Profilbild von belli4charlotte

belli4charlotte

Lesejury Star
offline

belli4charlotte ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit belli4charlotte über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.02.2019

Die schwarze Krähe ermittelt

Blinde Rache
3

"Tattoos, schwarze Kleidung, raue Schale: Mara Billinsky eckt an. Auch bei ihren neuen Kollegen in der Frankfurter Mordkommission, von denen sie nur "die Krähe" genannt wird. Niemand traut Mara den Job ...

"Tattoos, schwarze Kleidung, raue Schale: Mara Billinsky eckt an. Auch bei ihren neuen Kollegen in der Frankfurter Mordkommission, von denen sie nur "die Krähe" genannt wird. Niemand traut Mara den Job wirklich zu, schon gar nicht ihr Chef, der sie lieber auf Wohnungseinbrüche ansetzt. Aber dann erschüttert eine brutale Mordserie die Mainmetropole. Mara sieht ihre Chance gekommen. Sie will beweisen, was in ihr steckt. Auf eigene Faust beginnt sie zu ermitteln - und kommt dem Täter dabei tödlich nah."
(Quelle:Buch)

Leo Born hat es geschafft mit diesen Thriller eine Figur zu entwickeln und wachsen zu lassen, die einfach perfekt in das Geschehen passt. Mara Billinsky.

Der Schreibstil ist einnehmend und dank des Lokalkolorit wächst die Begeisterung an den Szenen.
Die Ermittlerin zeigt sympathische Wesenszüge, aber eben auch trifft man als Leser hier und da auf Unverständnis mit viel Ecken und Kanten.

Die Mordserie erscheint spektakulär und erst einmal zusammenhangslos, so dass man als Leser stets bei der Sache ist und man schon selbst ermittelt.
Ein roter Faden den man erst selbst spinnen muss.

Die Figuren erscheinen allesamt authentisch und nicht erzwungen, so dass man sich schnell im Strudel der schnellen Abfolgen findet und mit hineingezogen wird in die kriminelle Materie.
Es gibt nie wirklich Passagen die gar langweilig oder als Lückenfüller erkennbar sind.
Man ist stets auf den Sprung und dennoch ist das Ende so nicht zu erwarten.
Eine großartige spannende Schreibkunst und gern mehr von Mara Billinsky.

Veröffentlicht am 17.06.2019

Hinreißend gefühlvoll

Im Freibad
0

"Rosemary hat ihr ganzes Leben in Brixton verbracht. Jetzt ändert sich alles, was ihr vertraut ist. Die Bücherei, in der sie gearbeitet hat, schließt. Aus dem Gemüseladen ist eine hippe Bar geworden. ...

"Rosemary hat ihr ganzes Leben in Brixton verbracht. Jetzt ändert sich alles, was ihr vertraut ist. Die Bücherei, in der sie gearbeitet hat, schließt. Aus dem Gemüseladen ist eine hippe Bar geworden. Ihr geliebter Mann George ist gestorben. Und das Freibad, in dem sie seit über 60 Jahren jeden Morgen schwimmt, soll Eigentumswohnungen weichen.

Kate fühlt sich einsam in London. Als sie über Rosemarys Freibad für die Zeitung schreiben soll, öffnet sich ihr eine neue Welt. Kate zeigt sich nicht gerne im Badeanzug, aber mit Rosemarys Hilfe überwindet sie ihre Schüchternheit. Kate und Rosemary werden Freundinnen und beschließen, gemeinsam das Freibad zu retten. Denn der Pool ist mehr als ein Ort zum Schwimmen – er ist das Herz der Nachbarschaft." (Quelle:Verlag)

Rosemary lebt ihr ganzen Leben schon in Brixton und ist fast täglich im Freibad. Sie verbindet tiefgründige Erlebnisse mit dem Schwimmbad und es ist einfach ihre Heimat und Zufluchtsort.
Dabei ist sie schon eine sehr alte Dame und versucht mit dem Wandel der zeit mitzugehen, doch als die Schließung des Freibades droht bricht für sie eine Welt zusammen. Damit würde ein teil von ihr Sterben.
Kate, die recht einsam lebt bekommt durch die Berichterstattung einen Einblick in das Leben von Rosemary und enteckt so auch die Geschichten der anderen Freibadbesucher.
Jetzt bringt sie den Mut auf und will zusammen mit Rosemary und den anderen gegen die Schließung des Bades kämpfen.

Libby Page hat es geschafft mit den Roman das Herz zu berühren. Man ist einfach schnell mittendrin und fast verliebt in diese starke und liebenswerte Rosemary.
Man ist einfach ergriffen und teils fühlt man so stark mit, dass man nur schwer mal das Buch aus der Hand legen kann. Eine Lektüre die man verschlingt und der lockere und flüssige Schreibstil ist sehr dankbar dabei.
Berührend, erfreulich, emotional und auch romantisch.




Veröffentlicht am 14.06.2019

Der Kreidekreis heute

Unter dem Kreidekreis
0

"Ein Junge wird entführt. Die Mutter hadert mit ihrer Arbeit als Verfahrensbeistand. Als in ihr der Verdacht wächst, dass die Entführung etwas mit ihrer Arbeit zu tun haben könnte, folgt sie einer Spur ...

"Ein Junge wird entführt. Die Mutter hadert mit ihrer Arbeit als Verfahrensbeistand. Als in ihr der Verdacht wächst, dass die Entführung etwas mit ihrer Arbeit zu tun haben könnte, folgt sie einer Spur nach Holland. Während ihr Sohn auf sich allein gestellt ist, gerät ihr bislang unverwüstliches Selbstbild ins Wanken." (Quelle:Verlag)


Regina Reichart-Corbach hat es geschafft in diesen Roman ein zeit-aktuelles Thema auf brisante und leicht überspitzte Weise darzustellen. Die Figuren erscheinen dabei sehr authentisch und machen in dem Buch eine sehr schnell Entwicklung, wobei man diese in diesen Fall sofort abnimmt und nicht einmal an der möglichen Wahrheit zweifelt.
Man ist sehr schnell im Thema und kann sich jeweils in die Figuren einfühlen. Man spürt als Leser besonders das beklemmende Gefühl, wenn man sich hilflos fühlt.

Die Entführung erscheint regelrecht dramatisch und verzerrt schon fast das Bild der heilen Welt von Marie, wobei sie dies so ja gar nie wahr genommen hat.
Sie ist stets zwischen Arbeit und Familie hin und her gerissen und dabei steht leider meist eben ihre Arbeit und andere Menschen in ihren Mittelpunkt.
Erst als es eben zur vermeintlichen Katastrophe kommt verschiebt sich das Gleichgeweicht, welches sie sich selbst aufgebaut hat und sie erwacht aus ihrer Blase.
Ein Buch, dass zur Selbstreflexion zwingt und auch so zum Nachdenken. Es fordert Respekt ein und man kann fast nicht widerstehen dem Geschehen voller Überzeugung zu glauben.
Ein Roman der zunehmend an Tiefe gewinnt und auch in die Psyche eintauchen lässt mit der extra Portion an Dramatik.

Veröffentlicht am 13.06.2019

Ratgeber oder Vergleich ?

»Ich glaub, ich bin jetzt warm genug angezogen«
0

Jan Abele wagt sich an die Themen der Erziehung heran, die man doch mittlerweile zu genüge gehört hat. Hierbei scheint er zumindest eben keine wirkliche Regeln auf zustellen nur Empfehlungen.
Eben ehr ...

Jan Abele wagt sich an die Themen der Erziehung heran, die man doch mittlerweile zu genüge gehört hat. Hierbei scheint er zumindest eben keine wirkliche Regeln auf zustellen nur Empfehlungen.
Eben ehr aufs Herz hören und nicht auf die Umwelt und die Kinder so lieben wie man es eben spürt. Zu viel Liebe gibt es nicht.

Dabei erzählt er viel über seine Erfahrungen und vergleicht eben das Früher mit Heute. An vielen Stellen kann man da sicher zustimmen, aber das braucht man doch nicht wirklich als Buch.
Zudem sich da eh jeder seine eigne Meinung bildet.
Auch Themen wie gesunde Ernährung und auch Langeweile werden besprochen.
So oder so zieht Jan Abele stets vergleiche zu früher, aber auch zu den unterschiedlichen Erziehungsstilen.

Ich persönlich konnte ganz gut das Buch mal zur Seite legen, da der Schreibstil sehr locker ist und die Themen nicht neu.

Veröffentlicht am 13.06.2019

Was ist das denn für ein Tier?

Geheimnisvolle Welt der Insekten
0

"Insektenforschung leicht gemacht!
Sie kribbeln und sie krabbeln, sie fliegen und sie summen: Insekten sind die größte und vielfältigste Tiergruppe auf unserem Planeten. Aber was macht Insekten so geheimnisvoll? ...

"Insektenforschung leicht gemacht!
Sie kribbeln und sie krabbeln, sie fliegen und sie summen: Insekten sind die größte und vielfältigste Tiergruppe auf unserem Planeten. Aber was macht Insekten so geheimnisvoll? Wie unterscheiden sie sich in Körperform, Farbe und Lebensweise voneinander? Und welche Fähigkeiten zeichnet sie aus?
Spannende Informationen, atmosphärische Illustrationen und detaillierte Fotos sorgen für ein anschauliches Lesevergnügen. Kindgerechte Activity-Ideen bieten einen einfachen Zugang zur Welt der Insekten: Beobachten, staunen und helfen!" (Quelle:Verlag)


Insekten - ein Thema, aktueller den je.
In diesen Buch wird die Welt der Insekten verdeutlicht und näher gebracht.

Beeindruckend ist dabei vor allem die wunderschönen und detaillierten Illustrationen. Man kann sich die Tiere anschauen und sogar zum vergleich eben in der Natur entdecken.

Zusätzlich ist der Buchaufbau gut kategorisiert.
So werden hier in kurzen und gut verständlichen Texten kindgerecht Informationen gebündelt.
M
an erfährt was überhaupt ein Insekt ist und wo der Lebensraum ist. Und natürlich auch wie wichtig diese Insekten für uns und die Umwelt sind.
Dabei sind vor allem die tollen und teils doppelseitigen Illustrationen sehr beeindruckend.

Ein Buch dass die Berührungsängste eindämmt und aufklärt. Alles kindgerecht verpackt und sehr informativ.
Richtig toll sind dabei auch die bastel und Activity-Ideen, welchen beschrieben sind und zum austesten anregen.
Ein Buch nicht nur für Kinder.