Platzhalter für Profilbild

larsilein

Lesejury-Mitglied
offline

larsilein ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit larsilein über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.01.2022

Grimm - mal ganz anders

Die Schwestern Grimm
0

„Die Schwestern Grimm“ von der Autorin Menna van Praag hat mich so richtig neugierig gemacht. Das dunkle Cover mit dem Vollmond über dem See und der offenen Tür gefällt mit richtig gut.
Da sind vier Schwestern, ...

„Die Schwestern Grimm“ von der Autorin Menna van Praag hat mich so richtig neugierig gemacht. Das dunkle Cover mit dem Vollmond über dem See und der offenen Tür gefällt mit richtig gut.
Da sind vier Schwestern, Goldie, Liyana, Scarlet und Bea. Alle können unterschiedlicher nicht sein und doch haben sie eine große Gemeinsamkeit. Sie haben einen Vater, den mächtigen Dämon Grimm.
Getrieben von nur einen Wunsch - die Erde zu beherrschen, hat er jeder Tochter die Macht über ein Element verliehen. Ihr ganzes Potenzial über die Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft können sie aber erst ab ihrem 18. Geburtstag abrufen. Sie müssen sich entscheiden was sie wollen. Stellen sich gegen ihren Vater und entscheiden sich für das Gute und wollen die Welt und die Menschen retten?

Der Schreibstil ist ein bisschen holperig. Man braucht Zeit um in die Geschichte hinein zu kommen.
Einmal angekommen ist er aber ein toller Fantasy Roman mit ein paar Ecken und Kanten.

Mein Fazit: 4 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.07.2021

Eine spannende Geschichte

Ihr letzter Tanz
0

Ein Buch von der Autorin Susan Abulhawa habe ich schon gelesen - "Während die Welt schlief".

Auch hier im Roman "Ihr letzter Tanz" geht es um Palästina. Der Bevölkerung wurde unendlich viel Leid zugeführt

Der ...

Ein Buch von der Autorin Susan Abulhawa habe ich schon gelesen - "Während die Welt schlief".

Auch hier im Roman "Ihr letzter Tanz" geht es um Palästina. Der Bevölkerung wurde unendlich viel Leid zugeführt

Der Roman beginnt in einer Gefängniszelle in Israel. Diese ist hochmodern und in dem Gefängnis werden die Inhaftierten physisch und psychisch quält.

Ihre Vorfahren mussten aus ihrer Heimat flüchten und so wurde nun Nahr im Exil in Kuwait geboren. Obwohl es ihr Geburtsland ist, bleibt sie eine Fremde. Sie geht eine Ehe ein - nicht aus Liebe , sondern weil sie ihr Glück versucht. Als jedoch die Ehe scheitet gerät sie in die Prostitution. Insgesamt wird ihr Leben stark durch die politischen Ereignisse geprägt.
Nahr reist das erste Mal nach Palästina. Ab hier wird die Geschichte richtig spannend.
Sie lernt hier den Freiheitskämpfer Bilal kennen und schließt sich dem Widerstand an.

Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr gut lesen. Der Roman ist in der "Ich" Form geschrieben und wechselt von der Gegenwart in die Vergangenheit. Es ist ein wie ich finde sehr politisches Buch.

Einige arabische Begriffe werden auf den letzten Seiten im Buch erklärt bzw. übersetzt.

Mein Fazit : 5 Sterne für diesen ergreifenden Roman

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.07.2021

Ein ruhiges Tal

Das Tal in der Mitte der Welt
0

Das Tal in der Mitte der Welt von Malachy Tallack.
Malachy Tallack entführt uns in seinem Roman auf 384 Seiten in ein Dorf auf einer kleinen Insel die zu der schottischen Shetlands Inselgruppe zählt.
Im ...

