Profilbild von bookvamp

bookvamp

Lesejury Star
offline

bookvamp ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit bookvamp über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.06.2021

Auftakt mit Potenzial, aber deutlichen Schwächen

Dark Blue Rising (Bd. 1)
0

Inhalt: Dark Blue Rising ist der Auftakt zu einer neuen Triologie von Teri Terry. Tabby und ihre Mutter Cate ziehen viel um und Tabby muss sich immer wieder an neue Dinge gewöhnen, dabei wird ihr immer ...

Inhalt: Dark Blue Rising ist der Auftakt zu einer neuen Triologie von Teri Terry. Tabby und ihre Mutter Cate ziehen viel um und Tabby muss sich immer wieder an neue Dinge gewöhnen, dabei wird ihr immer wieder gesagt, dass sie niemanden vertrauen soll und sich vor dem Kreis hüten soll. Als ihre Mutter jedoch plötzlich verhaftet wird und ans Licht kommt, das Tabby als Kleinkind entführt wurde, bricht ihre Welt zusammen und sie weiß nicht wem sie noch trauen kann.

Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin ist auch in der neuen Reihe wieder gut und leicht verständlich und ich konnte mir die beschriebenen Szenen gut vorstellen. Die Geschichte wird aus Sicht von Tabby erzählt, die mir als Charakter bisher gut gefallen hat, auch wenn sie an manchen Stellen etwas naiv wirkt. Es werden zwar noch einige Charaktere eingeführt, aber irgendwie bleiben diese für mich ziemlich wage.

Enttäuscht hat mich der Spannungsbogen, der erst zum Ende der Geschichte an Fahrt aufgenommen hat. Nachdem ersten Teil sind auch viele Fragen offengeblieben, die wohl dann in den nächsten Bänden geklärt oder hoffentlich wieder aufgegriffen werden. Insgesamt fand ich einige Stellen doch rechtlangatmig und manchmal auch vom Verständnis nicht rund, was durchaus auch daran liegen mag, dass noch viele Fragen offen sind.

Die Geschichte befasst sich auch wieder mit einem aktuellen Thema, der Umwelt, was der Geschichte auch eine gewisse Aktualität verleiht.

Das Ende hat mir persönlich weniger gut gefallen, zumal es auf mich auch recht unrealistisch gewirkt hat, vielleicht liegt das aber auch daran, dass ich als Leser immer noch zu weniger über Tabbys Fähigkeiten weiß.

Fazit: Eine gute Idee und ein interessanter Auftakt, leider mit einigen längen und für meinen Geschmack zu späten Spannungsaufbau.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.05.2021

Magische Abenteuer in Detroit

Underworld Chronicles - Verflucht
0

Detroit voller magischer Wesen und eine starke Protagonistin


Inhalt: Nora Jacobs hat geheimnisvolle Fähigkeiten, die sie bisher in Detroit vor den gefährlichen Kreaturen beschütz haben, den in Detroit ...

Detroit voller magischer Wesen und eine starke Protagonistin


Inhalt: Nora Jacobs hat geheimnisvolle Fähigkeiten, die sie bisher in Detroit vor den gefährlichen Kreaturen beschütz haben, den in Detroit wimmelt es nur so von magischen Kreaturen. Bis sie eines Abends vom mächtigsten Vampir der Stadt entdeckt wird und nun helfen soll die verschwundenen Detroiter Wesen zu finden. Doch die Suche wird immer Gefährlicher und die Zeit ist knapp.

Meine Meinung: Mir hat der Auftakt der neuen Reihe um Nora Jacobs sehr gut gefallen. Sie ist ein sehr starker Charakter, die nicht aufgibt und immer weitermacht. Trotzdem wirkt sie durch ihre kleinen Macken direkt sehr sympathisch und für mich war es ein schöner Kontrast zu ihrer Stärke.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und unterstütz den Spannungsaufbau der Geschichte. Mir gefällt, dass er recht gradlinig ist und trotzdem sehr bildhaft. Die Welt in die ich als Leser eintauchen durfte hat mir gut gefallen, besonders die zahlreichen magischen Wesen die auftauchen und immer wieder das Geschehen verändern haben die Geschichte sehr spannend gemacht.

Auch viele der Figuren haben mir gut gefallen, auch wenn für meinen Geschmack nicht alle zu 100 % ausgearbeitet erscheinen. Aber so bleibt natürlich auch noch etwas Entwicklungspotenzial für weitere Bände. Allerdings muss bei einigen Figuren auch berücksichtig werden, dass es sich hier um ein Jugendbuch handelt und das finde ich merkt man bei einigen Figuren und deren Handlungen schon.

Einige Fragen bleiben am Ende für mich offen und auch die Kräfte die Nora hat, scheinen noch weitere Geheimnisse zu verbergen, daher bin ich gespannt wie es weitergeht.

Fazit: Viele magische Wesen und eine spannende Geschichte in der Unterwelt von Detroit.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.05.2021

Lecker auch ohne Zucker

Zuckerfreie Rezepte für Kinder
0

Inhalt: Das Buch bietet neben Rezepten auch viele Informationen rund um das Thema Zucker und Zuckerersatz. Dabei sind Tipps wie ich Zucker ersetzen kann und trotzdem eine gewisse Süße erhalte, aber auch ...

Inhalt: Das Buch bietet neben Rezepten auch viele Informationen rund um das Thema Zucker und Zuckerersatz. Dabei sind Tipps wie ich Zucker ersetzen kann und trotzdem eine gewisse Süße erhalte, aber auch worauf ich beim Einkaufen achten kann um versteckte Zuckerbomben zu vermeiden.

Meine Meinung: Ich mag das Buch sehr gerne, ich selber achte bei der Ernährung meiner Tochter und auch der von mir gerne darauf unnötigen Zucker zu vermeiden. Klar darf auch mal genascht werden. Was mir direkt gut gefallen hat war die umfangreiche Einleitung zum Thema Zucker und Zuckerersatzstoffe. Ich konnte hier nochmal viele gute Tipps für den wöchentlichen Einkauf mitnehmen und kann so unnötige Zuckerbomben erkennen und bewusster meine Lebensmittel auswählen.

Die Rezepte finde ich sehr ansprechend und sind einfach umzusetzen. Auch die Zutaten sind gut zu besorgen und konnte ich mit dem Wocheneinkauf erledigen. Einige Rezepte wie z.B. den Nussjoghurt mache ich inzwischen auch für mich recht häufig und auch die selbst gemachte Salsa hat uns überzeugt. Weniger Zucker zu konsumieren ist gar nicht so schwer, manchmal braucht es einfach eine gute Idee für Ersatz. Vieles ist sehr naheliegend, hätte ich aber selber gar nicht so auf dem Radar gehabt.

Gut gefallen hat mir, dass die Rezepte viele Bereiche abdecken wie Frühstück, Snacks, Mittag und Abendessen, sowie auch Ideen für die Brotbox, auch wenn es manchmal doch umfangreicher ist als es für einen hektischen Morgen umsetzbar ist.

Die Rezepte lassen sich für mich gut in den Alltag integrieren und so konnten wir schon hier und da unnötigen Zucker einsparen. Ganz zuckerfrei wird es bei uns wohl nie werden, aber mit den neuen Rezepten und Tipps war unser Start schon ganz gut und lecker.

Fazit: Viele Informationen zu Zucker und Zuckerersatz, mit vielen Rezepten und Anregungen für den Alltag mit weniger Zucker.

  • Cover
Veröffentlicht am 14.05.2021

Spannend, emotional mit viel Inhalt

The Run. Die Prüfung der Götter
0

Ein rasantes Abenteuer und eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

Inhalt: Sari muss den Run der Götter absolvieren um ein Mitglied der Gesellschaft zu werden. Die vier Götter schufen eins die vier Reiche um ...

Ein rasantes Abenteuer und eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

Inhalt: Sari muss den Run der Götter absolvieren um ein Mitglied der Gesellschaft zu werden. Die vier Götter schufen eins die vier Reiche um das Zeitalter der Menschen einzuläuten. Doch für Sari steht mehr auf dem Spiel, als nur in die Gesellschaft aufgenommen zu werden, daher ist sie auf die Hilfe eines mächtigen Schattenbringers angewiesen. Dieser Schattenbringer berührt Sari auf eine ihr unbekannte Weise, doch kann sie ihm trauen?

Meine Meinung: Den Schreibstil finde ich sehr angenehm und macht es leicht den schnellen Geschichte zu folgen. Mir hat gut gefallen, dass man durch die Geschwindigkeit der Handlung in die Geschichte gezogen wird, daher wollte ich immer weiterlesen um zu wissen was als nächstes geschieht. Es gibt unglaublich viele Wendungen es gibt, die den Lauf der Geschichte immer wieder verändern. Mit den Wendungen geht auch eine emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle einher.

Die Charaktere finde ich sehr gut beschrieben und ich konnte zu Sari schnell eine Verbindung aufbauen. Die Autorin schafft es aber sehr gut den Leser zu verwirren, sodass ich lange nicht sicher war, wer zu den Guten oder Bösen gehört.

Sari ist ein wirklich starker und cleverer Charakter, trotzdem bleibt sie sich treu, auch wenn es bedeutet, dass es für sie schwieriger ist.

Keeran ist hingegen eher undurchsichtig und ich fand es sehr verwirrend seine Taten zu verstehen. Trotzdem habe ich die ganze Zeit gehofft, dass er und Sari zusammenfinden. Dadurch habe ich die emotionale Achterbahnfahrt von Sari mitgefühlt.

Jarrusch hat mir besonders gut gefallen, er ist einfach ehrlich und sieht das Gute in der Welt. Ich konnte gut nachvollziehen warum Sari in beschützen will.

Fazit: Rasantes Abenteuer, mit guten Charakteren und einer schönen Fantasywelt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.05.2021

Emotion, Spannung in Band 2

Secret Academy
0

Viele Emotionen verpackt in eine spannende Handlung.

Inhalt: Nachdem Alexis Hochverrat am MI20 verübt hat muss sie sich im Hochsicherheitsgefängnis neuen Herausforderungen stellen und dabei steht ihre ...

Viele Emotionen verpackt in eine spannende Handlung.

Inhalt: Nachdem Alexis Hochverrat am MI20 verübt hat muss sie sich im Hochsicherheitsgefängnis neuen Herausforderungen stellen und dabei steht ihre gesamte Zukunft auch dem Spiel. Dabei trifft sie auf einen alten Bekannten, der ihr versucht Kraft zugeben. Doch auch die Lage an der Academy spitz sich immer mehr zu und auch Dean hat an der Situation zu leiden und trifft eine schwere Entscheidung und ein rasanter Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Meine Meinung: Das Cover hat mich direkt angesprochen, es passt vom Design sehr gut zum ersten Band der Dilogie.

Der Schreibstil hat mich auch im zweiten Band wieder direkt mitgenommen. Ich finde die Geschichte sehr spannend erzählt und mir gefällt der Humor der Autorin der immer wieder in die Handlung und in die Dialoge einfließt.

Die Handlung schließt an den Vorgängerband an und ich würde empfehlen diesen zuerst zu lesen um schneller in die Handlung einzutauchen und die Zusammenhänge zu verstehen.

Durch die wechselnden Sichtweisen von Alexis und Dean habe ich als Leser wieder einen schönen Blick auf die verschiedenen Charaktere und deren Beweggründe erfahren, gleichzeitig unterstreicht es sehr schön die Gefühlsachterbahn zwischen den beiden Protagonisten.

Generell ist die Handlung sehr aktionsreich und die Ereignisse kommen Schlag auf Schlag, sodass ich mir hier auch mal eine kurze Verschnaufpause zum Einordnen und Verarbeiten gewünscht hätte.

Für mich gab es viele schöne Wendungen, auch wenn ich nicht jede Wendung realistisch finde, gefällt es mir, dass es zum Ende eine abgeschlossene Handlung ist und die meisten Fragen beantwortet sind. Happyend-Feeling war auch dabei, jedenfalls konnte ich das Buch mit einem Lächeln zuschlagen, auch wenn ich an einige Charaktere bestimmt nochmal schmunzelnd denken werde, so z.B. Grace die wirklich zu einem meiner Lieblinge in der Geschichte geworden ist.

Fazit: Schöne Fortsetzung und ein gelungener und spannender Abschluss der Dilogie.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere