Profilbild von biggtat

biggtat

Lesejury Profi
offline

biggtat ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit biggtat über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.05.2019

Phoebe - Ein Hund mit Herz...

Phoebe
1

„Himmel, was sind die Menschen nur für komplizierte Wesen?“, fragt sich die clevere Terrierdame Phoebe ziemlich häufig, seitdem sie als Hotelhund in einem kleinen Dorf in Niederbayern gelandet ist.
Nach ...

„Himmel, was sind die Menschen nur für komplizierte Wesen?“, fragt sich die clevere Terrierdame Phoebe ziemlich häufig, seitdem sie als Hotelhund in einem kleinen Dorf in Niederbayern gelandet ist.
Nach ihrer schmerzlichen Erfahrung als Straßenhund, der gemeinsam mit ihren Geschwistern ausgesetzt worden ist, ist Phoebe froh, von liebenswerten Menschen aus dem Tierheim geholt zu werden und muss sich erst an ihr neues Leben gewöhnen!

Wir Leser dürfen Phoebe ein Stück ihres Weges begleiten und erleben liebenswerte und vor allem humorvolle Geschichten rund im ihre "Menschen" und ihre Hundefreude. Wir dürfen mit ihr auf Abenteuerjagd gehen oder sie in die Hundeschule begleiten, und lesen dass sie ankommt in ihrer neuen Welt. Die Worte sind aus ihrer Seite mit locker, leichtem Schreibstil verfasst, und man schließt sofort Freundschaft mit ihr!

Viel zu schnell war die letzte Seite des Buches erreicht. Es hat mich gefreut, bei dieser kurzweiligen Geschichte dabei gewesen zu sein, und die Welt aus Sicht eines Hundes kennenzulernen! Ich werde Phoebe weiter folgen und gebe die volle Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 03.03.2018

Emotional...

Der Himmel in deinen Worten
1

Juliet ist Teenager. Sie hat gerade ihre Mutter verloren und das hinterlässt ein tiefes Loch in ihrem Leben. Deshalb schreibt sie ihrer Mutter Briefe und hinterlässt sie an ihrem Grab. Eines Tages findet ...

Juliet ist Teenager. Sie hat gerade ihre Mutter verloren und das hinterlässt ein tiefes Loch in ihrem Leben. Deshalb schreibt sie ihrer Mutter Briefe und hinterlässt sie an ihrem Grab. Eines Tages findet sie eine Antwort. Von einem Unbekannten. Wer ist der Junge, de genauso verzweifelt ist wie sie? Spontan schreibt sie zurück und der Gedankenaustausch gibt beiden Kraft. Dach dann erfährt Juliet, von wem die Worte stammen. Hat Declan dich ein weicheres Herz als sie gedacht hat?

Die Inhaltsangabe des Buches hat mich sehr beeindruckt, weil sie sehr emotional klingt. Und das war die Geschichte dann auch. Juliet die sanfte und Declan, der anfangs etwas brutal auf mich wirkte.

Beide haben sie einen Menschen verloren, der ihnen wichtig ist. Die Trauer vereint sie. Abwechselnd erzählen sie von ihrem Gefühlen und ihrer Situation. Und schreiben sich später anstatt Briefen E-Mails. Natürlich unter Decknamen. Diese Worte waren für mich sehr schön zu lesen.

Die Autorin hat es geschafft, eine wunderbare Geschichte zum nachdenken zu erschaffen, Emotional, tiefgründig, traurig, aber auch hoffnungsvoll. Das Cover hat eine wunderbare Farbzusammenstellung und ist für die Geschichte sehr passend!

Klare Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 09.07.2019

Abenteuerroman, nicht nur für Kinder...

Secret Keepers 1: Zeit der Späher
0

Ruben ist ein elfjähriger Junge und erlebt sehr gerne Abenteuer. Bei einem davon findet er eine geheimnisvolle Taschenuhr. Mit seiner Mutter lebt er in einer Stadt in der es Späher gibt. Die haben es ...

Ruben ist ein elfjähriger Junge und erlebt sehr gerne Abenteuer. Bei einem davon findet er eine geheimnisvolle Taschenuhr. Mit seiner Mutter lebt er in einer Stadt in der es Späher gibt. Die haben es auf die Uhr abgesehen. Ruben weiß nicht weiter und findet auch noch heraus, dass die Uhr unsichtbar macht. Wird er das alles gut überstehen?

"Secret Keepers - Zeit der Späher" ist seit langem das erste Kinderbuch, dass ich gelesen habe. Es wird für Kinder ab
10 Jahren empfohlen, ist aber auch für abenteuerlustige Erwachsene sehr gut zu lesen. Ich war gerne mit Ruben unterwegs, um das Rätsel der geheimnisvollen Taschenuhr zu lösen.

Das Buch ist vom Autor, Trenton Lee Stewart sehr spannend geschrieben, weist aber einige Längen auf. Ich finde es sehr schade, dass in der Inhaltsangabe schon die ganze Geschichte verraten wird. Gut, dass ich die nicht ganz gelesen habe, denn das nimmt extrem viel von der Spannung. Nichtsdestotrotz bin ich schon neugierig auf Teil zwei, in dem Ruben die zweite Uhr sucht und hoffentlich findet.

Ein Buch, nicht nur für Kinder, sondern auch für erwachsene Abenteurer und die die es werden wollen! ;) Wenn auch nur im Kopf!

Veröffentlicht am 04.07.2019

Unterer Durchschnitt...

Kalte Wasser
0

Lauren ist gerade Mutter von Zwillingen geworden, als der Alptraum beginnt. Eine Frau steht nachts an ihrem Krankenhausbett und schlägt ihr einen grausamen Deal vor: Eines von ihren Kindern gegen eines ...

Lauren ist gerade Mutter von Zwillingen geworden, als der Alptraum beginnt. Eine Frau steht nachts an ihrem Krankenhausbett und schlägt ihr einen grausamen Deal vor: Eines von ihren Kindern gegen eines von Laurens. Lauren kann sich retten und die Polizei rufen. Dort wird der Vorfall zuerst nicht ernst genommen. Nur die junge Polizistin Harper glaubt ihr. Als plötzlich Laurens Kinder entführt werden, ist sie überzeugt: Jemand hat es auf sie abgesehen. Wird sie langsam verrückt, oder weiß sie etwas, das sonst niemand weiß?

Das Buch ist für mich sehr schwierig zu bewerten, weil allein schon das Genre fraglich ist. Ist es ein Thriller, ein mystischer Roman oder ein Krimi? Das war mir bis zum Ende des Buches nicht ganz klar, und ich muss auch jetzt, während ich diese Rezension schreibe darüber nachdenken. Ich hätte mir vom Buch aufgrund der Beschreibung was völlig anderes erwartet, als ich bekommen habe. Die Geschichte fing für mich mit der Beschreibung der Geburt viel zu dramatisch an, hatte einen besseren Mittelteil, in dem die Autorin viele falsche Fährten legt, und ein sehr plötzliches, verwirrendes Ende, das vieles offen lässt.

Das Cover ist geheimnisvoll, passt aber nicht so richtig zur Geschichte, die abwechselnd aus Sicht von Jo Harper, der beherzten Ermittlerin und von Lauren der Mutter der Zwillinge erzählt wird. Den Charakter von Jo fand ich gut dargestellt, weil sie sich für Lauren eingesetzt und an sie geglaubt hat. Bei Lauren fand ich die Gedankengänge teilweise sehr verwirrend und konnte sie nicht ganz nachvollziehen.

Eine für mich zu mystische Geschichte, die mich nicht überzeugen konnte. Auch das zu plötzliche Ende hat mir nicht gefallen. Ich gebe eine Bewertung von 2,5 Sternen.

Veröffentlicht am 16.06.2019

Neues Leben auf Rügen...

Inselküsse
0

Die 43-jährige Marie ist alleinerziehende Mutter von drei Kindern. Mit ihren Töpferarbeiten und einem Nebenjob schafft sie es kaum, die Miete für ihre kleine Wohnung zu verdienen. Als ihr Wohnhaus plötzlich ...

Die 43-jährige Marie ist alleinerziehende Mutter von drei Kindern. Mit ihren Töpferarbeiten und einem Nebenjob schafft sie es kaum, die Miete für ihre kleine Wohnung zu verdienen. Als ihr Wohnhaus plötzlich renoviert werden soll und sie eine saftige Mieterhöhung bekommt hat ihre Nachbarin Ruth die zündende Idee. Sie lädt Marie und die Kinder nach Rügen in ihr Haus, ein und schlägt ihr vor dort zu leben. Schafft es Marie und die Kinder, auf Rügen Fuß zu fassen?

Mit dem Roman "Inselküsse" hat Evelyn Kühne wieder eine tolle und abwechslungsreiche Geschichte mit liebevollen Charakteren geschaffen. Die Reise in ein neues Leben war für die starke alleinerziehende Mutter und ihre Familie nicht einfach, aber mit jeder Seite spürte man, dass sie zuversichtlicher wurde. Die Charaktere und ihre Eigenschaften, vor allem die der Kinder wurden sehr gut dargestellt. Karo als anstrengend pubertierendes Mädchen und die Zwillinge mit ihren total unterschiedlichen Verhalten. Auch Ruth war eine liebevolle alte Dame für mich.

Der Roman wurde außerdem sehr realitätsnah erzählt. Die Geschichte könnte auch wirklich passiert sein. Auch die bildlichen Beschreibungen der Insel Rügen und des wunderbaren Hauses, dass liebevoll renoviert wurde hat mir gut gefallen.

Ein wunderbares Buch für alle, die abschalten wollten, und zum abtauchen in Maries Welt und auf die Insel Rügen.