Das Tal in der Mitte der Welt von Malachy Tallack.
Malachy Tallack entführt uns in seinem Roman auf 384 Seiten in ein Dorf auf einer kleinen Insel die zu der schottischen Shetlands Inselgruppe zählt.
Im Tal stehen ein paar Häuser wo jeder jeden kennt. Hier gibt es natürlich Probleme, denn in solch einem Ort gibt es nicht nur Idylle, sondern auch Einsamkeit, Tod, Tränen und vieles mehr . . . . Es werden aber auch Besonderheiten erzählt und Landschaften wunderbar beschrieben.
Im Roman geht es um 5 verschiedene Familie, wie sie miteinander klar kommen und wie sie sich auch das Leben schwer machen können.
Da ist zum Beispiel David, er wohnt mit seiner Frau Mary auf der Insel. Beide sind Dorfbewohner durch und durch, Alice die auf die Insel zieht, oder Emma. der Insel genug hat. . . . .
Mein Fazit: Ein schöner ruhiger Roman, wo Natur, Schafe, Wetter und das Tal mit seinem Dorf einen richtig vor Augen erscheinen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.06.2021

da braucht man starke Nerven

Wassertöchter
0

Das Buch Wassertöchter, von Ule Hansen hat mich sehr gefesselt. Anfangs wusste ich nicht , dass es sich um eine Romanreihe handelt.
Ich hatte keine Vorkenntnisse, in diesem Fall auch nicht so schlimm ...

Das Buch Wassertöchter, von Ule Hansen hat mich sehr gefesselt. Anfangs wusste ich nicht , dass es sich um eine Romanreihe handelt.
Ich hatte keine Vorkenntnisse, in diesem Fall auch nicht so schlimm war, weil es immer wieder Rückblicke zu Emma gab.
Die hochbegabte Fallanalystin Emma Carow laubt endlich glücklich zu sein und ihre schwierige Vergangenheit hinter sich gelassen zu haben.
Doch dann holt sie die Vergangenheit plötzlich wieder ein.
In der Polizeidatenbank findet sie einen neuen Fall.
Es ist eine Vergewaltigung, bei der der gleiche Satz gesagt wurde, wie bei ihrer eigenen Vergewaltigung.
Sofort lässt sie alles stehen und liegen und fährt zur Wohnung von Uwe Marquard, ihrem Vergewaltiger von vor zehn Jahren, um ihn zu verhaften. Doch dieser ist im Urlaub.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen.
Einmal in die Hand genommen möchte man das Buch nicht mehr weglegen, obwohl er teilweise brutal, vulgär und grausam geschrieben ist - also wirklich nichts für schwache Nerven.
Mein Fazit zu dem Buch ist : Ein toller Thriller, der unter die Haut geht, herausragend geschrieben ist, wenn mitunter auch sehr brutal, möchte ich dennoch eine Leseempfehlung geben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.05.2021

Rothaarig - ein toller Einblick

Rothaarig und wild entschlossen!
0

Für mich ist es immer interessant den Lebenslauf von einem Menschen näher kennen zu lernen. Noch dazu wenn er bekannt ist aus dem Fernsehen wie Jutta Kammann als strenge aber immerzu freundliche Oberschwester ...

Für mich ist es immer interessant den Lebenslauf von einem Menschen näher kennen zu lernen. Noch dazu wenn er bekannt ist aus dem Fernsehen wie Jutta Kammann als strenge aber immerzu freundliche Oberschwester Ingrid aus der Serie „In aller Freundschaft“ .
Sehr interessant fand ich die Schilderungen aus der Kinder- und Jugendzeit, dass das Leben so traurig sein kann. Sie aber immer Mut und Kraft geschöpft hat um den Weg nach vorn weiter zu beschreiten.
Weiterhin natürlich auch die glückliche Zeiten von einer durchweg starken Frau
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Ich fand diesen sehr angenehm zu lesen.
Das Buch ist mit schönen Fotos illustriert.
Für die Fans der Oberschwester Ingrid einfach ein muss
Rothaarig und wild entschlossen! Für mir ganz klar 5 Sterne – ein tolles Buch

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere