Profilbild von bookworm-karin

bookworm-karin

Lesejury Star
offline

bookworm-karin ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit bookworm-karin über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.07.2021

Ganz toller zweiter Band!

Try & Trust
0

Die Psychologie-Studentin Matilda glaubt nicht an die große Liebe und ist fest davon überzeugt das man keinem Mann trauen kann. Das will sie auch Briony, ihrer besten Freundin klar machen, die sich in ...

Die Psychologie-Studentin Matilda glaubt nicht an die große Liebe und ist fest davon überzeugt das man keinem Mann trauen kann. Das will sie auch Briony, ihrer besten Freundin klar machen, die sich in den charmanten, gutaussehenden Künstler Anthony verliebt. Um Briony zu schützen geht sie dann mit Anthony einen Deal ein: er lässt ihre beste Freundin in Ruhe dafür darf er Matilda malen - nackt. Doch mit dem ersten Pinselstrich erinnert sich Matilda nicht nur an einen längst vergessenen Traum sondern auch daran wer sie früher war und werden wollte. Jetzt beginnt langsam ihre Fassade zu bröckeln..
..
Schon in Band eins mochte ich Matilda eigentlich vom ersten Satz an, und deswegen habe ich mich sehr auf Try & Trust gefreut! Und ich wurde nicht enttäuscht. Matilda hat einfach eine Art mit der ich mich gut identifizieren kann und ich habe sie, natürlich auch Anthony und ihre gemeinsame Geschichte wahnsinnig gerne gelesen und mitgefiebert. Obwohl ich ihr gegen Ende hin gerne mal eine geklatscht hätte, sie nehmen wollte und kräftig durchschütteln weil sie so stur und verbohrt war. Aber ja, das darf ruhig mal sein und es hat mir auch noch mal gezeigt das sie mir ganz besonders ans Herz gewachsen ist. Auch Anthony hat sich mit jedem Kapitel mehr bei mir beliebt gemacht. Die Männer haben es ja oft schwer bei mir, zumindest am Anfang aber ich habe gerne seine Kapitel gelesen. Beide Hauptcharaktere haben etliches in der Vergangenheit ertragen müssen, stellenweise hätte ich mir sogar noch gewünscht das noch mehr aus Anthonys Vergangenheit erzählt wird, einfach weil es mich schon auch sehr mitgenommen hat. Der Aspekt mit der Kunst fand ich auch klasse. Früher habe ich selber gerne zum Pinsel gegriffen und deswegen konnte ich mich auch in die Szenerie gut reinversetzen. Try & Trust hat mir sogar noch besser gefallen wie Band eins und bekommt so von mir 4.5 von 5 Sternen! Und ist eine klare Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.07.2021

Leider nix für mich

Tell Me No Lies
0

Inhaltsangabe gibt es wieder mal keine, weil zweiter Teil und es knüpft genau da an wo der erste geendet hat...
..
Teil eins hat mir ja schon nicht so mega gut gefallen aber ich wollte dann doch wissen ...

Inhaltsangabe gibt es wieder mal keine, weil zweiter Teil und es knüpft genau da an wo der erste geendet hat...
..
Teil eins hat mir ja schon nicht so mega gut gefallen aber ich wollte dann doch wissen wie es weitergeht und der Part wo die Thrillervibes kamen hat mich dann ja doch bei Stange gehalten. Aaaaaaber...... Nja was soll ich sagen!? Mich hats nicht umgehauen. Ich weiß auch nicht so genau in welches Genre ich das einordnen soll. Liebesroman wars für mich keiner. Eher eine Fanfiktion zu irgendeinen Pop-Rock-Sänger-Teenie-Star. Thriller wars aber auch keiner für mich. Für einen Thriller war es einfach zu lahm, wenn auch manchmal ganz gute Ansätze waren, aber einfach nicht ausgeklügelt genug, teilweise auch unnötig und die Spannung ging bei mir auch bald den Bach runter... Tja. Wie man merkt es hat mir schlicht und einfach nicht gefallen. Das einzig gute: es ist mega schnell zum weglesen weil immer wieder Protokolle und Twitternachrichten mit eingebaut sind. Aber was bringt es wenn es sich schnell lesen lässt die Story aber so gar nicht für einen passt?? Die zwei Hauptcharaktere sind mir in tell me no lies dann doch etwas näher gekommen als ich mir gedacht habe, aber mitfühlen konnte ich nicht, gar nicht! Und das passiert bei mir ganz selten. Abbrechen wollte ich dann aber auch nicht weil ich ja nur mehr wenige Seiten übrig hatte und wie gesagt man mega schnell durch kommt. Eventuell bin ich auch einfach zu alt für diese Art von Geschichten. Ich habe mir eine Story ala Cinder & Ella gewünscht, aber leider etwas ganz anderes bekommen. Klar das es ein wenig ins Thriller Genre abrutscht habe ich mir nach dem Lesen vom Klappentext gedacht aber so wie es erzählt wurde wars einfach nix für mich. Ich kann beide Bücher, also follow me back und tell me no lies nicht empfehlen. Tell me no lies bekommt von mir 2 von 5 Sternen, weil manche Seiten hatten mich ja doch wieder hoffen lassen. Aber ja,... War wohl nix.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2021

E P I S C H e r Reihenauftakt!

Kingdoms of Smoke – Die Verschwörung von Brigant
0

>> Eine Prinzessin, ein Soldat, eine Jägerin, ein Dieb und ein Verräter. Sie könnten unterschiedlicher nicht sein, doch in ihren Händen liegt das Schicksal ihrer Welt.

>> Eine Prinzessin, ein Soldat, eine Jägerin, ein Dieb und ein Verräter. Sie könnten unterschiedlicher nicht sein, doch in ihren Händen liegt das Schicksal ihrer Welt. <<

Das steht hinten drauf am Buch und mehr will und kann ich gar nicht zum Inhalt sagen. Wollen nicht weil ich auch nicht mehr wusste und das gut so war. Und können nicht weil ich gar nicht wüsste wo ich beginnen und wo enden soll ohne zu spoilern. Ich fand es einfach nur E P I S C H!! Schon das erste Kapitel hat mich so sehr gepackt, weil es einfach gleich mit einer heftigen Szene beginnt das mir sofort klar war - das wird ein Highlight wenn das so weiter geht! Und es ging so weiter. Die Spannung war immer da und hat nur um Nuancen teilweise abgenommen, aber wenn das der Fall war dauerte es nie lange und schon gings wieder richtig los und man ist wieder nur so durch die Kapitel geflogen. Teilweise kamen auch einige Six Of Crows Vibes bei mir auf, was wahrscheinlich daran lag das wir hier fünf tolle Charaktere begleiten und aus allen Perspektiven die Geschichte erzählt wird. Anfangs etwas verwirrend weil so auch viele, viele Nebencharaktere auftauchen aber da habe ich schnell den Durchblick gefunden, außerdem ist hinten im Buch eine Übersicht über alle Charaktere die im Buch erwähnt werden, hilft am Anfang sehr und habe ich auch einige Male nutzen müssen. Gott bin ich froh die zwei weiteren Bände schon gekauft zu haben! Es endet natürlich mit einem Cliffhanger, war klar. Der Schreibstil ist auch toll und wie ich schon angedeutet habe man fliegt nur so durch die Seiten! Müsste ich mich entscheiden für einen Charakter ich könnte es nicht! Immer den aus der Perspektive gerade erzählt wurde den mochte ich am liebsten, was dann im nächsten Kapitel natürlich gleich wieder anders war.
Ich feiere das Buch sehr und gebe 5 von 5 Sternen! Für mich ein tolles Highlight!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.07.2021

Eindeutig mal was anderes!

Follow Me Back
0

Tessa Hart fürchtet sich davor ihr Haus zu verlassen. Sie schafft es ja sogar nur schwer ihr Zimmer zu verlassen, deswegen ist ihr einziger Kontakt zur Außenwelt ihr Twitter-Account. Unter @TessaHeartsEric ...

Tessa Hart fürchtet sich davor ihr Haus zu verlassen. Sie schafft es ja sogar nur schwer ihr Zimmer zu verlassen, deswegen ist ihr einziger Kontakt zur Außenwelt ihr Twitter-Account. Unter @TessaHeartsEric hat sie einen Fanaccount über DEN Popsänger Eric Thron erstellt mit dem sie seit kurzem ziemlich viele Follower erzielt hat. Natürlich schreibt sie auch mit ein paar anderen Fans private Nachrichten nur ahnt sie nicht das hinter einem dieser Accounts der echte Eric steckt, sonst würde sie ja nie solche Gefühle empfinden können. Irgendwann soll es zu einem Treffen kommen doch dann nimmt alles eine komplett andere Wendung.
..
Bis zur Hälfte dachte ich ja ganz ehrlich das ich zu alt bin für so eine Art von Geschichte, alla Cinder & Ella. Aber im spätestens letzten Drittel nimmt diese Geschichte eine ganz andere Fahrt auf. Da ist dann nix mit Friede, Freude, Eierkuchen und alle haben sich lieb... Neee. Aber zurück zum Anfang. Man weiß von Beginn an das da irgendwas nicht passt. Natürlich Tessa hat von Vornherein extreme psychische Angststörungen, wegen der sie sich auch regelmäßig in Behandlung gibt. Aber trotzdem wurde ich einfach nicht warm mit ihr. Genauso gings mir auch mit Eric. Beide Charaktere sind nett und man verfolgt sie gerne aber Nähe konnte ich zu beiden nicht ganz aufbauen, leider auch bis zum Ende hin nicht. Macht aber nichts in dem Fall. Die Handlung nimmt dann schon Fahrt auf und man findet sich schon fast in einem Thrillerbuch wieder. Es wird immer spannender und obwohl ich mir verdammt sicher war ich wüsste wie es enden würde wollte ich doch immer weiter lesen. Was auch gut so war weil A. V. Geiger trickst einem da ganz schön aus und plötzlich ist nichts mehr so wie man sich das zusammen gedacht hat. Enden tut das ganze dann auch in einem ziemlichen Cliffhanger und so muss man Band zwei einfach lesen. Lesen lässt sich das ganze auch extrem schnell durch die vielen e-Mails, Protokolle und anderen Textnachrichten. Von mir bekommt follow me back 3 Sterne. Es war definitiv mal was anderes und ich werde Band zwei bestimmt bald hinterher schieben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.07.2021

Ich bin geflashed!

Legend (Band 1) - Fallender Himmel
0

Der unbändige Wunsch nach Rache führt June in die ärmeren Sektoren. Sie muss Day, den meist gesuchtesten Verbrecher Los Angeles finden, doch da ahnt sie noch nicht das Day loyal, selbstlos und getrieben ...

Der unbändige Wunsch nach Rache führt June in die ärmeren Sektoren. Sie muss Day, den meist gesuchtesten Verbrecher Los Angeles finden, doch da ahnt sie noch nicht das Day loyal, selbstlos und getrieben von unerschüttlichen Gleichgerechtigkeitssinn ist. Ist Day wirklich der für den sie ihn hält? Sie soll der Rebuplik dienen und ihnen Day ausliefern doch ist das der richtige Weg für die beiden? Den getrennt sind sie erbitterte Feinde, doch gemeinsam eine Legende...
..
Schwer diese Story zusammen zu fassen. Den ich wusste nix bevor ich zu lesen begonnen habe. Den Klappentext hatte ich vor Ewigkeiten mal gelesen und mittlerweile wieder verdrängt und das war gut so. Den so hat mich jede Wendung total unvorbereitet getroffen und ich war mehr als einmal vollkommen geflashed! Niemals hätte ich gedacht das mich dieser Reihenauftakt so extrem mitreißen könnte. Aber ich liiiieeebe es! Es war spannend von der ersten bis zur letzten Seite, für mich nahm die Story nie auch nur einen Hauch an Spannung ab! War einmal eine Sache so halbwegs überwunden und verdaut kam schon wieder die nächste und hat mich wieder die Augen aufreissen lassen. Die Charaktere liebe ich alle. Okay eventuell sind da schon ein - zwei dabei die mir gerne fern bleiben dürften aber Day, June, Tess und all die anderes haben sich sofort in mein Herz geschlichen. Es war mein erstes Buch von Marie Lu und ich ärgere mich das ich so lange gewartet habe damit ich zu einem ihrer Bücher greife, aber egal jetzt hole ich alles nach! Der Schreibstil ist super flüssig und mega, mega schnell wegzusuchten! Ich hab Legend vormittags begonnen und schon nachmittags war ich durch. Ich kann einfach nichts finden das ich auszusetzen hätte. Deswegen kann ich nur 5 von 5 Sternen geben! Ich feiere es total und freue mich schon sehr auf den zweiten Band, der zum Glück auch schon bei mir zu Hause ist. Ganz große Leseempfehlung sollte es jemand noch nicht gelesen haben!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere