Profilbild von lola19

lola19

Lesejury Star
offline

lola19 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lola19 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.07.2020

Spannend

Der Fahrer
0

Der Fahrer
Ich durfte das Buch vorablesen und danke dem Rowohlt Taschenbuch für das Leseexemplar.
Herausgeber ist Rowohlt Taschenbuch; Auflage: 2. (16. Juni 2020) und es hat 400 Seiten.
Kurzinhalt: Die ...

Der Fahrer
Ich durfte das Buch vorablesen und danke dem Rowohlt Taschenbuch für das Leseexemplar.
Herausgeber ist Rowohlt Taschenbuch; Auflage: 2. (16. Juni 2020) und es hat 400 Seiten.
Kurzinhalt: Die Gestalt sitzt zusammengesunken auf einer Bank im Hamburger Stadtpark und rührt sich nicht - sie ist tot. Ihr Gesicht scheint zu leuchten - fluoreszierend im Licht der Straßenlaternen. Jemand hat die Leiche mit Leuchtfarbe angemalt.
In Hamburg treibt ein Serienmörder sein Unwesen. Die Opfer: junge Frauen, die nachts unterwegs waren. Viele waren Kundinnen beim neuen Fahrdienst namens MyDriver. Aber da enden auch schon die Gemeinsamkeiten. Komissar Jens Kerner und seine Kollegin Rebecca Oswald ermitteln fieberhaft - obwohl beide mit privaten Herausforderungen kämpfen. Jens wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert, und Rebecca versucht erfolglos, ihn in die Gegenwart - und zu sich - zu ziehen. Dann tauchen überall merkwürdige Hashtags auf. Erst auf den Privatautos der Opfer, dann an immer mehr Orten steht: #findemich - in Leuchtfarbe. Und es scheint, als wäre diese Aufforderung direkt an Jens Kerner gerichtet...
Meine Meinung: Ich habe ja schon alle Bücher des deutschen Autors gelesen und ich muss sagen, es bleibt weiterhin spannend. Bis jetzt konnte ich noch nicht feststellen, dass es langweilig wurde, es blieb immer spannend und ich es steckte immer voller Überraschungen, die ich nicht vorher gesehen hatte. Nur das Ende hat mich enttäuscht, es war so, als ob der Autor schnell das Ende zusammen gepresst hat und dass alles fertig erscheint, Dies hätte ich besser erwartet. Das Thema ist gut umgesetzt und auch wieder sehr aktuell, siehe Instagram, naja, das machen wohl alle heutzutage. Rebecca fand ich gut und sympathisch, Jens war mir ab und zu zu farblos, den hätte ich mehr Aufmerksamkeit gewünscht.
Mein Fazit: Auch wieder ein guter Krimi, nur das Ende fand ich nicht so toll! Ansonsten wieder sehr spannend und ich kann es jedem Krimifan empfehlen. Ich vergebe 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.07.2020

Perfekt

Ostseegruft
0

Ostseegruft
Herausgeber ist Lübbe; Auflage: 1. Aufl. 2020 (30. April 2020) und hat 400 Seiten.
Kurzinhalt: Kommissarin Pia Korittki steht am Grab einer Freundin, als ein Unbekannter die Trauerfeier stört ...

Ostseegruft
Herausgeber ist Lübbe; Auflage: 1. Aufl. 2020 (30. April 2020) und hat 400 Seiten.
Kurzinhalt: Kommissarin Pia Korittki steht am Grab einer Freundin, als ein Unbekannter die Trauerfeier stört und erklärt, dass der Tod kein Unfall gewesen sei, sondern Mord. Als Pia später nachhaken will, ist der Mann verschwunden. Pia beginnt zu recherchieren - und findet heraus, dass sich die Freundin von jemandem verfolgt gefühlt und große Angst gehabt hat. Und dann behauptet die Ex-Frau des Witwers, dass auch auf sie während ihrer Ehe ein Mordanschlag verübt worden sein soll ...
Meine Meinung: Ich kann nur immer wieder sagen, ich finde die Autorin perfekt, sie bringt mich zum Nachdenken, zum Schmunzeln und immer wieder zum Staunen. Ich habe bis jetzt alle Bücher gelesen und ich muss sagen, es gleicht sich nur das Buch durch die Protagonisten, ansonsten immer neue aufregende Fälle und viel Heimatgefühle. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und die Spannung ist immer wieder oben.
Mein Fazit: Das muss man einfach lesen, gerade weil es an der Ostsee spielt, einfach top! Ich mag die Krimis der Autorin! Ich vergebe 5 Sterne und warte schon sehnsüchtig auf den nächsten Krimi um Pia Korittki und ihre Truppe! Ich kann es jedem Krimifan ans Herz legen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.07.2020

Zu vorhersehbar

Zersetzt
0

Zersetzt
Herausgeber ist Knaur TB; Auflage: 3 (1. April 2016) und hat 432 Seiten.
Kurzinhalt: BKA-Rechtsmediziner Dr. Fred Abel arbeitet unter Hochdruck an einem großen Fall: Ein winziger Einstich in ...

Zersetzt
Herausgeber ist Knaur TB; Auflage: 3 (1. April 2016) und hat 432 Seiten.
Kurzinhalt: BKA-Rechtsmediziner Dr. Fred Abel arbeitet unter Hochdruck an einem großen Fall: Ein winziger Einstich in der Kniekehle eines Toten verrät ihm, dass einer der gefährlichsten Killer der letzten Zeit weiterhin sein Unwesen treibt. Doch bevor Abel ihn stoppen kann, wird er in heikler Mission in den osteuropäischen Pseudostaat Transnistrien geschickt. Dort soll er zwei Mordopfer identifizieren, die in Kalkfässern gelagert wurden und fast vollständig zersetzt sind. Plötzlich steht Abel im Fadenkreuz eines politischen Komplotts. Während einer mörderischen Verfolgungsjagd durch das transnistrische Grenzland muss er seine ganz besonderen Fähigkeiten einsetzen. Und gleichzeitig kämpft in Deutschland das jüngste Opfer des Psychopathen in einem Keller um sein Leben ...
Meine Meinung: Fachlich habe ich an dem Buch gar nix auszusetzen, aber es war stellenweise sehr langatmig und etwas vorhersehbar. Ich hatte irgendwie etwas anderes erwartet, dass es etwas spannender ist und nicht so vorhersehbar. Irritierend fand ich, dass es um 2 Fälle ging, wäre es nur um einen Fall gegangen, wäre es spannender gewesen, glaube ich zumindest.
Mein Fazit: Nicht schlecht, aber es wäre noch ausbaufähig gewesen. Ich vergebe noch gute 3 Sterne, da es mir manchmal etwas zu langatmig war. Ich bin mir nicht sicher, ob ich es weiter empfehlen kann?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.06.2020

Was war das?

Last Shot
0

Last Shot
Herausgeber ist Droemer TB; Auflage: 2. (1. Juli 2019) und hat 368 Seiten.
Kurzinhalt: Rache-Geschichte und Familien-Tragödie: Der adrenalingeladene Thriller »Last Shot« von Hazel Frost ist ...

Last Shot
Herausgeber ist Droemer TB; Auflage: 2. (1. Juli 2019) und hat 368 Seiten.
Kurzinhalt: Rache-Geschichte und Familien-Tragödie: Der adrenalingeladene Thriller »Last Shot« von Hazel Frost ist extrem cool, schockierend, schonungslos und spannend.

Der smarte Russe Dima war nur mal kurz für kleine Jungs. Als er zum Wagen seiner Familie zurückkommt, sind sein Vater und seine Schwestern tot – durch Kopfschüsse aus nächster Nähe eiskalt hingerichtet. Vom jüngsten Familienmitglied, der sechsjährigen Mathilda, fehlt jede Spur. Dima hat nicht die leiseste Ahnung, in was seine Familie verwickelt war. Er weiß nur, dass er Mathilda finden muss – und den Mörder.
Eine gnadenlose wie halsbrecherische Verfolgungsjagd durchs bayrische Voralpenland nach München beginnt, an deren Ende für Dima alles, was ihm noch geblieben ist, auf dem Spiel steht …Atemloser Thrill vom Feinsten!
Meine Meinung: Ich hatte eigentlich etwas anderes erwartet. Für mich fast alles nur zusammengefaselt und einfach nur total krank. Es hatte für mich keine Struktur, es war wie eine Zusammenstellung von kranken Phantasien. Nein, leider nicht mein Geschmack.
Mein Fazit: Abgebrochen, nix für mich! Und leider nur ein Stern.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.06.2020

Besseres erwartet

Gleißender Tod
0

Gleißender Tod
Herausgeber ist Knaur TB; Auflage: 1. (1. Februar 2019) und hat 400 Seiten.
Kurzinhalt: Ein rasanter Thriller über Korruption in Afrika und dunkle Machenschaften vom Bestseller-Autor Wolfgang ...

Gleißender Tod
Herausgeber ist Knaur TB; Auflage: 1. (1. Februar 2019) und hat 400 Seiten.
Kurzinhalt: Ein rasanter Thriller über Korruption in Afrika und dunkle Machenschaften vom Bestseller-Autor Wolfgang Burger und seiner Frau Hilde Artmeier
Ein Konvoi mit wertvoller Fracht gerät in Nigeria in einen Hinterhalt – ein Fahrer stirbt, zwei Männer verschwinden. In einem Flugzeug von Lagos nach Frankfurt sitzt ein Passagier – er ist verletzt und offenkundig auf der Flucht. Von seiner Sitznachbarin, einer ebenso schönen wie redseligen Rothaarigen, ist er zunächst nur genervt. Als sie in Deutschland jedoch immer wieder seinen Weg kreuzt, steigen Zweifel in ihm auf: Welche Rolle spielt Linda wirklich – gehört sie in Wahrheit zu seinen Verfolgern? Eine atemlose Jagd quer durch Europa beginnt, bei der am Ende niemand gewinnen kann.
Meine Meinung: Ich wollte dieses Buch haben, weil ich die Erzählweise von Wolfgang Burger mag, aber leider hat mich dieses Buch etwas im Regen stehen gelassen. Ich hab die ersten 50 Seiten mit Müh und Not gelesen du dann habe ich das Buch weg gelegt, denn die Spannung kam einfach nicht hoch. Es war mir einfach zu viel Gerede und es passierte nix. Leider nicht so gut wie erwartet.
Mein Fazit: Abgebrochen, leider nix für mich. Ich vergebe noch 2 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere