Profilbild von book_love_lady

book_love_lady

Lesejury Profi
offline

book_love_lady ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit book_love_lady über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.03.2020

Es wird Magisch im Paries!!!

Die Magier von Paris
0

Hallo meine lieben ich habe das Buch ,,Die Magier von Paris` von Christina Wolff gelesen und möchte gerne meine Meinung dazu sagen.

Verlag: Hummelburg
Seitenzahl :246
Fantasybuch

Inhalt: Schon viele ...

Hallo meine lieben ich habe das Buch ,,Die Magier von Paris` von Christina Wolff gelesen und möchte gerne meine Meinung dazu sagen.

Verlag: Hummelburg
Seitenzahl :246
Fantasybuch

Inhalt: Schon viele Jahre sind die Magier Familien Bellesson und Delune Rivalen.Warum das wiesen Rafael und Clair, nicht. Als ihre beiden Väter Im gleich Zeitpunkt einem unerklärlich Unfall hatten, liegt es jetzt an den beiden jungen Zauberern den Wettstreit forth zu führen. Doch es gibt noch einen dritten Magier in Paris und der führt nichts gutes im Schilde. Um das schlimmste zu verhindern müssen, die beiden jungen Magier sich Zusammentun.

Stil: Das ist das erste Buch von der Autorin das ich gelesen habe und schon gleich am Anfang fand ich ihre Geschichte spannend. Der Schreibstil war flüssig und einfach zu lesen. Das Cover hatte etwas Geheimnisvolles an sich und ist sehr gut gestaltet, ich mag die Farben.

Figuren: Die Charakteren wirken sehr echt. Rafael kam mir so vor als ob er und seine Magie eins sind. Er analysierte immer schnell die Lage und war immer sehr hilfsbereit. Clair war abenteuerlustig und hatte immer tolle Ideen Sie war sehr Sympatisch

Handlung:  Rafaels und Clair Familien sind Rivalen doch als die Welt droht ins Chaos zu versinken durch Gargol Felstin missen Plan. Tuen die beiden ihre Missverständnisse bei Seite schieben und verbünden ihre Magie. Gargol Felstin fehlt nur noch eine Zutat um sein Rache zu vollenden und diese finden er ihm sehr berühmten Museum von Paris. Um das schlimmste zu verhindern müssen sie die Gestohlene Zutat zurück an ihren Platz bringen. Es gibt viele originelle Ideen und jede Menge Geheimnisse, die es zu lüften gilt.Die Geschichte war sehr spannend und man wusste nie was als nächstes Passiert.

Fazit: Ich Finde die Geschichte sehr gelungen, würde mich über einen zweiten Teil freuen.

Gruß Isabella 10 Jahre alt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.03.2020

Küssen verboten!!!

Gods of Ivy Hall, Band 1: Cursed Kiss
0

Gods of Ivy Hall- Cursed Kiss von Alana Falk 

Erin ist eine Rachegöttin, Sie hat in einem moment der schwäche ihr ganzes leben aufgegeben für Rache. Sie bleibt zwar für immer Jung und kann mit einem Kuss ...

Gods of Ivy Hall- Cursed Kiss von Alana Falk 

Erin ist eine Rachegöttin, Sie hat in einem moment der schwäche ihr ganzes leben aufgegeben für Rache. Sie bleibt zwar für immer Jung und kann mit einem Kuss eine Seele stehlen, was der Deal war der ihr Hades angeboten hat für die Rache an einer bestimmten Person und ein bisschen mehr, doch sie ist damit sehr unglücklich. Sie ist in Ivy Hall mit ihrem Schicksal nicht allein, denn es gibt noch mehr von ihrer Sorte und sie halten zusammen und helfen sich gegenseitig. Denn es gibt auch Regeln für Rachegöttinnen an die sie sich halten müssen. Auf einer Verbindungsparty begegnet sie Arden, seine Blicke, seine Nähe wecken in Erin Gefühle die sie niemals unter keinen Umständen zu lassen darf.

Das Buch habe ich zusammen als Buddyread gelesen und es hat mir sehr viel Spaß gemacht Mädels. Immer wieder gern.

Das Buchcover ist wunderschön es beinhaltet meine Lieblingsfarben Grün Türkis und Gold die Gestaltung des Covers hat mich sehr angesprochen. Am Anfang hatte ich kurz Schwierigkeiten mit dem Schreibstil aber das hat sich schnell gelegt und ich konnte nicht genug von Erin und Ivy Hall bekommen.
Griechische Mythologie mit einem hauch Romantik. In diesem Buch begleiten wir Erin die sehr Sympathisch und Taff erscheint auf ihrem Abenteuer und erfahren warum sie eine Rachegöttin geworden ist. Wie sie sich zum ersten mal Verliebt und wie sie verzweifelt versucht ihrem Schickse zu entkommen und ihre liebsten dabei zu beschützen. Auch Arden kommt mit jedem Kapitel einen sehr Sympathisch rüber.
Erin und Arden Harmonieren sehr gut zusammen nur das gewisse knistern zwischen ihnen fehlte mir. Man wollte trotzdem einfach wissen wie es weitergeht mit ihrer Geschichtete und was alles noch passieren wird.

Das Mystische war in jedem Kapitel greifbar, mit jedem weiteren Kapitel hat man aber mehr Fragen als Antworten bekommen. Erst gegen Ende wird es so richtig Spannend weil die Handlung eine interessante Wendung nimmt, die ich so nicht vermutet habe und die meisten Fragen werden auch beantwortet und man bleibt einfach sprachlos zurück.  

  …… Bin schon auf die Fortsetzung gespannt...




  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 26.02.2020

Ein fesselnder Liebesroman

Ray & Grace
0

Ray & Grace ist das dritte Buch was ich von Annika Kastner gelesen habe. Die ersten Bücher waren aus dem Fantasy Genre Fegoria, umso mehr war ich jetzt auf die New Adult Geschichte gespannt. 
Das Buchcover ...

Ray & Grace ist das dritte Buch was ich von Annika Kastner gelesen habe. Die ersten Bücher waren aus dem Fantasy Genre Fegoria, umso mehr war ich jetzt auf die New Adult Geschichte gespannt. 
Das Buchcover ist wunderschön, schwarz weiß mit einem hauch Gold mir gefällt es persönlich sehr gut das eine Farbe immer herausstricht. Die zwei Charakteren auf dem Cover geben einen Vorgeschmack das es heiß zur Sache gehen wird. Der Schreibstil war flüssig und fesselnd mach mochte gar nicht das Buch aus der Hand legen. Die Geschichte wird aus der Perspektive der beiden Charakteren erzählt. Was ich besonders an Büchern liebe, dadurch hat man ein besseres lese Beziehungshinweise Gefühls Erlebnis.  
Grace Zukunft ist schon von ihren Eltern durchgeplant. Sie Heiratet den Sohn ihrer Geschäftspartners. Was Grace will Spielt für ihre Eltern und für ihren Zukünftigen keine Rolle, Sie hat ihren Platz einzunehmen und den Mund zuhalten. Grace hat sich mit ihrem Schicksal schon abgefunden, weil sie nichts anderes kennt als sich zu sputen. Auf dem College hat sie Freunde die ihr Zeigen dass das Leben auch schön sein kann. Durch eine fatale und ebenso absurde Wette ihres Freundes gerät ihre Welt völlig aus den Fugen.  
Grace hat mich mit ihrer Zauberhaften art Verzaubert, Sie ist Klug, Nett, freundlich, schlagfertig fröhlich, man ist gerne in ihrer gegenwart. Das ändert sich aber immer dann wenn sie mit ihrem Freund zusammen ist, dann ist sie nämlich eine andere Grace. Sie tut mir schrecklich leid dass sie Herzlose Eltern hat die nur ans Geld und Profit aus sind genau so wie ihr Freund.
Ray als Männlicher Indischer Bad Boy konnte mich völlig überzeugen. Ich habe mich ihn ihn sofort verliebt, damit habe ich überhaupt nicht gerechnet. Ray ist heimlich in die Freundin seines Mitbewohners verliebt. Eine egomane Wette mit ihrem Freund erweist sich als perfekte Gelegenheit um Grace zu zeigen das er viel besser zu ihr passt als ihr Freund.
Die Geschichte entwickelt sich ganz anders als man Denkt. Die Autorin beweist ein gutes Geschick einen anders Nase herumzuführen. Ich habe jede Szene mit Ray und Grace geliebt, die Abenteuer die sie erlebt haben die schmerzhafte Wendung mit der keiner gerechnet hat. Die Geschichte ist sehr Spannend und Emotional geschrieben, bei mir blieb kein Auge trocken. Ich kann euch das Buch nur ans Herz legen, lest es ihr werdet es nicht bereuen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.02.2020

Brighton die Krieger Prinzessin

Kissed - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit
0

Kissed - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit von Jennifer L. Armentrout aus dem Hause Heyne. Dankeschön für das Rezensionsexemplar

Die ganze erste Reihe Wicked, Tron, Brave fand ich unglaublich gut. ...

Kissed - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit von Jennifer L. Armentrout aus dem Hause Heyne. Dankeschön für das Rezensionsexemplar

Die ganze erste Reihe Wicked, Tron, Brave fand ich unglaublich gut. Umso mehr hat es mich gefreut zu hören dass es weitergeht mit der Reihe, zwar nicht mit Ivy sondern mit Brighton. Ich fand sie schon in den folge bändern sehr sympathisch und habe mich gefreut das sie ihre eigene Geschichte bekommt.

Der Klappentext passt nicht ganz zum Inhalt des Buches, zumindest für mich.
Brighton ist ein Mitglied des Ordens seit der Geburt an schon. Doch statt einer Kriegerin ist sie nur für Recherche zwecke und Verwaltung verantwortlich im Orden. Sie kümmert sich liebevoll um ihre Mutter die einst von den Fae entführt und Misshandelt wurde. Sie dachte sie hat das grausamste in ihrem Leben schon erlebt, doch sie wird eines besseren belehrt. Und seit dem grauenvollen Abend, will sie nur eins Rache um jeden Preis. Doch da hat sie die Rechnung ohne den Prinzen gemacht, denn sie verfolgen nicht nur den selben Plan sondern auch dieselbe Person, beide dürsten nach Rache. Eine zusammenarbeiten zwischen den beiden scheint aussichtslos, oder doch nicht?
 
Brighton ist liebevoll, hilfsbereit und eine Herzens guter Mensch sehr sympathisch als Charaktere. In diesem Buch erleben wir sie auch aus einer anderen Perspektive. Sie ist entschlossen und jeden Preis ihre Rache zu bekommen. Sie Kämpft , Verführt und kommt endlich aus ihrer komfortzone raus, setzt sich gnadenlos durch und nimmt kein Blatt vor dem Mund. Sie lässt sich auch nicht vom Prinzen aufhalten der ihr ständig dazwischen funkt, dadurch kommen sie sich sehr nah.

Der Prinz er ist kalt, herzlos, tödlich. Sein Name lässt Fae und Menschen zugleich erzittern so wird er beschrieben, so kam er mir persönlich nicht rüber. Er hat was Elegantes Majestätische an sich warmherzig und tödlich zugleich, man fühlt sich in seiner nähe wohl.

Tink wieder zu sehen war wundervoll, ich habe den kleinen Kerl vermisst. Ich hätte mir mehr Szenen mit ihm gewünscht man hat gemerkt die Autorin war da sehr bemüht in so oft es geht im Buch vorkommen zu lassen.

Was mich in der Geschichte gestört hat war das zu lange hin und her zwischen Brighton und dem Prinzen/König. Er warnt Sie vor den gefahren, Sie wiederum ignoriert es auf Kindische Art und das ging über mehrere Kapitel so. Die Winter Fae waren diesmal viel grausamer und brutaler.

Das Buch sehr Spannend, mit einem hauch Leidenschaft und die unerwarteten Ereignisse lassen einem die zeit vergessen. Am Ende gibt es einen Cliffhanger, ich hoffe man muss nicht zulange auf die Fortsetzung warten

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.01.2020

Heiße Eishockeyspieler vorprogrammiert

The Chase – Gegensätze ziehen sich an
0

The Chase von Elle Kennedy aus dem Piper Verlag.

Summer ein extrovertiertes It-Girl mit Vorlieben für Mode, Partys und große Auftritte, wird nicht grad freiwillig Obdachlos und zieht kurzerhand in die ...

The Chase von Elle Kennedy aus dem Piper Verlag.

Summer ein extrovertiertes It-Girl mit Vorlieben für Mode, Partys und große Auftritte, wird nicht grad freiwillig Obdachlos und zieht kurzerhand in die alte WG ihres Brundes in Campus nähe mit drei Heißen Eishockeyspielern aber nur bei einen von ihnen schlägt ihr Herz schneller und dass ausgerechnet für den Nerd Colin der außer  Eishockeytraining und Computerspiele sich für nichts anderes zu interessieren scheint.

Wir mussten lange auf die erhoffte Fortsetzung der Eishockeyspieler warten. Um so mehr habe ich mich gefreut dass Colin endlich seine Geschichte bekommt. 

Der Schreibstil war wie erwartet wieder flüssig und unterhaltsam ich habe das Buch in einem rutsch gelesen. Das Buchcover ist zwar schön haut mich aber nicht wirklich um. 

Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt was mir bei New Adult Bücher sehr gefehlt. Colin ist ein bodenständiger sexy Eishockeyspieler der sein liebstes Hobby Computerspiele programmieren zum Beruf machen will. Er mag keine Aufmerksamkeit steht nicht gerne im Mittelpunkt und geht jedem Ärger am liebsten aus dem weg.
Summer kommt im Buch überhaupt nicht wie eine Partymaus rüber, ja sie zieht ärger magnetisch an aber es war nichts Weltbewegendes. Ich finde Colin und Summer sind bis jetzt die schwächste Charakteren in der College Story. Für mich gab es nicht das Typisch prickeln zwischen den Protagonisten, manche Handlungen waren einfach nur Kindisch und Oberflächlich. Ich konnte mich nicht so richtig in die Geschichte hineinversetzen.
Es war schön die restliche Clique ab und zu im Buch aufblitzen zu sehen. 
Ich lese natürlich auch das nächste buch von ihr obwohl mich dieses nicht umgehauen hat

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere