Profilbild von kristall

kristall

aktives Lesejury-Mitglied
offline

kristall ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit kristall über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.01.2017

Fechtmeister

Die Tochter des Fechtmeisters
1 0

Das Buch hat mich mich von Anfang an sehr interessiert. Zum einem durch das wirklich beeindruckende Cover, das einen zweimal hinschauen ließ, und auch durch den Inhalt. Es ist ein toller historischer Roman, ...

Das Buch hat mich mich von Anfang an sehr interessiert. Zum einem durch das wirklich beeindruckende Cover, das einen zweimal hinschauen ließ, und auch durch den Inhalt. Es ist ein toller historischer Roman, bei dem der Beruf des Fechtmeisters im Mittelpunkt steht. Man lernt viel über das Handwerk. Weiterhin ist es aber auch die berührende Geschichte von Clarissa, der Tochter des Fechtmeisters, die ihren Weg beschreiten muss von der Entführung des Vaters bis zu ihrer Reise nach Prag. Auch über Prag und dem geschichtlichen Hintergrund der Stadt lernt man einiges. Das Buch ist sehr gelungen. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und ich bin immer wieder gut in die Geschichte hinein gekommen. Das Buch hat tolle Charaktere, die authentisch sind und mit denen man sich gut identifizieren kann. Es gibt viele überraschende Momente, die die Spannung bis zum Schluss auf einem hohen Niveau halten. Das Buch hat mir insgesamt sehr gut gefallen und ich werde es auf alle Fälle meinen Freunden empfehlen.

Veröffentlicht am 03.10.2016

Geheimnisse

Das Geheimnis der Mittsommernacht
1 0

Das Buch hat mir schon in der Vorstellung der gut gefallen. Ich mag die Zeit, in der das Buch spielt, aber auch den hohen Norden als Ort der Handlung. Die Figuren sind sehr schön dargestellt, sympathisch ...

Das Buch hat mir schon in der Vorstellung der gut gefallen. Ich mag die Zeit, in der das Buch spielt, aber auch den hohen Norden als Ort der Handlung. Die Figuren sind sehr schön dargestellt, sympathisch und man kann sich mit ihnen identifizieren. Da geht es um Klara als eigentlicher Hauptfigur, die mit ihrem Sohn Paul ihren Ehemann zu dessen Eltern folgt und dort auf Feindseligkeit stösst und Sofie, die aus behüteten Verhältnissen kommt und sich mit Clara anfreundet. Die Beziehung der beiden zueinander, aber auch das Familiengeheimnis finde ich sehr spannend und fesselnd zu lesen. Insgesamt hat mir auch der Schreibstil der Autorin sehr gut gefallen und die Aufmachung des Buches.

Veröffentlicht am 20.04.2018

Historisch

Goethe und Schiller ermitteln / Die Affäre Carambol
0 0


Franckfurth ist in dem Roman der Mittelpunkt des Geschehens. Geheimnisvoll Dinge gehen vor sich und eine mysteriöse Mehl-Lieferung steht im Zentrum, die unbedingt aufgeklärt werden muss. Das ist eindeutig ...


Franckfurth ist in dem Roman der Mittelpunkt des Geschehens. Geheimnisvoll Dinge gehen vor sich und eine mysteriöse Mehl-Lieferung steht im Zentrum, die unbedingt aufgeklärt werden muss. Das ist eindeutig ein Fall für das Ermittler-Duo Goethe und Schiller, die hier ihren ersten gemeinsamen Fall aufklären. Ich muss sagen, dass mich das Buch von Anfang an sehr angesprochen hat. Die Idee, diese beiden Kult-Schriftsteller als Detektive einzusetzen und auch noch gemeinsam ermitteln zu lassen, ist einzigartig, spannend und extrem unterhaltsam. Dazu gibt es immer wieder historische Schmankerl wie die Besetzung Napoleons oder auch Liebschaften der Herrn, die den Krimi von der humorvollen Seite zeigen.

Veröffentlicht am 19.04.2018

Norden

Wo ist Norden
0 0

Auf das Buch war ich sehr gespannt, da ich selbst die Wende miterlebt habe und die aufregende Zeit danach. Das Cover hat mich von Anfang an sehr angesprochen, weil es den Inhalt richtig gut widerspiegelt. ...

Auf das Buch war ich sehr gespannt, da ich selbst die Wende miterlebt habe und die aufregende Zeit danach. Das Cover hat mich von Anfang an sehr angesprochen, weil es den Inhalt richtig gut widerspiegelt. Im Mittelpunkt der Handlung steht Marlene, die ein altes Gutshaus kauft und dort künftig mit ihrer Familie leben will. Gerade weil so viele Generationen unter einem Dach leben, ist es für alle wichtig, eine eigenständige Persönlichkeit zu bleiben und so erfährt man im laufe der Handlung die kleinen Geschichten und Träume der Mitbewohner. Man ist bei allen Tälern und Bergen hautnah dabei. Die Figuren sind interessant und sympathisch und der Schreibstil hat mir in seiner unaufdringlichen Art sehr gut gefallen.

Veröffentlicht am 04.04.2018

Zeitzonen

Das Geheimnis der Muse
0 0

Der Roman spielt in zwei unterschiedlichen Zeitzonen und jede Zeit für sich hat mich sehr gefesselt. Im Mittelpunkt stehen zwei Frauen, die einmal in Andalusien und einmal in London leben und bei beiden ...

Der Roman spielt in zwei unterschiedlichen Zeitzonen und jede Zeit für sich hat mich sehr gefesselt. Im Mittelpunkt stehen zwei Frauen, die einmal in Andalusien und einmal in London leben und bei beiden steht ein Gemälde im Mittelpunkt des Geschehen. Die Malerin Olivia trofft 1936 auf den Künstler Isaac und die Schriftstellerin Odelle stammt aus Trinidad und trifft 1967 in London auf Lawrie, der ein besonderes Gemälde veräußern will. Die Inhaltsbeschreibung hat hier nicht zu viel versprochen. Das Buch ist sehr unterhaltsam durch die verschiedenen Schauplätze und Zeiten der Handlung, aber auch durch die starken und interessanten Figuren. Der Schreibstil ist einfach wunderbar und das Lesen macht Spaß!