Profilbild von lesewurm44

lesewurm44

aktives Lesejury-Mitglied
offline

lesewurm44 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lesewurm44 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.10.2017

ein Sahnebonbon für Lesegaumen!

Brandmal
4 0

Klappentext:
Ein Fall von spontaner Selbstentzündung im Londoner Hyde Park bringt Geisterjäger John Sinclair auf den Plan. Sofort vermutet er einen Fall vom Vampirismus. Aber warum sollte sich ein Vampir ...

Klappentext:
Ein Fall von spontaner Selbstentzündung im Londoner Hyde Park bringt Geisterjäger John Sinclair auf den Plan. Sofort vermutet er einen Fall vom Vampirismus. Aber warum sollte sich ein Vampir freiwillig dem Sonnenlicht aussetzen?

In Berlin bekommen es der bekannte Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke und sein Team ebenfalls mit einer Serie von Selbstentzündungen zu tun. Seine Nachforschungen ergeben, dass alle Opfer vor Kurzem Urlaub in der Slowakei gemacht haben.

Beide beschließen, vor Ort zu recherchieren. Doch schnell stoßen sie auf eine Mauer des Schweigens


Da durfte ich doch tatsächlich einen neuen John Sinclair vorablesen!
Geschrieben von Mark Benecke, dem ein oder anderen als "Insekten-Mann" bekannt in Kooperation mit Florian Hilleberg!
Zu Anfang hatte ich meine liebe Not mit der Geschichte! Der Prolog - wie man es von John Sinclair gewohnt ist - schaurig schön und dirket ein Schlag in die Magengrube! Als alter Fan des Geisterjägers schwante mir direkt nichts Gutes....... "die Dame und die Szene kommt mir aber irgendwie vertraut vor..." und dann stolpert das ganze ein wenig! Mark Benecke schreibt sich selbst in die Story, hier finde ich die Skizierung seines Protagonisten ein wenig hölzern und ziemlich übertrieben cool - was es überhaupt nicht nötig hat! Sein herrlich schwarzer Humor und Sarkasmus ist für mich am Anfang ziemlich auf der Strecke geblieben!
Ab Kapitel 3 läuft es vom Schreibstil runder und man kann sich bequem zurück lehnen und die Story genießen! Alle Charaktere, die wichtig sind, tauchen auf und spielen eine mehr oder weniger wichtige Rolle und wie bei jeden guten John Sinclair steigt die Spannung stetig! Dann jagt eine Szene die nächste, zwischendurch bekommt man kleine Häppchen der "alten Geschichte" vor die Nase geworfen, um dann dem ganzen nicht so recht über den Weg zu trauen! Überraschende Wendungen, fingernägelkauende nervenaufreibende Situation und Ahnungen jagen sich gegenseitig um dann in einem grandiosen Finale zu "explodieren"!
Und dann der Schock: Oh nein, oh nein....schon zu Ende? Das Lesen war wie ein Sog; ich war so gefangen in der Story, alles ging Schlag auf Schlag so das die Zeit wie im Flug verging!
Schade fand ich, dass die Szene mit Suko so kurz gehalten war; hier hätte ich mir ein wenig mehr erhofft, aber es stört den Geschichtsverlauf überhaupt nicht!
Eine echt coole Story, mit allem, was einen John Sinclair ausmacht! Das Ende ist (wie so oft....herrlich ätzend ) ein möglicher Hinweis auf ein Wiedersehen...wer weis? Natürlich sind ein paar viele Fragen offen; aber es wäre kein John Sinclair, wenn dem nicht so wäre

Abschließend lässt sich sagen - für mich - nach anfänglichen "Kinderkrankheiten" ein sehr gelungenes Werk!
Die Hauptleidenschaft von Mark Benecke aus unserer "modernen Zeit" super kombiniert mit den alten Hasen Florian Hilleberg, der die schon uralten Gegenspieler von John Sinclair, Suko und Jane Collins immer wieder die Masken der Täuschung von den grotesken Anlitzen zerrt. Ein echtes Sahnebonbons für John Sinclair Fans, aber auch ein guter Einstieg für jene, die noch nie das Vergnügen hatten!
Diese Autoren-Kombie dürfte ruhig noch so 2, 3 Werke nachlegen!

Fazit:
Nicht hier rumlesen; Buch kaufen und selber gruseln!!!

Veröffentlicht am 18.12.2017

Ein neuer Stern am Thriller-Himmel

Die perfekte Gefährtin
1 0

Bereits ab Mitte des ersten Kapitels hat mich die Story voll in ihren Bann gezogen! So selten , das in so kurzer Zeit das Empfinden entstanden ist, das es schon ....ich weiß nicht.....der 5 oder 6 Fall ...

Bereits ab Mitte des ersten Kapitels hat mich die Story voll in ihren Bann gezogen! So selten , das in so kurzer Zeit das Empfinden entstanden ist, das es schon ....ich weiß nicht.....der 5 oder 6 Fall ist, den man mit ID Callanach zusammen bestreitet!

Die verschiedenen Protagonisten sind brilliant und messerscharf gezeichnet, unbewusst bezieht man schon zu Anfang klare Stellung zu seinem Lieblingscharakter!

Obwohl-oder vielleicht gerade wegen-wir direkt am Anfang den Täter kennen lernen , wird der Spannungsbogen sowohl hoch wie auch konstant gehalten-Respekt!!!Sie schafft es, den Täter trotz allem, was er macht, menschlich erscheinen zu lassen und hin und wieder kann man seinen verqueren Wunsch verstehen....das hat mir echt Angst gemacht!

Was mir am meisten Freude bereitet hat, ist die "Vielschichtigkeit" des Täters! Es läuft mir kalt den Rücken runter, wenn man mal wieder ein wenig von ihm " hört" weil....jeder von uns so einen Menschen kennt....gruselig! Aber auch voll faszinierend!

Man neigt leicht dazu den Glauben anheim zu fallen, das unser Täter schnell gefasst wird; in jedem Kapitel werden wir aber eines besseren belehrt. Intelligenz gepaart mit Pragmatismus und völliger Selbstüberschätzung sind hier die wohl wesentlichsten Merkmale unseres Täters.Dagen -so könnte man meinen-verblasst unser Held ; auch hier werden wir eines besseren belehrt. Auf seine ganz eigenen schrullige und stellenweise ruppige Art schafft es unser Held aus dem kleinsten unscheinbaren Hinweis und Indiz brilliante Schlussfolgerungen zu ziehen!

Ein gelungenes Katz und Maus Spiel, das dazu führt von Kapitel zu Kapitel die Luft anzuhalten um dann im Finale erleichtert auszuatmen!

In unsere Geschichte spielt sich noch eine Geschichte zeitgleich ab ; hier wird uns die zweite Heldin näher gebracht! Sie hilft ID Callanach "anzukommen " und dient ihm immer mal wieder als kleine "geistige Anregung" wenn er sich Festgedacht hat oder auf der Stelle tritt! Und irgendwie scheint sie auf die ein oder andere Weise im Dunstkreis des Täters zu sein...

Es sind diese kleinen "Häppchen" die irgendwie nicht so zu unseren Helden gehören, die mich dazu bringen, noch eine Seite zu lesen, noch ein kleines bisschen mehr...hier komme ich als "Lesesüchtiger "voll auf meine Kosten!

Das ganze Buch ist ein gruseliges,spannendes,nervenzehrendes Auf und Ab zwischen Hoffen und Bangen!

Obwohl mich die Grippe gute 4 Wochen lahmgelegt hatte, bin ich bei der "Leseaufnahme "direkt wieder im Geschehen gewesen und hatte auch wieder alle Fakten vor Augen!

Ich hoffe sehr, dass ein neuer Fall nicht lange auf sich warten lässt!

Wer gerne Gänsehaut bekommt und in der warmen Wohnung das ein oder andere Mal vor Eiseskälte zittern möchte, dem lege ich dieses Juwel sehr ans Herz!

Veröffentlicht am 04.11.2018

ein gelungenes Ende einer spannenden Reise

Auf ewig uns
0 0

Da ist er nun ; der herbeigesehnte und auch gefürchtete Abschluss der Time School Trilogie!

Wie im ersten Band ( vor Ur - Ur - Ur Zeiten begann die Geschichte von Anna und Sebastiano mit dem Buch Zeitenzauber ...

Da ist er nun ; der herbeigesehnte und auch gefürchtete Abschluss der Time School Trilogie!

Wie im ersten Band ( vor Ur - Ur - Ur Zeiten begann die Geschichte von Anna und Sebastiano mit dem Buch Zeitenzauber - Die magische Gondel ) so sind wir wieder in Venedig gelandet und ich finde es grandios , das in der Stadt der tausend Kanäle die Geschichte nun ihr Ende findet.....zumindest nehme ich es an , das es wirklich das Ende ist?!

Bildgewaltig,harmonisch,spannend und unheimlich liebevoll so habe ich das letzte Band dieser Reihe empfunden.

So ziemlich jede Frage ist beantwortet worden ; die Guten wurden belohnt und die Bösen...nun ja , sagen wir mal - im großen und ganzen hat ein jeder das bekommen was er verdient hat!

Na klar hätte ich mir das ein oder anderer etwas anders gewünscht , aber ich kann mich mit allem anfreunden und bin hoch zufrieden mit dem Ende!

Eva Völler ist auch hier ihrer Linie treu geblieben und am Ende jedes Buches habe ich wieder etwas mehr über die Welt in der ich Lebe gelernt!

Mein Fazit :
ein wirklich gelungener Abschluss einer grandiosen Reise und ich würde sie nicht nur Jungendlichen ans Herz legen!

Veröffentlicht am 06.09.2018

ein gutes Jugendbuch

Mädchen auf WhatsApp 2 - Immer online
0 0

Inhalt:
Marie-Lin und Manou sind die besten Freundinnen - und texten sich Tag und Nacht. Manou ist schon seit ein paar Monaten mit Jens zusammen, aber auch wenn die beiden total verliebt sind, gibt es ...

Inhalt:
Marie-Lin und Manou sind die besten Freundinnen - und texten sich Tag und Nacht. Manou ist schon seit ein paar Monaten mit Jens zusammen, aber auch wenn die beiden total verliebt sind, gibt es immer wieder kleine und auch große Dramen. Und dann kann nur Marie-Lin helfen. Die ist überzeugter Single, denn sie hat ihr Herz bereits verschenkt: die eine Hälfte gehört Mozart, die andere Ed Sheeran. Da kann kein Typ der Welt mithalten. Außerdem hat sie Manou, mit der sie über alles reden kann: über ihre Zweifel und Ängste, über ihre Eltern und andere Katastrophen. Dafür sind beste Freundinnen schließlich da!

Dies ist ein doch gut gelungenes Jugendbuch , welches aufgrund seines Stiles sehr ansprechend ist!

Viele Jugendliche werden sich davon angesprochen fühlen und auch persönlich wiederfinden können ; als Leser durchstreifen wir ein breites Spektrum an Problemen und Sorgen , welches man als Erwachsener nicht oder nur teilweise nachvollziehen kann!

Klar - wer denkt schon gerne an seine eigene Pubertät und Erwachsen-werden-Phase zurück?

Zeitgemäß , frisch und einfühlsam hat die Autorin einige Belange des derzeitigen Lebens aufgezeigt und versucht, den Leser zu sensibilisieren.

Was mir ein wenig Bauchweh bereitet , ist die - so finde ich - romantisierte Darstellung der Flüchtlingssituation . Viele dieser Menschen haben furchtbares durchlebt und sind schwer traumatisiert ; ein junges Mädchen könnte die Realität hierdurch etwas " verzehrt" wahrnehmen...... auch werden doch - was wiederum nur mein Eindruck ist - einige Vorurteils- und Schubladenklischees bedient!

Fazit:
ein zeitgemäß gut gelungenes Jugendbuch , welches wirklich Freude macht zu lesen! Ich würde es dennoch nicht jeder Altersstufe empfehlen

Veröffentlicht am 13.08.2018

ein Buch, welches einem den Schlaf raubt

Das Morpheus-Gen
0 0

Zum Inhalt:
Für den New Yorker Anwalt David Berger gerät die Welt aus den Fugen: Seit Nächten kann er nicht schlafen, sondern bleibt rund um die Uhr wach. Kurz darauf werden seine Freundin und sein bester ...

Zum Inhalt:
Für den New Yorker Anwalt David Berger gerät die Welt aus den Fugen: Seit Nächten kann er nicht schlafen, sondern bleibt rund um die Uhr wach. Kurz darauf werden seine Freundin und sein bester Freund ermordet, und für die Polizei steht fest, dass er der Täter ist. Unterstützung auf der Flucht erhält David von der Archäologin Nina, die aus unbekannten Gründen seine Nähe sucht. David wird bald klar: Das, was ihm bislang den Schlaf geraubt hat, kann ihn das Leben kosten. Er ahnt nicht, dass sich hinter seiner plötzlichen Schlaflosigkeit eines der am besten gehüteten Geheimnisse der Menschheit verbirgt ...

Wow-ich bin echt fassungslos.....wie cool ist dieses Buch denn ,bitte schön?

Ich mag es , wenn es verwinkelte Schachzüge und überrumpelnde Ereignisse gibt ! Und dieses Buch hat on mass davon!

Die Story habe ich regelrecht verschlungen....immer wenn ich mir einbilde, eine Ahnung zu haben, muss ich mir 4 Sätze weiter eingestehen, dass ich gar nix weis!
Anschaulich, spannend und knisternd , so habe ich den Schreibstil und die Stimmung in diesen Buch erlebt .

Ein uraltes Thema und großes Problem der Menschheit wird hier als ein grandioser Psychothriller an den Leser gebracht .
Ein großes Lob an den Autor ; er hat wiedermal ein virales Meisterstück geschrieben welches von der ersten bis zur letzten Zeilen lesenswert ist!

Fazit:
ein Buch welches einem zum "Nicht-Schläfer " werden lässt! Unmöglich es vor Beenden zur Seite zu legen!