Profilbild von juli1997

juli1997

Lesejury Profi
offline

juli1997 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit juli1997 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.12.2019

Gejagen werden oder selbst jagen? Wie überlebt man am Besten?

Er wird dich jagen
0

Die Journalistin Carmen macht eine Auszeit in den Bergen, als sie einen Umschlag vor ihrer einsamen Hütte findet. Darin enthalten sind ein Brief und Bilder von toten Frauen. Auch der Brief wurde mit dem ...

Die Journalistin Carmen macht eine Auszeit in den Bergen, als sie einen Umschlag vor ihrer einsamen Hütte findet. Darin enthalten sind ein Brief und Bilder von toten Frauen. Auch der Brief wurde mit dem Spitznamen von einem der Serienmörder unterschrieben, den Carmen für ihr Buch interviewt hat.
Als sie von der Polizei keine Hilfe bekommt, sucht sie bei dem IT-Genie Griffin Archer Unterstützung, mit dem sie schon eine Vorgeschichte hat. Gemeinsam versuchen die Beiden trotzdem herauszufinden, was hinter dem Brief steckt und begeben sich dabei in große Gefahr.

Meine Meinung:
Das Buchcover gefällt mir leider nicht. Starke Farben, großer Titel und eine Rose, leider etwas fantasielos.
Gefallen hat mir dagegen der Schreibstil von Alexandra Ivy, der stark dem von Karen Rose, die als Königin dieses Genres gilt.
In den Kapiteln wird häufig die Perspektive gewechselt, sodass die Leser sowohl Einblicke in die Handlungen von Carmen, Griffin und der des Mörders bekommen.
Mit der Hauptprotagonistin Carmen bin ich allerdings trotzdem nicht ganz war geworden. Sie hat ihre Familie früh verloren und ist seitdem auf sich allein gestellt. Dies ist bestimmt einer der Gründe, warum sie sich besonders zu Beginn oft egoistisch benimmt. Im Laufe der Handlung ist sie allerdings dazu gezwungen Hilfe von Griffin anzunehmen und sich mit der Vergangenheit auseinander zu setzten.
Griffin dagegen ist sympathisch und agiert sehr fokussiert und gefasst. Er ist unterstützt und schützt Carmen zu jedem Moment und lässt ihr viel Zeit, als sie sich nicht sicher ist ob aus ihnen Beiden ein Paar werden kann. Manchmal kam er mir allerdings zu perfekt vor.

Nun aber zum spannenden Teil:
Ich fand es sehr interessant, dass es nicht nur ein Mörder in der Handlung gibt, sondern das es sich um eine Gruppe handelt, die als Verbund agiert. Dadurch kommt viel Spannung auf, allerdings habe ich mir schön früh gedacht, wer Teil dieses Verbunds ist. Das hat die Geschichte leider etwas eintönig gemacht.
Die Spannung bleibt allerdings die ganze Zeit erhalten, da die Geschehnisse nicht vorauszuahnen sind.

Nur der Epilog ist mir etwas zu aufgesetzt. Es geht mir zu schnell und beinhaltet zu viele Situationen und Informationen, einfach nicht gut ausgearbeitet.

Mein Fazit:
Wer eine kurzweilige Krimiromanze lesen möchte macht mit diesem Buch alles richtig. Der Spannungsbogen ist durch das gesamte Buch da und auch die Charaktere sind gut ausgearbeitet, leider manchmal etwas drüber.
Das lesen macht viel Spaß und das Buch ist für zwischendurch auf jeden Fall zu empfehlen!

  • Cover
  • Spannung
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 01.12.2019

Das Leben ist wunderschön - aber manchmal benötigt man Hilfe um das zu sehen!

Das Leben ist auch nur eine Wolke
0

Das Leben von Dalia ändert sich von einem Tag auf den anderen. Plötzlich steht sie ohne Freund da, ihrer besten Freundin wird ihr eigener langehegter Kinderwunsch erfüllt und sie fühlt sich so allein wie ...

Das Leben von Dalia ändert sich von einem Tag auf den anderen. Plötzlich steht sie ohne Freund da, ihrer besten Freundin wird ihr eigener langehegter Kinderwunsch erfüllt und sie fühlt sich so allein wie schon lange nicht mehr.
Auf der Suche nach einem Mitbewohner trifft sie Max wieder, den sie einige Monate zuvor in New York am Flughafen kennengelernt hat. Damals kam er ihr mit seinen Fragen zu nahe, aber jetzt wird er bei Dalia einziehen.
Bleibt es bei einer Zweck-WG oder kann noch mehr daraus werden?

Meine Meinung:
Das Buchcover hat mich sofort angesprochen. Es ist wunderschön mit der bunten Wolke im Vordergrund, die auch im Buch immer präsent bleibt.
Der Schreibstil von Kristina Moninger hat mir super gefallen, ich habe das Buch fast am Stück gelesen und konnte durch die Ich-Schreibweise gut die Handlungen von Dalia nachvollziehen.

Dalia ist ein einzigartiger Charakter, der besonders zu Anfang noch viel der Vergangenheit nachhängt und der es wichtig ist, das sich nichts verändert. Als ihr Freund Moritz sie verlässt fällt es ihr schwer das zu verstehen und man bemerkt, wie groß die Abhängigkeit von ihm war.
Auch der unerfüllte Kinderwunsch nagt an ihr. Da sie keine Familie mehr hat wünscht sie sich eine eigene und deshalb trifft es sie umso mehr als ihre beste Freundin zum dritten mal schwanger wird.
Die Umstellung allein zu wohnen fällt ihr nicht leicht und auch die Mitbewohnersuche gestaltet sich schwierig.
Das dann allerdings Max einzieht erweist sich als wahrer Glücksfall, durch ihn nimmt sie wieder mehr am Leben teil und er versucht auch Dalia von den Erinnerungen an ihre tote Mutter und ihrern verstorbenen Bruder abzubringen und die Geschehnisse zu verarbeiten.
Allerdings hat er selbst auch Geheimnisse und ist noch dabei vergangene Geschehnisse zu verarbeiten.
So ist es ihm nicht möglich sich Dalia zu öffnen und obwohl sich die beiden näher kommen bleibt immer eine Lücke zwischen ihnen.

Mein Fazit:
Der Klapptext gibt nicht einmal ansatzweise wider, was Thema des Buchs ist, sodass ich ziemlich überrascht wurde. Allerdings sehr positiv!
Mir hat der Tiefgang der Geschichte sehr gefallen, wie Dalia und Max über sich hinauswachsen und sich im Laufe der Geschichte immer weiterentwickeln.
Ich musste lachen und weinen und kann deshalb nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen.

Veröffentlicht am 24.11.2019

Toller zweiter Teil der Reihe

Next to You
0

Addison hat einen heißen Nachbarn, von dem andere nur träumen können.
Leider sieht Drake zwar super aus, aber scheint charakterlich das absolute Gegenteil zu sein. Denkt sie zumindest...
Als Addy anfängt ...

Addison hat einen heißen Nachbarn, von dem andere nur träumen können.
Leider sieht Drake zwar super aus, aber scheint charakterlich das absolute Gegenteil zu sein. Denkt sie zumindest...
Als Addy anfängt für Drakes Eventagentur zu arbeiten merkt sie jedoch, dass er gar nicht so schlimm ist und die Beiden kommen sich näher. Doch kann es wirklich funktionieren?

Meine Meinung:
Das Cover ist einfach traumhaft schön!
Die Farbkombination sieht super aus und passt mit der New Yorker Skyline sehr gut zum Inhalt.

Auch der Schreibstil von April Dawson hat mir gut gefallen.
Das lesen ist mir leicht gefallen, ich konnte eigentlich gar nicht mehr aufhören, da die Story mich schnell in seinen Bann gezogen hat.
Die beiden Hauptcharaktere Addison und Drake sind beide sehr sympathisch und ausgewogen.

Besonders Addy hat mir sehr gut gefallen. Sie hat eine starke Persönlichkeit und entwickelt sich während des gesamten Handlung weiter. Von der verunsicherten jungen Frau wird sie zu einem gefragten Modell, wird immer selbstbewusster und glaubt an ihren Traum als Designerin durchstarten zu können.
Dagegen ist Drake O'Hara die selbstsicherheit in Person. Er ist super erfolgreich undkommt seinem Ziel von einer Millon Dollar immer näher. Allerdings steht er nicht auf Beziehungen. Zumindest bis er auf Addy trifft und diese ihm den Kopf verdreht.
Doch immer wieder bekommt er Zweifel, ist eine Beziehung und vielleicht irgendwann mal eine Familie wirklich das Richtige für Ihn?

Addy und Drake sind sehr unterscheidlich und ergänzen sich dabei perfekt. Der Schlagabtausch zwischen ihnen ist besonders zu Beginn sehr unterhaltsam und lustig.
Die Spannung geht auch später nicht verloren, besonders das Ende fand ich sehr gelungen.

Mein Fazit:
Das Buch ist eine gelungene Fortsetzung mit besonderen Charakter, die stark Auftreten und sich im Laufe der Handlung weiterentwickeln.
Ich hatte viel Spaß beim Lesen und konnte da Buch fast nicht zur Seite legen.
Ich kann es nur weiterempfehlen!

Veröffentlicht am 31.10.2019

Wunderschönes Buch, einfach perfekt für die kuschelinge Jahreszeit!

10 Blind Dates für die große Liebe
0

Sophia wird von ihrem Freund kurz vor Weihnachten verlassen. Völlig aus dem Nichts.
Und was gibt es da besseres als zur Familie zu fahren?
Bei ihren Großeltern angekommen trifft sie auf ihre gesamte Großfamilie, ...

Sophia wird von ihrem Freund kurz vor Weihnachten verlassen. Völlig aus dem Nichts.
Und was gibt es da besseres als zur Familie zu fahren?
Bei ihren Großeltern angekommen trifft sie auf ihre gesamte Großfamilie, die sie unbedingt aufmuntern möchten. Und zwar indem 10 verschiedene Personen Blind Dates für sie organisieren.
So begibt sich Sophie zunächst widerwillig auf verschiedene Abenteuer und bemerkt dabei auch, dass sie in der letzten Zeit ihre Familie sehr vermisst hat.

Meine Meinung:
Wow, das Buch hat mich total geflasht!
Zuerst war ich etwas skeptisch, da ich erwartet hatte, dass Sophie etwas älter ist und nicht erst im letzten Highschooljahr.
Allerdings muss ich nun sagen, dass das Alter perfekt gewählt ist und Sophia ein in sich stimmiger und sympathischer Charakter.
Als sie zufällig hört, dass ihr Freund mit ihr Schluss machen möchte, weil ihm langweilig ist reagiert sie genau richtig. Sie kommt ihm zuvor und flieht anschließend zu ihrer Nonna und in das Weihnachtschaos.
Auch wenn es ihr zu Beginn schwer fällt, sich auf die Dates einzulassen, hat sie doch viel Spaß. Zumindest bei den meisten. Sie entwickelt sich im Laufe der zwei Wochen weiter, wird selbstbewusster, lebenslustiger und kommt auch ihrer Cousinen und Cousins wieder näher.
Sie gefällt mir richtig gut und besonders ihre humorvolle Art im Umgangen mit der Familie und den Dates hat mich oft zum Lachen gebracht. Als Sophie sich schlussendlich eingestehen kann in wen sie verliebt ist, hat mich das riesig gefreut, denn darauf habe ich schon viele Kapitel vorher gehofft!

Daher gefällt mir das Ende super und ich finde diese Stelle beendet die Handlung perfekt:
"Was ist dein Vorsatz fürs neue Jahr?", fragt er.
Ich schlinge die Arme fester um ihn. "Keine Blind Dates mehr."

Der Schreibstil von Ashley Elston hat mich schon nach wenigen Seiten mitgerissen und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen.
Die Kapitel sind anhand der Tage konzipiert, sodass ich immer wusste, wo ich mich befinde und wie viele Blind Dates noch ausstehen.
Die Autorin hat die Jungs und die Handlungen der einzelnen Dates perfekt ausgewählt, jedes war anders und auf die jeweilige Weise sehr unterhaltsam!

Einzig die große Familie mit den gefühlt 100 Tanten, Onkel und Cousins hat mich durcheinander gebracht.
Bis auf Charlie und Olivia konnte ich mir leider nicht merken, wer wer ist und wie sie alle zusammengehören. Vielleicht wäre dazu ein Stammbaum gar nicht so schlecht gewesen;)

Fazit:
Ein wunderschönes Young Adult Buch, das mich sofort mitgerissen und oft zum Lachen gebracht hat.
Die Blind Dates machen super viel Spaß und am liebsten hätte ich mir nochmal 10 zusätzliche Blind Dates für Sophia gewünscht!
Eines meiner Lieblingsbücher!

Veröffentlicht am 29.10.2019

Genialer New Adult Roman!

Boston Campus - Meant for You
0

Clementine datet nicht. Überhaupt nicht. Auf Männer hat sie momentan gar keine Lust.
Doch stimmt das wirklich?
Schon bei der ersten Begegnung mit Gavin Murphy spürt sie leichte Schmetterlinge im Bauch, ...

Clementine datet nicht. Überhaupt nicht. Auf Männer hat sie momentan gar keine Lust.
Doch stimmt das wirklich?
Schon bei der ersten Begegnung mit Gavin Murphy spürt sie leichte Schmetterlinge im Bauch, doch die ignoriert sie gekonnt. Aber je öfter sie auf Gavin trifft, der nicht locker lässt, spürt sie das da etwas zwischen ihnen zwei ist und geht auf sein Angebot ein, ihren fiktiven Freund zu spielen um ihre Muse wieder zum Leben zu erwecken und die Schreibblockade zu lösen.

Meine Meinung:
Die zweite Auflage des Romans konnte mich vollkommen mitreisen!
Lex Martin hat einen lockeren und flüssigen Schreibstil, der mich so in die Geschichte hinein versetzt hat, das ich gar nicht aufhören konnte zu lesen!
So habe ich für das gesamte Buch nur einen Tag benötigt und konnte mich auch nur mit Mühe davon abhalten, den zweiten Band gleich anschließend zu beginnen.

Das lag zum einen an der Protagonistin Clementine, aus deren Sicht die Handlung beschrieben ist. Schon nach wenigen Seiten war sie mir mit ihrer frechen und gleichzeitig vorsichtigen Art sympathisch.
Auch wenn sie einen Bestsellerroman geschrieben hat und aus einer reichen Familie kommt ist ihr das keinesfalls anzumerken, hat sie doch Geldprobleme wie viele andere Personen auch.
Trotz dem was in der Vergangenheit mit ihrer Familie und ihrem Exfreund vorgefallen ist, gibt sie nicht auf. Außer wenn es um Jungs geht.
Und da kommt Gavin Murphy ins Spiel. Er kann sie dazu überreden eine fiktive Beziehung einzugehen. Diese wünscht er sich schon seit dem ersten Semester, kam jedoch nie dazu Clementine nach einem Date zu fragen. Er arbeitet neben dem Studium als Journalist und spielt in einer Rockband. Der Dreamboyfriend fast aller Frauen also, zumal er auch noch den passenden Charakter hat!

Doch ganz einfach ist es für die beiden leider nicht. Zum einen zweifelt Clemi an der Ernsthaftigkeit der Beziehung und zum anderen kommen immer wieder Probleme aus der Vergangenheit zum Vorschein, mit welchen sich die Beiden auseinandersetzen müssen.

An einigen Stellen wurde es leider unübersichtlich, da sich Clementine mit vielen Probleme gleichzeitig beschäftigen musste, die mit unterschiedlichen Personen zusammenhingen.



Fazit:
Ein genialer New Adult Roman, der von jedem gelesen werden muss, der dieses Genre mag! Mich hat er schon nach wenigen Seiten in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Clementine und Gavin sind einfach ein Traumpaar und ein Paradebeispiel für alles was eine tolle New Adult Geschichte ausmacht!