 Bandmitglieder einiges aus ihren Leben. Die Charaktere werden dabei gut beschrieben und gleichmassig oft erfährt man etwas von den Einzelnen.

Inhalt:
Ich weiss gar nicht wo ich Anfangen soll. Zu aller erst ich bin kein Heavy Metal Fan, ich habe noch nie Heavy Metal gehört und ich liebe dieses Buch trotzdem! Das Buch ist einfach ein so unglaublich guter humorvoller Roman!

In dem Buch erfährt man die Leben bzw. Bandgeschichte der 4 Bandmitglieder in einem Zeitraum von 2000-2016. Eigentlich hasse ich so lange Zeiträume in einem Buch, aber hier hätte man es nicht anders machen können. Die großen Zeitsprünge waren eindeutig nötig und wurden gut geschrieben. Man hatte nie das Gefühl, dass die Kapitel irgendwie "abgehackt" wurden, sondern das Buch hatte einfach durchgehend einen flüssigen "Flow".

Die Bandgeschichte steht zwar im Vordergrund, aber man erfährt trotzdem viel über die einzelnen Charaktere über die Jahre hinweg. Ich habe wirklich keinen einzigen Kritikpunkt. Es ist perfekt, wie es ist. Und das Buch besitzt auch "Gefühle" 😂 also es wurde nicht nur humorvoll geschrieben, sondern z.B. ich habe mit Leo sehr mitgefühlt, da er sehr einsam ist und seine große Liebe sucht.

Die Songtexte sind einfach der Wahnsinn! Ich habe jetzt von "Katze" und "Onion Rings" einen regelrechten Ohrwurm ... 😂

Fazit:

Abschließend kann ich nur sagen, dass ich bis dato noch kein humorvolleres Buch gelesen habe, als "Wer probt hat's nötig". Als Fränkin konnte mich das Buch total überzeugen und an einigen Stellen konnte ich mich als Fränkin auch identifizieren! Man muss definitiv kein Heavy Metal Fan sein, um dieses Buch lieben zu lernen. Das Buch kriegt fette 5 Sterne ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ von mir!

Wem würde ich das Buch empfehlen? Definitiv allen Franken! Und alle die ein Buch zum lachen suchen! Egal ob jung oder alt. Und ich bin mir sicher Heavy Metal Fans lieben es auch 😉

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.11.2019

Thriller ? Wohl eher nicht ...

Der Regisseur
0

Kurzfassung:
In dem Buch geht es hauptsächlich um den Regisseur Vittorio Angelotti, welcher ein sehr egoistischer, machtbesessener und selbstüberzeugter Regisseur ist. Er manipuliert Frauen und Männer ...

Kurzfassung:
In dem Buch geht es hauptsächlich um den Regisseur Vittorio Angelotti, welcher ein sehr egoistischer, machtbesessener und selbstüberzeugter Regisseur ist. Er manipuliert Frauen und Männer um sich herum, so weit, dass sie im gänzlichen Verfallen und alles für ihn machen. Er scheut auch nicht vor Kindern zurück ...


Cover:
Das Cover finde ich sehr ansprechend. Es weisst auf einen Thriller hin und verrät Unterdrückung.


Schreibstil:
Der Schreibstil ist recht gut zu lesen. Allerdings gibt es keine üblichen Kapitel, sondern nur "Filmabschnitte", welche anfangs meiner Meinung nach viel zu kurz und sprunghaft sind. Man kommt dadurch nicht so ganz hinterher und kann sich in die Charaktere schwer hineinversetzten. In der Mitte bis hin zu, Ende sind die Abschnitte, dann eher zu lang gezogen. Ich finde das Buch auch viel zu stark bedruckt, so braucht man für die 431 Seiten viel länger, als man anfangs denkt.


Inhalt:
Inhaltlich finde ich das Buch einfach total schwach. Es hat für mich absolut keine Züge eines Thrillers. Spannung ist in dem Buch ein Fremdwort. Und wo wir schon bei Fremdwörter sind, in dem Buch sind etliche italienische Wörter und Sätze vorhanden, glücklicherweise oft mit Übersetzung, aber leide nicht immer ... Ich verstehe auch nicht wieso man diese in einem Buch mit Einfließen lässt.. Ja es spielt in Rom, aber das Buch wird auf deutsch geschrieben, also macht es keinen Sinn, dass die Charaktere deutsch wie auch italienisch sprechen ?! Leider habe ich im Buch auch zwei grammatikalische Fehler gefunden. Ich weiß nicht was die Autorin uns mit diesem Buch ausdrücken möchte. Fast alle Nebencharakter sterben im Laufe des Buches meist auch ohne weitere Erklärung und Der Regisseur ist einfach nur ein abstoßender Charakter. In dem Buch wird auch oft über einen sehr erfolgreichen Film des Regisseurs geschrieben, bzw er wird im Wortlaut wiedergegeben. Ich habe keine Ahnung wieso das getan wurde. Was bringt es dem Leser die Geschichte des Filmes zu erfahren? Manchmal gab es einen Hoffnungsschimmer bei mir, dass das Buch doch spannend wird, dieser erstarb allerdings meistens sehr schnell ...

Ich weiß nicht, ob ich dieses Buch überhaupt jemanden raten würde, eventuell Romfanatiker. Definitiv keine Thrillerliebhaber ...


Fazit:
Das Buch bekommt nur 2/5 Sterne von mir, da ich es einfach nicht gut fand... Die Geschichte konnte mich weder fesseln noch überzeugen und es tut mir leid für die ehrliche Meinung.

Veröffentlicht am 09.11.2019

Buch welches zum Nachdenken anregt

Das Café am Rande der Welt
0

Das Café am Rande der Welt von John Strelecky ist ein Meisterwerk. Meiner Meinung nach ist es für jede Altersgruppe ansprechend und sollte in jedem Haushalt stehen.


Habt Ihr euch Schon mal mit den Fragen: ...

Das Café am Rande der Welt von John Strelecky ist ein Meisterwerk. Meiner Meinung nach ist es für jede Altersgruppe ansprechend und sollte in jedem Haushalt stehen.


Habt Ihr euch Schon mal mit den Fragen: Warum bist du hier? Hast du Angst vor dem Tod? Führst du ein erfülltes Leben? beschäftigt?
John Strelecky zieht einen sofort in den Band und zwingt einen regelrecht dazu über sein eigenes Leben nachzudenken.

Ich kann nicht viel zu dem Buch sagen, ausser dass es fantastisch ist und euer Leben verändern wird. Lest es bitte selber, dann werdet Ihr mich verstehen.

Das Buch ist auch eindeutig eines dieser Bücher, welches man immer wieder liest und dadurch noch mehr entdeckt, im Buch und im eigenem Leben.

Das Cover gefällt mir unheimlich gut. Es ist so schlicht, wie die schon oben genannten 3 Fragen.

John Strelecky schafft es einem völlig neue Ansichten über das eigene Leben zu finden und nach dem Buch fühlt man sich irgendwie viel weiser.

Sein Schreibstil lässt sich sehr flüssig lesen und meiner Meinung nach empfindet man recht schnell Empathie für den Protagonisten.
Meiner Meinung nach ist das Buch für alle Leser ab 18 Jahre geeignet.