Profilbild von bookworm-karin

bookworm-karin

aktives Lesejury-Mitglied
offline

bookworm-karin ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit bookworm-karin über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.10.2019

Einfach grandios!!

Staub & Flammen
0

!!Achtung wer den ersten Teil noch nicht gelesen hat word hier gespoilert!!
Livia ght es schlecht. Sie weiß nicht ob Maél tot ist oder ob er gefangen gehalten wird. Sie hat nur ein Bild von ihm vor Augen, ...

!!Achtung wer den ersten Teil noch nicht gelesen hat word hier gespoilert!!
Livia ght es schlecht. Sie weiß nicht ob Maél tot ist oder ob er gefangen gehalten wird. Sie hat nur ein Bild von ihm vor Augen, wie er blutend am Boden liegt. Hermes erreicht sie auch nicht, er geht an kein einziges Telefon das er besitzt. Livia sucht Trost bei ihren Freundinnen Gigi und Jemma. Doch auch die beiden können Sie nicht wirklich aufhalten und so ist schnell klar das sie um Maél kämpfen wird und alles in ihrer Macht stehende tun wird um Antworten auf ihre Frage zu bekommen. Enko, Maél Bruder und auch ein Halbgott und Sohn von Hades, dem Vater der Unterwelt hilft ihr. Doch kann Sie Enko wirklich trauen!? Zudem machen Ihre Nymphenkräfte auch eine Veränderung durch, auch hier sucht sie Hilfe und Antworten. Was muss Sie alles tun um Maél, Ihre große Liebe endlich in Sicherheit zu wissen.

Ich liebe ja schon das erste Buch der Götter und bin Livia und ihren Freunden restlos verfallen. Doch der zweite Band schlägt das nochmals um Längen!! Es war spannend, nervenzerreißend, traurig, unglaublich schön und für mich ein Page-Turner!!
Ich könnte hier noch ewig weiter schwärmen, doch bitte überzeugt euch selber und lest diese unglaublich schöne, schillernde Geschichte!! Für mich, die ja neu im Jugend-Fantasy-Genre ist war es die erste Geschichte die sich mit den Göttern befasst und ich bin absolut und 100 prozentig dem Olymph und seinen Göttern verfallen!! Von mir bekommt Staub & Flammen 5 von 5 Sternen
Absolute Leseempfehlung!!

Veröffentlicht am 09.10.2019

Selten habe ich mich in eine Geschichte so fallen lassen können

Die Spiegelreisende
0

Ophelia lebt auf der Arche Anima und ist rundum glücklich. Die ist eine sogenannte "Leserin" sie kann mit ihren Händen Gegenstände lesen. Und so ist sie in ihrer Heimat die Hüterin des Museums und das ...

Ophelia lebt auf der Arche Anima und ist rundum glücklich. Die ist eine sogenannte "Leserin" sie kann mit ihren Händen Gegenstände lesen. Und so ist sie in ihrer Heimat die Hüterin des Museums und das erfüllt sie voll und ganz. Sie kann sich den ganzen Tag mit alten Dingen umgeben und deren Geschichten hüten. Doch es ändert sich alles als die Nachricht kommt Sie soll Thron heiraten. Einen Adeligen der am eisigen Pol lebt. Unglücklicher könnte sie wohl kaum sein, sie will ihre Familie und ihre Heimat auf keinen Fall verlassen doch ihr bleibt nichts anderes übrig. Wer wird dieser Thron sein?? Und warum hat er ausgerechnet Sie auserwählt??

Ich dachte nicht das ich so begeistert wäre von diesem Reihenauftakt. Irgendwie schwärmen ja alle die dieses Buch und auch schon Band 2 gelesen haben, da dachte ich mir: okay ich versuche es aber wahrscheinlich wird es für mich nicht soooo wahnsinnig beeindruckend werden. Tja. Weit gefehlt!! Auch ich bin hin und weg von dieser Geschichte!! Der Schreibstil von Christelle Dabos ist einzigartig. Man fliegt nur so durch die Seiten. Leider habe ich etwas länger gebraucht dieses Buch zu lesen was aber ganz und gar nichts mit der Geschichte, dem Schreibstil oder sonstigen zu tun hat. Mir kam einfach das Leben dazwischen. Was mir aber besonders gefiel, ist das man nach einer etwas längeren Lesepause sofort wieder rein findet wenn man wieder anfängt. Ich hatte nie Probleme der Geschichte zu folgen.
Auch die Charaktere die diese Saga hier im ersten Band hervorbringt sind absolute Klasse. Natürlich auf über 500 Seiten kann man so einiges erklären was für die jeweiligen Charaktere wichtig ist. Doch mir persönlich war jeder einzelne Charakter vom ersten Auftreten an sympathisch und ich konnte sie mir sehr gut vorstellen. Natürlich waren mir nicht alle gleichermaßen sympathisch, ein zwei Lieblinge habe ich natürlich. Von mir bekommt dieses Buch 4,5 von 5 Sternen!! Ich kann es auch jeden nur weiterempfehlen, wir fallen hier in eine absolut atemberaubende, gefährliche, schillernde Welt die meiner Meinung jeder mal besucht haben soll.
Ich könnte hier noch so viel, viel mehr schwärmen doch ich verkneife es mir denn ich würde nur spoilern. Ich habe bevor ich es zu lesen begonnen habe nicht viel von der Geschichte gewusst und so habe ich mich voll und ganz fallen lassen können, was meiner Meinung nach ja sowieso das schönste am Lesen und Geschichten entdecken ist...

Veröffentlicht am 01.10.2019

Niemand hätte mir diese Geschichte besser erzählen können als Marieke Nijkamp

54 Minuten
0

Das Halbjahr an der Opportunity Highschool beginnt wie immer mit einer Rede der Direktorin, und es ist obendrein auch noch jedes Halbjahr die gleiche Rede. Die älteren Schüler kennen sie in und auswendig, ...

Das Halbjahr an der Opportunity Highschool beginnt wie immer mit einer Rede der Direktorin, und es ist obendrein auch noch jedes Halbjahr die gleiche Rede. Die älteren Schüler kennen sie in und auswendig, aber so ist das in Opportunity, Alabama. Es ist eben alles ein wenig eintönig, verschlafen und immer läuft mehr oder weniger alles gleich ab. Eine kleine amerikanische Kleinstadt eben. Doch diese Rede endet nicht wie gewohnt. Um Punkt 10 Uhr ist die Versammlung in der Aula beendet und alle Schüler würden gerne in ihre Klassenräume oder noch mit ihren Freunden quatschen, doch die Türen der Aula lassen sich nicht öffnen. Keine einzige!! Es fallen Schüsse. Panik bricht aus.
Und so beginnen die grausamsten 54 Minuten die deren aller Leben verändern wird.

In der Geschichte geht es hauptsächlich um vier Personen. Claire. Autumn. Tomas. Sylv. Aus der Perspektive dieser vier erleben wir diesen Amoklauf mit und nicht nur das auch die Wünsche, Ängste, Verzweiflungen, Liebe und Hass erfahren wir aus allen Perspektiven. Die Geschichte hat natürlich ein sehr aufwühlendes, nervenraubendes und beängstigendes Thema doch der Schreibstil und die vielen verschiedenen Perspektiven machen aus der Geschichte einen absolut spannenden Jugendthriller!! Ich weiß nur nicht ob ich es zum Beispiel meinen Neffen lesen lassen würde. Denn für mich ist es ein ganz schwer verdauliches Thema. Überhaupt weil man weiß das so etwas schon viel zu oft passiert ist und wahrscheinlich auch noch viel zu oft passieren wird. Dennoch finde ich persönlich das Buch sehr, sehr gelungen!! Was mir am aller besten gefiel ist der Zusammenhalt unter den Freunden und Geschwister. Von mir bekommt diese Geschichte 5 von 5 Sternen, da ich glaube niemand sonst hätte mir eine solche Geschichte besser erzählen können als Marieke Nijkamp.
Jeder der mit diesem Thema umgehen kann sollte schnell mal einen Blick auf dieses Büchlein werfen!!

Veröffentlicht am 26.09.2019

Wieder mal erste Klasse vom Psych Meister!!

AchtNacht
0

AchtNacht ist eine Plattform in der man online einen verhassten Menschen für den Tod nominieren kann. Und Benjamin Rühmann wurde ausgelost. Die AchtNacht startet um 8 Uhr 8 und jeder will Ben tot sehen, ...

AchtNacht ist eine Plattform in der man online einen verhassten Menschen für den Tod nominieren kann. Und Benjamin Rühmann wurde ausgelost. Die AchtNacht startet um 8 Uhr 8 und jeder will Ben tot sehen, denn wer ihn tötet bekommt zwei Millionen Euro. Die AchtNacht sollte eigentlich nur ein Experiment sein, doch plötzlich ist es die pure Realität und Ben fürchtet nicht nur um sein Leben sondern auch um das Leben seiner Tochter die einen Selbstmordversuch hinter sich hat und im Koma liegt. Doch war es wirklich ein Selbstmord oder steckt da mehr dahinter. Wieder konnte Ben seine Tochter nicht beschützen, wie schon Jahre zuvor als sie bei einem Autounfall, den Ben verursachte beide Beine verloren hat. Doch nicht einmal seine Exfrau glaubt ihm und so geht der Wahnsinn um Bens Leben los.

Wie vermutlich alle schon wissen ist die Geschichte von dem Film "The Purge" inspiriert. Und ich finde auch hier hat unser lieber Herr Fitzek wieder einmal eine großartige Arbeit abgeliefert!! Natürlich reißt das Ende wieder alles rum, und es passieren Dinge mit denen man einfach nicht rechnet. Dafür ist unser Psychomeister ja auch bekannt. Ich mag auch wieder dieses Buch von ihm, leider konnte ich es nicht so wegsuchten wie ich gerne wollte aber dafür hatte ich etwas länger Freude damit. Die Spannung nimmt für mich in dieser Geschichte auf keiner Seite ab. Und als großer Fan von "The Purge" feiere ich auch dieses Buch sehr. Was mir aber auch ein bisschen Angst macht, hoffendlich wird so etwas niemals Realität. Doch in unserer heutigen und zukünftigen Gesellschaft ist ja mit allem zu rechnen.
Von mir bekommt das Buch 4,5 von 5 Sterne und somit kann ich es jetzt kaum erwarten das sein neues Buch rauskommt, natürlich habe ich es schon vorbestellt.
Mein Fazit: Mein Fitzek Regalbrett wird zu 100 Prozent weiter wachsen!!

Veröffentlicht am 19.09.2019

Solider Thriller

Escape Room - Nur drei Stunden
0

Fernseheermittler Morgan Sheppard ist in Paris unterwegs um eine kleine Verschnaufpause zu machen. In einer Bar lernt er eine schöne, nette Französin kennen und landet mit ihr in der Hotelsuite, nachdem ...

Fernseheermittler Morgan Sheppard ist in Paris unterwegs um eine kleine Verschnaufpause zu machen. In einer Bar lernt er eine schöne, nette Französin kennen und landet mit ihr in der Hotelsuite, nachdem sie das Zimmer verlässt um Eis zu holen kommt sie ewig nicht zurück. AlsSheppard wach wird ist er mit Handschellen an das Bett gefesselt, doch von der Frau ist nichts zu sehen. Bald nimmt er war das er gar nicht mehr in Paris ist, denn der Ausblick aus dem Fenster verrät ihm das er in London ist. Und er ist nicht alleine in diesem Hotelzimmer. Nach und nach werden die weiteren Menschen wach und es stellt sich heraus das sie zu 6 sind. Was soll das ganze? Wer sind all diese Personen? Und wie kann er eben noch in Paris und jetzt in London sein? Nach kurzer Zeit erwacht der Fernseher und eine Pferdemaske erklärt ihnen welche Aufgabe Sheppard zu lösen hat, denn ansonsten wird das komplette Hotel in die Luft gesprengt. Sie haben genau 3 Stunden Zeit!!

Escape Room ist durchaus ein spannender Thriller, doch irgendwas, ich kann es nicht mal benennen, hat mich an der Geschichte gestört. Ich hab nicht das Gefühl gehabt das ich es sofort in jeder freien Minute zur Hand nehmen muss, weil ich unbedingt den weiteren Verlauf wissen muss. An manchen Stellen war es für mich sehr vorhersehbar, leider. Nicht desto trotz ist es allen in allen ein guter Thriller. Nur leider hätte ich mir laut Klappentext eine viel spannendere, Nervenzerreißende Geschichte gewünscht. Anfangs hatte ich beim lesen immer eine gewisse Szene auf Saw (ich weiß nicht mehr welcher Teil) vor Augen, da dachte ich mir nur: Jaaa das wird megaaaa... Neee nicht so ganz. Letztendlich würde ich dem Buch glatte 3 Sterne geben.