Profilbild von diem_arie

diem_arie

Lesejury-Mitglied
offline

diem_arie ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit diem_arie über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.07.2021

Ein Buch das mein Leben sehr bereichert hat!

Magic Cleaning
0

𝐈𝐧𝐡𝐚𝐥𝐭:
Marie Kondo ist auf der ganzen Welt bekannt für ihre „neue“ Art des Aufräumens. Sie hat sich schon ihr Leben lang dem Aufräumen und allen Tipps und Tricks des Aufräumens beschäftigt, aber auch ...

𝐈𝐧𝐡𝐚𝐥𝐭:


Marie Kondo ist auf der ganzen Welt bekannt für ihre „neue“ Art des Aufräumens. Sie hat sich schon ihr Leben lang dem Aufräumen und allen Tipps und Tricks des Aufräumens beschäftigt, aber auch sie verfiel immer wieder zurück in die Unordnung. Wie vermeidet man diesen Jojo-Effekt und hat sogar noch Spaß am Aufräumen?
Marie Kondo zeigt uns mit einer Mischung aus eigener Erfahrung und die ihrer Klienten wie ihr System funktioniert, nimmt uns an die Hand und bringt uns richtiges Aufräumen bei.

𝐌𝐞𝐢𝐧𝐞 𝐌𝐞𝐢𝐧𝐮𝐧𝐠:


Marie Kondo hat mein Leben und die Sicht auf die Dinge verändert! Ehrlich!
Das Buch lacht mich schon lange an und endlich bin ich jetzt bereit mich damit zu befassen. Es ist kein Buch, dass man mal eben wegliest, wenn man es wirklich verinnerlichen und umsetzen möchte. Ich sehe es mehr wie ein Workbook an, aber es tut was es soll.
Ich räume jetzt gern auf, zumindest an den Orten an denen Konmari zu 100% umgesetzt wurde. Vor allem meinen Kleiderschrank LIEBE ich, weil hier konnte ich wirklich in einem Rutsch, ordentlich und perfekt aufräumen. (Einer der wichtigsten Regeln von Konmari). Der Rest der Wohnung hingt noch, aber ich sage euch eins wenn ihr es mit Marie Kondo geschafft habt euer Zuhause so zu visualisieren wie ihr es wollt, dann seid ihr nicht mehr zu bremsen und wollt es auch haben! 😍

𝐀𝐛𝐬𝐜𝐡𝐥𝐢𝐞ß𝐞𝐧𝐝𝐞𝐬 𝐅𝐚𝐳𝐢𝐭:


Ich empfehle jedem dieses Buch. Nehmt euch Zeit, lasst die Vision entstehen, lest das Buch zu Ende und fangt an!
Wie sagt Marie Kondo so schön? „Das Leben beginnt nach dem Aufräumen“

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.07.2021

Absolutes Highlight!

Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte
0

Ich habe das Buch geliebt!
Obwohl Mr. Baker und ich nicht oder fast nichts gemeinsam haben, konnte ich seine Gedanken verstehen bzw. fühlte mich als würde ich in seinem Kopf wohnen. Das war sehr besonders, ...

Ich habe das Buch geliebt!
Obwohl Mr. Baker und ich nicht oder fast nichts gemeinsam haben, konnte ich seine Gedanken verstehen bzw. fühlte mich als würde ich in seinem Kopf wohnen. Das war sehr besonders, so intensiv habe ich mich, glaube ich, noch nie in jemand hineinversetzen können.
Aber auch die anderen Charaktere, vor allem die Kinder haben es zu etwas ganz besonderen gemacht und ich habe sie alle in mein Herz geschlossen. Alle Charakter haben Ecken und Kanten, keiner ist perfekt, viele haben eine Vergangenheit, aber wie kann man nur so verrückt, lustig und liebenswert sein? Also ich habe ja oft Schwierigkeiten mit die Charaktere als lebendige Person vorzustellen, da für mich ein Buch meist ein Buch bleibt, aber hier habe ich mir gewünscht einfach eintauchen und dorthin verschwinden zu können.
Neben den tollen Ausarbeitung der Charaktere, hat natürlich der Schreibstil sein Übriges dazu beigetragen.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Auch die Kulisse vor der es spielt rundet die ganze Handlung optimal ab.
Es war schön mal etwas Magisches/Fantastisches ohne Verrat, Intrigen, Streitereien, Schlachten oder Ähnlichen zu lesen. ⠀⠀

𝐀𝐛𝐬𝐜𝐡𝐥𝐢𝐞ß𝐞𝐧𝐝𝐞𝐬 𝐅𝐚𝐳𝐢𝐭:


Eine ganz andere Art der Fantasy wie ich sie noch nie zu lesen bekommen habe, aber ich habe es geliebt. Ganz klare Leseempfehlung! Nicht nur für Fantasy Liebhaber sondern für alle!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.01.2021

Grandiose Fortsetzung! Ein wahrer Pageturner 😍

Cassardim 2: Jenseits der Schwarzen Treppe
0

Inhalt:
Es geht weiter mit der Liebe zwischen Noár und Amaia. Als goldene Erbin und Verlobte von Noár, Kronprinz der Schattenfeste, ist sie den anderen Fürstentümer ein Dorn im Auge. Auf den Schattenfesten ...

Inhalt:


Es geht weiter mit der Liebe zwischen Noár und Amaia. Als goldene Erbin und Verlobte von Noár, Kronprinz der Schattenfeste, ist sie den anderen Fürstentümer ein Dorn im Auge. Auf den Schattenfesten ist sie durch ihre Liebe besonders gefährdet und Noár muss zu seiner egozentrischen, herablassenden Art zurück finden und diese auch Amaia gegenüber zeigen. Natürlich weiß sie, dass das nicht echt ist... zu Beginn.. Aber was ist jetzt echt und was gespielt, wer bekommt Gespräche mit, wo sind sie für sich? Eine Jagd um ihre Liebe und ihr Leben beginnt.

Meinung:


Ich hatte SEHR hohe Erwartungen an das Buch, weil Band 1 mich so begeistert hat und was soll ich sagen, das Buch hat meine Erwartungen absolut erfüllt und vielleicht sogar übertroffen!
Ich versuche ja immer kritisch auf die Bücher zu schauen, aber bei der Reihe kann ich einfach nichts feststellen was ich gerne anders gehabt hätte. Selbst dieser furchtbare letzte Satz der einen so offen zurücklässt passt zu dem Buch.
Es ist einfach durchweg spannend, lebhaft geschrieben, voller Intrigen, es gibt die witzigsten und süßesten Nebencharaktere, liebevolle, romantische Szenen, aber auch wahre Freundschaft kommt nicht zu kurz.
Ihr merkt schon dieses Buch hält alles bereit was ein wahrer Pageturner braucht.

Ich konnte so mit Amaia mitfiebern, ihr Gefühlschaos und Verwirrung verstehen, daher für mich ein wahres Jahreshighlight und das schon so früh im Jahr!

Fazit:


Lest es alle! Diese raffinierte, charmante, spannende Geschichte werdet ihr so schnell nicht vergessen!
5+ von 5 Sternen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.01.2021

Schönes Gefühlvolles Adventskalender-Buch

Der Zauber der Schneeflocken
0

Inhalt:
Das Buch handelt von Leni, sie hat vor 2 Jahren an Heiligabend ihren geliebten Ehemann verloren. Eigentlich liebte sie die Vorweihnachtszeit, nicht zuletzt, weil sie ihren Tom auf dem Weihnachtsmarkt ...

Inhalt:


Das Buch handelt von Leni, sie hat vor 2 Jahren an Heiligabend ihren geliebten Ehemann verloren. Eigentlich liebte sie die Vorweihnachtszeit, nicht zuletzt, weil sie ihren Tom auf dem Weihnachtsmarkt kennengelernt hat und er ihr zwei Jahre später auf der Schlittschuhbahn einen Antrag machte.
Nach zwei Jahren der Trauer igelt sich Leni immer mehr ein und Weihnachten ist für die das Schlimmste. Deshalb beschließen ihre Zwillingsschwester Marie und ihre beste Freundin Emma ihr einen Adventskalender mit 24. kleinen Aufgaben zu schenken. Damit beginnt Lenis Reise durch ihre Vergangenheit und in ihre Zukunft.

Meinung:


Ich habe das Buch als Adventskalender gelesen, denn mit den 24. Kapiteln eignet es sich perfekt dafür.
Die Geschichte hat mich direkt im Prolog in ihrem Bann gezogen, sie ist so schön, traurig und liebevoll, perfekt geeignet für die Vorweihnachtszeit. Es spielt im verschneiten Heidelberg und die Kulisse verleiht dem Buch etwas magisches. Zugegeben es ist natürlich kitschig und vorhersehbar wie es ausgeht, aber sind wir mal ehrlich, ist es nicht genau das was man in der Zeit braucht? Zudem hat mir gut gefallen, dass es einige emotionale Höhepunkte, die ich so nicht erwartet hätte und obwohl ich noch nie so etwas erlebt habe konnte ich richtig mit Leni mitfühlen. Vor allem aber schafft es die Autorin, jedes Kapitel so zu beenden, dass man sich echt zurückhalten muss nicht weiterzulesen.
Ganz kleinen Abzug gibt es allerdings doch, denn ich dachte man liest jeden Tag passend zu ihrem Türchen, allerdings ist im 14.Kapitel im Buch schon Türchen 17 dran oder so. Hat mich zu Beginn irritiert, aber tut der Geschichte nichts ab.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.12.2020

Weihnachtsstimmung pur ohne den klassischen Kitsch

Weihnachten wird wunderbar
0

Inhalt:
Das Buch beginnt mit zwei Frauen die am Londoner Flughafen, kurz vor Weihnachten, gerne nach Frankreich zu ihrer Mutter fliegen wollen.
Aber wie es im Leben so ist, kommt es nicht so wie geplant. ...

Inhalt:


Das Buch beginnt mit zwei Frauen die am Londoner Flughafen, kurz vor Weihnachten, gerne nach Frankreich zu ihrer Mutter fliegen wollen.
Aber wie es im Leben so ist, kommt es nicht so wie geplant. Es gibt ein heftiges Schneechaos und sie sitze fest. Nachdem xy dann versehentlich noch auf die Männertoilette geht scheint das Chaos perfekt.

Meinung:


Genau das beschreibt das Buch sehr gut. Es ist witzig und besticht durch die unvorhergesehenen, chaotischen und manchmal dramatischen Situationen. Trotz der teilweise vorhandenen Dramaturgie verliert das Buch nichts von seiner Leichtigkeit und seinem Humor.
Mir hat es sehr gut gefallen, es hat mich in eine tolle Weihnachtsstimmung versetzt und grade den Witz und Familiendramen brauchen wir dieses Jahr mehr dem je, wenn wir nicht in gewohnter Runde feiern können.
Zudem ist es kein klassischer Weihnachts-Kitsch-Roman. Es geht natürlich auch um die Liebe, aber es ist einfach natürlich auf deine Art.
Besonders gut haben mir auch der ein oder andere Nebencharakter gefallen, alle sind gut gezeichnet und haben ihren eigenen Kopf.
Einen kleine Abzug gibt es, weil durch die Dünne des Buches manchmal recht einfach gelöst wird, aber das tut der Geschichte manchmal sogar ganz gut.

Fazit:


Für mich das perfekte Buch um in Weihnachtsstimmung zu kommen ohne von schnulziger Liebe überrannt zu werden. Für alle die Lust auf eine harmonische und lustige Geschichte mit verrückten Charakteren haben.
Klare Leseempfehlung!! 4,5/5 Sternen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere