Profilbild von gerlisch

gerlisch

Lesejury Star
online

gerlisch ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit gerlisch über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.01.2023

Morde in der Antarktis

The Dark
0

Die Notärztin Kate North will nur noch ihr altes Leben hinter sich lassen, da kommt ihr das Angebot auf einer UN-Forschungsstation im ewigen Eis zu arbeiten gerade recht. Sie soll dort den tödlich verunglückten ...

Die Notärztin Kate North will nur noch ihr altes Leben hinter sich lassen, da kommt ihr das Angebot auf einer UN-Forschungsstation im ewigen Eis zu arbeiten gerade recht. Sie soll dort den tödlich verunglückten Stationsarzt Jean-Luc ersetzen, doch als der gnadenlose Winter kommt und Monate in absoluter Dunkelheit bevorstehen ahnt sie, dass Jean-Lucs Tod gar kein Unfall war. Je mehr Fragen sie stellt, desto mehr gerät sie in Gefahr.
Dieser Locked-Room-Thriller ist überaus fassend geschrieben und baut nach und nach eine geradezu greifbare Spannung auf. Die Charaktere sind alle sehr unterschiedlich, wurden sehr gut in Szene gesetzt und wirken dadurch sehr lebendig. Kate als Ich-Erzählerin wirkte auf mich anfangs sehr naiv, ja teilweise beruflich völlig unprofessionell. Durch die Schicksalsschläge in ihrer Vergangenheit mangelt es ihr an Selbstvertrauen und ihre psychische Verfassung ist eher grenzwertig.
Die Antarktis als Setting finde ich sehr interessant und die Beschreibungen der ewigen Dunkelheit und der Eiseskälte ließen mich beim Lesen frösteln. Bei den zwölf Verdächtigen habe ich im Laufe der Handlung so gut wie jeden teilweise mehrmals als Täter ins Auge gefasst, wurde aber immer wieder durch überraschende Wendungen in die Irre geführt.
Dieser atmosphärische Debüt-Thriller der Autorin hat mich voll überzeugt, gerne mehr davon.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.01.2023

Brandheiße Berliner Nächte

Die Stunde der Hyänen
0

Berlin ist in Aufruhr, denn seit Monaten brennt immer wieder in der Nacht ein Auto. Die Polizei findet keine Spuren und die Autobesitzer gehen selbst auf Streife. Die junge Polizistin Romina Winter ist ...

Berlin ist in Aufruhr, denn seit Monaten brennt immer wieder in der Nacht ein Auto. Die Polizei findet keine Spuren und die Autobesitzer gehen selbst auf Streife. Die junge Polizistin Romina Winter ist neu im Dezernat für Branddelikte und freundet sich mit der Journalistin Jette Geppert an. Beide patrouillieren nachts durch die Stadt und versuchen den Täter auf frischer Tat zu ertappen. Und dann ist da noch der Postbote Maurice Jaenisch der immer wieder an den Tatorten auftaucht.
Die Handlungen wurden gut beschrieben und hinter allem herrscht eine beklemmende Atmosphäre. Neben Brandstiftung wurden in diesem Buch auch Missbrauch im Namen der Kirche, Gewalt in der Ehe, Mobbing am Arbeitsplatz und noch ein paar weitere Themen verarbeitet, sodass mir hier doch zu viel Brisanz auf gerade mal 262 Seiten behandelt wurde.
Der Schreibstil hat mir anfangs sehr gut gefallen, dann aber liest sich der Text streckenweise irgendwie schleppend mit abgehackten kurzen Sätzen. Das Ganze hat ein bisschen etwas von einer Berichterstattung die heruntergeleiert wird.
Die Charaktere sind teilweise sehr plakativ beschrieben. Jetten Verhalten bezüglich ihres Privatlebens ist für mich nicht nachvollziehbar und wurde meiner Meinung nach übersteuert dargestellt.
Dieses Buch ist für mich kein Thriller und hat mir leider nicht gefallen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.01.2023

Humorvolle Regionalkrimi

Herzschuss
0

Die Kripo Miesbach geht einem anonymen Hinweis nach und findet die Leiche des Abgeordneten Gansel. Schnell steht fest, dass dieser ermordet wurde. Ausgerechnet Kreuthner steht unter dringendem Tatverdacht. ...

Die Kripo Miesbach geht einem anonymen Hinweis nach und findet die Leiche des Abgeordneten Gansel. Schnell steht fest, dass dieser ermordet wurde. Ausgerechnet Kreuthner steht unter dringendem Tatverdacht. Sein Kollege Wallner steckt in der Zwickmühle, denn die neue Chefin Karla Tiedemann drängt auf einen schnellen Abschluss des Falls.
Obwohl ich aus dieser Krimireihe bisher nur den ersten Teil gelesen habe, hat mir hier zu keiner Zeit das Vorwissen zu der Geschichte der schrägen und doch liebenswerten Ermittler-Bande gefehlt.
Die Charaktere wurden lebendig beschrieben. Der Autor hat einen flüssigen und fesselnden Schreibstil und hat die Geschichte mit witzigen und humorvollen Dialogen in bayrischer Mundart gespickt.
Die Ermittlungen darf man allerdings manchmal aber nur mit einem zwinkernden Auge betrachten, denn manche Handlungen, gerade von Kreuthner, waren mir ein bisschen zu übertrieben in Szene gesetzt. Darüber hinaus hat mir der Story Aufbau aber gut gefallen, nicht zuletzt durch die immer wiederkehrenden Rückblicke in die Vergangenheit. Nach und nach kommen immer mehr Einzelheiten ans Tageslicht, jedoch konnte ich den Täter bis zum Schluss nicht erahnen und so habe ich mich gut unterhalten gefühlt mit diesem kurzweiligem Bayern-Krimi mit herrlichem Lokalkolorit.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2023

Riskantes Spiel

Amissa. Die Überlebenden
0

Wie auch in den beiden Vorgänger-Bänden machen Rica und Jan Kanzius jagt auf „Missing Order“ und „Amissa“, Organisationen die sich ihrer Meinung nach auf Menschenhandel spezialisiert haben. Nachdem Rica ...

Wie auch in den beiden Vorgänger-Bänden machen Rica und Jan Kanzius jagt auf „Missing Order“ und „Amissa“, Organisationen die sich ihrer Meinung nach auf Menschenhandel spezialisiert haben. Nachdem Rica ihren geliebten Mann zu Grabe getragen hat, schwört sie Rache und versucht mit Hilfe der Polizisten Maja Krebsfänger und Olav Thorn den misshandelten Frauen Gerechtigkeit zuteilwerden zu lassen.
Auch der letzte Teil dieser überaus lesenswerten Trilogie ist wieder komplex und superfesselnd geschrieben. Da immer wieder Begebenheiten aus Teil eins und zwei Bezug genommen wird, empfiehlt es sich auf jeden Fall die Thriller in der richtigen Reihenfolge zu lesen.
Die Story ist in verschiedene Handlungsstränge eingeteilt. Besonders abgründig und schaurig sind die Kapitel mit der Überschrift „Damals“. Diese düstere Atmosphäre in einem rumänischen Kinderheim jagte mir einige Schauer über den Rücken.
Spannung pur von Anfang an, gut aufgebaute Szenen mit lebendigen Dialogen zogen mich in ihren Bann und ließen mich bis zum Schluss nicht mehr los.
Für Thriller Fans von mir deshalb eine absolute Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.01.2023

Das It-Girl

Das College
0

Als April im College ermordet wird, belastet ihre beste Freundin Hannah mit ihrer Aussage den Hausmeister Neville, sodass er verurteilt wird. Auch nach 10 Jahren lässt dies Hannah noch nicht los. Als Neville ...

Als April im College ermordet wird, belastet ihre beste Freundin Hannah mit ihrer Aussage den Hausmeister Neville, sodass er verurteilt wird. Auch nach 10 Jahren lässt dies Hannah noch nicht los. Als Neville dann im Gefängnis stirbt und Hannah wieder von den Journalisten bedrängt wird, plagen sie Zweifel und Schuldgefühle. Wurde ein Unschuldiger verurteilt?
Für mich ist dies das erste Buch der Autorin und ihr fesselnder Schreibstil hat mich sofort gecatcht. Die unterschiedlichen Charaktere wurden vielschichtig und nuancenreich dargestellt, doch teilweise wusste ich nicht, wie ich sie einschätzen soll.
Aufgeteilt ist die Story in einen "Davor" Handlungsstrang, in dem wir die College-Clique kennenlernen. April, das arme, reiche Mädchen, von allen geliebt, aber von jemanden so sehr gehasst, dass sie ermordet wird. Und der "Danach"-Teil mit der Hauptprotagonistin Hannah, Aprils damalige beste Freundin. Anfangs gingen mir ihre Unsicherheit und die ständig erwähnten Zweifel in Bezug auf den Tathergang und was sie nun wirklich gesehen hat und was nicht, auf die Nerven. Das waren mir zu viele Wiederholungen und demnach langatmige Passagen.
Obwohl ich schon früh einen Verdacht hatte, blieb das Ganze durch die interessanten Wendungen bis zum Schluss spannend.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere