Profilbild von littlesparrow

littlesparrow

aktives Lesejury-Mitglied
online

littlesparrow ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit littlesparrow über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.05.2018

Der Wahrheit auf der Spur

Zu nah
2 0

Titel: Zu Nah
Genre: Thriller
Format: Hörbuch
Verlag: HarperCollins bei Lübbe Audio
Erscheinungsdatum: 27. April 2018
Autorin: Olivia Kiernan
Sprecherin: Sabina Godec
Bearbeitete Fassung, 6 CD´s
445 Minuten ...

Titel: Zu Nah
Genre: Thriller
Format: Hörbuch
Verlag: HarperCollins bei Lübbe Audio
Erscheinungsdatum: 27. April 2018
Autorin: Olivia Kiernan
Sprecherin: Sabina Godec
Bearbeitete Fassung, 6 CD´s
445 Minuten Laufzeit - 101 Tracks
ISBN 978-3-96108-057-1


Klappentext

Die angesehene Wissenschaftlerin Eleanor Costello ist tot. Erhängt in ihrem Schlafzimmer. Frankie Sheehan, Detective im Dubliner Police Departement und schwer gezeichnet von ihrem letzten Fall, glaubt nicht an Selbstmord. Jemand war bei Eleanor, als sie starb. Jemand, der sadistische Lust an brutalen Spielchen hat. Schon bald wird eine zweite Leiche gefunden: eine junge Frau - zu Tode gefoltert. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, und für Frankie geht es erneut um Leben und Tod.


Charaktere

Protagonistin in diesem Thriller ist Frankie Sheehan. Eine junge Polizistin, die bei ihrem letzten Fall beinahe selbst ums Leben gekommen wäre.

Zur Geschichte

Frankie Sheehans letzter Fall spielt auch während der neuen Ermittlungen, die die Polizeibehörde zu bearbeiten hat, immer wieder eine Rolle. Als immer klarer zu werden scheint, dass es sich nicht um Selbstmord handeln könnte und auch ein weiteres Opfer auftaucht, kommen verstärkt Frankies Erinnerungen an den seelisch noch nicht verarbeiteten Fall zurück.

Meine Meinung

Die Geschichte verfügt über eine hochgradig spannende Handlung. Auch die Stimme von Sabina Godec hält mich an die Geschichte und das Hörerlebnis gefangen. Teilweise kommt es für mich als Hörer jedoch sehr plötzlich zu Rückblenden zu Frankies vorherigen Fall, dass ich erst mitten im Geschehen feststelle, an welchem Punkt der Handlung ich mich gerade befinde. Das mag an der gekürzten Fassung des Buches liegen oder an der mangelnden Kenntnis der Unterteilung des Buches.
Dadurch flacht für mich die Spannung an einigen Stellen ab.

Die Charaktere sind komplex und ich benötige ein wenig Zeit, die Namen den zugehörigen Personen zuzuordnen. Zudem erscheinen mir die Handlungen einzelner Personen nicht schlüssig und wenig authentisch. Auch die Verdächtigen der Geschichte sind teils schnell auszuschließen - teils eindeutig sehr verdächtig.

Jedenfalls die Hintergrundinformationen zu möglichen Todesursachen sowie die Verbindungen über die technischen Möglichkeiten zur Nutzung von Mobiltelefonen und Internet sind schlüssig und nachvollziehbar dargestellt.

Der Thriller wartet mit Überraschungen auf.

Fazit

Die Geschichte ist spannend, wirkt aber durch die Handlungen einzelner Charaktere etwas holprig. Die Stimme von Sabina Godec ist angenehm und wirkt natürlich nah an der Geschichte. So bleibt eine rundum spannende Geschichte und ein angenehmer Hörgenuss.

Veröffentlicht am 06.10.2018

Thalamus - wenn dein Gehirn dich auf Reisen schickt

Thalamus
0 0

Thalamus
Ursula Poznanski
Buchvorlage: Loewe Verlag
Produktion: Der Hörverlag
erschienen am 13. August 2018
vollständige Lesung
1 CD im MP3-Format
Laufzeit ca. 11 Stunden 40 Minuten
Sprecher: Jens Wawrczeck
ab ...

Thalamus
Ursula Poznanski
Buchvorlage: Loewe Verlag
Produktion: Der Hörverlag
erschienen am 13. August 2018
vollständige Lesung
1 CD im MP3-Format
Laufzeit ca. 11 Stunden 40 Minuten
Sprecher: Jens Wawrczeck
ab 12 Jahren



Personen und Inhalt

In Thalamus wird die Geschichte um Timo erzählt. Timo ist 17 Jahre alt und nach einem Motorradunfall und anschließender Operation einem schweren Schädel-Hirn Trauma erlegen.


Nach einem Gespräch mit dem operierenden Arzt entschließt sich Timo ins Rehabilitationszentrum Markwaldhof zu gehen. Obwohl der Markwaldhof sehr weit entfernt von zu Hause ist, willigen die Eltern schließlich ein.

Auf dem Markwaldhof angelangt muss Timo feststellen, dass merkwürdige Dinge im Haus geschehen. Viele der Patienten sind operiert und scheinen neue Fähigkeiten zu entwickeln. Zwar ist Timo glücklich, zu entdecken, dass sein Körper mehr und mehr wieder an Beweglichkeit gewinnt. Doch leider hört sein Körper zu diesen Zeiten auf eine andere Stimme. Eine Stimme, die in Timos Kopf seinen Ursprung hat.


Meine Meinung

Ursula Poznanski ist mit Thalamus ein großartiges Werk gelungen. Trotz Fremdwörtern wie z.B. Thalamus wird das Geschehen sehr eingängig und transparent erzählt. Die Erklärungen wirken nicht belehrend, sondern ganz natürlich. So, als wenn ein guter Freund mir etwas erzählt. Ich kann dem Fortgang der Geschichte stets folgen. Auch die - ich würde sagen Andersartigkeit der Patienten bei Veränderungen - bringt mich nicht durcheinander. Die Personen sind lebendig beschrieben und handeln stets authentisch ihrem Charakter entsprechend. Den Spannungsbogen fand ich gelungen gehalten. Gern bin ich mit dem Protagonisten dieser Geschichte, Timo, in den Fluren des Markwaldhofs und dem anliegenden Grundstück unterwegs gewesen. Die Geschichte ist aufgrund des Schreibstils angenehm nachzuvollziehen und auch die Stimme von dem Sprecher Jens Wawrczeck tat ihr übriges, um mich in der Geschichte Bann zu ziehen. Ich bin immer noch total begeistert und kann kaum glauben, dass ein solch schwieriges Thema Stoff für einen Jugendroman hergibt.

Fazit

Dieses Buch ist ab 12 Jahren empfohlen und ich kann dem voll und ganz zustimmen. Die Begriffe sind nachvollziehbar dargestellt und die Handlungen schlüssig. Der Spannungsbogen wird gehalten. Bei den knapp 12 Stunden Laufzeit sollte man sich auch gern mal eine Pause zwischendurch gönnen. - Auch wenn es schwer fällt, weil man unbedingt wissen will, wie es denn nun weitergeht.
Ich bin jedenfalls immer wieder gut in die Geschichte gekommen, wenn ich mal pausieren musste.
Allen, die sich für Thalamus entscheiden: Viel Spaß!

Veröffentlicht am 30.09.2018

Dieses Buch hat mein Herz im Sturm erobert

Das rote Adressbuch
0 0

Das rote Adressbuch
Roman
Random House Gruppe
20. August 2018
Autor: Sofia Lundberg
erschienen als Hardcover im Goldmann Verlag
ISBN 978-3-442-31499-7
352 Seiten
Hörbuch - gekürzte Fassung - Der Hörverlag
ISBN ...

Das rote Adressbuch
Roman
Random House Gruppe
20. August 2018
Autor: Sofia Lundberg
erschienen als Hardcover im Goldmann Verlag
ISBN 978-3-442-31499-7
352 Seiten
Hörbuch - gekürzte Fassung - Der Hörverlag
ISBN 978-3-8445-3020-9
6 CDs - Laufzeit 7 Stunden 22 Minuten



Inhalt und Personen
Doris Alm ist die Protagonistin in diesem Roman von Sofia Lundberg. Doris Alm ist in Stockholm geboren und hat dort ihre Kindheit bei ihren Eltern mit ihrer Schwester Agnes zusammen verbracht. Als Doris 10 Jahre alt wurde, bekam sie von ihrem Vater ein Geschenk: ein rotes Adressbuch. In diesem Adressbuch sollte Doris alle Personen verewigen, die ihr etwas bedeuten. Ein erster Eintrag war bereits vorhanden: A. Alm, Eric. Ihr Vater hatte sich bereits eingetragen.


Kurze Zeit später verunglückte Eric Alm und Doris hütete ihr rotes Adressbuch und trug - wie ihr geheißen - alle Namen der ihr bedeutsamen Personen ein.

So begleitete Doris das Adressbuch durch ihr Leben und an die verschiedenen Stationen ihrer Aufenthaltsorte. Es durchlebte ihre Zeit als Model in Paris, den Krieg, die Reise nach New York und England und schließlich zurück nach Schweden, wo ihr als alte Frau immer noch das rote Adressbuch in den Händen liegt.

Doris beginnt anhand der dort notierten Namen ihre Geschichte zu erzählen. Viele der Namen sind bereits durchgestrichen. Dafür steht der Vermerk "tot" hinter dem Namen. Sie schreibt ihre Geschichte für Jenny nieder. - Das einzige Familienmitglied, dass Doris noch hat.

Jenny lebt mir ihrem Mann und ihren Kindern in San Francisco. Über Skype halten Doris und Jenny den Kontakt. So können sie sich gelegentlich sehen und miteinander sprechen. Doch für so etwas, wie ein ganzes Leben zu erzählen fehlt die Nähe und die Zeit. Doch Doris hat Zeit. Und so erzählt sie von all den Menschen, die ihr Herz bewegten. Von Menschen, die ihr Herz haben schwer werden lassen und von Menschen, bei denen ihr Herz vor Freude hüpft.


Meine Meinung

Die Geschichte um Doris ist sehr einfühlsam und klar geschrieben. Doris wird mir im Laufe der Erzählungen immer vertrauter. Das Buch ist in kurze Kapitel unterteilt. Die Kapitel sind mit Überschriften versehen, so dass es für mich als Leser sehr leicht ist, gleich in der richtigen Zeit einzusteigen. Die Geschichte wird teils in der Gegenwart und teils in der Vergangenheit erzählt.
Kapitel, die in der Gegenwart spielen, sind mit fortlaufender Nummerierung versehen. Kapitel, die von der Vergangenheit erzählen, mit dem jeweiligen Namen - passend zum Eintrag im roten Adressbuch. Vorangestellt ist dabei der Buchstabe des Nachnamens, der Nachname gefolgt vom Vornamen und - wenn die Person verstorben ist - wurde der Name durchgestrichen und das Wort "tot" dahinter vermerkt.

Daran sehe ich, dass Doris ihr rotes Adressbuch über all die Jahre stets gepflegt und die Eintragungen erneuert hat.

Mir gefällt die Leichtigkeit, mit der die Geschichte erzählt wird. Doris Leben kann ich ebenso emotional verfolgen. Es sind schwierige Zeiten und doch gibt Doris niemals auf. Oft denke ich während des Lesens an die Worte, die ihre Mutter Doris mit auf den Weg gab.


"Ich wünsche dir von allem genug", flüsterte sie mir ins Ohr. "Genug Sonne, die Licht in deine Tage bringt, genug Regen, damit du die Sonne schätzen kannst, genug Glück, das deine Seele stärkt, genug Schmerz, damit du auch die kleinen Freuden des Lebens genießen kannst, und genug Begegnungen, damit du die Abschiede besser verkraftest." - Seite 46


Zurückblickend auf Doris Leben denke ich, dass jedes Glück, jede Freude immens groß sein kann. Die kleinen Dinge sind doch meistens die, die uns am meisten freuen. Ein Sonnenstrahl, eine Umarmung, ein freundliches Wort und das Glück ist perfekt. - Zumindest für diesen wunderbaren Augenblick.

Während eines Lebens gibt es nicht nur diese zuckersüßen Momente, sondern auch Momente, in denen das Leid schier unabänderlich über uns hereinbricht.

Es fühlte sich an, als wäre ich verkauft worden. Ich hatte keine andere Wahl, als in den Wagen zu steigen und mich in eine ungewisse Zukunft fahren zu lassen. - Seite 66

Heute denke ich, man hat immer eine Wahl. Aber manchmal eben auch nicht.
Und das zeigt ganz klar die Geschichte um Doris.

In dem Buch geht es um Freundschaft, um Liebe, um die Höhen und Tiefen im Leben. Darum, dass man an seinen Erlebnissen zerbrechen oder wachsen kann. Darum, dass man sein Leben selbst führt oder für andere. Darum, dass man sein Leben mit anderen teilt.


Ich konnte mich sehr gut emotional auf diese Reise begeben, da durch die Vertrautheit des Erzählens eine Nähe aufgebaut wurde, die es mir einfach machte, das Erlebte nachzuvollziehen.

Da war ein Band zwischen unseren Herzen, ein schimmernder Regenbogen, dessen Funkeln im Laufe der Jahre kam und ging. - Seite 77

Dabei waren mir die Erlebnisse in der damaligen Zeit genauso präsent, wie die Gegenwart. Es ist diese Natürlichkeit, mit der Sofia Lundberg die Geschichte um Doris erzählt, die mich mitnimmt und durch die Zeilen - durch Doris Leben - trägt. Die Trauer, der Schmerz, das Leid, das Glück, die Freude. - An allem lässt Sofia Lundberg mich mit ihrem Erzählstil ungeschönt teilhaben.

Das rote Adressbuch ist Sofia Lundbergs Debütroman. Die Buchrechte wurden bereits in 28 Länder verkauft. Das rote Adressbuch ist ebenfalls als Hörbuch erschienen.

Zum Hörbuch

Das Hörbuch wird gelesen von Beate Himmelstoß und Susanne Schröder. Beate Himmelstoß liest die Kapitel der Gegenwart und somit der Doris, die ihre Geschichte erzählt. Beate Himmelstoß gelingt es, eine Erfahrenheit in die Stimme zu legen, die mich annehmen lässt, dass diese Stimme selbst dies alles erlebt hat. Susanne Schröder liest die Parts aus der Vergangenheit. Susanne Schröder verleiht Doris eine jugendliche Beschwingtheit, die mich mitnimmt in ein Paris der Dreißigerjahre und mich miterleben lässt, was und wem Doris in dieser Zeit und der folgenden alles begegnet.

Das Hörbuch ist auf 6 CDs verteilt und als gekürzte Lesung mit einer Gesamtlaufzeit von 7 Stunden und 22 Minuten angegeben. Tatsächlich fehlen diese in der Hörbuchfassung weggelassenen Zeilen aber nicht in der Geschichte. Die Handlungen bleiben nachvollziehbar und schlüssig und die Geschichte an sich kommt auch ohne diese weiteren Zeilen aus.

Fazit

Wer sich auf eine emotionale Reise begeben will, ist mit diesem Roman sehr gut beraten.
Die Lebensgeschichte von Doris ist bewegend erzählt. Ich kann Euch das Buch ehrlich ans Herz legen.

Veröffentlicht am 27.09.2018

Zwischen Schein und Sein

Luckiest Girl Alive
0 0

Luckiest Girl Alive
Roman
Verlag: LYX
Bastei Lübbe AG
erschienen am 31. August 2018
im Taschenbuchformat
Autor: Jessica Knoll
ISBN 978-3-86396-579-2 (E-Book)
416 Seiten


Luckiest Girl Alive ist die Geschichte ...

Luckiest Girl Alive
Roman
Verlag: LYX
Bastei Lübbe AG
erschienen am 31. August 2018
im Taschenbuchformat
Autor: Jessica Knoll
ISBN 978-3-86396-579-2 (E-Book)
416 Seiten


Luckiest Girl Alive ist die Geschichte von TifAni FaNelli. Ani, wie sie sich im Erwachsenenalter gern nennt, hat beinahe alles erreicht: Sie ist mit einem gutaussehenden jungen Mann aus wohlhabendem Haus verlobt und die Hochzeit steht kurz bevor. Auch beruflich steht ihr Tür und Tor offen: sie ist Journalistin eines großen Magazins und hat dadurch Zugriff auf die Garderobe namhafter Designer.
Einzig Anis Vergangenheit, über die ihr Verlobter Luke informiert ist, lässt sie nicht ruhen. Einige Tage vor der Hochzeit ist Ani dann zu Dreharbeiten an ihrer ehemaligen Schule eingeladen. Ani fährt zurück in ihre Heimat und sieht sich wieder mit all den schrecklichen Geschehnissen aus ihrer Jugendzeit konfrontiert.


"Manchmal frage ich mich, was passiert wäre, wenn ich Arthur bei unserer letzten Begegnung in seinem Zimmer nicht gegen mich aufgebracht hätte. Hätte er mich in seinen Plan eingeweiht? Hätte er mich gefragt, ob ich mitmachen wollte?" - Seite 282

Ani erzählt die Geschichte in diesem Buch aus ihrer Sicht. So bin ich beim Lesen stets nah an der Protagonistin. Zunächst gibt Ani sich unnahbar. Ich kann ihr - auch wenn der Roman aus ihrer Sicht erzählt wird - nur schwer "in die Karten schauen". Auch, wenn ich ihre Gedanken kenne, ihre Geheimnisse werden erst nach und nach offenbart.

Im Buch wechseln sich Anis Gegenwart und Vergangenheit ab, so dass ich immer mehr die Hintergründe für ihr Verhalten heute kennenlerne.

Der Erzählstil ist dabei lebendig. Es ist, als würde Ani mir alles Erlebte selbst erzählen und mir die Orte zeigen. Die Schule, die Straßen im Ort, die Häuser - alles wird nach und nach vertraut.

Angenehm an der Geschichte ist, dass ich beim Lesen nicht das Bedürfnis habe, in Mitleid zu verfallen. TifAni ist anfangs nicht sonderlich sympathisch. Ohne diese Sympathie kann ich das Geschehen mit dem notwendigen Abstand betrachten und damit kommen die schrecklichen Erlebnisse auch nicht so sehr an mich heran.

"Glaube ist, wenn jemand etwas in dir sieht, das du selbst nicht siehst, und alles dafür tut, damit du es in dir erkennst." - Seite 143

Ani entwickelt sich mit der Zeit weiter und bemerkt, was für sie tatsächlich richtig und wichtig ist. Auch die weiteren Charaktere sind authentisch. Die Geschichte ist glaubwürdig und ich kann die Handlungen stets nachvollziehen. Ob Schüler oder Lehrer, die Charaktere sind stimmig und könnten unterschiedlicher nicht sein.


Fazit

Luckiest Girl Alive erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die sich selbst aus ihrer Opferrolle wieder herauskämpft. Ein Buch, dass ich auch ohne anfängliche Sympathie für die Protagonistin nicht aus der Hand legen konnte.


Veröffentlicht am 13.08.2018

Briefe an die Liebe

Liebe zukünftige Lieblingsfrau
0 0

Liebe zukünftige Lieblingsfrau
Hörbuch - Belletristik
Random House - Audio
erschienen am 14. Mai 2018
Autor: Michalis Pantelouris
Ungekürzte Lesung
4 CDs - 323 Minuten


Inhalt und Personen

In diesem ...

Liebe zukünftige Lieblingsfrau
Hörbuch - Belletristik
Random House - Audio
erschienen am 14. Mai 2018
Autor: Michalis Pantelouris
Ungekürzte Lesung
4 CDs - 323 Minuten


Inhalt und Personen

In diesem Hörbuch von Michalis Pantelouris geht es um niemand anderen als um ihn selbst. - Und seine zukünftige Lieblingsfrau.

Nach 10 Jahren - für Michalis Pantelouris glücklicher - Ehe, trennt sich seine Ehefrau plötzlich von ihm. Zurück bleibt ein zweifelnder Mittvierziger, der an jedem zweiten Wochenende seine beiden Töchter bei sich hat. Ein Teilzeitvater. Mit seiner Ehefrau ist auch seine Kunst zu Schreiben "abhanden" gekommen. Michalis Pantelouris ist Journalist und Autor. Einzig sein Kater Willy Brandt und seine Katze Hummel sind ihm geblieben. Und seine Freundin aus Jugendtagen, die aber ihre eigenen Probleme zu bewältigen hat.
Doch, was dem Autor fehlt, ist vor allem seine Frau. - Und wenn er die nicht haben kann, dann eben seine zukünftige Lieblingsfrau.

Meine Meinung

Auf der Suche, nach einem Weg die zukünftige Lieblingsfrau zu treffen, zu daten und - tja, wann ist es eigentlich an der Zeit für den ersten Kuss oder mehr? - schreibt er diese Briefe an seine zukünftige Lieblingsfrau. Darin schildert er seine Gedanken, seine Gefühle, seine Unsicherheiten, seine Bedürfnisse auf so bildhafte Art und Weise, dass man mit dem Protagonisten und Autor lachen, lieben, weinen und leiden kann.

Michalis Pantelouris zieht mich stimmlich eher nicht in seinen Bann - aber das ist Geschmacksache. Tatsache ist, dadurch dass er sein Buch selbst liest, ist es unendlich authentisch.

Zwischen den einzelnen Briefen an seine Lieblingsfrau, die in der Süddeutschen Zeitung als Kolumne erschienen sind, erfährt der Leser immer wieder Details und Episoden aus seinem Leben. Manche Geschichten daraus sind sehr kurzweilig, andere humorvoll, wieder andere beschweren das Gemüt. Dadurch, dass die Erzählung immer nah am Leben bzw. das Leben selbst sind, kann ich mich als Leser auch stets ein Stück weit wiederfinden.

Während seine Stubentiger namentlich genannt werden, nennt er seine Töchter liebevoll Nummer 1 und Nummer 2. Dabei muss ich Schmunzeln, da ich bei den Namen stets an Thing 1 and Thing 2 aus "The cat in hat" denken muss. - Eine tolle Geschichte, die jedes Kind in Amerika kennt. - Aber das nur am Rande!

Fazit

Der Autor Michalis Pantelouris hat hier ganz klar den Rat befolgt: "Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Limonade daraus!". Aus seiner Not heraus, hat er genau das Richtige getan: Seine Zweifel in Worte gefasst - und dann veröffentlicht.
Dieses Buch ist für all diejenigen, die mit Herz bei der Sache sind. Vor allem, bei der Liebe!