Profilbild von buecherpinguin_

buecherpinguin_

Lesejury Profi
offline

buecherpinguin_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit buecherpinguin_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.11.2021

ein klassischer Fitzek

Das Paket
0

Spoiler (frei)

Seit Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den „Frisör“ nennt. Er rasiert seinen ...

Spoiler (frei)

Seit Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den „Frisör“ nennt. Er rasiert seinen Opfern die Haare vom Kopf, bevor er sie ermordet. Emma hatte Glück, sie ist die einzige, die mit dem Leben davonkam. Emma lebt in ständiger Angst, der Frisör könnte sie finden und seine Tat vollenden, sie sieht in jedem Mann ihren Peiniger, dabei hat sie ihren Peiniger nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grünwalds fühlt sie sich noch sicher, bis der Paketbote sie bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen. Einen Mann dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße wohnt…

An sich fand ich das Buch relativ in Ordnung. Wie immer brauchte ich relativ lange bis ich in die Geschichte hinein gefunden habe und zum anderen brauchte die Geschichte an sich relativ lange, bis sie ins Rollen kam, und wirklich interessant wurde. Ich mochte die Story wirklich und nach diesen anfänglichen Schwierigkeiten, konnte ich das Buch sehr gut lesen. Der Plot war wie immer bei Fitzek nicht zu erahnen und ich war, wie so oft, sehr überrascht. Aufgrund der Länge und damit verbundenen Langeweile ziehe ich einen Stern ab.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.11.2021

Diese eine Nacht in Berlin

Nightsky Full Of Promise
0

Spoilerfrei

Es ist einer dieser Sommernächte, in denen Luke und Sydney sich zum ersten Mal begegnen. Die gemeinsame Zeit ist knapp, denn Luke wird ein Jahr ins Ausland gehen. Die beiden sind sich sicher, ...

Spoilerfrei

Es ist einer dieser Sommernächte, in denen Luke und Sydney sich zum ersten Mal begegnen. Die gemeinsame Zeit ist knapp, denn Luke wird ein Jahr ins Ausland gehen. Die beiden sind sich sicher, dass was zwischen ihnen ist, ist etwas magisches. Und so beschließen die beiden, sich in einem Jahr an genau dem gleichen Ort wieder zu treffen. Sydney ist da, Luke jedoch nicht – auch fünf Jahre später kann Sydney ihn einfach nicht vergessen, plötzlich steht sie Luke wieder gegenüber doch er erinnert sich weder an sie noch an ihr Versprechen…

Zuerst müssen wir dieses unglaublich schöne Cover loben… Gott ich liebe es!
Wie bereits geschrieben geht es um Luke und Sydney die sich in einer Nacht in Berlin treffen. Bereits hier fand ich Luke einfach nur toll. Er ist einfach das Ebenbild meiner Vorstellung für den perfekten Bookboyfriend. Ich liebe seine Art und seine Denkweise.
Sydney fand ich am Anfang toll, jedoch hat sie dann stark nachgelassen und war stellenweise definitiv übertrieben. Auch konnte ich manchmal ihre Art und wie sie mit Konflikten umgeht, nicht nachvollziehen. In Kombination mit Luke war sie aber akzeptabel. Die Nebenfiguren waren ein Träumchen. Ich freue mich schon sehr auf die Geschichte von Vince. Die Handlung und die verschieden Settings, insbesondere das Coffee&Books hat mir unglaublich gut gefallen. Der Schreibstil von der Autorin, ist wirklich gelungen. Das Buch ließt sich flüssig und leicht, ich habe gar nicht gemerkt wie schnell ich voran kam.
Alles in Allem eine sehr gelungene Geschichte, mit tollen Charakteren und einem neuen aufregendem Setting rund um Berlin. Ich vergebe 5 Sterne!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 23.10.2021

eine spannende und mysteriöse Geschichte

Stolen 1: Verwoben in Liebe
0

Spoilerfrei

Etwas läuft gewaltig schief, wenn der erste Junge den du küsst, deine Seele stehlen will. Genau das passiert Abby Woods. Ihre vielen Fehler haben sie nach Darkenhall gebracht. Darkenhall ist ...

Spoilerfrei

Etwas läuft gewaltig schief, wenn der erste Junge den du küsst, deine Seele stehlen will. Genau das passiert Abby Woods. Ihre vielen Fehler haben sie nach Darkenhall gebracht. Darkenhall ist eine Schule in London, welche dafür berühmt ist, auch die schwierigsten Schüler zu zähmen und aus ihnen einen besseren Menschen zu machen. Als Abby auf die Brüder Tristan und Bastian treffen begeht sie noch einen viel größeren Fehler als bisher. Sie stiehlt Bastians Ring und ahnt nicht, welche Kraft sie damit entfesselt. Denn die Tremblay Brüder sind keine normalen Schüler, und Bastians Ring kein normaler. Abby muss erkennen, einen Tremblay küsst man nicht…!

Der Klappentext nimmt vieles vorweg...etwas schade wie ich finde, aber es ist dadurch nicht weniger spannend. Es gibt so viele Geheimnisse und es ist so mysteriös geschrieben, ich war super gefesselt. Abby ist eine tolle Protagonistin, sie ist zwar naiv und leicht zu manipulieren aber es gibt so tolle Seiten an ihr. Tristan trifft meinen Geschmack gar nicht. Ich finde ihn aufdringlich, manipulativ und nervig. Bastian trifft meinen Geschmack umso mehr. Er ist nett, charmant und witzig. Ich habe mich stellenweise gelangweilt aber doch gut unterhalten gefühlt, weswegen ich den zweiten Teil ebenfalls gelesen habe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.10.2021

langweilig und wenig Spannung

Das Fundstück
0

Spoilerfrei

Ein Psychopath treibt sich durch Deutschland. Sein Reisemittel: Fernbus. Seine Opfer: zufällig ausgewählt . Sein Motiv: Rache

Der Klappentext ist so kurz, dass viel Fantasie bleibt. Und die ...

Spoilerfrei

Ein Psychopath treibt sich durch Deutschland. Sein Reisemittel: Fernbus. Seine Opfer: zufällig ausgewählt . Sein Motiv: Rache

Der Klappentext ist so kurz, dass viel Fantasie bleibt. Und die hatte ich auch. Ich muss sagen, die Idee hinter diesem Buch, auf die Reise mit seinen Leichen gehen, fand ich genial, aber die Umsetzung ist in meinen Augen leider nicht gelungen. Ich fand es sehr langweilig und auch nicht wirklich spannend geschrieben. Der Ablauf an den verschiedenen Reiseorten war oft gleich, weshalb keine Spannung aufkam. Das Ende war sehr ernüchternd und in meinen Augen auch zu vorhersehbar. Wie so oft, kam am Ende erst die „richtige“ Spannung auf und alle geschah Schlag auf Schlag.

Es war ein netter Read für zwischendurch, auch wenn ich mich eher gequält habe. Von meiner Seite aus, keine Empfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.09.2021

absolut großartig

Midnight Chronicles - Dunkelsplitter
0

Spoiler

Roxy hat nur noch 93 Tage, um alle entflohenen Seelen zurückzuschicken, sie weiß selbst, dass die Zeit nicht mehr ausreicht. Dennoch jagt sie weiter, und versucht sich dabe wenigst ablenken zu ...

Spoiler

Roxy hat nur noch 93 Tage, um alle entflohenen Seelen zurückzuschicken, sie weiß selbst, dass die Zeit nicht mehr ausreicht. Dennoch jagt sie weiter, und versucht sich dabe wenigst ablenken zu lassen. Das ist leichter gesagt und getan, denn die Anziehung und das Prickeln zwischen ihr und Shaw wird immer mehr. Ein Happy End gibt es für die beiden nicht, denn Shaw erfährt plötzlich wer er wirklich ist, und trifft daraufhin eine folgenschwere Entscheidung…

Wieder einmal ein gelungenes Buch von meinen liebsten Autorinnen.
Ich habe mich so sehr darauf gefreut, wieder auf Roxy und Shaw zu treffen und neues mit den beiden zu erleben. Weiterhin mag ich die beiden sehr. Die Chemie zwischen den beiden passt einfach und auch einzeln sind die beiden tolle Charaktere. Und sind wir doch mal ehrlich: jeder braucht einen Shaw in seinem Leben. Auch die Handlung war wieder einmal toll. Es war spannend, es war ruhig, es war abwechslungsreich. Besonders gefällt mir der Wechsel der verschiedenen Quartiere, es wird nie langweilig und es kommen immer wieder neue Randfiguren hinzu, wie bspw. Birdie oder Pandora. Der Schreibstil war wie gewohnt, flüssig und leicht und sehr gut lesbar.
Ich freue mich schon sehr auf die letzten drei Teile und das, hoffentlich, große Finale.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere