Platzhalter für Profilbild

between_beautiful_words_

aktives Lesejury-Mitglied
offline

between_beautiful_words_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit between_beautiful_words_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.01.2022

Sehr gelungener Abschluss der Reihe

Play & Pretend
0

Ein sehr schöner und gelungener Abschluss der SoHo Reihe. Ich muss sagen, dass ich echt traurig war, die Reihe zu beenden, denn es war wirklich eine sehr schöne Umgebung mit super tollen Menschen und besonderen ...

Ein sehr schöner und gelungener Abschluss der SoHo Reihe. Ich muss sagen, dass ich echt traurig war, die Reihe zu beenden, denn es war wirklich eine sehr schöne Umgebung mit super tollen Menschen und besonderen Thematiken🥰
In Play&Pretend geht es um Briony und Sebastian. Die beiden sind echt sympathisch und gehen einem Hobby nach, mit dem ich mich so gut identifizieren konnte. Ich selbst liebe das Schauspielen und fand es schön, dass wir dazu so viel mitbekommen haben.

Briony mochte ich bereits aus den Vorbänden und war dadurch sehr auf ihre Entwicklung gespannt. Ich hätte ursprünglich nicht damit gerechnet, dass das Thema mit Anthony noch so präsent sein wird. Doch das fand ich super wichtig für die Story und bin daher echt froh darum.
Traurig fand ich jedoch, dass wir nicht so viel über die beiden anderen Mädels erfahren haben. Gerade weil Tilda in meinen Augen eine sehr wichtige Person im Umgang mit Briony‘s Krankheit ist.. Da hätte ich mir auch mehr Input von der Freundschaft gewünscht, auch wenn es für beide natürlich etwas schwieriger gerade war🙈

Generell beschäftigt sich das Buch mit super wichtigen Themen, die viel zu oft von unserer Gesellschaft ignoriert werden. Psychische Krankheiten kommen häufiger vor als man denkt und oft versuchen die Betroffenen selbst damit klar zu kommen, sodass Außenstehende dies eventuell nicht mal merken. Und genau das wurde mir immer wieder beim Lesen klar. Einfach super interessant, aus Sicht der Betroffenen zu lesen und sich mit gewissen Krankheiten etwas genauer zu befassen.
Mein voller Respekt geht hier an die Autorin, die sich getraut hat, ein Buch darüber zu schreiben. Ich fand es sehr feinfühlend und es hat mich oft zum Nachdenken angeregt. Ich hoffe, das dies einige dazu ermutigen wird, sich anderen anzuvertrauen.

Am besten an diesem Buch hat mir das Ende gefallen. Die letzten Seiten waren so emotional und atemberaubend. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und musste auch echt vor Berührung und Nachdenklichkeit mal weinen..
Für mich war es eine sehr besondere Reihe, die ich sehr empfehle🤍

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.01.2022

Sehr berührend und eine Geschichte, die einem völlig mitnimmt

SHATTERED HEARTS - Für immer war zu lang (SHATTERED - Reihe 1)
0

Beim Lesen dieses Buches habe ich eine sehr schöne aber auch emotionale Reise mitgemacht🤍
Mara und Julian, die beiden Hauptprotagonisten, kennen sich schon seit sie klein sind und haben eine ganz tiefe ...

Beim Lesen dieses Buches habe ich eine sehr schöne aber auch emotionale Reise mitgemacht🤍
Mara und Julian, die beiden Hauptprotagonisten, kennen sich schon seit sie klein sind und haben eine ganz tiefe Verbindung. Doch leider steht nun die Scheidung bevor.
Der Autorin ist es gelungen, die ganze Zeit die Spannung zu halten. Ich habe oft gehofft und gebangt, dass es ein Happy End für die kleine Familie geben wird. Doch die beiden haben tatsächlich viel zu verarbeiten und müssen mit einigen Schicksalsschlägen zurecht kommen, sodass es nicht so einfach ist, glücklich zusammen zu leben.
Perfekt waren dabei die Sprünge und Wechsel in die Vergangenheit. Mitzubekommen, wie die beiden als Kinder waren, was sie jeweils durchlebten und wie es zu der jetzigen Situation kam. Das hat mich immer sehr berührt und war wichtig für das Verstehen des Buches. Auch super gefallen hat mir der Wechsel zwischen beiden Protagonisten. Ich konnte mich dadurch mit beiden sympathisieren und habe auch das Handeln von Julian nachvollziehen können.
Wir haben hier sehr komplexe und starke Charaktere, die man direkt in sein Herz schließt. Vor allem die liebe Mara konnte mich von Anfang an überzeugen. Ich hab oft auch selbst grübeln müssen, was ich in gewissen Situationen sagen oder wie ich damit umgehen würde.. und wenn ein Buch das schafft, dann ist es einfach gelungen.
Ich musste oft Tränen verdrücken, habe mit Mara und Julian mitgefühlt und einfach nur gehofft, dass alles gut ausgeht. Ihre kleine Tochter Mara war sehr süß und somit der perfekte Ausgleich zu den ernsten Dingen.
Die Geschichte dreht sich nämlich um eine schwierige Thematik und ihr solltet unbedingt die Triggerwarnung am Ende lesen. Ich glaube, dass es für Frauen mit ähnlichen Erfahrungen oder Ängsten wie diesen extrem werden könnte. Dennoch können wir hier eine sehr starke Frau beobachten. Ich persönlich habe auch für mich und mein Leben das ein oder andere mitnehmen können.
Auch wenn ich nichts anderes von der Autorin und dem Vajona Verlag erwartet hätte, hat mich das Buch vollkommen erfüllt und ist eine klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.01.2022

Sehr komplexe und bewegende Geschichte, aber leider kein Winter oder Weihnachtsbuch

Der Zauber eines Wintertages
0

Diese Geschichte ist eine weitaus komplexere Geschichte, als ich es erwartet hätte. Das Cover sieht nach einer sehr winterlichen und eventuell sogar weihnachtlichen Geschichte aus, doch dahinter steckt ...

Diese Geschichte ist eine weitaus komplexere Geschichte, als ich es erwartet hätte. Das Cover sieht nach einer sehr winterlichen und eventuell sogar weihnachtlichen Geschichte aus, doch dahinter steckt so viel mehr und die Autorin konnte mich wieder einmal mit ihrem spannenden und flüssigen Schreibstil überzeugen.
In der Geschichte geht es um die sympathische Lee, die mit ihrem Sohn in Amsterdam lebt. Doch Lee hatte einen sehr seltenen Beruf, sie war Kriegsfotografin, bis es bei einem Einsatz zu schlimmen Vorfällen kam. Seitdem möchte sie mit ihrer Vergangenheit nicht mehr in Berührung kommen.
Super interessant war für mich diese Thematik dargestellt, darüber habe ich noch nie gelesen und ich war immer erstaunt über den Mut und die Tapferkeit dieser Frau und auch allen anderen Beteiligten. Und mit diesem Thema gehen natürlich auch sehr emotionale und nicht ganz so schöne Momente mit einher, dem sollte man sich vor dem Lesen bewusst sein.

Am Nikolaustag begegnet sie dann dem ganz netten und charmanten Sam. Hier können wir auch eine besondere Liebesgeschichte beobachten, die aber auch komplett anders ist, als erwartet.
Super gut gefallen haben mir die verschiedenen Stränge, es gab nicht nur eine spannende Liebesgeschichte, sondern vielmehr durften wir Lee bei ganz verschiedenen Momenten begleiten. Wie sie mit den Dämonen ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat und wie sie ein Buch bekommt, das einen Hilferuf an sie beinhaltet. Gerade diese Geschichte hatte mich so mitgerissen und letztendlich auch echt schockiert. Also wirklich sehr spannend und absolut unerwartet.

Ich finde es schwer, meine Gefühle dieses Buches in Worte zu packen, da es mich auf eine ganz andere Art fasziniert hat, daher kann ich es euch sehr empfehlen. Karen Swan begeistert mich immer wieder mit ihren besonderen Geschichten. Und dieses Buch ist einfach so viel mehr. Das Einzige, das man wissen muss, dass euch keine Winter- bzw. Weihnachtsgeschichte erwartet. Aber trotzdem ist dieses Buch eine absolute Leseempfehlung, da sich die Autorin so viel gedacht haben muss, um eine derartig komplexe und mitreißende Geschichte zu erschaffen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.01.2022

Sehr spannende Liebesgeschichte mit unvorhersehbaren Ende

Wir zwei in diesem Augenblick
0

Eine sehr schöne Geschichte mit einem absolut unvorhersehbaren Ende. Und das verpackt in einem wundervollen Cover!

Die Charaktere sind sehr sympathisch und vor allem authentisch. Generell war die Geschichte ...

Eine sehr schöne Geschichte mit einem absolut unvorhersehbaren Ende. Und das verpackt in einem wundervollen Cover!

Die Charaktere sind sehr sympathisch und vor allem authentisch. Generell war die Geschichte nicht übertrieben dargestellt. Die beiden Hauptprotagonisten lernen sich auf einer Party kennen und finden auch recht schnell zueinander. Hier habe ich auch eigentlich eine recht harmlose und typische Liebesgeschichte erwartet, doch dem war wirklich gar nicht. Es ging viel mehr um das drum herum. Wir dürfen nämlich aus Perspektiven von 4 Personen lesen. Ohne zu Spoilern kann ich daher sagen, dass uns eine sehr tiefgründige und „größere“ Story erwartet, die mit der Vergangenheit der Protagonisten zutun hat.

Anfangs musste ich erst in die Geschichte reinkommen, die Sprünge in die Vergangenheit waren zu Beginn etwas verwirrend und auch der Erzählerstil hatte mich leicht überfordert. Doch nach einigen Seiten hat mir der Schreibstil echt gut gefallen und ich konnte das Buch teilweise gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Autorin hat ständig für Spannung und Fragen in meinem Kopf gesorgt. Man spürte, dass da so viel mehr dahintersteckt und ich habe die ganze Zeit wirre Theorien aufgestellt. Aber keine traf letztendlich zu.
Super gefallen haben mir auch die Verstrickungen innerhalb der Story. Es war wirklich ein perfektes Buch rund um eine doch emotionale und ernsthafte Geschichte in der Vergangenheit. Die Autorin konnte mich mit ihren Schreibstil fesseln, es gab sehr ernste Momente, aber auch humorvolle, die mich wohlfühlen haben lassen. Ich habe Anna und Max echt liebgewonnen. Daher hätte ich mir auch noch am Ende ein paar mehr Seiten über die beiden gewünscht, trotzdem einfach ein tolles Buch!
Kann ich definitiv empfehlen!🥰

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.12.2021

Eine Geschichte, die mich emotional kompeltt hat

Strangers Again (Strangers - Reihe 1)
0

Ich bin gerade einfach nur dankbar, dass ich dieses Buch lesen durfte🥰
Jamie und Sam haben mich emotional so berührt und ich musste echt einige Tränen verdrücken, vor allem in der zweiten Hälfte des Buches. ...

Ich bin gerade einfach nur dankbar, dass ich dieses Buch lesen durfte🥰
Jamie und Sam haben mich emotional so berührt und ich musste echt einige Tränen verdrücken, vor allem in der zweiten Hälfte des Buches.
Die Autorin hat die Gefühle super gut beschrieben und konnte genau das richtige Maß an tiefgründigen Problemen und emotionalen Szenen einbauen.
Vor allem das Ende hat mich mitgenommen, ich dachte die ganze Zeit, dass ich wüsste, was noch passieren würde. Doch letztendlich kam es irgendwie doch anders und damit hat es die Autorin geschafft, sie hat mich emotional komplett mitgenommen. Ich habe gar keine richtigen Worte, denn es ist einfach bezaubernd und einzigartig.

Die Charaktere sind auch recht komplex und ich konnte mich in beide hineinversetzen. Ich find es sehr schön und gut gelungen, wie beide im Allgemeinen beschrieben und dargestellt werden, aber auch das Näherkommen ist super authentisch. Die Gedankenwelt beider war sehr angenehm. Hier ist meines Erachtens nach die Sicht von Sam richtig gut gelungen.
Ihre Vergangenheiten sind anders als man sie von sonstigen Büchern kennt und doch kann man es so gut nachvollziehen. Hier wurde auch eine sehr ernsthafte Problematik beschrieben und ich war jederzeit gespannt, wie die beiden damit umgehen.

In diesem Buch haben mir die Nebencharaktere so gut gefallen, sie waren sehr sympathisch und haben für humorvolle Momente gesorgt. Gut fand ich auch die Beziehungen und Verflechtungen zwischen den Charakteren. Dass diese auch thematisiert wurden und nicht unter der Hauptproblematik untergingen. Finn und Harper verdienen in meinen Augen auch eine ganz eigene Geschichte🙈🥰

Ich bin noch immer etwas sprachlos, aber gleichzeitig einfach froh darüber, dass ich dieses Buch lesen durfte.
Ein super gelungenes Debüt! Und ich würde euch empfehlen, das Buch zu lesen🤍

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere