Profilbild von lenchen0712

lenchen0712

Lesejury Profi
offline

lenchen0712 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lenchen0712 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.07.2020

Wahre Bücherliebe

Die Chroniken von Waldsee
0

Was soll ich groß sagen?
Hier ist es!
[Klappentext in den Kommentaren]
[••••••••••]
>>Sah ich so schon das große Schloss, leuchtend und rein, baute alleine es, schlug und schichtete Stein um Stein alles ...

Was soll ich groß sagen?
Hier ist es!
[Klappentext in den Kommentaren]
[••••••••••]
>>Sah ich so schon das große Schloss, leuchtend und rein, baute alleine es, schlug und schichtete Stein um Stein alles für Ardig Hall<< High Fantasy, welcher mich begeistert hat.

Dämonenblut ist der erste Teil der 'Chroniken von Waldsee' Trilogie und ein wirklich gelungener Auftakt.

Egal ob Dämonen, Zwerge, Menschen, Unsterbliche... Alles mögliche trifft man hier, doch Uschi Zietsch haucht ihnen alle eine 'Menschlichkeit' ein, wodurch man kein Problem dabei hat, sich ihnen anzunähern.

Um mit diesem Buch anzufangen hatte ich einige Anläufe gebraucht, doch sobald ich es einmal richtig angefangen hatte, da konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Die Charaktere waren mir sympathisch, brachten mich zum Lachen, aber sie waren auch so tiefgründig.
Auch wenn in Valia krieg herrschte, so waren fröhliche Abende mit einem schönen Met keine Seltenheit.

Der Hauptcharakter ist Rowarn, welcher wohl behütet und fern ab des Krieges aufgewachsen ist. Seine Eltern kennt er nicht, doch wuchs er bei Pflegeeltern auf, welche wirklich besonders sind. Doch mit der Ankunft von den Kriegern Noirun und Olrig kommt fahrt in die Handlung.

Man bekommt eine tolle Mischung von Witz und Tiefgründigen Handlungen/Gesprächen. Auch die Landschaft und die Umgebungen werden immer genauestens Beschrieben, wodurch man sich alles gut vorstellen kann.

Die Autorin hat originelle Ideen eingebracht und das Ende deutet auf einen spannenden Fortgang hin, doch würde man die Autorin auch gerne killen. Zum Glück sind die Fortsetzungen ja schon erschienen🙈(mir tun die Leser leid, welche damals noch warten mussten). Am Ende kann ich auf jeden Fall 5 von 5 Sternen vergeben und hoffe, dass manche dieser Reihe eine Chance geben und es lesen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.07.2020

Liebe es einfach

Der Kuss des Dämons
0

Immer wieder gerne lese ich das Buch, welches auf dem Bild ist. Liebe, Drama, Vampire.

Nein, ich spreche nicht von Twilight oder Tagebuch eines Vampirs, wobei die Geschichte am Anfang etwas erinnert.

Doch ...

Immer wieder gerne lese ich das Buch, welches auf dem Bild ist. Liebe, Drama, Vampire.

Nein, ich spreche nicht von Twilight oder Tagebuch eines Vampirs, wobei die Geschichte am Anfang etwas erinnert.

Doch die Autorin hat wirklich viele originelle Ideen, welche einen an das Buch fesseln und man es nicht weg legt. In kürzester Zeit hat man dieses durch.

Mir ist damals ein witziges Missgeschick passiert. Habe erst Band 1 gelesen, dann Band 3 und lange Zeit später fiel mir auf: ups. Da war noch einer dazwischen?
Man konnte es so lesen, aber manchmal fehlte einem etwas, jedoch hatte ich gedacht es sei so😅🙈.
Naja Band 2 folgte also schnell noch mit einem reread.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.07.2020

Liebe es einfach

The Vampire's Prejudice 01
0

Aber nun zum Manga! Wisst ihr... Ich bin absolut vernarrt in Boys Love/Yaois/Shonen Ai 😍. Und es muss nichts mit erotischen zu tun haben! Ich liebe einfach die Storys, welche dadurch entwickelt werden.

Auf ...

Aber nun zum Manga! Wisst ihr... Ich bin absolut vernarrt in Boys Love/Yaois/Shonen Ai 😍. Und es muss nichts mit erotischen zu tun haben! Ich liebe einfach die Storys, welche dadurch entwickelt werden.

Auf dem Bild ist ein Manga, welcher mich verzaubert hatte.

Der Zeichenstil ist etwas anders, als der klassische Mangastil und wirkt dadurch sogar etwas realistischer. Ausdrucksstarke Gesichter werden einem geboten und die Settings sind einfach wunderschön. Die Szenen haben ein andauerndes Spiel von hellen und dunklen Atmosphären, was das mitfühlen nur verstärkt.

Im Gegensatz steht das Cover etwas, welches sich vom Zeichenstil noch einmal unterscheidet. Zu sehen sind die beiden Hauptcharaktere.

Mit viel Humor geht's in diesem 16+ Boyslove-Titel nicht nur um die Körperliche Anziehungskraft, zwischen den Hauptcharakteren, sondern es wird eine Geschichte erzählt, sie einen lächeln lässt und manchmal auch auf quitschen (es ist auf keinen Fall kitschig!).

Vampire's Prejudice beinhaltet zwei Bände und ist etwas für einen bequemen Abend! Jedoch gibt's auch eine Fortsetzung (The Vampire's Attraction), welche aus 4 Bänden besteht, aber auch wirklich lesenswert ist!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.06.2020

Atemberaubend und Tränenreich

Truly
1

Truly

Ava Reed gehört zu einer meiner liebsten Autorinen und ich habe Freudesprünge gemacht, bei der Verkündung eines New Adult Romans, bei dem LYX-Verlag, welcher aus ihrer Hand stammt.
Ihre Bücher haben ...

Truly

Ava Reed gehört zu einer meiner liebsten Autorinen und ich habe Freudesprünge gemacht, bei der Verkündung eines New Adult Romans, bei dem LYX-Verlag, welcher aus ihrer Hand stammt.
Ihre Bücher haben einen starken Wiedererkennungswert, durch ihren einzigartigen Schreibstil, welcher mir immer wieder Tränen in die Augen treibt und mich emotional Achterbahn fahren lässt.
.
Das Cover ist wirklich ein Hingucker und hat etwas an sich, weshalb man neugierig danach greift, damit man es sich genauer angucken kann. Mir gefällt die Farbkombination und das Wasserfarben Design. Es harmoniert gut und passt meiner Meinung nach auch zu Stimmung im Buch.
.
Schon in der Leseprobe waren mir die Charaktere direkt sympathisch und diese Sympathie hielt auch das komplette Buch über an. Für mich stand die Beziehung von Andie und Cooper eher im Hintergrund, aber trotzdem gefielen mir die Momente, welche zwischen ihnen waren, sehr.
Witzige Dialoge, ehrliche Gefühle und greifende Emotionen haben mich an das Buch gefesselt und ließen es mich nicht aus der Hand legen, doch trotzdem musste ich mich gedulden, da ich die anderen ja nicht Spoilern wollte.
.
Die Gemeinsamkeiten welche ich mit Andie habe, waren sehr erfrischend und machten das Buch erfreulicher. Cooper war nicht der typische 0815 Bad Boy und man war sehr neugierig über seinen Charakter. Man merkte das viel mehr hinter ihm steckte, wodurch man alles erfahren wollte. Die Handlungen konnte man gut nachvollziehen.
.
Mein einziger Kritikpunkt war die Tatsache, dass Mason und June oft zu sehr im Vordergrund waren und daher Andie und Cooper zu sehr in den Hintergrund gerieten.
.
Auch die anfängliche Playlist hat mir gut gefallen und passte sehr zu dem Buch, meiner Meinung nach.
.
Zusammengefasst ist dies ein absolutes Highlight und ich kann nicht meckern.
5 von 5 Flammen

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 26.04.2020

Gut, wenn auch viele Klischees

Befangen
0

Am Anfang war ich etwas skeptisch. Das Thema klang zwar interessant, aber ich wusste nicht, was mich erwarten konnte. Schnell fand ich allerdings in die Geschichte hinein und fand es wirklich gut. Doch ...

Am Anfang war ich etwas skeptisch. Das Thema klang zwar interessant, aber ich wusste nicht, was mich erwarten konnte. Schnell fand ich allerdings in die Geschichte hinein und fand es wirklich gut. Doch befasste sie sich nicht nur mit einer traumhaften Liebesgeschichte, sondern auch mit ernsteren Themen, welche einen wirklich grübeln ließen.

Paula und Mats könnten nicht unterschiedlicher sein. Sie wirkte teilweise wirklich Naiv und er war der typisch Geheimnisvolle Badboy, welchen man nicht wirklich durchschauen konnte.
Die Geschichte ist flüssig geschrieben und an vielen Stellen so witzig umgesetzt, dass ich herzhaft lachen musste.
Mit ihrem lockeren und flüssigem Schreibstil brachte die Autorin dazu, dass diese Geschichte lebhaft miterlebt wird, wodurch man es wirklich schwer aus der Handlegen kann.

Auch die Entwicklungen der Charaktere erkannte man somit deutlich. Paula entwickelt sich zu einer großartigen jungen Frau. Mats kann man im laufe immer mehr entdecken, jedoch bleibt er beinahe ständig ein Geheimnis, welches man gerne lösen möchte.

Die Nebencharaktere waren auch symphatisch und ergänzten das ganze sehr gut.

Es waren zwar nur kurze Stunden, welche ich mit Paula und Mats verbracht habe, aber diese hatten sich wirklich gelohnt und ich war traurig, als es vorbei war.

Eine klare Empfehlung für den Bereich Young Adult und 4 von 5 Flammen.

(-1 Flamme, da ich manches etwas klischeehaft fand, aber ist mein persönliches empfinden)

Klappentext:

Die 16-jährige Schülerin Paula lebt am Rande Berlins ein beschauliches Vorstadtleben und arbeitet eifrig daran, ihr Wunschstudium aufnehmen zu können.
Doch als sie den 18-jährigen Bad Boy und Frauenaufreißer Mats in einem vermeintlichen Drogengeschäft erwischt, treffen zwei Welten aufeinander, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Allen Umständen zum Trotz verliebt sich Paula ausgerechnet in diesen Typen, der ihr augenscheinlich gar nichts abgewinnen kann. Denn Mats hat einen Grund, warum er sich lieber von Paula fernhalten sollte...

Eine emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle zwischen Punkrockkonzerten und Schulbank –
Wie weit würdest du gehen, wenn du dich plötzlich all deinen Vorurteilen stellen müsstest?


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere