Platzhalter für Profilbild

headunderwords

Lesejury-Mitglied
offline

headunderwords ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit headunderwords über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.10.2021

Ein spannender Auftakt einer Urban-Fantasy-Trilogie!

KNIGHTS - Ein gefährliches Vermächtnis
0

Einfach diese Idee. Sie ist zu cool und hat mich zu 100% überzeugt. Für mich war es mal etwas ganz neues, nichts klischeehaftes.

Ich liebe das Cover! Und Lena Kiefers Schreibstil ist, wie nicht anders ...

Einfach diese Idee. Sie ist zu cool und hat mich zu 100% überzeugt. Für mich war es mal etwas ganz neues, nichts klischeehaftes.

Ich liebe das Cover! Und Lena Kiefers Schreibstil ist, wie nicht anders zu erwarten, grandios.
Charlotte ist eine tolle Protagonistin, stark und steht für sich selbst ein. Noell habe ich von der ersten Begegnung im Pub direkt in mein Herz geschlossen, auch wenn ich danach nicht jedes Mal mit ihm einer Meinung war. Ganz besonders mag ich Oskar, obwohl eigentlich jeder aus dem Team auf seine Art toll ist.
Natürlich gab es auch wieder spannende Wendungen, obwohl das Buch sowieso durchgehend spannend ist. Ich hätte mir vielleicht noch ein bisschen mehr Romance gewünscht, einfach weil ich Liebesgeschichten über alles liebe. Ich hoffe wirklich, dass diese gut ausgeht.
Das Ende war wirklich heavy. Das letzte Kapitel, war schon krass, aber der Epilog? Da war mein Kopf nur 🤯😳 was ein Mindfuck und wie gut gemacht!!! Ich hätte damit echt nie gerechnet.
Ich liebe es! Leseempfehlung!!!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.10.2021

Toller und vielversprechender Auftakt einer NA-Reihe!

Fly & Forget
0

Zuallererst mal das Cover, was mir leider nicht so wirklich gefällt… ich finds irgendwie was langweilig und finde es hat auch nichts mit der Story zu tun.
Die Story allerdings hat mich umgeworfen! Es ...

Zuallererst mal das Cover, was mir leider nicht so wirklich gefällt… ich finds irgendwie was langweilig und finde es hat auch nichts mit der Story zu tun.
Die Story allerdings hat mich umgeworfen! Es ist mein erstes Buch der Autorin und ihr Schreibstil ist so schön, dass ich direkt in die Story reingekommen bin. Dazu dann diese Charaktere… anfangs fand ich Liv ehrlich gesagt was komisch, aber sie war ja total neben der Spur. Die Entwicklung, die Liv im Laufe der Geschichte durchgemacht hat, hat mir sehr gut gefallen. Das selbe gilt für Noah, er ist für mich außerdem totales Bookboyfriendmaterial 😍
Matilda hat mich gekillt, ich fand sie und ihre Art soooo lustig! Freue mich auch total auf Teil zwei. Briony war zuckersüß, sie hab ich direkt in mein Herz geschlossen. Mich verwirrt nur diese ganze Sache mit Anthony, aber dazu werde ich denke ich mehr in Teil zwei erfahren.
Was mir dann allerdings nicht so gut gefallen hat, war das Ende. Auf den letzten 50 Seiten ging auf einmal alles so schnell! Das hätte man ruhig noch was ausführlicher darstellen können…
Ach ja und Tränen hatte ich auch in den Augen!

Für mich ein grandioser Auftakt einer NA-Reihe und eine absolute Leseempfehlung!

4,5/5 ⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.09.2021

Ein wundervoller Abschluss einer wundervollen Reihe

Find me in Green Valley
0

Green Valley. Ein Ort zum Wohlfühlen. Schon nach dem ersten Band wusste ich, dass diese Reihe etwas ganz besonderes wird und ich wurde bis zum letztem Band nicht enttäuscht.
Es war so schön, aber gleichzeitig ...

Green Valley. Ein Ort zum Wohlfühlen. Schon nach dem ersten Band wusste ich, dass diese Reihe etwas ganz besonderes wird und ich wurde bis zum letztem Band nicht enttäuscht.
Es war so schön, aber gleichzeitig so traurig, ein letztes mal nach Green Valley zu reisen. Und dazu war es nur ein Kurzroman, da ist die Grenze zwischen absolutem Glück und großer Qual sehr gering. Ich hätte so gerne noch mehr über Sarah und Grayson erfahren! Außerdem haben mir die alten Charaktere etwas gefehlt, ich hätte sehr gerne noch einmal die altbekannten wieder getroffen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.09.2021

Eine wundervolle Geschichte über ein junges Mädchen, dass zu sich selbst findet

Wenn ich die Augen schließe
0

Das Buch beinhaltet wichtige und sensible Themen, es gibt nicht umsonst eine Triggerwarnung.

Was wenn du dich an alles erinnern kannst - außer an deine Gefühle? Diese Frage stellt sich Norah nach einem ...

Das Buch beinhaltet wichtige und sensible Themen, es gibt nicht umsonst eine Triggerwarnung.

Was wenn du dich an alles erinnern kannst - außer an deine Gefühle? Diese Frage stellt sich Norah nach einem schweren Autounfall. Sie erinnert sich an die meisten Momente ihres Lebens nur nicht an das, was sie dabei empfunden und gefühlt hat.

Der Schreibstil von Ava ist sehr einfach aber trotzdem flüssig zu lesen. Das Cover und die Gestaltung des Buches sind wunderschön.

Norah, die Protagonistin wächst während des Buches über sich hinaus und steht für das ein, was und wer sie ist. Sie findet ihr eigenes Ich wieder und lernt sich selbst zu vertrauen. Sam ist der Good Guy der Geschichte, er hat viel durchgemacht, Mobbing gehört zu seinem Alltag. Das Ende ist kein Happy-End, es ist viel mehr Realität. Wer Opfer von Mobbing wird, ändert das nicht von einem auf den anderen Tag. Es ist ein langer Prozess der Mut erfordert.

Für das Buch gibt es eine eindeutige Leseempfehlung von mir! Eine wundervolle Geschichte über zwei junge Menschen, die trotz aller Hürden wieder zueinander finden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.09.2021

Eine Geschichte mit Potenzial, aber leider nicht mein Fall

Dich hab ich nicht kommen sehen
0

In dem Buch geht es um Mari, die nach Berlin zieht, um nach einigen schlimmen Ereignissen einen Neuanfang zu wagen. Sie findet dort prompt eine Wohnung und versteht sich super mit ihrer Vermieterin Alexandra ...

In dem Buch geht es um Mari, die nach Berlin zieht, um nach einigen schlimmen Ereignissen einen Neuanfang zu wagen. Sie findet dort prompt eine Wohnung und versteht sich super mit ihrer Vermieterin Alexandra und lernt auch ihren Bruder Leo kennen.

Das Cover des Buches finde ich total süß, es hat mich sofort angesprochen, ebenso wie der Klappentext. Der Schreibstil der Autorin ist meiner Meinung nach speziell. Sie versucht viel Humor in die Dialoge zu bringen, aber oft wurde es dadurch komisch. Ich hatte das Gefühl, dass dieser Humor eher etwas für die ältere Generation ist und nichts für eine 20-Jährige. Ebenso fand ich die Handlung zum Teil überspitzt. Mit Mari wurde ich irgendwie überhaupt nicht warm, die Nebencharaktere haben mir da schon besser gefallen, vor allem Toby. Einige der Nebencharaktere fand ich an manchen Stellen wirklich unverschämt, z.B. Leo oder Emma.

Leider war dieses Buch absolut nicht mein Fall und ich würde es von daher auch keinem in meinem Alter weiterempfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere