Cover-Bild Seelendunkel
(26)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Spannung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 23.12.2022
  • ISBN: 9783404188864
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Robert Bryndza

Seelendunkel

Thriller
Michael Krug (Übersetzer)

Kurz nachdem die Ex-Polizistin Kate Marshall und ihr Partner Tristan Harper ihre eigene Detektei gegründet haben, fordert ein Cold Case ihre ganze Aufmerksamkeit: Vor zwölf Jahren verschwand die junge Journalistin Joanna Duncan aus einem Parkhaus in der Nähe ihres Arbeitsplatzes und wurde anschließend nie wieder gesehen. In ihren Aufzeichnungen stoßen die beiden Detektive auf die Namen zweier junger Männer, die wie Joanna eines Tages ganz plötzlich verschwanden. Ihre Spur führt zu einer rätselhaften Kommune - und zu einem Serienkiller, der seine Opfer auf brillante Weise täuscht und mit akribischer Perfektion tötet ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.01.2023

Spannender Thriller mit überraschendem Ende

0

Inhalt:

Die ehemalige Polizistin Kate Marshall und ihr guter Freund und Partner Tristan haben seit kurzem eine gemeinsame Detektei gegründet und ihren ersten größeren Fall an Land gezogen: Sie sollen ...

Inhalt:

Die ehemalige Polizistin Kate Marshall und ihr guter Freund und Partner Tristan haben seit kurzem eine gemeinsame Detektei gegründet und ihren ersten größeren Fall an Land gezogen: Sie sollen das Verschwinden von Joanna Duncan. einer jungen Journalistin, aufklären, die vor 12 Jahren auf dem Weg vom Büro zu ihrem Auto spurlos verschwand. Kate und Tristan nehmen sich diesem Cold Case an und beginnen Nachforschungen über Joanna anzustellen. Dabei stoßen sie in deren Unterlagen auf die Namen zweier junger Männer, die Kate und Tristan auf die Spur eines seit Jahren unerkannt mordenden Serienkillers führen...

Meine Meinung:

"Seelendunkel" ist der dritte Teil der Thriller-Reihe um Kate Marshall und Tristan Harper. Nachdem mich bereits die beiden vorherigen Bände begeistern konnten, war ich sehr gespannt auf den dritten Fall des Duos und ging mit entsprechend hohen Erwartungen an das Buch heran. Ich wurde nicht enttäuscht, denn auch dieses Mal ist Autor Robert Bryndza ein spannender und nervenaufreibender Thriller gelungen, den ich kaum aus der Hand legen konnte und wollte.

Der Schreibstil ist gewohnt angenehm zu lesen, auch wenn der Autor stellenweise kein Blatt vor den Mund nimmt. Die Handlung wird überwiegend aus Sicht der beiden Protagonisten Kate Marshall und Tristan Harper erzählt. Kate hat eine bewegte Vergangenheit, von der der Leser bereits in den ersten beiden Bänden der Reihe erfährt, und dadurch mit einigen Dämonen zu kämpfen. Sie ist eine starke und intelligente Frau, die so schnell nicht locker lässt, weswegen sie früher eine sehr gute Polizistin und noch immer eine brilliante Ermittlerin ist. Ihr früherer Assistent und inzwischen guter Freund und Partner Tristan ist ebenso sympahisch und scharfsinnig wie Kate. Auch über ihn erfährt der Leser im Laufe der Reihe immer mehr Privates, was ihn zu einem authentischen Charakter macht. Zusammen sind die beiden inzwischen ein eingespieltes Team und es macht Spaß, sie bei ihren Nachforschungen zu begleiten.

Neben den Abschnitten aus Kate und Tristans Sicht gibt es aber auch immer mal wieder Szenen aus Sicht anderer Personen, wie bspw. des Serienkillers, auf dessen Spur die beiden stoßen. Dadurch bleibt es abwechslungsreich und spannend, zudem bekommt der Leser einen Einblick in die Gedanken und Gefühle des Killers und erlebt hautnah mit, zu was er fähig ist.

Der Plot ist spannend und fesselnd. Zum einen ist man als Leser auf die Lösung des Cold Cases gespannt. Zum anderen möchte man natürlich unbedingt wissen, wer der Killer ist, der es anscheinend auf junge Männer abgesehen zu haben scheint und bereits seit Jahren mordet, ohne dass bei der Polizei irgendjemand überhaupt von seiner Existenz zu ahnen scheint. Obwohl der Leser Kate und Tristan gegenüber aufgrund der verschiedenen Erzählperspektiven einen Wissensvorspung hat, bleibt das Buch bis zum Ende spannend und der Zusammenhang zwischen beiden Fällen unklar. Dies liegt nicht zuletzt an den zahlreichen Verdächtigen, den falschen Fährten, auf die der Leser geschickt gelenkt wird, sowie einigen ungeahnten Wendungen im Laufe des Buches. Die schlussendliche Auflösung ist stimmig und vermag - auch wenn man durchaus die Chance hat, als Leser das eine oder andere selbst zu kombinieren und dem Täter zu entlarven - trotzdem noch zu überraschen. Ein in meinen Augen gelungenes Ende eines wirklich spannenden Thrillers.

Fazit:

Auch der dritte Teil dieser Reihe konnte mich von Anfang bis Ende begeistern. Ein spannender Thriller mit überraschendem Ausgang. Ich hoffe sehr auf eine baldige Fortsetzung der Reihe!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 11.01.2023

Spannender Thriller mit überraschendem Ende

1

Bei diesem Roman handelt es sich um den 3. Teil der Reihe mit Kate und Tristan. Für mich war es das erste Buch dieses Schriftstellers und es war recht einfach in die Geschichte einzusteigen auch wenn man ...

Bei diesem Roman handelt es sich um den 3. Teil der Reihe mit Kate und Tristan. Für mich war es das erste Buch dieses Schriftstellers und es war recht einfach in die Geschichte einzusteigen auch wenn man die vorherigen Bücher nicht gelesen hat. Das Bild des Covers finde ich sehr gut gewählt, nur die Buchstaben sind, meiner Meinung nach, zu groß und bedecken zu viel von dem Bild. Ich fande das Buch sehr spannend und das Ende hat mich total überrascht. Die Charaktere sind sehr sympathisch und wirklich gut beschrieben. Ich habe mit ihnen mitgefiebert. Der Schreibstil war sehr gut und auch einfach zu lesen. Das Buch war spannend bis zum Schluss und das Ende war sehr überraschend für mich. Von mir gibt es definitiv eine Leseempfehlung für dieses Buch und ich werde die Augen offen halten für weitere Bücher über Kate und Tristan.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 04.01.2023

Atemberaubende Thrillerserie

3

Vor 13 Jahren betrat die aufstrebende Journalistin Johanna Duncan ein Parkhaus in der Nähe ihres Arbeitsplatzes und wurde nie wieder gesehen. Die Polizei versuchte alles, um sie zu finden.

Dabei hatte ...

Vor 13 Jahren betrat die aufstrebende Journalistin Johanna Duncan ein Parkhaus in der Nähe ihres Arbeitsplatzes und wurde nie wieder gesehen. Die Polizei versuchte alles, um sie zu finden.

Dabei hatte sie übersehen, dass es eine Notiz in Johannas Aufzeichnungen von zwei Männern gab, die auch eines Tages verschwanden.
Aber diese Spur führt zu Kate und Tristan, zu einer mysteriösen Kommune und zu einem Mörder, der junge Opfer tötet...

So beschreibt der Autor in 48 Kapiteln ausführlich diese Geschichte.
Er hat einen konstruierten Schreibstil, der gut zu lesen ist!

Mir hat der Thriller gut gefallen. Er ist spannend und die Auflösung definitiv überraschend.
Daher vergebe ich hierfür gerne eine absolute Leseempfehlung mit der Bewertung von 5 Sternen!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 02.01.2023

Ein Cold Case wird brandaktuell - fesselnde Ermittlungen für Kate und Tristan!

5

"Seelendunkel" von Robert Bryndza ist als Taschenbuch mit 400 Seiten bei Lübbe erschienen und es handelt sich hier um den dritten Band der Reihe um Kate Marshall und Tristan Harper, der jedoch problemlos ...

"Seelendunkel" von Robert Bryndza ist als Taschenbuch mit 400 Seiten bei Lübbe erschienen und es handelt sich hier um den dritten Band der Reihe um Kate Marshall und Tristan Harper, der jedoch problemlos unabhängig von den Vorgängern gelesen werden kann.

In diesem Band bekommen es Kate und Tristan, deren neu gegründete Privatdetektei noch eher schleppend läuft, mit einem Cold Case zu tun.
Vor 13 Jahren verschwand die Journalistin Joanna spurlos, und ihre Mutter Bev beauftragt die beiden Privatdetektive, ihre Tochter -tot oder lebendig- zu finden, damit sie endlich von ihren Qualen, nicht zu wissen, was damals geschah, befreit wird...
Bei den Ermittlungen stellt sich heraus, dass Joanna einer brisanten Story auf der Spur war - es ging um mehrere vermisste junge Männer - was geschah ihnen und wie hängt der Politiker Noah Huntley in der Geschichte mit drin?

Robert Bryndza schreibt auch hier wieder sehr detailliert und hat einen fesselnden Fall geschaffen, der sich als ausgesprochen komplex erweist und hartnäckige Recherchen von Kate und Tristan erfordert.
Die Beiden geben alles und strecken ihre Fühler in alle Richtungen aus. Kate hat als Expolizistin noch nützliche Kontakte zur Polizei, und durch die weitreichenden Beziehungen von Bill, Bevs Lebensgefährten, liegt ihnen sogar die damalige Fallakte um Joannas Verschwinden vor.
Bei ihren Nachforschungen treten zunächst mehr Fragen auf, als Ergebnisse erzielt werden können, aber nach und nach verweben sich die lockeren Handlungsstränge zu einem roten Faden, der schließlich nach zahlreichen Wendungen und einem rasanten Showdown in einer überraschenden Auflösung gipfelt!
Diesmal lag der Schwerpunkt weniger auf blutigen und brutalen Details und actionreichen Szenen, sondern eher auf der spannenden Entwicklung der Protagonisten und dem "Aufdröseln" der Zusammenhänge, was mir richtig gut gefallen hat!
Kate und Tristan wachsen als Team immer mehr zusammen, Kate ist deutlich gefestigter als zuvor und das Verhältnis zu ihrem Sohn Jake wird auch besser, je älter der Junge wird, denn nun kann er einiges verstehen, was in der Vergangenheit passierte...
Bryndza hat mit "Seelendunkel" abermals einen fesselnden und clever ausgeklügelten Thriller mit facettenreich angelegten, faszinierenden Charakteren geschrieben, der mich von Beginn an gepackt hat und mich vollends überzeugen konnte.
Diesmal bleiben am Ende einige kleinere Fragen offen, was allerdings nicht unbefriedigend ist, sondern definitiv neugierig auf den nächsten Band der Reihe macht!
Ich freue mich schon auf ein baldiges Wiederlesen :o)


  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 02.01.2023

Spannender Krimi um einen Cold Case

6

Ex-Polizistin Kate Marshall und ihr Partner Tristan Harper werden von der Mutter der vor 13 Jahren verschwundenen Journalistin Joanna mit der erneuten Suche nach der Tochter beauftragt, da die Polizei ...

Ex-Polizistin Kate Marshall und ihr Partner Tristan Harper werden von der Mutter der vor 13 Jahren verschwundenen Journalistin Joanna mit der erneuten Suche nach der Tochter beauftragt, da die Polizei den ungelösten Fall endgültig zu den Akten legen will. Kate hat ihre Lehrtätigkeit an der Universität aufgegeben und Tristan arbeitet dort nur noch Teilzeit, so ist der Auftrag der noch jungen Detektei der beiden sehr willkommen und Kate und Tristan nehmen die Ermittlungen auf.
Es gibt auch Kapitel, in denen das Vorgehen des Täters beschrieben wird, seine Identität bleibt bis gegen Ende unklar. Es war mir nicht möglich, mich auf einen der Verdächtigen festzulegen, der Fall ist komplex und überrascht mit Wendungen. Der Spannungsbogen bleibt durchgehend erhalten, als Kates und Tristans Ermittlungsschritte immer mehr Puzzleteile zutage fördern, die auch mir als Leser Rätsel aufgeben und die erst am Schluss ein vollständiges Bild ergeben. Die Spannung gipfelt in einem fesselnden Showdown.

„Seelendunkel“ ist bereits der 3. Band der Reihe, ist aber meiner Meinung nach auch für Neueinsteiger verständlich und gut lesbar, da immer wieder Details aus Kates Vergangenheit genannt werden. Robert Bryndzas Schreibstil war auch im vorigen Band gut, hat mir hier aber noch besser gefallen. Bryndza schreibt klar, anschaulich und lebendig. Mit großem Einfühlungsvermögen werden nicht nur die Protagonisten detailliert und authentisch beschrieben und werden zu lebendigen Charakteren mit Tiefe und Emotionen, die berühren, die Figurenzeichnung auch des Täters ist psychologisch glaubhaft.
Es macht Spaß, die Entwicklung der Beziehung zwischen Kate und ihrem Sohn mit zu erleben oder Einblicke in Tristans Leben zu haben. Das Verhältnis zwischen Privatleben und Ermittlungsarbeit finde ich ausgewogen und hat mir gefallen.
Das Cover passt atmosphärisch und vom Motiv her zum Buch und spricht mich mehr an als die Cover der Vorgängerbände. Dieser Krimi (ein Thriller ist das Buch meiner Meinung nach eher nicht) hat mir spannende Lesestunden beschert und ich freue mich auf den 4. Band, den der Autor im Nachwort verspricht. Ich kann „Seelendunkel“ uneingeschränkt empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung