Profilbild von jessyxonex

jessyxonex

aktives Lesejury-Mitglied
offline

jessyxonex ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit jessyxonex über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.10.2020

Ein Psychothriller oder doch nur ein Krimi?

Das Gift deiner Lügen
2

"Das Gift deiner Lügen" geschrieben von Jenny Blackhurst soll ein Psychothriller sein, der für mich leider nur ein Vorstadtkrimi war.

Inhalt:
In diesem Buch geht es um einen Mord, der vor einem Jahr sattgefunden ...

"Das Gift deiner Lügen" geschrieben von Jenny Blackhurst soll ein Psychothriller sein, der für mich leider nur ein Vorstadtkrimi war.

Inhalt:
In diesem Buch geht es um einen Mord, der vor einem Jahr sattgefunden hat. Eigentlich wurde der Tod der Erica Spencer für einen tragischen Unfall gehalten, wäre da nicht der neue Podcast, der Geheimnisse der Bewohner von Severn Oaks lüftet und alles in einem anderen Blickwinkel darstellt....

Meinung:

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich von dem Buch halten soll...Einerseits habe ich mir unter dem Buch etwas ganz anderes vorgestellt, da die Geschichte auch anders verkauft wird, als es eigentlich der Fall ist, aber andererseits war die Story an sich nicht schlecht.

Zur Geschichte:
Ich mochte die Idee, aber es scheiterte an der Umsetzung. Für mich ist ein Psychothriller ein Buch, bei dem ich einzelne Seiten fürchte und ein Buch, das viel Spannung mit sich bringt, aber das war hier nicht der Fall. Es ist eher eine Geschichte für zwischendurch und kein Psychothriller.
Der Leser wird irgendwie in die Irre geführt, da sich der Klappentext samt die Textprobe spannend und vielversprechend anhören.
Jedoch gefiel mir das Gelesene auch! Es war eben nicht das, was ich mir erwartet habe. Ich will deswegen auch nicht sagen, man sollte das Buch auf keinen Fall lesen, aber es sollte kein Thriller erwartet werden.

Wie schon erwähnt hat mir allerdings die HAndlung super gefallen. Es ist eine coole Idee und hat mich an eine Serie erinnert. Habe dann auch andere Teilnehmer der Leserunde gefunden, die genauso meiner Ansicht waren wie ich!

Der Schreibstil der Autorin war ganz flüssig zu lesen und gefällt mir auch ziemlich gut.

Die Charaktere waren am Anfang sehr verwirrend für mich, da es viel zu viele sind, aber kommt man erstmal in die Geschichte, dann hat man alle Namen und Charaktere raus!

Fazit: Das ist ehrlich ein Buch, bei dem ich scheanke. Ein mittelmäßige Geschichte, jedoch eine super Idee.

  • Cover
  • Spannung
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.09.2020

Leider nicht mein Geschmack

Rendezvous in zehn Jahren
0

"Rendezvous in zehn Jahren" ist ein Liebesroman von Judith Pinnow, der im Ullstein Verlag erschienen ist und 257 Seiten umfasst.

Inhalt:
Valerie und Ted lernen sich in einem Cafe und spüren von Anfang ...

"Rendezvous in zehn Jahren" ist ein Liebesroman von Judith Pinnow, der im Ullstein Verlag erschienen ist und 257 Seiten umfasst.

Inhalt:
Valerie und Ted lernen sich in einem Cafe und spüren von Anfang an eine tiefe Verbundenheit. Sie halten beide dichts von Smalltalk, sondern führen ein wunderschönes und zugleich tiefgründiges Gespräch. Sie verabreden sich in 10 Jahren wieder, jedoch merkt Ted, dass er mehr für Valerie empfindet und will nicht so lange warten, um ihr das zu zeigen. So beginnt er nach ihr zu suchen...

Meinung: Durch den vielversprechenden Klappentext war ich sofort begeistert von der Geschichte. Auch der Anfang und somit auch die Leseprobe konnten mich von der Story überzeugen und es wurde zu einem Lesemuss für mich.
Jedoch war die Enttäuschung groß, als die Geschichte immer schlechter wurde. Mir kam es so vor, als wären die ersten Kapitel mit Liebe geschrieben und danach wusste die Autorin nicht mehr weiter.
Die Geschichte war überhaupt nicht meins und die Liebesgeschichte der beiden teils unlogisch.
Auch wenn die Seitenanzahl gering war, tauchten Passagen und mehrere Seiten auf, die ich langweilig und in die Länge gezogen fand.
Schade, denn die ganze Gestaltung und der Anfang waren ein Hingucker.

Fazit: Von mir gibt es 2 Sterne, da mir trotz allem der Anfang und auch die Gestaltung des Buches gefallen haben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.09.2020

Unvergesslich

Das Licht von tausend Sternen
0

"Das Licht von tausend Sternen" ist ein traumhafter Liebesroman von Leonie Lastella.
Die Geschichte handelt von Harper, die sich das erste Mal richtig verliebt. Leider gibt es in ihrem Leben keinen Platz ...

"Das Licht von tausend Sternen" ist ein traumhafter Liebesroman von Leonie Lastella.
Die Geschichte handelt von Harper, die sich das erste Mal richtig verliebt. Leider gibt es in ihrem Leben keinen Platz für Spontanität, da sie sich um ihren autistischen Bruder kümmert. Doch kann sie Ashton widerstehen? Ist die Liebe bereits zu groß?

Meinung:
Es war eine wunderschöne Liebesgeschichte! Rührselig und viel Liebe in Einem!

Ich musste so viel heulen und konnte mitfühlen und mitleben.
Harper ist mir sofort ans Herz gewachsen, da sie so fürsorglich und lieb ist. Sie ist eine gutherzige Person, die nur das Beste verdient hat.

Ich habe das Buch in einem Zug durchgelesen, da sie mich gepackt hat und bis zum Schluss nicht mehr losgelassen hat.

Das Cover ist eines der schönsten Cover! Es gehört zu meinen Top 3 und nicht nur das Cover sondern auch alles rundherum sieht vielversprechend aus. Alle Erwartungen wurden aber erfüllt.

Ich bereue keine Seite des Buches und kann es nur jedem empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.09.2020

Ein Thriller mit Höhen und Tiefen

ATME!
0

"Atme" geschrieben von Judith Merchant ist ein Thriller mit Höhen und Tiefen.

Inhalt:
In diesem Buch erzählt die Autorin von einer Frau, die endlich ihre große Liebe gefunden hat und glücklich ist. Jedoch ...

"Atme" geschrieben von Judith Merchant ist ein Thriller mit Höhen und Tiefen.

Inhalt:
In diesem Buch erzählt die Autorin von einer Frau, die endlich ihre große Liebe gefunden hat und glücklich ist. Jedoch verschwindet ihr Freund spurlos und ihre Welt scheint in Scherben zu zerbrechen.
Sie probiert mit aller Macht, ihn zu finden, jedoch glaubt ihr keiner, dass er verschwunden ist. Es scheint, als hätte keiner etwas gesehen oder gehört. Was ist geschehen?
Sie wendet sich an ihre Feindin, die Exfrau ihres Freundes Ben. Sie ist die Einzige, die ihr hilft. Aber ist sie wirklich eine Hilfe?

Meinung:
Der Einstieg war der Hammer. Man wird gleich ins kalte Wasser geworfen und weiß was Sache ist.
Jedoch braucht es eine Weile, bis man sich gescheit in die Protagonistin hineinversetzen kann und Informationen der einzelnen Personen erfährt.
Im Allgemeinenein spannendes Buch. Ich wurde oft auf die falsche Fährte gelockt, dachte ich wisse das Ende, wurde dann aber wieder reingelegt.
Ich Persönlich wusste ganz genau, wann es sich zum Höhepunkt hinneigt, da es plötzlich durchgehend so fesselnd wurde und ich es kaum aus den Händen legen konnte. Leider war das nicht immer so, was ich schade finde.

Cover:
Es passt perfekt zur Geschichte. Ich dachte, eine Person läuft vor irgendetwas weg, aber sie sucht jemanden, glaube ich.

Charakter: Naja, ich hätte gerne am Anfang mehr von den Protagonisten gewusst, um mir die Personen bildlich vorzustellen. Das hat mir ein wenig gefehlt.

Schreibstil: Ungewöhnlich und Gewöhnungsbedürftig, aber ziemlich passend zur Geschichte.
Mit kurzen Sätzen psckt die Autorin die Leser und fesselt sie. Aussagekräftige Sätzeund Seiten haben mich fasziniert. Man muss sich halt eben daran gewöhnen, was nicht jedem gelingt.

Gesamteindruck: Super Idee, perfekte Umsetzung. Sehr empfehlenswert, jedoch bei den Charakteren ein wenig nachgelassen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.09.2020

Mitfühlend & Beeindruckend

Der Sprung
0

"Der Sprung" geschrieben von Simone Lappert ist ein wunderschöner und poetischer Roman.

Inhalt:
Eine junge Frau möchte sich vom Dach stürzen. Sie weigert sich runter zu gehen. Was denkt sie in diesem ...

"Der Sprung" geschrieben von Simone Lappert ist ein wunderschöner und poetischer Roman.

Inhalt:
Eine junge Frau möchte sich vom Dach stürzen. Sie weigert sich runter zu gehen. Was denkt sie in diesem Moment? Jedoch, wie geht es der Familie und den Freunden der Frau?
Sie schweifen alle ab und als Leser lernt man die Menschen kennen, die mit dieser Frau zu tun haben. Man erfährt, wi sich aller Leben verändert.

Meinung:
Wie die Protagonisten, schweift auch der Leser ab. Es ist schwer die Charaktere zu beschreiben, denn man nimmt dem Leser dann vorab weg, sich eine Meinung zu bilden.
Die Geschichte ist mehr als nur ein Buch. Es ist vielmehr eine Geschichte, die nach dem Erzählen zu Ende ist. Es ist zum Nachdenken und etwas, das ewig im Kopf bleibt.

Der Schreibstil ist einzigartig, da die Autorin viele Beschreibungen einbaut, die dem Leser staunen lassen und beeindrucken.

Fazit:
Unbedingt lesen, man wird es nicht bereuen! Gänsehaut garantiert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere