Profilbild von Consta

Consta

Lesejury Star
offline

Consta ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Consta über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.05.2022

spannendes Rätselraten

#Datendetektive. Band 4. Jagd nach Blackhack
0

Der 10jährige ist ja bereits seit dem ersten Abenteuer der Datendetektive Fan der Reihe, diesmal hat auch der 13jährige das Buch gelesen - bis ich geschaut habe gleich zweimal;) Beide haben beim Lesen ...

Der 10jährige ist ja bereits seit dem ersten Abenteuer der Datendetektive Fan der Reihe, diesmal hat auch der 13jährige das Buch gelesen - bis ich geschaut habe gleich zweimal;) Beide haben beim Lesen die meiste Zeit vor sich hingekichert und fanden das Rätselraten um die Identität von Blackhack sehr spannend. Der Autor führt den Leser wie bei einem Krimi ein bisschen an der Nase herum und man fiebert richtig mit. Brabbelbot nimmt so manche Sprichwörter sehr wörtlich, was zu urkomischen Situationen führt und die Jungs sehr begeistert hat. Durch die Einträge von Vickis Media lernen die zwei (und ich) noch etwas dazu und auch dieses Mal war wieder ein computerspezifisches Thema dabei, das beim Großen gerade total angesagt ist - perfekt. Eine klare Leseempfehlung von uns für diese spannende, witzige und lehrreiche Reihe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.05.2022

Team Ghost

Bounty Hunter
0

Gray bekommt das Angebot Teil einer Gruppe Jugendlicher zu werden, die als Bounty Hunter arbeiten. Jugendliche Kopfgeldjäger - klingt spannend und ist es auch. Junior (13) hat das Buch mit seinen 244 Seiten ...

Gray bekommt das Angebot Teil einer Gruppe Jugendlicher zu werden, die als Bounty Hunter arbeiten. Jugendliche Kopfgeldjäger - klingt spannend und ist es auch. Junior (13) hat das Buch mit seinen 244 Seiten schnell durch gehabt. Er fand es sehr gut und mit seinen kurzen Kapiteln regt es zum Weiterlesen an. Es ließ sich auch für mich gut lesen und hat Spaß gemacht. Wer allerdings realistische Lektüre bevorzugt ist hier nicht ganz richtig - ich meine jugendliche als Kopfgeldjäger? Die Handlung ist daher auch in den USA angesiedelt und der Begriff Bounty Hunter ist am Anfang erklärt. Erwachsene, die über manche nicht ganz so realistische Details hinwegsehen können, haben bestimmt ihren Spaß - Junior hatte ihn auf jeden Fall. Das Buch bleibt dabei altersgerecht und ist nicht brutal. Teamwork und Zusammenhalt stehen im Vordergrund. Insgesamt spannende Unterhaltung für Kinder ab 12. Er würde sich weitere Abenteuer um das Team Ghost wünschen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.04.2022

Canis lupus

Der Wolf und wir
0

In "Der Wolf und wir" betrachtet der Wolfsforscher und Mitbegründer des Wolf Science Center Ernstbrunn die Beziehung zwischen Wolf und Mensch aus verschiedenen Blickwinkeln. Er geht z.B. auf die Urangst ...

In "Der Wolf und wir" betrachtet der Wolfsforscher und Mitbegründer des Wolf Science Center Ernstbrunn die Beziehung zwischen Wolf und Mensch aus verschiedenen Blickwinkeln. Er geht z.B. auf die Urangst des Menschen vor den Wolf und woher sie kommt ein. Auch die Herausforderungen der Rückkehr des Wolfes wird aus Sicht aller Beteiligten und verschiedener Länder beleuchtet - wer hätte gedacht, dass Deutschland da so Einiges richtig gemacht hat;) Besonders gut gefallen hat mir aber die Geschichte der Domestizierung und das unterschiedliche Verhalten Wolf - Hund. Man merkt, dass er Autor weiß wovon er spricht. Fakten, Wissen und Geschichten werden geschickt aneinander gereiht, so dass das Sachbuch gut zu lesen ist. Der Leser erhält auch einen schönen Einblick in die Arbeit am WSC Ernstbrunn und mich haben so einige Fakten/Gegenbenheiten verblüfft. Abgerundet mit stimmungsvollen Farbbildern (für mich hätten es ruhig noch mehr sein können) ergibt sich ein absolut lesenswertes Buch für Wolffans und solche, die es noch werden wollen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.04.2022

etwas anstrengend zu lesen

Die Knochenleser
0

Unter dem Buch "Der Knochenleser" hatte ich mir ehrlich gesagt ein bisschen etwas Anderes vorgestellt - fand ich nicht schlimm, denn auch auf die nur mäßig spannende Handlung konnte ich mich einlassen. ...

Unter dem Buch "Der Knochenleser" hatte ich mir ehrlich gesagt ein bisschen etwas Anderes vorgestellt - fand ich nicht schlimm, denn auch auf die nur mäßig spannende Handlung konnte ich mich einlassen. Gerade wenn es spannend wurde, kamen wieder lange Dialoge und eine schwunghemmende Begegnung mit Landsleuten, Kultur, etc. Wer sich gerne mit den Leuten und der Gesellschaft in der Karibik auseinandersetzen möchte ist hier richtig. Allerdings zeichnet der Autor ein nicht sehr schönes und sehr kritisches Bild seiner Heimat und beim Lesen verging mir eher die Lust einmal dorthin zu fahren. Ich persönlich fand das Buch sehr anstrengend zu lesen, was nicht unbedingt an dem eingedeutschtem Slang lag (an den konnte ich mich recht schnell gewöhnen), sondern an den vielen Personen und deren Verwandtschaftsverhältnissen etc. Zudem empfand ich die Erzählweise als sprunghaft und das hat es mir erschwert der Handlung gut zu folgen. Zwischendrin kommen immer wieder Erinnerungen von Digga, Wiederholungen und einfaches Geplänkel. All das Zusammen hat die Leselust bei mir gehemmt, trotzdem hatte das Buch zwischendrin was.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.04.2022

spannendes Finale

Projekt Cerberus – Totengräber der neuen Welt
0

Endlich geht das Abenteuer um Jorin, Fenja und Co. weiter. Da dies der Abschlussband einer Reihe ist, empfehle ich die Bände davor gelesen zu haben. In dem Buch gibt es einige Verweise auf die Vorgängerbände ...

Endlich geht das Abenteuer um Jorin, Fenja und Co. weiter. Da dies der Abschlussband einer Reihe ist, empfehle ich die Bände davor gelesen zu haben. In dem Buch gibt es einige Verweise auf die Vorgängerbände und ich denke, nur mit deren Kenntnis hat man den vollen Spaß beim Lesen, außerdem verpasst man sonst echt etwas;) Mein Sohn (13) hat die ganze Reihe und besonders diesen Band in kürzester Zeit verschlungen, kein Wunder ist doch hier das Erzähltempo gleich zu Beginn sehr hoch. Jorin und seine Freunde legen gleich richtig los und erleben die ein oder andere Überraschung auf ihrem Weg zur Rettung der Welt. Auch ich fand diesen Band sehr spannend und war besonders von den technischen Raffinessen sehr angetan - die iKids stehen diesmal im Mittelpunkt. Die Figuren entwickeln sich weiter und agieren für mich sehr realistisch. Das Ende ist sehr tiefgründig, philosophisch und ich fand es sehr schön und wertschätzend. Eine wirklich vielschichtige, spannende Reihe, die wir uneingeschränkt weiterempfehlen können.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere