Profilbild von labelloprincess

labelloprincess

Lesejury Star
online

labelloprincess ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit labelloprincess über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.09.2019

tolle Erinnerung an die Kindheit

Der Hamlet und die Schokolinse
0

Das Cover des Buches gefällt mir gut, die Farbenkombination finde ich schön und es füllt sich echt toll an. Die Figur darauf ist nicht so unbedingt meins.
Mit dem Schreibstil des Autors bin ich leider ...

Das Cover des Buches gefällt mir gut, die Farbenkombination finde ich schön und es füllt sich echt toll an. Die Figur darauf ist nicht so unbedingt meins.
Mit dem Schreibstil des Autors bin ich leider bis zum Ende des Buches nicht ganz warm geworden. Meistens waren mir die Sätze zu verschachtelt und unnötig kompliziert geschrieben.
In dem Buch erzählt der Autor über seine Kindheit und Jugend. Manche Stellen lassen mit auch an meine Kindheit zurückdenken, das war ein sehr schönes Gefühl beim Lesen. Manchmal kann ich aber auch leider eher weniger mit dem Geschriebenen anfangen, vielleicht liegt das am Altersunterschied des Autors und mir.
Ich vergebe für dieses Buch von einem tollen und sympathischen Autor 3 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 20.09.2019

13 abwechslungsreiche Kurzgeschichten

Krimis für jede Lebenslage
0

Das Cover war für mich nicht unbedingt ein Eyecatcher. Die Farben passten für mich persönlich nicht so ganz und die Illustration auf den ersten Blick gar nicht erkennen. Das Buch ist sehr dünn und somit ...

Das Cover war für mich nicht unbedingt ein Eyecatcher. Die Farben passten für mich persönlich nicht so ganz und die Illustration auf den ersten Blick gar nicht erkennen. Das Buch ist sehr dünn und somit habe ich es sehr flott durchgelesen.
Insgesamt warten 13 Kurzkrimis auf den Leser, wobei ich persönlich nicht alle Geschichten als Krimis einordnen würde. Meist waren es auch diese Geschichten, die mir wirklich gar nicht zugesagt haben. Andere wiederum waren durchwegs spannend erzählt und der Leser würde sehr oft auf eine andere Fährte gelenkt. Es ist oft anders, als man auf den ersten Blick glaubt. Meist waren die Geschichten angenehm zu lesen mit ein bisschen Humor – für jede Lebenslage.
Leider konnten mich bei weitem nicht alle „Krimis“ überzeugen, dafür kann ich leider nur 3 von 5 Sternen vergeben.

Veröffentlicht am 20.09.2019

eine Kurzgeschichte in naher Zukunft

Die Geschichten von Knuud und Ksavver anno 2069
0

Rezension: Die Geschichten von Knuud und Ksavver anno 2069 von Jochen Nuding
Das Cover finde ich jetzt nicht besonders auffällig, schön oder zum Buchinhalt passend. Da wäre mehr möglich gewesen.
Das Buch ...

Rezension: Die Geschichten von Knuud und Ksavver anno 2069 von Jochen Nuding
Das Cover finde ich jetzt nicht besonders auffällig, schön oder zum Buchinhalt passend. Da wäre mehr möglich gewesen.
Das Buch ist sehr dünn, also in äußerst kurzer Zeit gelesen. Leider wurde ich bis zum Ende nicht richtig warm mit dem Buch. Die Charaktere hätten für mich etwas besser beschrieben werden sollen, dass man Handlung und Gedanken besser nachvollziehen kann. Ich konnte auch keine wirkliche „Beziehung“ zu ihnen aufbauen, was für mich das gewisse Etwas eines Buches ausmacht.
Bis zum Schluss passiert eigentlich sehr wenig Handlung, fast gar nichts. Auch das Ende finde ich nicht sehr gelungen. Das Buch hört einfach auf. Spannung ist für mich überhaupt nicht vorhanden, es plätschert einfach so dahin. Manche Wörter werden sehr oft wiederholt, das stört mich beim Lesen dann doch sehr.
Der Anhang mit den Worterklärungen ist für mich viel zu lang, zu ausführlich und somit teilweise unnötig.
Es gibt mehrere Teile der Reihe, also könnten meine ein oder zwei offenen, für mich interessanten Fragen noch beantwortet werden. Aber so richtig gespannt bin ich leider nicht darauf.
Die Daumenkinos fand ich wirklich toll, das hat man ja nicht überall. Die Comiczeichnungen haben mich dafür persönlich leider überhaupt nicht angesprochen. Meist waren sie sehr verschwommen, so dass ich gar nichts Genaues erkennen konnte oder das Bild passte für mich nicht wirklich zum Text.
Ich kann für diese Buch leider nur 2,5 Sterne vergeben.

Veröffentlicht am 13.09.2019

lustige Abenteuer mit vier witzigen Brüdern

Berti und seine Brüder 1
0

So ein süßes Cover. Man merkt gleich, dass man einige Abenteuer mit dem Buch erleben wird. Der Schreibstil der Autoren ist sehr angenehm und kindgerecht. Die tollen Bilder lockern das Buch sehr auf. Man ...

So ein süßes Cover. Man merkt gleich, dass man einige Abenteuer mit dem Buch erleben wird. Der Schreibstil der Autoren ist sehr angenehm und kindgerecht. Die tollen Bilder lockern das Buch sehr auf. Man freut sich immer schon darauf, wenn wieder ein Bild kommt.
Der kleine Berti macht mit seinen drei älteren Brüdern, den Wikingern oder Superhelden, ganz schön was mit. Er muss sie immer retten, wenn sie mal wieder Mist gebaut haben, dafür respektieren sie ihn aber trotzdem nicht. Für sie ist er noch ein Baby, derweil will er doch auch nur ein Superheld sein, genauso wie sie.
Besonders gut gefällt mir auch die Person des Lehrers in diesem Buch und die positive Wendung zum Schluss. Da lernen Kinder gleich, dass man manchmal genauer hinsehen muss und doch nicht alles so ist, wie man vermutet.
Man erlebt viele lustige Abenteuer mit den vier Brüdern. Das Ende ist dann nochmal ganz besonders toll. Dieses super Kinderbuch hat sich auf jeden Fall 5 von 5 Sternen verdient.

Veröffentlicht am 13.09.2019

emotionale Geschichte zwischen zwei Jungs

Yin und Yang
0

Das Cover hat mir gleich gefallen, schlicht und doch etwas mysteriös. Der Schreibstil der Autorin hat auf jeden Fall eine positive Entwicklung während des Buches gemacht.
Zu Beginn treffen sich der introvertierte ...

Das Cover hat mir gleich gefallen, schlicht und doch etwas mysteriös. Der Schreibstil der Autorin hat auf jeden Fall eine positive Entwicklung während des Buches gemacht.
Zu Beginn treffen sich der introvertierte Rory und der eher offene Ivan im Urlaub in Spanien. Sie werden gleich beste Freunde und verbringen gerne Zeit miteinander, doch leider muss Rory plötzlich mit seiner Familie abreisen und kann sich gar nicht mehr von Ivan verabschieden. Beide sind über den Verlust traurig, besonders Rory leidet sehr darunter, da die Beziehung zu seinen Eltern alles andere als gut ist.
Nach einigen Jahren treffen sich wie es der Zufall will in Hamburg wieder und die Magie zwischen ihnen ist sofort wieder da (oder war es noch immer). Sie finden wieder zu einander und leben gemeinsam sogar mehr als nur eine normale Freundschaft.
Ich bin von der Geschichte sehr begeistert. Die Personen sind sehr gut beschrieben und man kann sich toll in sie hineinfühlen, wobei mir Rory etwa näher war.
Die Gedanken zu Beginn, als die zwei Burschen noch 10 oder 11 Jahre alt waren, waren mir etwas zu übertrieben und nicht altersadäquat. Auch die Gefühle während der wenigen Urlaubstage fand ich zu viel bzw. etwas unrealistisch. Zum Glück wurden sie dann schnell älter und alles passte viel besser. Manche Stellen und Gedanken (besonders von Rory) könnte man ein bisschen kürzen, dann wäre der etwas langatmige Teil zwischen dem Urlaub und dem Wiedersehen auch besser.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich vergebe 4 von 5 Sternen dafür.