Profilbild von bookaddict10

bookaddict10

Lesejury Star
online

bookaddict10 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit bookaddict10 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.07.2021

Das Indemalum kehrt wieder

Zwischenerde
0

Der Schreibstil war ganz gut, es gab ein paar kleine Rechtschreibfehler und teilweise auch Logikfehler, als z.B. einmal von zwei Wochen die Rede war und dann war plötzlich doch nur ein Tag vergangen.

Die ...

Der Schreibstil war ganz gut, es gab ein paar kleine Rechtschreibfehler und teilweise auch Logikfehler, als z.B. einmal von zwei Wochen die Rede war und dann war plötzlich doch nur ein Tag vergangen.

Die Idee insgesamt finde ich sehr gut und spannend, es gibt mal andere Wesen als die, die man sonst kennt. Natürlich ist Gut und Böse vertreten und die Kämpfe haben mir auch gefallen. Ich fand auch die Wächter und ihre jeweiligen Elemente gut und es gab viele verschiedene Charaktere.

Leider konnte ich zu den Charakteren wenige Sympathien aufbauen, da mir einfach zu oft geheult wurde, naive oder unverständliche Dinge gesagt oder getan wurden und sie teilweise so hilflos oder aber aufbrausend waren, dass ich meinen Kopf irgendwo hätte gegenschlagen können.

Dadurch konnte ich die Geschichte nicht so genießen, auch wenn die Thematik an sich nicht schlecht ist.

Insgesamt wurde ich auch einfach nicht so emotional berührt und mich konnte es nicht zu sehr begeistern, aber es ist schön, dass es anderen so gut gefallen hat.

Veröffentlicht am 19.07.2021

Eine kulinarische Reise

Wien by NENI
0

Das Cover ist schon ein Hingucker und macht auf sich aufmerksam, aber vor allem von Innen ist es richtig toll gestaltet.

Die Bilder sehen super aus und die Farben sind so prächtig, dass man die Gerichte ...

Das Cover ist schon ein Hingucker und macht auf sich aufmerksam, aber vor allem von Innen ist es richtig toll gestaltet.

Die Bilder sehen super aus und die Farben sind so prächtig, dass man die Gerichte am liebsten sofort verspeisen möchte. Insgesamt ist es sehr hochwertig und schön aufgemacht.

Ich finde die Storys zwischen den Rezepten, von verschiedensten Köchen und Restaurants sehr schön, weil es so nochmal alles ein bisschen interessanter macht und man zusätzlich andere Orte kennenlernt, die man besuchen könnte.

Auch über die Familie Molcho wird berichtet, sodass man sie etwas näher kennenlernen kann und sieht, wer hinter dem Buch steckt. Alle wirken super sympathisch.

Die Rezepte sehen auch alle sehr gut aus und es ist schön, dass immer ein paar Tipps bei den Rezepten stehen, das kann oft mal helfen.

Einziger Kritikpunkt wäre für mich, dass teilweise Zutaten dabei sind, die für mich nicht so normal und eher ungewöhnlich sind und die Rezepte teilweise auch nicht so einfach. Dafür sind sie allerdings nachhaltig und schmecken am Ende wahrscheinlich umso besser, weshalb man die Zeit einfach mal in Anspruch nehmen sollte.

Insgesamt ein tolles Kochbuch, welches einen in verschiedene Kulturen mitnimmt und leckere Spezialitäten aufzeigt.

Veröffentlicht am 18.07.2021

Schicksal auf Helgoland

Die Insel der Wünsche - Stürme des Lebens
0

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und ich bin gut in die Geschichte eingestiegen und habe auch keine Längen gefunden, obwohl das Buch ja nicht so dünn ist.

Tine wächst in wirklich schweren Verhältnissen ...

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und ich bin gut in die Geschichte eingestiegen und habe auch keine Längen gefunden, obwohl das Buch ja nicht so dünn ist.

Tine wächst in wirklich schweren Verhältnissen auf und sie kann einem eigentlich nur leid tun. Ihre Familie macht es nur noch schwerer, aber immerhin ist da ihre kleine Schwester Fritzi, die man einfach mögen muss.

Die Verhältnisse in Hamburg wurden gut beschrieben und ich mochte auch die Beschreibungen über die Blumen und Tines Arbeit.

Auf Helgoland hat man dann richtig Urlaubsfeeling bekommen und es war durchweg spannend und man hat Tine gerne auf ihrem Weg zu einem besseren Leben mitverfolgt.

Manchmal konnte ich Tines Reaktionen und Aktionen nicht nachvollziehen und sie hat teilweise sehr naiv gehandelt, aber größtenteils war sie eine sympathische Protagonistin.

Auf Helgoland war natürlich auch nicht alles gut, aber mit Henry konnte Tine wenigstens mehr Glück erfahren.

Mit dem Ende bin ich leider überhaupt nicht zufrieden, aber ich möchte nicht spoilern und es gibt ja auch noch zwei weitere Teile.

Von mir gibt es für diesen schönen und spannenden Roman eine Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 14.07.2021

Andere Kultur, andere Sitten

Zwei Kofferträger in Shanghai
0

Das Buch ist wirklich super gut und schnell zu lesen für Zwischendurch. Ich habe es an einem Abend durchgelesen.

Man begleitet Mona und Ando auf ihrer Reise durch China und man merkt, dass dort einfach ...

Das Buch ist wirklich super gut und schnell zu lesen für Zwischendurch. Ich habe es an einem Abend durchgelesen.

Man begleitet Mona und Ando auf ihrer Reise durch China und man merkt, dass dort einfach eine ganz andere Kultur herrscht als in Deutschland und die Menschen sehr anders sind.

Es gibt einige skurrile Erlebnisse, aber auch viele witzige Momente und manchmal kann man einfach nur den Kopf schütteln.

Es hat Spaß gemacht, die beiden zu begleiten und zu sehen, was sie alles erleben.

Ich möchte unbedingt mal nach China, weil ich es als super interessantes Land empfinde, aber ich glaube, dass man auf jeden Fall einen Reisebegleiter haben sollte, da es viel zu beachten und zu lernen gibt.

Dieser Herr Chang war aber wirklich an ein paar Stellen ziemlich unfreundlich, es war aber auch witzig, wie er immer alles gehört hat, was gesagt wurde.

Insgesamt ein süßes kleines Buch, was man schnell mal lesen kann und Einblicke in ein anderes Land gibt.

Veröffentlicht am 13.07.2021

Reise in andere Realitäten

Parallel
0

Den Schreibstil habe ich als sehr nüchtern empfunden und konnte mich das gesamte Buch über leider nicht wirklich damit anfreunden.

Wie auch die anderen Rezensenten muss ich sagen, dass es einer Gedankenexperiment ...

Den Schreibstil habe ich als sehr nüchtern empfunden und konnte mich das gesamte Buch über leider nicht wirklich damit anfreunden.

Wie auch die anderen Rezensenten muss ich sagen, dass es einer Gedankenexperiment ist und viel zum Grübeln bringen soll. Es hat mich etwas verwirrt, weil ich mehr einen Abenteuer-/SF-Roman erwartet habe und mir diese Entwicklung nicht so zugesagt hat.

Zu dem Protagonist, bzw. den Protagonisten konnte ich keine enge Bindung oder Sympathien aufbauen, ich habe eher alles sehr neutral betrachtet.

Die Message an sich ist nicht schlecht und es war ganz interessant zu sehen, welche anderen Leben Vincent hätte haben können und dann wurde noch ein bisschen Action ins Spiel gebracht durch die Geheimorganisation, aber das hat es für mich auch nicht mehr rausgerissen.

Ich fand die ganze Geschichte eher langweilig und wie ein wissenschaftlicher Text verfasst, aber es waren ein paar Ansätze darin, die man noch weiter spinnen könnte.

Mich konnte es leider nicht begeistern, aber ich denke, dass es anderen gut gefallen und viel mitgeben könnte.