Profilbild von bookworm-karin

bookworm-karin

Lesejury Profi
offline

bookworm-karin ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit bookworm-karin über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.03.2020

Es ist immer wieder bezaubernd in Redwood!!

Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Knistern
0

Maddie war in der Highschool ein ziemlich gemeine, reiche Zicke und hat Parker unzählige Streiche gespielt und ihn viel gehänselt. Jetzt ist Parker der Sheriff von Redwood und hat keine Ahnung das Maddie ...

Maddie war in der Highschool ein ziemlich gemeine, reiche Zicke und hat Parker unzählige Streiche gespielt und ihn viel gehänselt. Jetzt ist Parker der Sheriff von Redwood und hat keine Ahnung das Maddie schon seit drei Jahren wieder in Redwood lebt. Als Sheriff weiß er eigentlich so ziemlich alles was in dem Städtchen passiert doch von Maddie erfährt er erst als das Drachentrio die beiden ins Auge gefasst hat... Parker hätte gerne eine Beziehung doch mit Maddie Freemont!? Nie im Leben, doch schon bald merkt er das ein Knistern zwischen den beiden ist das viel, viel mehr werden könnte..
..
Anfangs als ich zu lesen begonnen hatte dachte ich mir das mich dieses Pärchen aus Redwood nicht ganz so überzeugen kann, doch das hat nicht lange gedauert. Mit jeder Seite mehr habe ich mich in unsere zwei Charaktere mehr verliebt. Parker war mich schon aus den vorherigen Bänden bekannt und sympathisch doch erst Maddie hat mich die Geschichte so schnell verschlingen lassen. Und gegen Ende hin habe ich natürlich wieder mal mit ein paar Tränchen kämpfen müssen. Ich gebe Redwood Dreams Es beginnt mit einem Knistern 4 von 5 Sternen!!
Ich bin unendlich traurig das ich Redwood verlassen muss..
Diese Stadt und ihre Bewohner und die viele Liebe wird ewig in meinem Herzen bleiben!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2020

Genial!! Ein Highlight

Scythe – Der Zorn der Gerechten
0

Ich mache hier heute mal keine Inhaltszusammenfassung! Ich mache das bei weiteren Bänden einer Reihe nur ungern und bei Scythe würde ich gefühlt in jedem Satz spoilern. Also: hier bekommt ihr meine Meinung ...

Ich mache hier heute mal keine Inhaltszusammenfassung! Ich mache das bei weiteren Bänden einer Reihe nur ungern und bei Scythe würde ich gefühlt in jedem Satz spoilern. Also: hier bekommt ihr meine Meinung zu Teil zwei der Scythe Reihe:

GRANDIOS!! Ganz klare 5 von 5 Sternen!! Mit ganz vielen Ausrufezeichen! Für mich ein absolutes Highlight, wie für so viele. Ich hatte natürlich mega Erwartungen an den zweiten Teil weil mir ja der erste Teil auch so mega gut gefallen hat... Der Zorn der Gerechten hat meine Erwartungen nicht nur erfüllt, nein meine Erwartungen wurden mehr als übersteigen!! Ich kann kaum Worte finden um mein Loblied hier nieder zu schreiben. Ich feiere die Charaktere. Die Geschichte. Die Idee. Die Umsetzung. Den Schreibstil. Den Handlungsverlauf. Die Spannung. Die Plots. Einfach. Alles.
Meine Emotionen waren bei diesem Teil auch kaum zu bremsen. Ich habe mich gefreut, gelacht, erschrocken, ich war ängstlich, mutig, traurig, froh, verzweifelt, ratlos... Am Ende hin habe ich sogar ein paar Tränen vergossen. Es war einfach eine absolute Achterbahn und auf gefühlt jeder Seite hatte ich eine andere Emotion mit der ich klar kommen musste..
Ich bin so verdammt froh das ich diese Reihe erst jetzt für mich entdeckt habe, den so kann ich direkt mit Band drei weitermachen und ja ich habe höllische Angst davor. Ich liebe diese Geschichte so sehr das ich einfach nicht will das sie endet... Probleme eines #büchernerds
So sehr ich diese Story auf der einen Seite feiere, mindestens so viel Angst macht mir die Geschichte aber auch... Denn so weit weg erscheint mir diese Welt die Neal Shusterman hier entworfen hat, nicht...
..
Ich denke wenn ich Scythe beendet habe (spätestens erste Aprilwoche) dann muss ich mir doch die Vollendet Reihe auch besorgen. Dry habe ich schon gelesen, aber eines steht fest ich brauche mehr, viel mehr Neal Shusterman denn ich denke, nein, ich weiß das mich der finale Band der Scythe Reihe noch mehr begeistern kann als Teil 1 und 2.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.03.2020

Tolle Gefühle!!

Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt
0

Grace ist wird von ihrem Mann verlassen und kehrt in ihre Heimatstadt Chester zurück. Den Sommer über muss sie dort verbringen den erst in zwei Monaten kann sie ihre neue Wohnung beziehen. Chester ist ...

Grace ist wird von ihrem Mann verlassen und kehrt in ihre Heimatstadt Chester zurück. Den Sommer über muss sie dort verbringen den erst in zwei Monaten kann sie ihre neue Wohnung beziehen. Chester ist ein kleines Dorf in dem jeder alles über jeden weiß. Für Grace wird dieser Sommer schwer, nicht nur muss sie heraus finden was sie will, wer sie ist und wie ihr Herz wieder heilen kann. Sie ist auch die Tochter des Pastors und jeder will natürlich alles über ihre zerbroche Ehe wissen. Kurz nachdem sie in Chester ankommt begegnet sie Jackson, dem Monster der Stadt. Doch ist Jackson wirklich so ein Monster und Arschloch wie jeder ihm sieht?
Jackson glaubt nicht an die Treue, die Liebe oder Versprechen. Doch dieser Sommer wird die Leben der beiden komplett auf den Kopf stellen..
..
Ich bin begeistert!! Ich finde diese Geschichte tausendmal besser als den "ersten Teil". In Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt sind so viele Emotionen in die paar Seiten gequetscht das ich kaum mit meinen Gefühlen hinterher kam. Es gab Wut, Hass, Leid, Liebe, Freude, Trauer, Verrat, Verzweiflung, Hoffnung und noch so vieles mehr das ich gar nicht in Worte fassen kann. Ich habe mich quasi von der ersten Seite an in Jackson verliebt und auch Grace wuchs mir mit jedem Satz mehr ans Herz. Die Geschichte der beiden ist einfach grandios!! Ich habe es innerhalb von 24 Stunden verschlungen und auf den cirka letzten 60 Seiten hatte ich ständig mit den Tränen zu kämpfen.
Ich gebe dieser Geschichte von Herzen 4,5 von 5 Sternen!! Die Autorin konnte mich mit diesem Buch voll und ganz überzeugen!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.03.2020

Genial!!

Scythe – Die Hüter des Todes
0

Die Menschheit hat es geschafft das sie unsterblich sind. Jeder der stirbt kommt in ein Revival-Zentrum und wird wieder komplett geheilt. Doch diese Unsterblichkeit bringt auch mit sich das die Welt dadurch ...

Die Menschheit hat es geschafft das sie unsterblich sind. Jeder der stirbt kommt in ein Revival-Zentrum und wird wieder komplett geheilt. Doch diese Unsterblichkeit bringt auch mit sich das die Welt dadurch mehr als überbevölkert ist. Deswegen gibt es die Scythe, die Menschen nachlesen, den wenn ich Scythe tötet ist das nicht mehr rückgängig zu machen. Rowan und Citra werden zu Scythe Lehrlingen... Diese Lehre wird ihr Leben komplett verändern den wie soll man jemals bereit sein ein Leben unwiderruflich auszulöschen...
..
Ihr hattet alle recht!! Scythe ist GENIAL!! Ich liebe die Geschichte, den Schreibstil, die Charaktere einfach alles an dem Buch! Ein unglaublich guter, wenn nicht perfekter Start einer Reihe. Und ich bin sooo froh das ich Band 2 und 3 schon zuhause habe. Ich denke ich werde diese Reihe relativ schnell weiterlesen und auch beenden. Nach dem ersten Teil kann ich den Hype komplett nachvollziehen. Ich liebe Citra und Rowan und den ein oder anderen Scythe. Ich könnte hier stundenlang schwärmen wie genial und spannend ist... Es wird jetzt niemanden wundern das Die Hüter des Todes auch für mich ein Highlight ist! Natürlich kann ich dieses Buch nur mit 5 von 5 Sternen bewerten!! Schon mit Dry hat mich Neal Shusterman begeistert und ich habe so eine Ahnung das er schon bald zu meinen liebsten Autoren zählen wird!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.03.2020

Für mich leider eine Enttäuschung

Wolves – Die Jagd beginnt
0

Finlay Shaw ehemaliger Detective Sergeant und Freund von Dedective Wolf liegt tot mit einer Waffe in der Hand in einem Zimmer das von innen verriegelt ist. Alles deutet auf Selbstmord hin, doch Wolf will ...

Finlay Shaw ehemaliger Detective Sergeant und Freund von Dedective Wolf liegt tot mit einer Waffe in der Hand in einem Zimmer das von innen verriegelt ist. Alles deutet auf Selbstmord hin, doch Wolf will das nicht glauben. Gemeinsam mit Emily Baxter versucht er alles das Gegenteil zu beweisen. Zunächst Ergebnislos. Doch dann stößt Wolf auf einen Drogenfall der Jahre zurück liegt und findet eine Verbindung die Finlays Selbstmord in Frage stellt...
..
Leider kann ich diesem Buch von Daniel Cole keine gute Bewertung geben. Mich hat es eher gelangweilt als unterhalten. Mir waren die Charaktere, die ich ja aus Ragdoll und Hangman (beides gute Thriller) bekannt und dennoch war mir relativ egal was hier mit ihnen passiert. Das einig gute das ihr im Zusammenhang mit Wolves sagen kann ist, das der Schreibstil wieder mega schnell zu lesen ist. Aber das bringt mir leider nichts wenn mich die Story völlig kalt lässt. Auf den letzten cirka 50 Seiten kam dann doch ein wenig Spannung und auch Interesse auf. Viel zu spät!! Ich habe mir Wolves direkt vorbestellt weil ich die die Vorgänger sehr gerne mochte. Wobei ich das Debüt des Autors am stärksten fand. Hangman ließ nach Ragdoll auch schon minimal nach. Leider bin ich mit dem dritten Buch extrem enttäuscht worden und muss mir wirklich gut überlegen ob ich hier noch weiter lesen werde sollte ein neues Buch in dieser Reihe erscheinen.
Von mir bekommt Wolves 2 von 5 Sternen.
Mir tut es sehr leid nicht mehr Sterne vergeben zu können aber ich hab wirklich überlegt das Buch abzubrechen, das hat nur mein innerer Monk nicht zugelassen... Echt schade..

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere