Profilbild von fulminara

fulminara

Lesejury-Mitglied
offline

fulminara ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit fulminara über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.12.2020

Gelungener Auftakt einer neuen Buchserie

Hexenjäger
1

Die Frau eines Bestsellerautors wird tot in ihrem Haus aufgefunden - ihr Gesicht ist zu einer grusligen Grimasse verzerrt.

Schon nach den ersten Seiten vom finnischen Autor Max Seeck "Hexenjäger" ist ...

Die Frau eines Bestsellerautors wird tot in ihrem Haus aufgefunden - ihr Gesicht ist zu einer grusligen Grimasse verzerrt.

Schon nach den ersten Seiten vom finnischen Autor Max Seeck "Hexenjäger" ist man in der Geschichte gefangen. Dieses Buch ist der Auftakt der Reihe um Jessica Niemi und ihrem Ermittlerteam.

Die Kapitel sind sehr kurz gehalten, was einen durch das Buch fliegen lässt. Die Spannung zieht sich durch.

Neben den Ermittlungen erfährt man durch Rückblenden etwas von Jessicas Vergangenheit, was mir erst nicht ganz klar war, hat sich allerdings am Ende aufgeklärt.

Apropos Ende: Leider wurde das dann etwas schnell abgewickelt, wodurch ich es ein paar mal lesen musste, um es komplett zu verstehen.

Im Großen und Ganzen war es ein gelungener Auftakt der neuen Serie von Max Seeck.

  • Cover
  • Spannung
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.06.2020

Was passiert, wenn die Geschichte der Menschheit ausgelöscht wird?

Die Wahrheit
1

Der Klappentext und die Leseprobe haben mich bereits gefesselt. Umso erfreuter war ich, dass ich im Rahmen einer Leserunde das Buch lesen durfte.

Klappentext:
Sie wollen die Wahrheit selbst auslöschen, ...

Der Klappentext und die Leseprobe haben mich bereits gefesselt. Umso erfreuter war ich, dass ich im Rahmen einer Leserunde das Buch lesen durfte.

Klappentext:
Sie wollen die Wahrheit selbst auslöschen, jegliches Zeugnis der grausamsten Menschheitsverbrechen der Geschichte. Berühmte Bibliotheken gehen in Flammen auf, Historiker werden ermordet und Zeitzeugen verschwinden spurlos. Maggie Costello, Ex-Mitarbeiterin des Weißen Hauses, hatte sich eigentlich eine Auszeit verordnet. Doch dann stolpert sie über Hinweise auf die Hintermänner. Sie gräbt tiefer und begibt sich damit direkt ins Visier der Verschwörer.

Der Schreibstil ist gut verständlich, obwohl ich ein bisschen gebraucht habe, um in die Geschichte reinzukommen. Auch musste ich mich beim Lesen sehr konzentrieren bzw. manche Passagen sogar ein weiteres Mal lesen.

Es tauchen viele Charaktere auf, die mit verschiedenen Handlungssträngen verbunden sind und die man erst ein bisschen "einordnen" muss.

Die Kapitel haben eine durchschnittliche Länge und durch Ort- und Zeitangabe zu Beginn des Kapitels, weiß der Leser sofort, wo man sich gerade befindet.

Das Cover zeigt die amerikanische Flagge, welche aus teilweise abgebrannten bzw. noch brennenden Streichhölzern besteht und einen Hinweis auf die Brandanschläge auf die bedeutendsten Bibliotheken der Welt gibt.
Alleine der Satz: "Wenn selbst der Präsident lügt, wem kann man noch trauen?" führt etwas in die irre, da er in diesem Buch wenig vorkommt. Aber vielleicht ist es ja auch eine Anspielung auf den Vorgängerband.

Spannung kommt in diesem Buch auf keinen Fall zu kurz, der Spannungsbogen baut sich bereits zu Beginn auf und zieht sich bis zum Schluss durch. Das überraschende Ende ist ein perfekter Abschluss dieses Buches.

Fazit:
Dieser Polit-Thriller erinnert mich manchmal eher an einen Actionfilm, steht aber seinem Vorgänger in nichts nach. Aufgrund der manchmal etwas anstrengend zu lesenden Passagen vergebe ich 4 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Handlung
  • Thema
  • Spannung
  • Erzählstil