Profilbild von jackline88

jackline88

Lesejury-Mitglied
offline

jackline88 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit jackline88 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.07.2018

Lügen, Intrigen, Geheimnisse

Die Erbin
0

Inhalt: Sie ist die Erbin einer großen schwedischen Familiendynastie. Er ein Emporkömmling aus der Arbeiterschicht. Sie kämpft um die Anerkennung ihres Vaters. Er hat nur ein einziges Ziel: ihre Familie ...

Inhalt: Sie ist die Erbin einer großen schwedischen Familiendynastie. Er ein Emporkömmling aus der Arbeiterschicht. Sie kämpft um die Anerkennung ihres Vaters. Er hat nur ein einziges Ziel: ihre Familie zu zerstören. Sein Plan ist, sie auf seine Seite ziehen. Aber ihre Loyalität ist unantastbar. In einer Welt, in der nichts zählt außer Macht, Geld und Status, treffen zwei Menschen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Und deren Liebe unmöglich ist. Doch eine einzige Nacht lang sind sie keine Rivalen. Eine einzige Nacht lang sind sie eine Frau und ein Mann, die alles vergessen, was zwischen ihnen steht. Und in dieser einen Nacht wird sich ihr Leben für immer verändern.

Meinung:
Ich lese eigentlich eher selten Liebesgeschichten, aber dieses Buch habe ich regelrecht verschlungen. Ich finde Simona Ahrnstedt hat wirklich tolles Buch geschrieben. Die Geschichte gefällt mir richtig gut und es geht nicht alleine um eine Liebesgeschichte. In dem Buch gibt es viele Verwirrungen, Intrigen und Geheimnisse, die nach und nach aufgedeckt werden, teilweise enthält es durchaus auch Elemente eines Thrillers und viele Wendungen sorgen für Spannung. Da sowohl Natalia De la Grip als auch deren Familie und David Hammar in der Finanzwelt tätig sind, wird dieses Thema auch oft aufgegriffen. Das ist natürlich ein Thema, welches schnell trocken und langweilig werden kann, aber Simona Ahrnstedt hat es geschafft dieses Thema ausführlich und verständlich darzustellen ohne es im Geringsten langweilig erscheinen zu lassen. Auch die Figuren sind gut ausgearbeitet und einem von Anfang an sympathisch bzw. unsympathisch. Auch kann man mit ihnen mitfühlen und so ihre Handlungen verstehen. Zum Cover kann ich einfach nur sagen: WOW! Es ist wirklich eines meiner schönsten Bücher die ich habe und ich muss sagen es fühlt sich auch richtig gut an. Sicht man das Buch muss man es sich einfach nochmal genauer anschauen.

Fazit: Ein wirklich tolles Buch. Ich konnte es kaum aus der Hand legen und wollte unbedingt wissen, wie die Geschichte weitergeht. So wie es endet hoffe ich, dass schon bald ein zweiter Teil folgen wird.

Veröffentlicht am 28.07.2018

Hardwired

Hardwired - verführt
0

Von jackline88
Inhalt: Erica Hathaway ist tough und klug. Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Startup einen Investor sucht, trifft sie auf Blake ...

Von jackline88
Inhalt: Erica Hathaway ist tough und klug. Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Startup einen Investor sucht, trifft sie auf Blake Landon. Blake ist sexy, mächtig und geheimnisvoll – und er schmettert ihre aufwändig vorbereitete Präsentation, ohne mit der Wimper zu zucken, als uninteressant ab. Erica ist außer sich vor Wut. Und doch fühlt sie sich auf magische Weise zu Blake hingezogen. Je mehr Erica über den Self-Made-Milliardär erfährt, desto deutlicher wird, dass er gute Gründe für seine Entscheidung hatte. Und obwohl sie spürt, dass sie besser die Finger von Blake lassen sollte, gibt sie sich ihrem Verlangen hin …

Meinung: Ich muss sagen normalerweise lese ich solche Bücher eigentlich eher weniger, Krimis und Thriller gehören zu meinen Lieblingsbüchern. Aber zwischendurch muss es dann doch mal auch was anderes sein und da es sich bei den Büchern von Meredith Wild Platz-1-New-York-Times-Bestseller-Reihe handelt wollte ich den ersten Band unbedingt lesen.
Dieses Buch hat mir gut gefallen. Es ist spannend geschrieben und zwischen Erica und Blake knistert es schon von Anfang an gewaltig.
Während des Buches erfährt der Leser immer mehr über die Vergangenheit der Figuren, welche natürlich nicht immer einfach war. Die Autorin hat es geschafft die Charaktere gut auszuarbeiten deren Emotionen realistisch darzustellen.
Die Idee von einem Millionär, welcher ein Mädchen mit einer schweren Vergangenheit „rettet“ ist natürlich nicht neu, aber die Autorin hat es geschafft, dass der Leser nicht das Gefühl hat einen billigen Abklatsch von bereits bekannten Büchern zu lesen.
Ich muss sagen auch das Cover hat mich sofort angesprochen, aber in natura sieht es doch einmal viel besser aus.

Fazit: Ein toller Auftakt zu Meredith Wilds Reihe. Es hat Spaß gemacht es zu lesen und ich freue mich schon auf den zweiten Band der Serie. Ich bin schon sehr gespannt darauf, wie es zwischen Erica und Blake weitergeht.

Veröffentlicht am 28.07.2018

Nettes Buch für zwischendurch

Nothing Like Us
0

Inhalt: So hatte sich Lena Winters ihren Praktikumsplatz nicht vorgestellt. Der Traum in der Küche des West Hotel &-Residences zu arbeiten, sieht in der Realität ganz anders aus. In dem 5-Sterne Hotel ...

Inhalt: So hatte sich Lena Winters ihren Praktikumsplatz nicht vorgestellt. Der Traum in der Küche des West Hotel &-Residences zu arbeiten, sieht in der Realität ganz anders aus. In dem 5-Sterne Hotel muss sie den Hof fegen und Wäsche aufräumen, anstatt hinter die Kulisse der Küche zu schauen. Als wäre das noch nicht schlimm genug, fängt auch noch jemand anders ein Praktikum an. Zwar ist der Praktikant attraktiv, ist aber sehr überheblich. Doch es kam zu einem Missverständnis und es handelt sich nicht um einen Praktikanten, sondern um den Sohn des Hotelbesitzers, Sander West. Dieser ist von Lena derart angetan, dass er sie nicht über die Wahrheit aufklärt. Allerdings kann die Wahrheit nicht auf Dauer verschleiert werden.

Meinung: Die Handlung des Buches ist nicht gerade eine neue Idee. Ähnliche Konstellationen wurden schon mehrfach in anderen Büchern und Filmen verarbeitet. Allerdings schafft es die Autorin der ganzen Geschichte doch einen gewissen Charme zu geben. Auch wird der Leser doch immer wieder überrascht, wobei manches auch vorhersehbar ist. Die Charaktere gefallen mir recht gut und deren Wesen werden von der Autorin sehr gut beschrieben. Der Schreibstil ist locker und gut verständlich.
Das Cover gefällt mir sehr gut und hat gleich meine Aufmerksamkeit erregt. Es ist schön gestaltet und passt zu der Geschichte des Buches.

Fazit: Ein nettes Buch für zwischendurch. Nichts Hochspannendes aber eine leichte Lektüre, welche dem Leser ein paar schöne Lesestunden beschert.