Profilbild von Consta

Consta

Lesejury Star
offline

Consta ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Consta über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.09.2020

Scha(r)fsinnig

Das schwarze Schaf
0

Ich habe das Buch gemeinsam mit meinen Jungs (8 und 11) gelesen. Die witzige Geschichte um Texel, das Schaf und Winnewurp, den Maulwurf haben die beiden gespannt verfolgt. Wir haben mitgeraten, was nun ...

Ich habe das Buch gemeinsam mit meinen Jungs (8 und 11) gelesen. Die witzige Geschichte um Texel, das Schaf und Winnewurp, den Maulwurf haben die beiden gespannt verfolgt. Wir haben mitgeraten, was nun mit dem Hund Gutti passiert ist und oft dabei gelacht. Unser heimlicher Favorit war die - im wahrsten Sinne des Wortes- Randfigur der Regenwurm (Daumenkino am unteren Seitenrand). Aber auch die anderen Tiere des Bauernhofs haben alle so ihre Eigenheiten und dadurch macht es richtig Spaß beim Lesen. Besonders Odysseus, das Schwein, und Winnewurp haben sich in unser Herz geschlichen. Die kurzen Kapitel haben Junior das Lesen erleichtert. Allerdings sind so einige Begriffe und Redewendungen dabei, die ihm Schwierigkeiten beim Vorlesen bereitet haben. Ab und zu musste ich ihm auch eine Wortbedeutung erklären. Dem großen Bruder hat das keine Probleme bereitet. Daher empfehle ich das Buch bei jüngeren Kindern gemeinsam zu lesen, denn auch als Erwachsener kann man hier schön miträtseln.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.09.2020

Heiß und kalt

Eiskalte Liebe
0

...wird es einem hier bei dieser Geschichte. Leandra entdeckt ein paar neue Fähigkeiten an sich und lernt so eine ganz andere Welt kennen. Mit Nik - ihrem "Erzfeind" - liefert sie sich einige Wortgefechte ...

...wird es einem hier bei dieser Geschichte. Leandra entdeckt ein paar neue Fähigkeiten an sich und lernt so eine ganz andere Welt kennen. Mit Nik - ihrem "Erzfeind" - liefert sie sich einige Wortgefechte in der Schule. Diese haben mir besonders gut gefallen, sie sprühen nur so von Energie und Wortwitz. Dann entwickelt sich ihre Beziehung aber in eine andere Richtung. O.k., die Liebesgeschichte ist etwas vorhersehbar, aber trotzdem einfach nur schön. Der Schreibstil der Autorin liest sich sehr flüßig und das Buch ist richtig spannend. Ich konnte es oft gar nicht mehr aus der Hand legen. Auch hier sind wieder sehr interessante Nebencharaktere eingebunden, die sich nicht immer in die erwartete Richtung entwickeln und dadurch spannend bleiben. Die Hauptfiguren sind gut ausgearbeitet und waren mir sehr sympathisch. Ein absolutes Leseerlebnis, allerdings stellenweise nichts für schwache Nerven. Wie auch in den anderen Büchern der Autorin kann es auch mal etwas brutal werden. Dieses hier hat mir sogar noch besser gefallen, als die "Wenn die Nacht beginnt, und...." Reihe. Somit eine klare Leseempfehlung von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.09.2020

Hexen Hexen

Wenn die Nacht stirbt und dunkle Mächte sich erheben
0

Dies ist bereits der 2. Band um die Hexe Read. Am Anfang wird Band 1 kurz zusammengefasst, ich empfehle trotzdem ihn vorher zu lesen - schon allein weil man sonst was verpasst;)

Spannend geht es in der ...

Dies ist bereits der 2. Band um die Hexe Read. Am Anfang wird Band 1 kurz zusammengefasst, ich empfehle trotzdem ihn vorher zu lesen - schon allein weil man sonst was verpasst;)

Spannend geht es in der Briefform weiter und man fiebert richtig mit Read mit. Dabei bleibt die Autorin ihrem Schreibstil treu und es gibt auch wieder Rückblenden diesmal in Tagebuchform. Diese haben mir sehr gut gefallen bringen sie dem Leser die Nebencharaktere näher. Diese finde ich inzwischen am spannendsten - sie sind vielschichtig, nicht immer sympathisch und entwickeln sich weiter. Das Finale ist wieder sehr rasant und lässt den Leser mit einem Cliffhanger zurück. Ist aber klar, denn es folgen demnächst Band 3 und 4. Leider haben mich auch hier wieder die vielen unterschiedlichen Bezeichnungen der Personen gestört, so musste ich zwischendrin sehr aufmerksam lesen. Dennoch eine klare Leseempfehlung meinerseits.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.09.2020

wunderschön

Aqua Mystica
0

Die Gestaltung des Buches ist schon ein Traum - und der Inhalt steht dem in nichts nach. Allein der Schreibstil und die tollen Beschreibungen weckten in mir ein unheimliches Fernweh. Ich war noch nie in ...

Die Gestaltung des Buches ist schon ein Traum - und der Inhalt steht dem in nichts nach. Allein der Schreibstil und die tollen Beschreibungen weckten in mir ein unheimliches Fernweh. Ich war noch nie in einer Cenote oder im Urwald konnte es mir aber sehr gut vorstellen. Dabei wirkte das Buch auf mich werde ausschweifend noch zu üppig - ich konnte mich sehr gut in Vicky einfühlen und man freut sich mit ihr oder leidet mit ihr. Die Handlung selbst fand ich etwas vorhersehbar, aber absolut kindgerecht bzw. sehr gut für jüngere Leser geeignet. Auf magische Weise hat mich das Buch trotzdem in seinen Bann gezogen und ich konnte es kaum weglegen. Sehr ans Herz gewachsen ist mir dabei Sandra, Vickys Ziehmutter - so eine Freundin kann man sich nur wünschen. Klare Leseempfehlung - zum Ende bitte Taschentücher bereit halten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.09.2020

faszinierend und düster

Immernacht
0

Anfangs wird in dem Buch viel Zeit genommen um Larabelle und die weiteren Hauptfiguren kennen zu lernen. Aufgrund des wunderbaren Schreibstils und der fein ausgearbeiteten und sympathischen Figuren hat ...

Anfangs wird in dem Buch viel Zeit genommen um Larabelle und die weiteren Hauptfiguren kennen zu lernen. Aufgrund des wunderbaren Schreibstils und der fein ausgearbeiteten und sympathischen Figuren hat mich das nicht gestört. Es dauert schon eine Weile bis die Immernacht in Erscheinung tritt. Ab da wird es dann ziemlich düster und auch brutal, daher empfehle ich Eltern von jüngeren Kindern das Buch selbst vorher zu lesen. Mein 11jähriger würde sich ganz schön gruseln. Allerdings hatte ich als Erwachsene viel Spaß an der Geschichte. Larabelle und ihre Mitstreiter sind sympathische Figuren in einer faszinierenden Welt voller Magie und Vorurteilen. Ich konnte gut in das Buch eintauchen und habe mit Joe und Lara mitgefiebert. Schattenjack als Bösewicht ist absolut faszinierend und das Happy End am Ende schlüssig und rund. Ein paar Längen fand ich auch nicht so schlimm, da das Buch wirklich schön und fantasievoll geschrieben ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere