Profilbild von lola19

lola19

Lesejury Star
offline

lola19 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lola19 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.12.2019

Solider Krimi

Ostseemorde
0

Ostseemorde
Herausgeber ist Lübbe; Auflage: 2. Aufl. 2018 (23. Februar 2018) und hat 272 Seiten.
Kurzinhalt: Pia Korittki kann das Ermitteln nicht lassen - selbst in den Ferien! In Eisige Wahrheit möchte ...

Ostseemorde
Herausgeber ist Lübbe; Auflage: 2. Aufl. 2018 (23. Februar 2018) und hat 272 Seiten.
Kurzinhalt: Pia Korittki kann das Ermitteln nicht lassen - selbst in den Ferien! In Eisige Wahrheit möchte Pia mit Freund und Kind ein entspanntes Wochenende an der Ostsee verbringen. Doch beim Schlittenfahren stoßen sie auf die Leiche eines jungen Mannes. Damit ist ihr Urlaub vorbei ... In Dunkler Abgrund reist Pia zur Hochzeitsfeier ihrer Schwester nach Mecklenburg. Als ein Hochzeitsgast verunglückt, glaubt Pia nicht an einen Zufall -- und stößt auf einen nie gelösten Vermisstenfall und einen Toten im Keller ...
Meine Meinung: 2 Fälle in einem Buch, alles etwas kürzer gefasst, aber nicht schlecht. Das einzige, was ich da gemerkt habe, das waren Fälle, die Pia in ihrer Freizeit gelöst hat. Aber wie immer hatte alles Hand und Fuß, das Ende war zwar vorhersehbar, aber alles gelöst, es blieben keine Fragen bei mir offen. Spannend und locker geschrieben.
Aufpassen muss man aber, dies sind keine neuen Fälle, sondern alte Fälle neu verpackt, das muss man wissen! Sonst ist das schnell Täuschung der Käufer, wenn man nicht so genau hinschaut.
Mein Fazit: Fluffig wie immer geschrieben, nicht schlecht, schnell zu lesen und seicht. Ich vergebe 4 gute Sterne, da es eben doch ein kurzes Abenteuer jeweils war.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.12.2019

Nicht so gut wie die Vorgänger

Der ist für die Tonne
0

Der ist für die Tonne
Herausgeber ist Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1 (8. November 2019) und hat 320 Seiten.
Kurzinhalt: Ist das Liebe, oder kann der weg?

Hannah, die als Coach für fachgerechtes Ausmisten ...

Der ist für die Tonne
Herausgeber ist Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1 (8. November 2019) und hat 320 Seiten.
Kurzinhalt: Ist das Liebe, oder kann der weg?

Hannah, die als Coach für fachgerechtes Ausmisten arbeitet, soll ausgerechnet dem neuen Flirt ihrer Freundin ein geordnetes Zuhause verpassen. Prompt entbrennt mit dem eigenwilligen Pascal erbitterter Streit: behalten oder ab in die Tonne? Doch je mehr Hannah aufräumt, desto tiefer manövriert sie sich mitten ins emotionale Chaos – denn plötzlich findet sie nicht nur eine echte Leiche auf dem Dachboden, sondern sie fühlt sich auch so merkwürdig zu Pascal hingezogen …

Ein unglaublich lustiger Roman über das Entsorgen von emotionalem Ballast und Liebesverwirrung im Ordnungswahn.
Meine Meinung: Ich habe schon alle Bücher von der Autorin gelesen und weiß, dass sie kurzweilige und lustige Bücher schreibt. An dem Buch hat mir gefallen, dass es um das Thema Ordnung geht und Ausmisten, das war mal ganz witzig. Leider muss ich diesmal anmerken, dass es an die vorangangenen Bücher nicht herankommt. Es fehlte etwas der Esprit und das Unvorhergesehene. Die Geschehnisse waren für meinen Geschmack zu konstruiert und zu vorhersehbar. Die Protagonisten entsprachen alle nur einem Klischee. Gut, ich habe etwas über Weine gelernt, aber ansonsten alles sehr platt.
Mein Fazit: Ich vergebe 3 gute Sterne, weil man die Bücher von der Autorin eigentlich immer lesen kann. Aber diesmal doch deutlich schlechter als die Vorgänger. Aber ich kann es weiter empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.12.2019

Ohne handy ein Desaster

Influence – Fehler im System
0

Influence-Fehler im System
Ich durfte das Buch bei jellybooks vorablesen und danke dem dtv für das Leseexemplar.
Herausgeber ist dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG (21. Februar 2020) und hat 304 Seiten. ...

Influence-Fehler im System
Ich durfte das Buch bei jellybooks vorablesen und danke dem dtv für das Leseexemplar.
Herausgeber ist dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG (21. Februar 2020) und hat 304 Seiten.
Kurzinhalt: Stell dir vor, die digitale Welt ist von heute an offline ...
Eigentlich sollte heute Amirs großer Tag sein. Mit der Übergabe von geheimem Material an den Netzaktivisten Habakuk war ihm der größte Skandal in der Geschichte des Internets sicher. Doch kurz vor dem Treffen bricht weltweit das Netz zusammen. Wer dahinter steckt, ist unbekannt.

Was wusste Whistleblower Manfred, der Amir das Material für den Leak mit der Bemerkung gab, dass ein Ereignis größten Ausmaßes bevorstehe?

Inmitten des ausbrechenden Chaos sucht Amir nach dem mysteriösen Habakuk. Als er diesen findet, rast aus dem Nichts ein Auto auf die beiden zu und verfehlt sie nur knapp. Auf wen hatte es der Täter abgesehen? Auf Amir oder Habakuk? Und gibt es eine Verbindung zum digitalen Blackout?
Meine Meinung: Die Grundidee war nicht schlecht, nur die Umsetzung war nicht so top. Es plätschert so dahin, man liest kaum was von den Auswirkungen des Crashes, dass kein Internet mehr möglich ist. Ich denke auch eher, dies ist eher ein Buch für die heutige Jugend, damit sie mal wieder weiß, wie es zugehne kann, wenn das Handy nicht mehr funktioniert. Die Protagonisten waren okay, nur sie blieben etwas blass und man konnte manchmal die Herangehensweise ihrer Taten nicht so richtig nachvollziehen, aber hier wollte der Autor wahrscheinlich mehr Action hinein bringen. Das Ende war ziemlich vorhersehbar und es gab auf einmal richtig viel zu lesen.
Mein Fazit: Eher für die Jugend gedacht, auch als Beispiel wie vernetzt man heutzutage doch schon ist. Ich vergebe 3 gute Sterne und kann es weiter empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.12.2019

Solider Krimi

Ostseeangst
0

Ostseeangst
Herausgeber ist Lübbe; Auflage: 1. Aufl. 2019 (29. März 2019) und hat 416 Seiten.
Kurzinhalt: Während eines Ausflugs finden Jugendliche eine menschliche Hand. Die Lübecker Mordkommission ermittelt. ...

Ostseeangst
Herausgeber ist Lübbe; Auflage: 1. Aufl. 2019 (29. März 2019) und hat 416 Seiten.
Kurzinhalt: Während eines Ausflugs finden Jugendliche eine menschliche Hand. Die Lübecker Mordkommission ermittelt. In der folgenden Nacht verschwindet die Gruppenleiterin aus der Jugendherberge spurlos. Bei der Suche wird in einem nahe gelegenen Stall ein abgetrennter Unterarm gefunden, doch er gehört nicht zu der verbrannten Hand. Zur gleichen Zeit gerät Kommissarin Pia Korittkis Leben nach dem Tod ihres Freundes immer mehr aus den Fugen. Als ein Konflikt mit Kollegen eskaliert, rät Pias Vorgesetzter ihr zu einer Auszeit. Aber dann bergen Taucher in einem See weitere Leichenteile ...
Meine Meinung: Ich lese ja schon immer de Bücher um die Kommissarin Pia. Und ich weiss, es ist immer ein Garant für tollen Lesegenuss. Und ich finde auch, dass die Autorin nicht nachlässt in ihren Büchern. Sicherlich gleicht sich immer die Art und Weise, aber es ist immer wieder erfrischend. Es war spannend und solide erzählt, auch wenn das Ende hervorsehbar war. Man merkt auch, dass Pia auch private Probleme hat, aber die Trauer um Lars ist nicht so dolle und auch Felix kommt bissel schlechter weg. Aber wie immer ist die Erzählweise gut und man kann sich richtig nach Lübeck hinein versetzen und sich dahin sehnen.
Mein Fazit: Man kennt ja Pia und ihre Aufklärungen, es war gut, man kommt immer voll auf seine Kosten. Ich vergebe 5 Sterne und warte schon auf den nächsten Fall mit der Kommissarin.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.12.2019

Enttäuschend

Rachgier
0

Rachgier
Herausgeber ist Knaur TB; Auflage: 1. (3. September 2018) und es hat 480 Seiten.
Kurzinhalt: Fall Nr. 10 für Val McDermids berühmtes Ermittler-Duo: Detective Chief Inspector Carol Jordan und ...

Rachgier
Herausgeber ist Knaur TB; Auflage: 1. (3. September 2018) und es hat 480 Seiten.
Kurzinhalt: Fall Nr. 10 für Val McDermids berühmtes Ermittler-Duo: Detective Chief Inspector Carol Jordan und Profiler Tony Hill jagen den "Wedding Killer"

Eine verkohlte Leiche in einem ausgebrannten Auto – das ist alles, was von der unauffälligen Büroangestellten Kathryn McCormick übrig ist. Erst vor kurzem hatte sie auf einer Hochzeit einen attraktiven Mann kennengelernt und auf neues Glück nach einer herben Enttäuschung gehofft. DCI Carol Jordan und Profiler Tony Hill versuchen den Mann ausfindig zu machen, müssen aber feststellen, dass keiner der anderen Hochzeitsgäste ihn kannte. Eine weitere Frauenleiche bestätigt Carols furchtbaren Verdacht: Ein ebenso raffinierter wie perfider Serienkiller macht sich die Einsamkeit seiner Opfer zunutze.
Meine Meinung: Dies war mein erstes Buch von der Autorin und ich muss sagen, man konnte es lesen, es war unterhaltsam! Manchmal war es nur etwas langwierig, denn es wurde vieles wiederholt und deswegen hätte das Buch um 50 Seiten kürzer sein können. Ich fand es manchmal auch sehr mühselig, mit der Spannung dabei zu bleiben. Die Grundidee des Buches war solide, aber ich fand es schlecht umgesetzt. Das Ende war vorhersehbar und trotzdem etwas enttäuschend für mich. Ich glaube, ich werde kein Fan werden.
Mein Fazit: Naja, es ging so! Ich hatte etwas anderes erwartet! Ich vergebe 2 Sterne und kann es nicht unbedingt weiter empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere