Profilbild von isisbuecherwelt

isisbuecherwelt

aktives Lesejury-Mitglied
offline

isisbuecherwelt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit isisbuecherwelt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.02.2020

Eine wirklich außergewöhnliche und fantastische Geschichte.

Timberlana
0

.
Was für eine außergewöhnliche und fantastische Geschichte. So etwas habe ich noch nie gelesen. Ich war wirklich ganz verzaubert, von den „kleinen Leuten“. Ich hatte anfangs ein bisschen gebraucht um ...

.
Was für eine außergewöhnliche und fantastische Geschichte. So etwas habe ich noch nie gelesen. Ich war wirklich ganz verzaubert, von den „kleinen Leuten“. Ich hatte anfangs ein bisschen gebraucht um manches so richtig zu kapieren, aber als ich es kapiert habe, war ich verzaubert. Diese Geschichte die dort entworfen wurde ist wirklich wunderschön und zeigt einem, dass alles alte und denkbar richtige, vergänglich ist. Man taucht in einer Welt voll stärke und innerer Macht ein. Es führt einen vor Augen, dass egal wie klein man sein mag, man einfach alles verändern kann, wenn man auf seine innere Stimme hört. Den Einklang mit den Vögeln, welcher geschaffen wurde finde ich ganz toll. Denn es zeigt das man auch mit Tieren im Einklang leben kann und sie einem zum besten Freund sowie Seelenpartner werden können. Mein Lieblingscharakter ist ganz klar Timberlana. Sie ist so stark und mutig. Sie hört auf ihre innere Stimme und lässt sich von nichts aufhalten. Dazu ist sie ziemlich unerschrocken und sehr offen für neues. Doch auch die anderen Charaktere mochte ich sehr. Ich habe sie alle in mein Herz geschlossen. Denn jeder ist auf seine Weise perfekt und einzigartig. Man kann sie einfach alle nur mögen. Den Schreibstil finde ich gut. Ich musste am Anfang erst ein bisschen hineinfinden, da oft zwischen den Charakteren gesprungen wurde. Doch als ich mich daran gewöhnt hatte, hatte ich keine Probleme mehr. Ich fand es sogar sehr erfrischend und abwechslungsreich. Man konnte sich auch alles sehr gut vorstellen. Ich kam auch gut durch die Geschichte durch, bis auf bei manchen sehr langen Kapiteln. Das Cover finde ich einfach mega schön. Es ist schlicht und doch total umwerfend. Auch die Zeichnungen in dem Buch fand ich wirklich schön. Alles in allem ist es eine wirklich tolle Geschichte, welche einen vor Augen führt wie wichtig doch die eigene innere Stimme ist und der innere Einklang ist. Ich kann sie definitiv weiter empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.02.2020

süße Geschichte für zwischendurch. Konnte mich aber nicht wirklich fesseln, geschweige denn gefangen nehmen.

Duty & Desire – Vorsätzlich verliebt
0

Klappentext:
Der Auftakt zu einer sexy Trilogie um drei Polizeirekruten in New York.Charlie und Ever sind Freunde mit gewissen Vorzügen. Für Charlie ist dieses Arrangement perfekt. Als angehender Cop investiert ...

Klappentext:
Der Auftakt zu einer sexy Trilogie um drei Polizeirekruten in New York.Charlie und Ever sind Freunde mit gewissen Vorzügen. Für Charlie ist dieses Arrangement perfekt. Als angehender Cop investiert er fast jede Minute des Tages in sein Training. Er geht in seinem Beruf auf, eine Beziehung würde immer nur an zweiter Stelle stehen. Deshalb lässt er sich erst gar nicht auf etwas Ernstes ein. Ever ist daher das Beste, was ihm passieren konnte. Nur leider streicht sie plötzlich die gewissen Vorzüge, um wieder nach dem Richtigen zu suchen. Verdammt! Irgendwie muss sie sich doch überzeugen lassen, dass multiple Orgasmen mit Charlie besser sind als langweilige Dates mit irgendwelchen Schnöseln. Notfalls auch mit kreativen Mitteln …

Meinung:
Eine süße Geschichte für zwischendurch. Sie konnte mich aber leider nicht wirklich fesseln, geschweige denn gefangen nehmen. Am Anfang hatte ich mit dem Schreibstil auch etwas Schwierigkeiten. Manche Sätze haben sich für mich einfach nicht schön und flüssig lesen lassen. Dies hat sich jedoch schnell gelegt. Der Schreibstil wurde immer besser und ich hatte keine Probleme mehr damit. Es ließ sich dann immer flüssiger und leichter lesen. Es wurde aus der Sicht von beiden Protagonisten geschrieben. Das mochte ich sehr, denn so konnte man beide Seiten besser verstehen und Situationen auch besser nachvollziehen. Obwohl ich nicht jede Handlung von Charile nachvollziehen konnte. Manches, was er getan hat war mir einfach zu drüber. Irgendwie hatte mir auch der Tiefgang bezüglich der Gefühle gefehlt. Dadurch konnte ich auch keine richtige Bindung zu den Charakteren aufbauen. Sie waren mir zwar sympathisch, aber mehr auch nicht. Die Handlung an sich war ganz gut. Aber ich hatte mir irgendwie mehr erhofft. Das Cover wiederum konnte mich für sich gewinnen. Ich finde es total toll, vor allem diesen metallic Effekt. Und das alle drei Bücher nebeneinander die Skyline von New York ergeben, finde ich spitze.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.02.2020

Was für ein phantastischer Auftakt. Ich bin durch die Seiten geflogen.

Das Reich der sieben Höfe 1 – Dornen und Rosen
0

Klappentext:
Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen.
Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ...

Klappentext:
Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen.
Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.

Meinung:
Dies war mein erstes Buch der Autoren, aber auf keinen Fall mein letztes. Ich war von Seite eins an, in diesem Buch drin. Es hat mich einfach so mitgerissen. Die Welt die sie dort erschaffen hat, ist einfach traumhaft. Ich wollte gar nicht aufhören zu lesen und dann war es mit mal zu Ende. Dieses Buch enthält soviel Spannung, Hass, Kampfgeist, Hoffnung und Liebe. Mein Lieblingscharakter ist Feyre. Denn sie hat so viel Kampfgeist und Liebe in sich. Sie würde für die Menschen die sie Liebt in den Tod gehen. Und das tollste an ihr, sie gibt niemals auf. Sie tut alles was getan werden muss um ihre liebsten zu Retten. Tamlin, Lucien und Rhysand habe ich auch sehr in mein Herz geschlossen. Sie sind alle auf ihre eigene Weise ganz besonders. Natürlich gibt es auch Charaktere die man verabscheut. Sarah J.Maas Schreibstil ist grandios. Er zieht einen mit in seinen Bann und man kann gar nicht aufhören weiter zu lesen. Man kann sich alles ohne Probleme vorstellen und fühlt mit den Charakteren mit. Das Cover ist ein Traum. Ich hatte mich sofort darin verliebt. Diese Geschichte ist ein phantastischer Auftakt und ich freue mich schon sehr auf die weiteren Bände. Mich hat dieses Buch vollkommen mitgerissen und verzaubert

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.01.2020

Wow. Dieses Buch ist so gut. Ich bin hin und weg.

Neon Birds
0

Klappentext:
Es ist das Jahr 2101. Ein außer Kontrolle geratener technischer Virus verwandelt Menschen in hyperfunktionale Cyborgs, die dem Willen der künstlichen Intelligenz KAMI gehorchen. In Sperrzonen ...

Klappentext:
Es ist das Jahr 2101. Ein außer Kontrolle geratener technischer Virus verwandelt Menschen in hyperfunktionale Cyborgs, die dem Willen der künstlichen Intelligenz KAMI gehorchen. In Sperrzonen eingepfercht, werden sie von Supersoldaten bekämpft, die man weltweit als Stars feiert. Doch die Mauern beginnen zu bröckeln. Sekten beten KAMI als Maschinengott an. Und während der Kampf zwischen Menschheit und Technologie hin und her wogt, versuchen vier junge Erwachsene, den Untergang ihrer Zivilisation zu verhindern ...

Meinung:
Wow. Was für ein Buch. Es ist so verdammt gut und ich bin hin und weg. Am Anfang war ich mir nicht sicher, ob ich es mir kaufen soll, da ich nicht wusste ob es was für mich ist. Jetzt weiß ich, es war definitiv die richtige Entscheidung es zu kaufen und zu lesen. Ich bin wirklich sprachlos. Denn eine Erfindung, eine kleine mutmaßliche Besserung der Welt, verändert alles und gerät außer Kontrolle. Diese Geschichte ist so mitreißend und spannend. Ich bin nur so durch das Buch geflogen. Ich konnte nicht aufhören zu lesen. Es ist auf eine Weise faszinierend, was dort erschaffen wurde und doch auch gleichzeitig total erschreckend. Denn wenn man es so nimmt, könnte sowas wirklich mal passieren. Vielleicht nicht gleich in so einen ausmaß, aber wer weiß das schon? Bisher hab ich solche Geschichten noch nicht gelesen und ging daher auch etwas skeptisch an die Sache ran. Doch dieses Buch hat mich überzeugt und geflasht. Ich finde es wirklich großartig und so faszinierend was Marie dort erschaffen hat. Ihr Schreibstil ist einfach klasse. Man hat absolut keine Schwierigkeiten beim lesen. Man wird wie von selbst in die Geschichte reingezogen und gefesselt. Auch längere Kapitel haben mich nicht gestört, da es immer interessant und spannend war. Doch dieses Ende. Es ist so heftig und am liebsten würde ich gleich weiterlesen. Es wurde auch sehr Detailreich geschrieben und somit hatte man keinerlei Schwierigkeiten sich etwas vorzustellen. Dazu war alles so glaubhaft und überzeugend. Die Charaktere sind auch einfach großartig. Ich liebe die Hauptcharaktere einfach. Sie haben alle so einen starken Charakter und sind so einzigartig. Mein Liebling ist tatsächlich Okijen. Ich finde es einfach bestaunenswert, was er schon alles erlebt und durchlebt hat. Doch trotz allem ist er immer noch ein Mensch mit einem großen Herz und versucht alles was ihn möglich ist (auch wenn er dazu einen leichten Tritt gebraucht hat). Doch auch die anderen sind einfach großartig. Das Cover finde ich auch total toll und super passend. Ich kann dieses Buch definitiv weiterempfehlen und kann es kaum erwarten den zweiten Band zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.01.2020

Ein wirklich tolles Buch. Die Spannung war durchgehend dar und man wurde immer wieder überrascht.

12 - Das erste Buch der Mitternacht, Band 1
0

Klappentext:
Jeden Tag hofft Harper, dass ihr Freund Phoenix aus dem Koma erwacht. Sie ahnt nicht, dass seine Krankheit magischer Natur ist: Phoenix wird in der Traumstadt Noctaris gefangen gehalten. Als ...

Klappentext:
Jeden Tag hofft Harper, dass ihr Freund Phoenix aus dem Koma erwacht. Sie ahnt nicht, dass seine Krankheit magischer Natur ist: Phoenix wird in der Traumstadt Noctaris gefangen gehalten. Als der arrogante Cajus Harper anbietet, sie nach Noctaris zu führen, lässt sie sich notgedrungen darauf ein – und gerät in ein gefährliches Abenteuer voller verwirrender Gefühle. Denn in Noctaris kann niemand seine geheimsten Sehnsüchte verbergen …

Meinung: Was für ein tolles Buch. Eine wirklich großartige Geschichte. Doch leider konnte es mich nicht komplett mitreißen. Woran das lag, dass weiß ich leider nicht. Denn es hat mir wirklich richtig gut gefallen. Es war auch konsequent Spannung da. Von Anfang bis zum Ende. Ich mochte die Charaktere wirklich. Bis auf Phoenix. Ich hatte wirklich gehofft, dass er sich nicht als dieses Schwein entpuppt, doch leider ist dies geschehen. Und was er abgezogen hat ist wirklich heftig. Hätte ich nicht gedacht. Harper und Cajus haben mir am besten gefallen. Auch wenn Cajus, Harper so einiges verschwiegen hat. Aber sie haben beide einen wirklich tollen Charakter und tun alles für die Menschen die sie lieben. Cajus Schwester mochte ich auch sehr gerne, denn sie ist der beste beweis dafür, dass nicht immer alles so ist wie es scheint. Noctaris finde ich einfach klasse. In dieser Stadt kann man leben wie man möchte. Wenn man in der realen Welt ein niemand ist, kann das in Noctaris schon wieder ganz anders sein. Die Handlung war wirklich toll und das was alles geschah, war so interessant. Es kam wirklich nie Langeweile auf. Der Schreibstil hat mir wirklich sehr gefallen. Er war fließend und leicht lesbar. Die Kapitel wurden alle ziemlich kurz gehalten. Dadurch kam man sehr schnell mit den lesen voran. Es gab auch viele offene Fragen im Verlauf der Geschichte und viele Sachen die einen überraschten. Die offenen Fragen klärten sich alle bis zum Ende auf. Und doch hält es eine unvorhersehbare Überraschung für einen bereit. Das Cover finde ich einfach nur traumhaft. Auch ohne den Schutzumschlag sieht das Buch großartig aus. Ich kann es definitiv weiterempfehlen und bin auch schon gespannt auf den zweiten Band.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere