Profilbild von jettek21

jettek21

aktives Lesejury-Mitglied
offline

jettek21 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit jettek21 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.11.2022

Ein sehr gefühlvolles Buch mit einer herzzerreißenden Liebesgeschichte

The Moment I Fell For You
2

Der Einstieg ging sehr überraschend und es fing sofort spannend an. Dare und Bay sehen sich auf dem College wieder und man springt direkt in die Vergangenheit. Dort lernten sie sich kennen und entwickelten ...

Der Einstieg ging sehr überraschend und es fing sofort spannend an. Dare und Bay sehen sich auf dem College wieder und man springt direkt in die Vergangenheit. Dort lernten sie sich kennen und entwickelten Gefühle füreinander und teilten sehr besondere Momente miteinander.🫶🏻
Eigentlich ist es eine typische Highschool Story mit vielen Klischees, wie zum Beispiel, dass Dare Football spielt.
Doch man merkt schnell, dass diese Geschichte viel tiefgründiger ist, als die anderen Bücher, die ich bisher von der Autorin gelesen habe🫢
Es geht um sehr viele tiefgründige Themen, die sehr gut behandelt wurden.
Am Anfang dachte ich, dass Dare der typische Football Spieler ist: arrogant und von sich selbst überzeugt. Allerdings hat er sehr viele Sachen hinter seiner Fassade versteckt.
Bay ist ein sehr lebensfroher Mensch, die ich gleich ins Herz geschlossen habe🤍
Ihre Liebesgeschichte mitzuerleben war so aufregend und an manchen Stellen hatte ich ganz viele Schmetterlinge im Bauch.✨

Mich hat das Buch positiv überrascht und ich kann es jedem empfehlen, der Highschool Geschichten mit einer süßen Liebesgeschichte mag. Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Band, wo wir mehr über Dare und Bay erfahren🤍

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 30.08.2022

Ein gefühlvolles Buch über Liebe, Freundschaft und sehr herzzerreißenden Themen

The Girl in the Love Song
5

„The Girl in the Love Song“ klang schon sehr vielversprechend und auch dieses Buch beinhaltete sehr tiefgründige und emotionale Themen, wie man es halt von Emma Scott gewohnt ist🥺
Außerdem handelt es von ...

„The Girl in the Love Song“ klang schon sehr vielversprechend und auch dieses Buch beinhaltete sehr tiefgründige und emotionale Themen, wie man es halt von Emma Scott gewohnt ist🥺
Außerdem handelt es von Musik (es wurden sogar extra Songs für das Buch geschrieben), der Selbstfindung und einer sehr emotionalen Vergangenheit.
Die Protagonisten Violet und Miller sind mir richtig ans Herz gewachsen. Sie lernen sich in ihrer Jugend kennen und man begleitet sie bis ins Erwachsenenalter. Man merkt schon von Anfang an, dass beide eine sehr spezielle Bindung zueinander haben.
Doch bis aus den Best Friends Lovers wird, durchlaufen Violet und Miller viele Höhen und Tiefen. Man merkt im Laufe des Buches, wie die Protagonisten immer reifer werden, sich aber auch die Beziehung zueinander immer mehr entwickelt🥰
Der einzige Kritikpunkt ist allerdings, dass manche Dramen durch Kommunikation zwischen den Protas hätten verhindert werden können.🫢
Ich habe es auch sehr gemocht, dass alle Nebencharaktere eine große Rolle spielen und man auch von einigen schon eine kleine Anspielung auf die folgenden Bücher bekommt.🤭

Für mich war das Buch nicht das Beste von der Autorin, aber ich habe die Anziehung zwischen den Protagonisten sehr gespürt und es war eine süße Best Friends-to-Lovers Geschichte mit sehr tiefgründigen und emotionalen Szenen, die einem sehr ans Herz gehen✨🤍

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 22.03.2022

Ein wundervolles Buch über Liebe, Freundschaft und Drama

Worlds Collide
6

In „Worlds Collide“ geht es hauptsächlich um das Thema Influencer. Mir ist erst beim Lesen des Buches klar geworden, wie viel Arbeit hinter diesem Beruf steckt und wie viel Risiko und Nachteile es mit ...

In „Worlds Collide“ geht es hauptsächlich um das Thema Influencer. Mir ist erst beim Lesen des Buches klar geworden, wie viel Arbeit hinter diesem Beruf steckt und wie viel Risiko und Nachteile es mit sich bringt, sei es der Shitstorm oder die finanzielle Abhängigkeit. Fiona und Demian leben beide von dieser Branche, wobei Fiona sich eher auf Beauty Content spezialisiert und Demian skandalöse Geheimnisse von Influencer aufdeckt.

Generell wurde man in den ersten hundert Seiten in das Drama eingeführt. Danach erst haben sich die Protagonisten angenähert und eine Verbindung zueinander aufgebaut.
Ich habe Fiona und Demian richtig in mein Herz geschlossen. Vor allem weil das Buch auch aus beiden Sichten geschrieben wurde, hatte man einen guten Einblick in das Leben beider Protagonisten. Die Beziehung von Fiona und Demian entwickelte sich auch sehr langsam und sie basierte eher nicht auf leidenschaftlicheren Momenten, sondern auf die Kommunikation zueinander. Es gab viele tiefgründige Momente zwischen den beiden.

Auch Kaycee, Fiona's beste Freundin, hat sich schon ganz leise in mein Herz geschlichen, weil sie trotz des Dramas, das Fiona durchmachen musste, immer hinter ihr stand. Ich freu mich schon riesig auf Kaycee's Geschichte in Band 2.
Fiona's Mutter hingegen ist mir nicht so gut im Gedächtnis geblieben. Sie hat mich an einigen Stellen sehr wütend gemacht.

Das Buch hat sich sehr flüssig lesen lassen. Obwohl „Worlds Collide“ fast 600 Seiten hatte, habe ich jede Seite genossen und keine einzige hat sich nur irgendwie gezogen. Ich habe den Schreibstil von Anabelle Stehl geliebt.

Fiona und Demian haben mein Herz im Sturm erobert. Das Buch hatte tiefgründige, aber auch humorvolle Momente, ein mitreißendes Drama und ganz viel Freundschaft, aber auch Liebe!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 30.06.2020

Ein unerwartetes Jahreshighlight

All of Me
0

"All of Me" stand schon länger auf meiner Wunschliste. Nicht nur wegen dem unglaublich schönen Cover, sondern auch wegen dem Klappentext, der auf jeden Fall Lust auf mehr macht. Der Klappentext klang ziemlich ...

"All of Me" stand schon länger auf meiner Wunschliste. Nicht nur wegen dem unglaublich schönen Cover, sondern auch wegen dem Klappentext, der auf jeden Fall Lust auf mehr macht. Der Klappentext klang ziemlich erfrischend und einfach mal neu, weshalb ich mir das Buch auch ziemlich nah am Erscheinungsdatum zulegte. Ich habe über dieses Buch schon unterschiedliche Meinungen gehört, die mich zum einen kritisch über das Buch gedacht haben lassen oder aber auch gehyped haben. Nun habe ich mir selber meine Meinung gebildet und ich bin positiv überrascht gewesen...

Fangen wir als erstes mit einem Thema an, was so ziemlich das gesamte Buch bestimmt hat:
Und zwar spielt Erotik hier eine sehr große Rolle. Es gibt viele Szenen in dem Buch, die von der vulgären Sprache geprägt sind und auch so manchen zu viel sein könnten. Deshalb rate ich jeden, der nicht so auf erotische Bücher steht, ab, sich das Buch zu kaufen.
Ich bin eigentlich ein Fan von erotischen Szenen solange sie gut geschrieben sind.
Und das waren sie!
Kreig's Schreibstil war so fesselnd. Es hat mich so süchtig gemacht das Buch zu lesen und ich konnte es schwer aus der Hand legen. Ihr Stil ist natürlich geprägt von der vulgären Sprache, aber auch durch ein wenig Humor und Poetik. Ich habe mir sehr viele Stellen markiert, die unfassbar schön und poetisch geschrieben wurden. Das Buch wurde aus zwei Perspektiven (von Willow und Shaw) geschrieben.

Die Protagonisten sind mir richtig ans Herz gewachsen.
Willow ist eine bodenständige Frau, die unbedingt Geld braucht, um sich um ihre Familie zu kümmern. Deshalb hat sie einen Nebenjob, wo sie von reichen Männern die Begleitung spielt. Auf diesen Weg trifft sie auf Shaw.
Shaw ist am Anfang ein Playboy, wie er im Buche steht. Er möchte keine Beziehung führen und sich an eine binden, sondern mit so vielen Frauen schlafen, wie es geht. Diese Situation ändert sich allerdings, als er auf Willow trifft. Ab da an macht er eine ziemlich charakterliche Veränderung durch, die ihn zum positiven Beziehungsmensch macht.
Die Beiden sind so ein süßes Paar und es war sehr unterhaltsam mit anzusehen, wie sich die Beziehung der beiden verändert. Die Beziehung ist geprägt von viel Erotik, aber auch tiefgründigen Gesprächen. Beide haben in ihrer Vergangenheit schon viel durch machen müssen und versuchen sich gegenseitig zu stärken. Allerdings ist Willow noch ziemlich zurückhaltend und eingefroren, wenn es um ihre Vergangenheit geht, sodass man im ersten Teil eher weniger persönliche Informationen zu ihr bekommt.

Wie oben schon erwähnt, hat mich der Klappentext und die Story sehr angesprochen. Ich habe noch nie ein Buch gelesen, dass in so eine Richtung geht. Die Geschichte von Willow und Shaw hat mich sehr bezaubert und gefesselt. Ich habe mich den ganzen Tag schon darauf gefreut das Buch am Abend weiterzulesen und unbedingt mehr über die beiden zu wissen.
Es gab hauptsächlich eine Wendung, sie unvorhersehbar war und die das gesamte Buch nochmal spannender gemacht hat. Das Ende des ersten Bands bestand aus einem Cliffhanger, allerdings war es aushaltbar. Trotzdem bin ich sehr gespannt, wie es im zweiten Band weitergeht, da sich am Ende jetzt tiefgehende Probleme aufgezeigt haben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere