Profilbild von biggtat

biggtat

aktives Lesejury-Mitglied
offline

biggtat ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit biggtat über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.03.2018

Emotional...

Der Himmel in deinen Worten
1 0

Juliet ist Teenager. Sie hat gerade ihre Mutter verloren und das hinterlässt ein tiefes Loch in ihrem Leben. Deshalb schreibt sie ihrer Mutter Briefe und hinterlässt sie an ihrem Grab. Eines Tages findet ...

Juliet ist Teenager. Sie hat gerade ihre Mutter verloren und das hinterlässt ein tiefes Loch in ihrem Leben. Deshalb schreibt sie ihrer Mutter Briefe und hinterlässt sie an ihrem Grab. Eines Tages findet sie eine Antwort. Von einem Unbekannten. Wer ist der Junge, de genauso verzweifelt ist wie sie? Spontan schreibt sie zurück und der Gedankenaustausch gibt beiden Kraft. Dach dann erfährt Juliet, von wem die Worte stammen. Hat Declan dich ein weicheres Herz als sie gedacht hat?

Die Inhaltsangabe des Buches hat mich sehr beeindruckt, weil sie sehr emotional klingt. Und das war die Geschichte dann auch. Juliet die sanfte und Declan, der anfangs etwas brutal auf mich wirkte.

Beide haben sie einen Menschen verloren, der ihnen wichtig ist. Die Trauer vereint sie. Abwechselnd erzählen sie von ihrem Gefühlen und ihrer Situation. Und schreiben sich später anstatt Briefen E-Mails. Natürlich unter Decknamen. Diese Worte waren für mich sehr schön zu lesen.

Die Autorin hat es geschafft, eine wunderbare Geschichte zum nachdenken zu erschaffen, Emotional, tiefgründig, traurig, aber auch hoffnungsvoll. Das Cover hat eine wunderbare Farbzusammenstellung und ist für die Geschichte sehr passend!

Klare Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 17.02.2019

Reise in die Vergangenheit....

Das Geheimnis der schwedischen Briefe
0 0

Das Geheimnis der schwedischen Briefe" ist das zweite Buch, das ich von Tanja Bern gelesen habe. Und ich wurde wieder nicht enttäuscht!

Als ihre Urgroßmutter Johanna krank wird, erzählt sie Emilia die ...

Das Geheimnis der schwedischen Briefe" ist das zweite Buch, das ich von Tanja Bern gelesen habe. Und ich wurde wieder nicht enttäuscht!

Als ihre Urgroßmutter Johanna krank wird, erzählt sie Emilia die ergreifende Geschichte ihrer tragischen Vergangenheit und der Zeit im Krieg. Dort fand sie ihre große Liebe und verlor sie gleich wieder. Briefe an ihren damaligen Geliebten hielt die Dame versteckt und hat einen letzten Wunsch. Emilia soll nach Johannas großer Liebe suchen.

In Schweden findet sie nicht nur die Wahrheit, sondern kommt auch zur Ruhe, in der schönen Natur, die von der Autorin so bildlich beschrieben wird, dass ich mich beim lesen dorthin versetzt fühlte. Auch die erschreckenden Szenen des Krieges waren sehr ergreifend für mich. Es muss für die Menschen damals schrecklich gewesen sein das erleben zu müssen.

Die ganze Geschichte, sowohl die Vergangenheit als auch die Gegenwart wurde wunderbar detailreich und sehr emotional erzählt. Ich habe mich mitgenommen gefühlt auf diese Reise und gebe dem Cover, den Charakteren und dem ganzen drumherum 5 Sterne!

Veröffentlicht am 04.02.2019

Thriller Spannung an der Nordsee

Der Schrei der Füchsin
0 0

Die zwei ungleichen Schwestern Runa und Stella verbindet ein hartes Schicksal. Sie wurden als Mädchen vom eigenen Vater missbraucht. Während die fürsorgliche Runa um die Liebe ihrer viel jüngeren Schwester ...

Die zwei ungleichen Schwestern Runa und Stella verbindet ein hartes Schicksal. Sie wurden als Mädchen vom eigenen Vater missbraucht. Während die fürsorgliche Runa um die Liebe ihrer viel jüngeren Schwester kämpft, wendet sich Stella, die inzwischen verheiratet und wohlhabend ist, von ihr ab. Sie hält ihre Schwester für psychisch krank. Als Stellas Sohn in tödliche Gefahr gerät, zweifelt niemand mehr an Runas geistig verwirrtem Zustand und ein Geheimnis kommt plötzlich hoch.

Der Thriller "Der Schrei der Füchsin" ist ein Buch, dass man wirklich als Thriller bezeichnen kann! Es ist durchgehend spannend und zieht einem in seinem Bann. Durch Runas Angstzustände weiß man zunächst nicht, wie man sie einschätzen soll! Ist sie wirklich psychisch krank? Das Buch ist sehr glaubhaft und fesselnd geschrieben und die Geschichte ist sehr gut konstruiert!

Das düstere Cover ladet zum lesen ein und sowohl das Nordseeflair als auch die Charaktere sind sehr gut beschrieben! Sehr gutes Erstlingswerk einer mir noch unbekannten Autorin. Volle Punktzahl erreicht!
5 Sterne von 5!!!!

Veröffentlicht am 19.01.2019

Käfer und Schneidmann ermitteln wieder...

Kälter als die Angst
0 0

Das Buch "Kälter als die Angst" von Christine Drews ist eine Reihe rund um die Kommissare Peter Käfer und Charlotte Schneidmann.
Katrin Ortrup, die man schon von einem vergangenen Band als Opfer kennt ...

Das Buch "Kälter als die Angst" von Christine Drews ist eine Reihe rund um die Kommissare Peter Käfer und Charlotte Schneidmann.
Katrin Ortrup, die man schon von einem vergangenen Band als Opfer kennt taucht wieder auf.

Sie ruft die Kommissarin an, die sich zur Zeit im Innendienst befindet und erzählt ihr von den Drohbriefen, die sie und die anderen Hausbewohner erhalten, in das sie vor kurzem eingezogen ist. Kurz darauf wird die ehemalige Opernsängerin Carla Dellbrück ermordet. Alles sieht nach einer Beziehungstat aus. Doch dann stellt sich heraus, dass auch sie dieselben Drohbriefe erhalten hat.

Wieder tut sich ein spannender Fall für die Ermittler aus Münster auf. Für mich selbst war es der erste Krimiband dieser Reihe, ich hatte aber keine Probleme, in die Geschichte reinzufinden. Was im Band vorher mit Karin passiert ist, hat mich allerdings neugierig gemacht, und ich werde sicher auch diese lesen.

Es war spannend, zwei neue, auf mich sehr sympathisch wirkende Kommissare kennenzulernen. Man konnte auch gut in das Privatleben der Charaktere blicken, und ihre Gedanken gut mitverfolgen.

Durch den fesselnden Schreibstil und überraschenden Wendungen schafft es die Autorin, den Spannungsbogen fast durchgehend aufrecht zu halten, im Mittelteil lies er aber etwas nach. Die Geschichte wurde auch in den Augen des Täters betrachtet, und man konnte alles aus verschiedenen Perspektiven verfolgen.

Die Auflösung war für mich völlig unerwartet und gut konstruiert.

Alles in allem ein guter Krimi aus Münster. Im Mittelteil lies die Spannung für mich leider etwas nach, daher nur gute 4 Sterne von mir!!!

Veröffentlicht am 26.12.2018

Spannender Abschluss der Gran Canaria Thriller-Trilogie

Du bist mein Besitz
0 0

achdem ich schon die ersten zwei Teile der Krimi-Reihe, die in Gran Canaria spielt gelesen habe hat mich auch der dritte und leider letzte Teil nicht enttäuscht.

Im Mittelpunkt stehen wieder I nspektor ...

achdem ich schon die ersten zwei Teile der Krimi-Reihe, die in Gran Canaria spielt gelesen habe hat mich auch der dritte und leider letzte Teil nicht enttäuscht.

Im Mittelpunkt stehen wieder I nspektor Carlos Muñoz Díaz mit seinem Kollegen Cristiano und seiner Verlobten Sarah.

In einer Gasse in Playa del Inglés stirbt Svens Ex-Freundin Dörte in seinen Armen an einer Stichverletzung. Sven flieht, da er befürchtet, man könne ihm die Schuld an Dörtes Tod geben.
Die Prostituierte Aurelia, die in einem Bordell festgehalten wird, begibt sich auf eine gefährliche Suche nach ihrer Freundin Malia
Kurz darauf tauchen zwei weitere Leichen auf....

Die Geschichte ist wieder fesselnd und real zugleich, ohne große Abschweifungen und langweilige Szenen. Habe das Buch nur ungern aus der Hand gelegt. Man ist auf Gran Canaria live im Geschehen und lernt die dunklen Seiten der Insel kennen, ob man will, oder nicht!

Die Reihe kann unabhängig voneinander gelesen werden und ist für Thriller-Liebhaber ein echter Geheimtipp!