Profilbild von huller_liebe

huller_liebe

aktives Lesejury-Mitglied
offline

huller_liebe ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit huller_liebe über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.10.2021

"Kindermachen" ist nicht immer leicht

Mach mir’n Kind
0

Er wolle nie Kinder - die beste Verlobte der Welt kann sich jedoch ein Leben ohne Kinder nicht vorstellen. Da Er sich ein leben ohne die beste Verlobte der Welt nicht mehr vorstellen kann, freundet er ...

Er wolle nie Kinder - die beste Verlobte der Welt kann sich jedoch ein Leben ohne Kinder nicht vorstellen. Da Er sich ein leben ohne die beste Verlobte der Welt nicht mehr vorstellen kann, freundet er sich mit dem Thema Kinder an.

So schwer kann es ja nicht sein, ein Kind zu zeugen - doch beide werden eines besseren belehrt. Von Ovulationstest über Temperatur messen bis hin zum Spermiogramm ist alles vertreten.

Nach dem holprigen Anfang gibt es Einblicke in die verschiedene Trimester der Schwangerschaft sowohl zur Beschaffung der Erstausstattung, Geburtsvorbereitungskurs bis hin zum HappyEnd.

Das Buch ist mit sehr viel Witz und Charme geschrieben, sodass es einen einfach in den Bann zieht! Klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.10.2021

Ein geglückter Neuanfang *Spoiler*

Luisa wagt das L(i)eben
1

Luisa überdenkt ihr komplettes Leben, Job, Freund, Wohnung,... Um sich Klar zu werden, was sie möchte oder auch nicht, packt sie kurzerhand eine Tasche und geht für ein paar Tage zu Ihrem Bruder Tom nach ...

Luisa überdenkt ihr komplettes Leben, Job, Freund, Wohnung,... Um sich Klar zu werden, was sie möchte oder auch nicht, packt sie kurzerhand eine Tasche und geht für ein paar Tage zu Ihrem Bruder Tom nach Köln.
In Köln verabredet sie sich spontan mit ihrem besten Freund Nik, mit dem sie aber seit einiger Zeit keinen Kontakt mehr hatte, und gehen zusammen zum Klassentreffen. Nik möchte über das Wochenende nach Dänemark um das Haus für seine Eltern etwas zu renovieren und lädt Luisa ein, mitzufahren. Die beide verbringen tolle Tage in Dänemark und der Trip endet im Gefühlchaos hoch zwei!
Wieder zu Hause angekommen, möchte Luisa ihre Beziehung zu ihrem perfekten Freund Mark. Doch die Gefühle für Nik sind zu stark... Nach einigem Hin und Her, packt Luisa ihre Tasche und 2 Kartons und verlässt Mark, Berlin und ihren Job um in Köln Neu anzufangen. Nach kurzen Startschwierigkeiten glückt Luisa der Neuanfang!

Christina Beuther hat hier einen tollen Roman geschrieben, mit Spannung, so dass man weiterlesen muss! Die Geschichte ist tiefgründig und erzählt vom wahren Leben, wie es der ein oder andere bestimmt schon selbst erlebt hat. Toll ist, dass Luisa tatsächlich den Mut aufbringt und alles hinter sich lässt, dass macht sie zu eine super sympathischen Protagonistin. Auch wenn dieser Schritt etwas Zeit gebraucht hat, aber sie hat den Absprung geschafft. Toll ist auch, dass sie so offen mit Mark über das Beziehungsende sprechen konnte und das es für beide die beste Entscheidung ist.

Das Buch macht auf jeden Fall Spaß und lohnt sich zu lesen. Eine leichte Lektüre die ins Herz geht

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 15.09.2021

Jeder sollte das Buch lesen

Rich Dad Poor Dad
0

Diese Buch ist einfach geschrieben, sodass selbst Laien es sehr gut verstehen. Dieser Ratgeber erhält sehr viel nützliche Tipps rund um das Thema Finanzen. In der heutigen Gesellschaft ist es wichtig sich ...

Diese Buch ist einfach geschrieben, sodass selbst Laien es sehr gut verstehen. Dieser Ratgeber erhält sehr viel nützliche Tipps rund um das Thema Finanzen. In der heutigen Gesellschaft ist es wichtig sich mit Finanzen auseinander zusetzen. Robert Kiyosaki hat mit diesem Ratgeber eine einfache Lektüre auf den Markt gebracht. Teilweise mit Schaubilder zum Verdeutlichen was er vermitteln möchte.
Robert erzählt von seiner Kindheit und dass er 2 Väter hatte. Einen armen und einen reichen Vater. Durch seinen reichen Vater hat er gelernt, wie man Geld verdient und mit diesem umgeht. !Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 30.08.2021

Ein Roman der unter die Haut geht

April & Storm - Stärker als die Nacht
2

Worum geht es?
Die frischgetrennte April braucht dringend eine neue Mitbewohnerin um die Miete zu bezahlen. Kurzerhand erstellt sie eine Annonce "weibliche tierliebe, Nichtraucherin für WG gesucht". Da ...

Worum geht es?
Die frischgetrennte April braucht dringend eine neue Mitbewohnerin um die Miete zu bezahlen. Kurzerhand erstellt sie eine Annonce "weibliche tierliebe, Nichtraucherin für WG gesucht". Da Storm ebenfalls auf der Suche nach einer Wohnung ist, meldet er sich anonym auf die skurrile Anzeige.
Bereits bei der ersten Begegnung von April und Storm liegt etwas magisches in der Luft. April sucht jedoch eine weibliche Mitbewohnerin und wirft Storm im hohen Bogen raus. Kurz darauf stürzt er sich in Lebensgefahr um Sky, den Hund von Mrs. Wolowitz zu retten. Durch diese Heldentat bekommt er nicht nur die Chance auf das WG-Zimmer sondern auch April näher kennenzulernen. Damit beginnt die Achterbahn der Gefühle...

Meine Meinung:
Durch die Nacht ist der erste Band eine Trilogie von Karen Ashley. Mit diesem Band ist ein bezaubernder Grundstein für eine Trilogie gelegt worden. Für mich war es das erste Buch von Karen Ashley, aber nicht der letzte. Ich mag ihren Schreibstil, dieser ist einfach und doch so detailliert. Die Geschichte wurde aus 2 Perspektiven erzählt, was mir sehr gut gefallen hat, so konnte man jeweils die Gefühle von April aber auch von Storm nachvollziehen. April wurde aus der "Ich-Perspektive" erzählt und Storm aus der "Er-Perspektive", was dem Roman das gewisse Etwas verliehen hat.

April habe ich als junge Frau, die bodenständig ist, und weiß was sie will kennengelernt. Nach ihrer schlimmen Krankheit musste sie auch noch die Trennung eingestehen und verdauen - wie sie aber selbst wusste, längst überfällig war.
Doch sobald Storm in der nähe ist, kann sie nicht mehr sie selbst sein. Da wird sie zu einer unsicheren Person, was sie jedes mal selbst stört, aber erstmal nicht ändern kann. Das verleiht April einen ganz besonderen Charme. Ich konnte mich so gut in sie hineinversetzen.
Storm hingegen ist ein emotionsloser, harter Kerl. Gefühle sind für ihn ein Fremdwort - zumindest auf dem ersten Blick. Hinter seiner dünsteten Fassade verbirgt sich jedoch eine schreckliche Geschichte.

Tante Maggi ist eine Tante, die man sich nur wünschen kann. Ich habe ihre klirrenden Armbänder jedes mal hören können, sobald sie erschien
Mrs. Wolowitz, die alte Dame und Nachbarin von April konnte man auch nur lieb gewinnen, aufopferungsvoll kümmerte sie sich um den Hund Sky, obwohl das zu viel für sie ist. Auch Luigi hörte ich aus dem Buch schreien
Ich habe alle Protagonisten auf ihre Art kennen und lieben gelernt.

Der Roman war für mich so vertraut geschrieben, auch wenn es manchmal zu überspitz war, fühlte es sich nach einer Gesichte aus dem wahren Leben an. Teilweise fühlte ich mich sogar mittendrin als Nachbarin anstatt nur als Leserin
Der erste Band lässt alles noch offen, sodass man den 2. Band auf jeden Fall lesen muss. Die Geschichte ist überhaupt nicht vorhersehbar, und mit Spannung und Emotionen belegt. Ich konnte den Roman gar nicht mehr beiseite legen. Jedes Kapital machte Lust auf mehr und die Spannung war zu groß um das Buch zuzuschlagen.

Fazit:
Ein wundervolles Buch, mit dramatischen und harten Geschichten der Hauptprotagonisten, welches mit Spannung und Emotionen durchzogen ist. Wer einmal damit anfängt, kann so schnell das Buch nicht mehr weglegen - Suchtgefahr!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 30.08.2021

Liebesroman auf dem kleinen Apfelhof

Blaubeerduft auf dem kleinen Apfelhof
3

Worum geht es?
Lisa kommt von ihrer Asienreise nach 3 Monaten zurück auf den kleinen Apfelhof und möchte ihr Leben neu gestalten. Neuer Wohnort? Neuer Job? Aber sicher so schnell ohne neuen Mann... dachte ...

Worum geht es?
Lisa kommt von ihrer Asienreise nach 3 Monaten zurück auf den kleinen Apfelhof und möchte ihr Leben neu gestalten. Neuer Wohnort? Neuer Job? Aber sicher so schnell ohne neuen Mann... dachte sich Lisa. Doch plötzlich steht Moritz auf ihrer ersten Alpakawanderung vor ihr. Nach dieser ungewohnten Begegnung muss sich Lisa nach einer Zeit eingestehen, dass es wohl doch nicht ganz ohne Mann geht. Auch das ganze Apfelhof-Team Emma, Luise, Kalle und Frida wussten es sofort. Und so nach und nach schleicht sich Moritz in ihr Herz, obwohl sich Lisa erstmal dagegen wehrt, gewinnen die Gefühle am Ende. Damit ist auch die Veränderung für den neuer Wohnort und Job perfekt. Happy End auf dem kleinen Apfelhof.

Meine Meinung:
Blaubeerdurft auf dem kleinen Apfelhof ist der dritte Band der Apfelhof-Reihe. Für mich war es der erste Roma der Apfelhof-Reihe sowie von Sonja Flieder, aber sicher nicht der letzte. Der Schreibstil von Sonja Flieder gefällt mir nämlich sehr gut, es handelt sich um eine einfache Lektüre die einfach Spaß macht zu Lesen.

Die Hauptprotagonistin Lisa hat mir besonders gut gefallen, sie ist reiselustig und doch bodenständig. Sie wehrte sich so gegen Ihre Gefühle, weil sich nicht mehr verletzt werden möchte. Doch im Grunde hat man keine Chance wenn Gefühle aufkommen. Auch dass musste sich Lisa eingestehen.

Aber nicht nur Lisa, sondern das ganze Apfelhof-Team hat seinen Charme. Emma, die kurz vor ihrer Geburt steht, ist eine so taffe Frau. Als beste Freundin von Lisa, steht sie ihr natürlich mit Rat und Tat zur Seite. Selbst vor Ihrer Geburt nimmt sich noch einen Spaziergang auf sich, nur um Moritz und Lisa endlich die Augen zu öffnen. Zum Glück ist das nochmal gut gegangen, und Emma hat es noch rechtzeitigt ins Krankenhaus geschafft

Frida, Luise und Kalle sind ein eingespieltes Team, jeder auf seine Art. Ganz toll finde ich den Zusammenhalt auf dem Apfelhof und der krönende Abschluss mit dem rundum gelungen Blaubeerfest.
Henning, der Journalist findet endlich den Mut gegen seinen Vater anzukommen und ein lang gehütetes Geheimnis zu offenbaren.

Fazit:
Ein rundum gut gelungener Roman, den man in kürze verschlingt. Die Protagonistin Lisa möchte man gerne an die Hand nehmen und ihr den Weg zeigen, aber sie schafft es glücklicherweise, dank ihrer Freunde, selbst zu ihrem Glück. Wer einfach Romane mag, wird den Apfelhof lieben

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl