Profilbild von lauri2001

lauri2001

Lesejury Star
offline

lauri2001 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lauri2001 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.08.2020

Leider nicht meins

Mein Vater, John Lennon und das beste Jahr unseres Lebens
0

Nach einem Nervenzusammenbruch hilft Anton, seinem Vater Buddy Winter wieder zurück ins Showbusiness zu bringen. Doch Anton merkt, dass er auch einen eigenen Weg einschlagen möchte und versucht, beides ...

Nach einem Nervenzusammenbruch hilft Anton, seinem Vater Buddy Winter wieder zurück ins Showbusiness zu bringen. Doch Anton merkt, dass er auch einen eigenen Weg einschlagen möchte und versucht, beides unter einen Hut zu bekommen.

Ich weiß nicht, was es war, aber ich bin bis zum Ende nicht 100%ig in die Geschichte reingekommen. Anton war mir sehr sympathisch und auch einige der Nebencharaktere, aber ich bin nicht mit ihnen warm geworden. Des weiteren kamen viele Figuren vor, die ich nicht kannte (wahrscheinlich bin ich einfach zu jung) und ich habe immer wieder Namen durcheinandergebracht. Ich kann mir vorstellen, dass es für Leser, die in dieser Zeit gelebt haben, oder sich dafür sehr stark interessieren ein super gutes Buch ist, aber meins war es leider nicht. Der Schreibstil hat mir allerdings richtig gut gefallen, auch wenn ich manchmal die Zeitsprünge nicht mitbekommen habe. Schade, es hat so interessant geklungen :(

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.08.2020

Finding back to us

Finding Back to Us
0

Als Callie nach langer Zeit in ihre Heimatstadt zurückkehrt, ist der Erste, dem sie dort begegnet, ausgerechnet Keith. Keith, der den Autounfall verursachte, bei dem ihr Vater starb. Keith, den sie nie ...

Als Callie nach langer Zeit in ihre Heimatstadt zurückkehrt, ist der Erste, dem sie dort begegnet, ausgerechnet Keith. Keith, der den Autounfall verursachte, bei dem ihr Vater starb. Keith, den sie nie mehr wiedersehen wollte. Sofort flammen der Schmerz und die Wut von damals wieder in ihr auf. Aber auch ein gefährliches Prickeln, das Callie völlig verwirrt. Denn Keith ist nicht nur die Person, die sie am meisten hasst. Er ist auch ihr Stiefbruder ...

Am Anfang hat mir das Hörbuch nicht ganz so gut gefallen, aber dann wurde es immer besser. Manches erschien mir nicht logisch (Callie erkennt ihren stiefbruder nicht?) und ich fand Callie auch etwas anstrengend, weil sie so sehr an ihrem Hass festgehalten hat, obwohl sie gemerkt hat, dass Sie ihm eigentlich vergeben wollte. Die restlichen Figuren waren mir jedoch sehr sympathisch und der Schreibstil, hat mir ebenfalls sehr gut gefallen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.08.2020

Liest sich wie eine Erstfassung

Up All Night
0

Taylor ist am Boden zerstört: Sie wurde gefeuert, ihr Auto wurde gestohlen und ihr Freund betrügt sie. Und alles an einem Tag. Taylor schwört den Männern vorerst ab, doch dann trifft sie Daniel. Ihren ...

Taylor ist am Boden zerstört: Sie wurde gefeuert, ihr Auto wurde gestohlen und ihr Freund betrügt sie. Und alles an einem Tag. Taylor schwört den Männern vorerst ab, doch dann trifft sie Daniel. Ihren besten Freund aus ihrer Kindheit und Jugend. Da Dan schwul ist, stellt er keine Gefahr da, ihr das Herz zu brechen. Aber warum kann Tae das Kribbeln zwischen ihnen nicht ignorieren?
Ich hatte eigentlich so mittlere Erwartungen an das Buch, aber diese wurden leider untertroffen. Ich hatte wirklich Mühe, das Buch zuende zu lesen, weil es sich wie eine unlektorierte Erstfassung liest. Die Dialoge sind schwach, obwohl die Figuren mir sogar relativ sympathisch waren. Außerdem sind die wichtigen Szenen sehr kurz gefasst und weniger wichtige Szenen unnötig in die Länge gezogen. Dann kommen Zeitsprünge in denen ich komplett den Faden verloren habe und nicht wusste, was passiert ist. Außerdem hatte ich das Gefühl, dass es bei den plänkelein zwischen Tae und Dan fast nur um Sex geht, was auf Dauer echt anstrengend ist. Es gibt leider noch einige Kritikpunkte mehr (unter anderem Gaybashing und dass es eine lange Zeit nichts passiert) aber das würde zu ausschweifend werden. Die Geschichte an sich ist nicht schlecht, aber man hätte viel mehr daraus machen können...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.07.2020

Ein schwieriger Neuanfang

Wenn du zurückkehrst
0

Trevor hat nach einem Schicksalsschlag viel gekämpft um in sein Leben zurückzufinden. Als dann auch noch sein geliebter Opa stirbt bricht eine weitere Welt für ihn zusammen. Doch es hilft alles nichts ...

Trevor hat nach einem Schicksalsschlag viel gekämpft um in sein Leben zurückzufinden. Als dann auch noch sein geliebter Opa stirbt bricht eine weitere Welt für ihn zusammen. Doch es hilft alles nichts und er muss sich damit auseinandersetzen und sein Haus aufräumen. Als er in New Bern unterwegs ist, trifft er auf Nathalie. Doch die Polizistin ist sehr zurückhaltent, was ihre Anziehungskraft auf Trevor nur noch steigert. Kann er sie für sich gewinnen?
Sparks Schreibstil hat mir mal wieder sehr gut gefallen und ich kam gut in die Geschichte rein. Was mich überrascht hat, war, dass bei mir keine Tränen geflossen sind, wie bei den anderen Sparks-Büchern, die ich bisher gelesen habe. Ich hatte jedoch ein paar mal eine Gänsehaut, was für die Emotionen spricht. Die Figuren sind alle sympathisch, auch wenn Nathalie sehr abweisend war. Ich konnte nachvollziehen, wie sie gehandelt haben und auch wenn es einige Kleinigkeiten gab, die mich etwas gestört haben gibt es von mir 4,5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.07.2020

spannend, faszinierend und verstörend

After the Fire
0

Die 17-jährige Moonbeam hat es geschafft: Sie ist der "Heiligen Legion Gottes" entkommen. Doch nach dem Feuer, was die Welt, die sie kannte ausgelöscht hat, weiß sie nicht was sie tun soll. Kann sie den ...

Die 17-jährige Moonbeam hat es geschafft: Sie ist der "Heiligen Legion Gottes" entkommen. Doch nach dem Feuer, was die Welt, die sie kannte ausgelöscht hat, weiß sie nicht was sie tun soll. Kann sie den Menschen "von draußen" vertrauen? Was passiert, wenn sie erfahren, was sie getan hat?
Wir begleiten Moonbeam hier bei ihrer Therapie, in der sie nach und nach aufarbeitet, was sich in der Sekte unter der Führung von Father John zugetragen hat. Dabei versucht sie zu verstehen, was die Wirklichkeit ist und was Lügen sind und wie sie "draußen" überleben kann...

Was soll ich sagen? Das Buch ist auf eine kranke Art faszinierend und verstörend und spannend zugleich. Es war wirklich krass, was in dieser ausgedachten Sekte alles passiert ist und wie man Menschen so manipulieren kann, dass sie tun, was sie in dem Buch nunmal tun. Dennoch ist es sehr wichtig sich über solche Dinge zu informieren, denn obwohl die Geschichte fiktiv ist, basiert sie doch teilweise auf einer wahren Begebenheit und es ist kein Geheimnis, dass es Sekten gibt in der ähnliche Dinge ablaufen.
Moombeam ist eine großartige Figur. Sie ist schlagfertig, schlau und mutig und springt über ihre Schatten, als wäre es das einfachste auf der Welt. Auch der Therapeut Dr. Hernandez und Agent Carlyle sind tolle Figuren und die Therapiesitungen sind sehr interessant gestaltet. Ich weiß nicht, was ich noch zum Buch sagen soll außer, dass ich es jedem nur empfehlen kann. Auch wenn es einige Gewaltszenen gibt, ist es doch wichtig sich mit solchen Thematiken auseinandersetzen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere