Profilbild von buecherpinguin_

buecherpinguin_

Lesejury Profi
offline

buecherpinguin_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit buecherpinguin_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.07.2021

konnte mich leider nicht abholen

Night of Crowns, Band 2: Kämpf um dein Herz
0

Spoilerfrei

Alice hat das Spielfeld verlassen, doch dem Fluch kann keiner entkommen. Alice versucht außerhalb verzweifelt nach Antworten zu suchen, doch dadurch kommen düstere Geheimnisse ans Licht. Auch ...

Spoilerfrei

Alice hat das Spielfeld verlassen, doch dem Fluch kann keiner entkommen. Alice versucht außerhalb verzweifelt nach Antworten zu suchen, doch dadurch kommen düstere Geheimnisse ans Licht. Auch kann Alice Jackson nicht vergessen und Vincent verfolgt sie bis in ihre Albträume. Das Schicksal von Alice, Jackson und Vincent scheint miteinander verbunden zu sein. Damit nicht noch weitere Spieler fallen, muss Alice sich dem Fluch stellen, doch das bedeutet, dass sie sich schachmatt setzen muss.

Ich gebe zu, ich habe nach Band eins sehr viel erwartet, und genau das war falsch. Versteht mich nicht falsch, ich habe mich sehr auf Band zwei gefreut, aber als ich dann angefangen habe es zu lesen, hat mich die Handlung und Alice nicht mehr abgeholt.
Ich fand die Handlung fad und nicht mehr interessant. Vieles war für mich einfach vorhersehbar und auch so weit hergeholt. Nicht nur die Handlung hat mir nicht zugesagt, sondern auch die Charaktere haben an Interesse verloren. Alice benimmt sich wie ein bockiges Kind und Jackson und Vincent streiten um etwas, worüber man gar nicht streiten sollte. Ich kann nur sagen, dass mir der zweite Band leider nicht mehr gefallen hat und nur der Schreibstil von Stella Tack etwas an meiner Bewertung machen konnte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.06.2021

hatte mehr erwartet

Midnight Chronicles - Blutmagie
0

Spoilerfrei

Im zweiten Band begeben wir uns mit Cain und Warden auf die Reise. Sie leben und jagen in Edinburgh. Einst waren die beiden verbunden und zusammen stärker als alles andere, doch ein harter ...

Spoilerfrei

Im zweiten Band begeben wir uns mit Cain und Warden auf die Reise. Sie leben und jagen in Edinburgh. Einst waren die beiden verbunden und zusammen stärker als alles andere, doch ein harter Schicksalsschlag reißt die beiden für immer auseinander. Bis jetzt, eine Spur zu dem König der Vampire, Isaac, zwingt Cain und Waren wieder zusammenzuarbeiten. Und gegen jeden Protest kommen die Gefühle von damals erneut hoch…

Der Anfang dieses Bandes schließt nicht an das Ende, des ersten Bandes an, was mir gut gefallen hat. Wie auch im ersten Band wird aus beiden Sichten geschrieben. Cain ist zwar zierlich und klein aber keinesfalls schüchtern. In ihr brodelt eine Leidenschaft für das Kämpfen und immer wieder merkt man, dass sie es liebt eine Huntrees zu sein. Ich fand sie sehr toll. Warden lernte man bereits im ersten Teil kennen, wo ich ihn schon sehr mochte. Nun lernt man ihn von einer anderen Seite kennen, die ich ebenfalls sehr mochte. Generell mag ich Cain und Warden sehr gerne. Jedoch fand ich die Handlung umso schlechter. Es braucht bestimmt die ersten 150-200 Seiten bis die Handlung überhaupt richtig ins Rollen kommt und dann passiert weiterhin alles ganz schleppend und es wirkte total langweilig auch mich. Ich habe mir tatsächlich mehr von der Handlung und generell von dem Buch erhofft. Was ich aber toll fand, war das Shaw und Roxy weiterhin eine mittelgroße Rolle in dem Band hatten. Der Schreibstil von Laura Kneidl ist wirklich toll. Besonders für intimere Szenen hat Laura ein sehr gutes Händchen.
Die Geschichte von Roxy und Shaw (Band 3&5) werde ich definitiv lesen bei den anderen beiden Geschichten bin ich mir noch unsicher.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.06.2021

Ein Buch mit jede Menge Intrigen und Drama, welches keinesfalls nervig war

Secret Game. Brichst du die Regeln, brech ich dein Herz
0

Spoilerfrei

Es ist das geheime Spiel der New Yorker Elite. Und Stipendiatin Ivory ist mittendrin.

Eigentlich könnte alles perfekt sein, sie ist in einer glücklichen Beziehung mit ihrem Mitschüler Heath ...

Spoilerfrei

Es ist das geheime Spiel der New Yorker Elite. Und Stipendiatin Ivory ist mittendrin.

Eigentlich könnte alles perfekt sein, sie ist in einer glücklichen Beziehung mit ihrem Mitschüler Heath und hat ein Stipendium für eine privat Schule an der New Yorker Upper East Side. Doch plötzlich wende Heath sich von Ivory ab, Ivory merkt schnell, dass nur DAS SPIEL dahinter stecken könnte, und gegen den Rat ihrer besten Freundin, die schon länger auf die Privatschule geht, lässt sie sich auf das gefährliche Spiel ein…

Ein Buch mit jede Menge Intrigen und Drama, welches aber keinesfalls nervig war, im Gegenteil es war grandios.
Die meiste Zeit wird aus der Sicht von Ivory geschrieben, kurze Kapitel sind aber auch aus der Sicht von Heath und der Spielleitung. Zu dem Charakteren habe ich mir ehrlich keine Meinung gemacht, da ich die Handlung weitaus spannender fand. Und Holy Moly die Handlung war so überaus gut. Es fängt langsam an und wird von Kapitel zu Kapitel immer besser. Stefanie Hasse hat ein Händchen für Spannung und ich bin ehrlich verliebt.
Auch der Schreibstil von Stefanie Hasse macht das lesen einfach, ich konnte das Buch an zwei Stücken durchlesen.
Wer Lust auf Spannung hat, aber keine Psychothriller mag, für den ist „Secret Game“ genau das richtige! Ich empfehle es definitiv weiter.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.06.2021

eine schöne Geschichte

Cinder & Ella
0

Spoilerfrei

Ella hat ein schweres Jahr hinter sich: bei einem tragischen Autounfall starb ihre Mutter und sie selbst lag lange Zeit im Koma. Sie hat etliche OP´s und Reha´s gemeistert und darf nun endlich ...

Spoilerfrei

Ella hat ein schweres Jahr hinter sich: bei einem tragischen Autounfall starb ihre Mutter und sie selbst lag lange Zeit im Koma. Sie hat etliche OP´s und Reha´s gemeistert und darf nun endlich nach Hause. Doch sie muss nun bei ihrem Vater und seiner neuen Familie leben, die sie nicht kennt. Ella meldet sich deprimiert bei ihrem Chatfreund Cinder, er ist der einzige der sie jetzt noch versteht und obwohl Ella ihn noch nie persönlich getroffen hat, ist sie verliebt in ihn. Was sie nicht ahnt, auch Cinder ist in sie verliebt aber er ist der angesagteste Schauspieler Hollywoods.

Ich muss zugeben, die Geschichte von Cinder & Ella zu lesen, hat wirklich Spaß gemacht. Ella hat eine unglaubliche Persönlichkeit welche direkt zu Beginn auffällt. Ich bin mit ihr schnell warm geworden, auch wenn es hier und da einige Lücken gab. Auch mit Cinder bin ich schnell warm geworden, er entspricht dem typischen Bad-Boy Klischee, aber ich fand es wirklich gut umgesetzt. Generell trotz das Buch nur vor Klischees, aber es hat mir gefallen. Auch die Handlung hat mir gefallen, zwar gab es auch hier die ein oder andere Lücke aber alles in allem ist es gelungen. Der Schreibstil von Kelly Oram ist wirklich göttlich. Ich schwöre es, es ist einfach nur zum verlieben. Ich kann das Buch empfehlen, aber werde den zweiten Teil wahrscheinlich nicht lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.05.2021

ein so toller Abschluss

New Chances
0

Spoilerfrei

Leonie landet nach einem harten Tag in Green Valley. Ihr Auslandspraktikum ist geplatzt und sollte sie in den nächsten zwei Tagen keinen neuen Platz finden muss sie zurück nach Deutschland. ...

Spoilerfrei

Leonie landet nach einem harten Tag in Green Valley. Ihr Auslandspraktikum ist geplatzt und sollte sie in den nächsten zwei Tagen keinen neuen Platz finden muss sie zurück nach Deutschland. Völlig verzweifelt schüttet sie dem Barkeeper Sam ihr Herz aus, es kommt zu einem heißen Kuss doch dann macht Sam einen Rückzieher. Am nächsten Tag möchte Leonie sich für einen Job als Nanny bewerben und völlig unerwartet steht Sam vor ihr. Er ist der Vater von der kleinen Maya…

ein letztes Mal nach Green Valley. Ein letztes Mal abschalten. Ich habe geträumt, hab geweint und habe geliebt. Nach Green Valley zu reisen ist jedes Mal einzigartig. Genau wie die Bewohner. Ich bin verliebt in Sam und Leonie. Beide so charakterstark und so toll. New Chances ist ein gelungener Abschluss für die Reihe rund um Lena, Ryan, Will, Izzy und co. Ein absolutes Jahreshighlight.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere