Profilbild von evafl

evafl

Lesejury Star
offline

evafl ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit evafl über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.01.2022

Ab ans Wasser

Lotta entdeckt die Welt: Am Wasser
0

Mit ihrer Mama macht Lotta einen Spaziergang am Bach entlang, dabei planscht sie mit den Gummistiefeln natürlich im Wasser, entdeckt aber auch die tolle Naturwelt.

Dieses Bilderbuch, welches eine gelungene ...

Mit ihrer Mama macht Lotta einen Spaziergang am Bach entlang, dabei planscht sie mit den Gummistiefeln natürlich im Wasser, entdeckt aber auch die tolle Naturwelt.

Dieses Bilderbuch, welches eine gelungene Mischung aus (Natur)Fotografien und Illustrationen darstellt, ist für Kinder ab 18 Monaten empfohlen.

Die Doppelseiten sind mit einem großen Bild ausgefüllt, hier hat man eine tolle Verbindung von Naturfotografie mit passenden Illustrationen geschaffen, so sind in eine Bachlandschaft z.B. Lotta mit ihrer Mama und Hund Zottel gemalt, außerdem Enten und Pferde. Dazu gibt es zum Bild eine Beschreibung in kurzen Sätzen. Schön gemacht ist hier, dass die Wörter teilweise entsprechend geschrieben sind – winzig ist beispielsweise noch kleiner abgedruckt. Schwimmen mit einer Kurve dargestellt. Finde ich gelungen und auch noch für Erstleser gut gemacht.

Die Bilder sind toll zum Entdecken der Natur, man kann diese wunderbar angucken, vieles entdecken. Die Texte dazu sind dank der kurzen Sätze gut verständlich, und dennoch erfährt man etwas über die Szenerie. Uns hat diese Mischung gut gefallen. Die Altersempfehlung passt schon so, wobei man das Buch auch früher schon gemeinsam angucken kann. Praktisch ist, dass es ein Pappbilderbuch ist, das robust ist.

Von uns gibt es für dieses tolle Bilderbuch 5 von 5 Sternen und eine Empfehlung. Man lernt die Natur dabei kennen und bekommt so vielleicht noch mehr Lust aufs reale entdecken draußen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.01.2022

Kinderkrankheiten – so ist man gewappnet.

ELTERN-Ratgeber. Natürlich gesund werden - Die wichtigsten Kinderkrankheiten erkennen und behandeln
0

In diesem Ratgeber und auch Nachschlagewerk findet man zahlreiche Informationen und Tipps bezüglich der verschiedensten Kindererkrankungen. Vom Kleinkind bis ins Jugendalter hinein sind diese aufsteigend ...

In diesem Ratgeber und auch Nachschlagewerk findet man zahlreiche Informationen und Tipps bezüglich der verschiedensten Kindererkrankungen. Vom Kleinkind bis ins Jugendalter hinein sind diese aufsteigend aufgeführt

Einen Ratgeber über die wichtigsten Kinderkrankheiten im Haus zu haben finde ich nach wie vor unheimlich wichtig. Umso gespannter war ich auf dieses Buch, das einen vom Säugling bis zum Teenager begleitet.

Der Aufbau des Buches hat mir gut gefallen, man erfährt erst einmal Grundsätzliches über die Thematik und die Einstellung des Buches. (Dass eben auch Naturheilverfahren Sinn machen – bis zu einem gewissen Grad einer Erkrankung bzw. bei bestimmten Infektionskrankheiten eben eher nicht nützlich sind.) Es wird auch kurz erläutert, dass man im Buch für die Impfungen ist – jedoch ohne ellenlange Erläuterungen, was ich völlig in Ordnung finde.

Weiterhin findet man dann mehrere Kapitel, die jeweils noch in Unterkapitel (jeweils fast immer über die gleichen Erkrankungen – z.B. Magen-Darm, Haut oder der Atemwege) unterteilt sind – eben vom Säugling über das Kleinkind, Schulkind bis hin zum Teenager. Außerdem noch ein Kapitel über allgemeine Erkrankungen sowie das Register und Adressen für Anlaufstellen etc.

Mir hat das Buch generell gut gefallen, es ist ein praktisches Nachschlagewerk, was man mal kurzfristig in die Hand nehmen kann, sich aber auch vorab thematisch schon mal einlesen kann, damit man ggf. gewappnet ist. Auch die Herangehensweise gefällt mir gut, dass man erstmal auf die Krankheitssymptome eingeht und dann Lösungen bietet – und nicht gleich die absolute Chemiekeule schwingt. (Natürlich gibt es auch viele Arzneimittel in der Apotheke, die auf pflanzlicher Basis auskommen.)

Manches habe ich dazu gelernt, beispielsweise dass man Zäpfchen mit dem stumpfen Ende besser einführen sollte, da es dann besser eingezogen wird. (Hier findet man aber auch verschiedene Meinungen.) Gefehlt hat mir im Buch, dass nicht auch Krankheiten wie beispielsweise Windpocken erläutert sind. Natürlich gibt es dafür die Impfung, jedoch gibt man diese frühestens bei der U6, also ungefähr mit 11 Monaten. Hier hätte ich auch generell Infos drüber gehabt, das finde ich etwas schade.

Alles in allem ist das Buch durchaus ein gutes Nachschlagewerk für die Behandlung von Kinderkrankheiten, ersetzt natürlich nicht den Besuch beim Arzt – v.a. wenn es eine langwierige bzw. akute Geschichte ist. Von mir gibt es hier 4 von 5 Sternen und eine Empfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.01.2022

Der Nussknacker – Klassik für Kinder

Mein Klassik-Klangbuch: Der Nussknacker
0

In diesem tollen Klassikklangbuch können schon die Kleinsten die Musik von Peter Tschaikowskys berühmtem Nussknacker erleben. Der Verlag empfiehlt das Buch für Kinder ab drei Jahren.

Ich finde es wunderbar, ...

In diesem tollen Klassikklangbuch können schon die Kleinsten die Musik von Peter Tschaikowskys berühmtem Nussknacker erleben. Der Verlag empfiehlt das Buch für Kinder ab drei Jahren.

Ich finde es wunderbar, wenn Kleinkinder die Welt entdecken – und dabei sind Bücher für mich auch unheimlich wichtig, Musik aber ebenso. Dieses tolle Soundbuch bietet hier eine gute Mischung aus beidem. Zusätzlich mag ich selbst die Musik des Nussknackers einfach unheimlich gerne.

Das Buch kommt mit nicht ganz so dicken Pappseiten daher, es ist aber ja auch für Kinder ab drei Jahren erst empfohlen. Ich kann aber guten Gewissens sagen, dass das Buch schon vorher wirklich gut ankommt und auch bedient werden kann. Natürlich muss man den etwas vorsichtigen Umgang damit erläutern bzw. selbstverständlich auch vorleben.

Die Bilder sind wirklich sehr schön, man kann unheimlich viel auf den einzelnen Seiten entdecken – eben die Geschichte des Nussknackers. In kurzen Sätzen ist diese erläutert, was völlig ausreichend ist, es sind maximal drei Sätze pro Seite. In einer kleinen kreisrunden Vertiefung findet man dann die Musiktaste, die mit einmal drücken die Musik erklingen lässt. Mit einem erneuten drauf drücken geht die Musik wieder aus. Die Melodien sind von einer angenehmen Länge und hören sich toll an, mir gefällt es unheimlich gut. Nicht zu künstlich, sondern wirklich toll und angenehm.

Schön wäre zusätzlich noch eine Seite gewesen, auf der man vielleicht die jeweilige Zuordnung bzw. den Namen des Stückes erwähnt hätte, eben den Blumenwalzer oder den Tanz der Zuckerfee. Oder dies ggf. noch auf der jeweiligen Seite mit draufgeschrieben hätte. Das ist aber nur mein Empfinden. Ebenso war bei uns die letzte Seite nicht so stabil mit dem Pappeinband verbunden, das haben wir aber selbst noch geklebt.

Für mich ist dieses Soundbuch vom Nussknacker absolut gelungen. Der Nachwuchs ist begeistert vom selbst Musik-anwählen und anhören. Ich finde es wunderbar für eine musikalische Bildung bzw. Vielfalt. Wenn man das Buch beim Abspielen auf einer Unterlagen (Sofa, Boden etc.) liegen hat, dann erklingt die Musik in einer angenehmen Lautstärke. Notfalls kann man sich sonst auch mit etwas Klebefilm über dem Lautsprecher hinten auf dem Buch behelfen.

Von mir gibt es hier 5 von 5 Sternen und eine absolute Empfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.01.2022

Wie wäre es mit einem leckeren selbstgemachten Erdnuss-Salzkaramell-Riegel?

Müsliriegel und Fruchtschnitten
0

Leckere Müsliriegel und Fruchtschnitten lassen sich super schnell zubereiten – und sind unheimlich lecker und auch gesund. Die schnellen Energielieferanten für zwischendurch gibt es in den verschiedensten ...

Leckere Müsliriegel und Fruchtschnitten lassen sich super schnell zubereiten – und sind unheimlich lecker und auch gesund. Die schnellen Energielieferanten für zwischendurch gibt es in den verschiedensten Varianten – vom Erdnuss-Salzkaramell-Riegel über Nougat-Haselnuss-Riegel zu Müsli-Cookies und auch Körner-Powerriegeln – die Auswahl im Buch ist groß.

Schon länger wollte ich mal leckere schnelle Snacks für zwischendurch backen – im Alltag als Mama kommt man manchmal nicht so gut dazu, dass man selbst etwas zwischendurch knabbert. Nun habe ich mich endlich an Rezepte aus diesem Buch gewagt – und bin wirklich positiv überrascht.

Zuerst bekommt man im Buch eine kurze Einführung und verschiedene hilfreiche Tipps, bevor dann erst Rezepte für Müsliriegel, Energie Balls, Fruchtschnitten, Müsli-Cookies, Superfood-Riegel sowie herzhafte Riegel folgen. Die Auswahl der Riegel finde ich gut, ebenso die übersichtliche Gliederung der einzelnen Rezepte. Diese sind generell verständlich erläutert, dazu noch mit einem ansprechenden Foto versehen.

Mir hat die Auswahl der Rezepte echt gut gefallen, so ist für jeden Geschmack etwas dabei. Bei manchen Angaben habe ich mir etwas schwergetan – beispielsweise ist von klein gehackten Zutaten für Müsliriegel vorab die Rede, im Rezept wird dies nicht mehr angesprochen. Ebenso kommen mal Zutaten wie Hafercrunch oder Schoko Krispies vor, was dann doch etwas spezieller ist. (v.a. hinsichtlich der lediglich benötigten 10 bzw. 15g). Bei der Menge war ich überrascht, wieviel bzw. wenig man im Endeffekt zum Schluß hat – die Cookies habe ich lieber kleiner gemacht, weil ich das praktischer finde. Bei den Müsliriegeln hingegen kommen oft eh nur 5-7 Riegel raus, da ist die Frage, ob man nicht gleich eine größere Menge zubereitet. Positiv überrascht war ich von der unkomplizierten Zubereitung grundsätzlich. Die Rezepte sind mal schnell umgesetzt und Riegel dann zügig gebacken.

Alles in allem habe ich hier tolle und wirklich leckere Rezepte für Müsliriegel etc. kennengelernt. Sie lassen sich gut und schnell zubereiten und sind – meist im Kühlschrank - gut haltbar. Manche Angaben hätte ich mir noch genauer gewünscht bzw. Tipps oder Tricks, wie man es vielleicht entspannt klein bekommt. Sehr positiv finde ich, dass man mit wenig Zucker und meist mit der Süße durch Früchte (z.B. reife Banane) auskommt, das finde ich super.

Von mir gibt es hier 4 von 5 Sternen und eine Empfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.01.2022

Kuschelige Tiere findet man auch im Buch

Mein liebstes Kuscheltierbuch. Bauernhoftiere
0

Wie fühlen sich die Tiere auf dem Bauernhof an? Kennst du schon das kuschelige Lämmchen? In diesem Buch kannst du es fühlen – und auch dem Esel den Bauch kraulen. Dank der angebrachten Steiff-Plüschtier-Fühlstücke ...

Wie fühlen sich die Tiere auf dem Bauernhof an? Kennst du schon das kuschelige Lämmchen? In diesem Buch kannst du es fühlen – und auch dem Esel den Bauch kraulen. Dank der angebrachten Steiff-Plüschtier-Fühlstücke können hier Babys ab sechs Monaten die Tierwelt entdecken.

Auf dieses Buch war ich doch auch gespannt, da es Babys die Möglichkeit gibt, die Tiere etwas fühlen zu können. Geeignet ist es für Babys ab sechs Monaten, was ich so auch unterschreiben würde.

Die Aufmachung gefällt mir sehr gut, das Buch ist recht robust, auch an den angebrachten Tierfühlstücken (quasi das Fell bzw. mal die Nase – eben von Steiff gemacht) muss man schon enorm ziehen, damit sich vielleicht etwas löst.

Mit einem Vierzeiler-Gedicht wird eine entsprechende Szene je Doppelseite erläutert, eben eine Anweisung, was zu tun ist. „Streiche über ihren Schnabel“ ist es z.B. bei der Gans. Abgebildet ist dann ein Gans-Kuscheltier von Steiff, welches aber am Schnabel kuschelig ist.

Diese Machart hat mir unheimlich gut gefallen und kommt auch beim Nachwuchs gut an. Es wird gerne gefühlt, ebenso gerne aber den kurzen Texten gelauscht. Die Bilder sind schön gemacht, auch die darum gezeichnete Landschaft passt gut und man kann es gut erkennen.

Dieses Fühlbuch ist schön für kleine Babys ab sechs Monaten, so können sie schon die Tierwelt spielerisch damit entdecken. Es ist toll gestaltet, aber eher simpel gehalten, was völlig in Ordnung ist. Von uns gibt es hier 5 von 5 Sternen und eine Empfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere