Profilbild von kohoho

kohoho

Lesejury Star
offline

kohoho ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit kohoho über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.12.2020

Zwei Jungs und ein Foodtruck

The Music of What Happens
1

Es ist erstaunlich, wie wenig man gemeinsam hat und doch beinahe perfekt zusammen passt.
"The Music of what happens" zeigt das genau so, denn Max und Jordan sind so ziemliche Gegensätze voneinander und ...

Es ist erstaunlich, wie wenig man gemeinsam hat und doch beinahe perfekt zusammen passt.
"The Music of what happens" zeigt das genau so, denn Max und Jordan sind so ziemliche Gegensätze voneinander und trotzden finden sie irgendwie zusammen.

Das mag vor allem daran liegen, dass Max sich anbietet, im Foodtruck von Jordan und seiner Mutter mitzuarbeiten. Denn so lernen sich die beiden kennen. Über kurz oder lang entwickelt sich zwischen ihnen etwas, dass sie beide aber vorsichtig angehen, nicht nur, weil Jordan so ziemlich kein Selbstbewusstsein hat, aber auch, weil Max mit etwas kämpfen muss, dass ihm erst langsam klar wird.
Ich lese gerne LGBTQ+ Romane, weswegen mir die Entscheidung hier wirklich leicht viel, mich auf die Geschichte zwischen Max und Jordan einzulassen. Und wo es in den meisten anderen LGBTQ+ Romanen um das Coming Out und die Hindernisse darum geht, ist hier einfach schon klar, dass beide Protagonisten schwul sind und sich weitesgehend in ihrem Umfeld auch schon geoutet haben. Und selbst als sie das laut zwischen sich erwähnen, ist es so selbstverständlich und nebenbei gesagt. Das gab der Geschichte genug Platz, um Max und Jordan sich entwickeln zu lassen und ihre Beziehung zueinander authentisch wachsen zu lassen.
Das Setting und die Handlung rund um den Foodtruck war für mich mal etwas Neues, auch dass die beiden Jungs anfangs so hilflos dastanden und sich nach und nach damit arrangierten bot auf jeden Fall ein amüsanteres Lesen. Allerdings war es schade, dass dieses Setting mit einem kaum weiter erläuterten "Fehltritt" von Jordans Mutter endete, denn für mich war der Truck irgendwie der Kern der Handlung.
Am Ende des Buches war ich ein wenig enttäuscht. Ich hatte das Gefühl, dass es zum Ende einfach sehr flach wurde und mich nicht mehr so richtig begeistern konnte, obwohl man doch ein gutes Ende bekommen hat, trotzdem fehlte irgendwie der Funke.

Der Schreibstil ist sehr jugendlich gehalten, was manchmal etwas holprig klang, aber trotzdem gut zu lesen war.

Für mich ist "The Music of what happens" ein wirklich guter LGBTQ+ Roman mit interessantem Setting, Charakteren mit Herz und einer echt passablen Handlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Thema
Veröffentlicht am 16.10.2020

Ein gutes Ende

Der Schwarze Thron 4 - Die Göttin
0

Blakes Schreibstil steht den Vorgänger in der Reihe in nichts nach, sie schreibt einfach und angenehm und kann trotzdem super Szenen und Dialoge einfangen, obwohl diese dann und wann doch auch zu viel ...

Blakes Schreibstil steht den Vorgänger in der Reihe in nichts nach, sie schreibt einfach und angenehm und kann trotzdem super Szenen und Dialoge einfangen, obwohl diese dann und wann doch auch zu viel waren und mir meist so vorkamen, dass die Seiten gefüllt werden sollten.
Mit viel Action und blutige Kämpfe wird hier ein guter Abschluss kreiert, der mich zufrieden die Reihe beenden ließ.

Jeder der Königinnen wird in diesem Buch beleuchtet, die Veränderung von Katherine, wenn sie mit Mirabella zusammen ist, war seltsam und meiner Meinung ein wenig unpassend von der Art, wie Katherine mir in der gesamten Geschichte vorkam. Ich liebe Arsinoes chaotische und kämpferische Art, mochte sie schon immer.
Die Autorin hat hier ein wenig Entwicklung noch hinein gebracht, die Charaktere aber nicht großartig geändert, was aber vielleicht die Handlung ein wenig aufgelockert und spannender gemacht hätte.

Alles in allem war dieser Band ein guter Abschluss der Reihe, ich hab sie wirklich mit Spannung und Neugier verfolgt und kann sie denjenigen empfehlen, die gerne in diese historischen Fantasy-Welten abtauchen möchten.

Veröffentlicht am 04.11.2019

Sehr Hilfreich

Schlank mit Keto: Der 21-Tage-Kickstart nach dem Low-Carb-Prinzip
0

Nachdem ich mich im Internet schon ein wenig mit der ketogenen Ernährung befasst und informiert hatte, wollte ich gerne ein Buch haben, zu dem ich immer mal wieder greifen kann, wenn ich etwas nachschauen ...

Nachdem ich mich im Internet schon ein wenig mit der ketogenen Ernährung befasst und informiert hatte, wollte ich gerne ein Buch haben, zu dem ich immer mal wieder greifen kann, wenn ich etwas nachschauen möchte. Gerade weil ich mir vorgenommen hatte, mit Keto abzunehmen, war es mir wichtig, dass ich nicht immer nur im Internet suchen musste, um Rezepte und Anregungen zu finden.
Vor allem ging es mir auch um Erfahrungen und die sind in "Schlank mit Keto" ausführlich geschildert. Sehr hilfreich sind die Tipps und Tricks, gerade für den Urlaub oder einem Restaurant-Besuch.

Und auch die Rezepte, die sich ab der Hälfte des Buches finden lassen, sind gut ausgewählt und abwechslungsreich.
Ich habe mittlerweile sehr viel aus diesem Buch gekocht und greife immer wieder zu den Rezepten, wenn ich schnell und lecker essen möchte. Ein großes Plus für mich war es ebenfalls, dass ich keine bestimmten Zutaten extra aus dem Internet bestellen musste, sondern mit Lebensmitteln gekocht wird, die man überall bekommt und keine Unsummen an Euro ausgeben muss.

Für den Einstieg in die ketogene Ernährung ist dieses Buch auf jeden Fall empfehlenswert. Mich hat es motiviert, mich weiter damit zu beschäftigen.

Veröffentlicht am 04.11.2019

Interessant

Das kleine Buch der großen Fragen
0

Ich war ziemlich neugierig auf so ein Buch. Ich bin ein ziemlich introvertierter Mensch, bringe mich selten in Gespräche ein, höre lieber zu und spreche Dinge auch kaum an. Das Buch hat wirklich viele ...

Ich war ziemlich neugierig auf so ein Buch. Ich bin ein ziemlich introvertierter Mensch, bringe mich selten in Gespräche ein, höre lieber zu und spreche Dinge auch kaum an. Das Buch hat wirklich viele interessante Fragen, die in der Kurzbeschreibung schon angesprochen werden und regen damit zu vielleicht großen Diskussionen an.

Mir gefällt es vor allem, dass die Fragen in Kategorien eingeteilt werden, so dass man direkt zu einem bestimmten Thema, wie zum Beispiel "Du und die Welt", suchen kann und darüber dann diskutiert. Auch ist die Aufmachung des Buches ziemlich hübsch geworden und nicht vollkommen langweilig.

Das Buch eignet sich hervorragend als Geschenk, egal ob bei Freunden oder in der eigenen Familie. Auch kann man sich damit sehr gut allein auseinander setzen.

Veröffentlicht am 04.11.2019

Inspirierend und sympathisch

Lises Lettering
0

Wie viele andere bin ich ja so ein wenig dem Handlettering verfallen, ich liebe die Art der Schriften und die Gestaltung und würde das wirklich nur allzu gut können.
Demnach habe ich mir viele Bücher ...

Wie viele andere bin ich ja so ein wenig dem Handlettering verfallen, ich liebe die Art der Schriften und die Gestaltung und würde das wirklich nur allzu gut können.
Demnach habe ich mir viele Bücher zu Rate gezogen, darunter auch das Buch von Lise Hellström.

Ich mag es, dass es in dem Buch überhaupt nicht um die verschiedenen Arten von Schriftbildern geht, sondern hier findet man Anregungen und Tipps, sich selbst im Handlettering wieder zu finden und seinen eigenen Stil zu formen. Natürlich gibt es grobe Beispiele zum Nachzeichnen, um ein Gefühl für das Lettering zu entwickeln, dennoch sind es eher Anregungen als festgelegte Muster.
Auch die Tipps für das richtige Equipment sind hilfreich, gerade für Anfänger.

Mir gefällt vor allem auch der Schreibstil der Autorin, mit Witz und Humor beschreibt sie auch ihren Werdegang im Lettering, die Höhen und Tiefen. Hier geht es wirklich nicht um Perfektion.

"Lises Lettering" ist für mich auf jeden Fall eine Empfehlung, gerade für die, die doch ein wenig verzweifeln, weil das Lettering nicht auf Anhieb klappt.