Profilbild von lola19

lola19

Lesejury Star
offline

lola19 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lola19 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.07.2021

Super Krimi

Die Knochennadel
0

Knochennadel
Herausgeber ist Goldmann Verlag; Originalausgabe Edition (14. September 2020)und es hat 608 Seiten.
Kurzinhalt: Eigentlich wollte der Wiener Privatdetektiv Peter Hogart nur einen Kurzurlaub ...

Knochennadel
Herausgeber ist Goldmann Verlag; Originalausgabe Edition (14. September 2020)und es hat 608 Seiten.
Kurzinhalt: Eigentlich wollte der Wiener Privatdetektiv Peter Hogart nur einen Kurzurlaub in Paris verbringen. Doch dann verschwinden bei einer exklusiven Auktion in der Opéra Garnier plötzlich seine Freundin, die Kunsthistorikerin Elisabeth, sowie eine mittelalterliche Knochennadel – ein nahezu unbezahlbarer Kunstgegenstand. Wenig später werden zwei Antiquitätenhändler grausam ermordet, und für Hogart beginnt eine fieberhafte Jagd. Denn diese Morde sind nur der Anfang, und Hogart bleibt wenig Zeit, Elisabeths Leben zu retten und das Rätsel um die geheimnisvolle Knochennadel zu lösen …
Meine Meinung: Ich lese den Autor schon sehr lange und ich finde, das Buch war auch top. Ich war von Anfang an wieder richtig drin in dem Buch und es war spannend bis zur letzten Seite. Auch das witzige in den Dialogen kommt nicht zu kurz. Viele Wendungen und die kurzen kapitel laden zum schnellen Lesen ein. Peter hat sich weiter entwickelt, das finde ich sehr gut und ich konnte mich immer gut in ihn hinein versetzen. Der Schluß wird nochmal richtig superspannend. Es gibt zwei Handlungsstränge, die perfekt ineinander greifen, einmal die Suche nach der Knochennadel und dann noch das Mädchen, welches Rachegelüste hat. Eins muss ich sagen, wie die französische Polizei hier dargestellt wird, ist etwas unglaubwürdig und ab und zu kam es mir zu konstruiert vor.
Mein Fazit: Nicht schlecht, ich vergebe 5 Sterne und warte schon auf den nächsten Fall mit Peter. Ich kann das Buch weiter empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.07.2021

Solider Krimi

Der Spiegelmann
0

Der Spiegelmann
Herausgeber ist Lübbe; 3. Aufl. 2020 Edition (27. November 2020) und es hat 624 Seiten.
Kurzinhalt: Eine Schülerin verschwindet auf dem Heimweg spurlos. Jahre später wird sie auf einem ...

Der Spiegelmann
Herausgeber ist Lübbe; 3. Aufl. 2020 Edition (27. November 2020) und es hat 624 Seiten.
Kurzinhalt: Eine Schülerin verschwindet auf dem Heimweg spurlos. Jahre später wird sie auf einem Spielplatz mitten in Stockholm ermordet aufgefunden. Das Mädchen wurde an einem Klettergerüst qualvoll gehängt. Eine Hinrichtung. Eine Machtdemonstration. Kommissar Joona Linna ist von der Kaltblütigkeit des Täters alarmiert und ermittelt unter Hochdruck.
Das Mädchen ist wahrscheinlich nicht das einzige Opfer. Als es gelingt, einen Mann aufzuspüren, der den Mord gesehen haben muss, ist der Zeuge nicht in der Lage, darüber zu sprechen. So traumatisch sind offenbar seine Erinnerungen. Jonna Linna bittet Erik Maria Bark, den Hypnotiseur, um Hilfe ...
Hohes Tempo und nervenaufreibende Spannung von der ersten bis zur letzten Seite!
Der Spiegelmann war DER Jahresbestseller in Schweden 2020!
Meine Meinung: Spannend von der ersten Seite an. Ich habe immer mitgefiebert, weil der Zeuge ja traumatisiert war und deswegen in Hypnose versetzt werden musste. Joona hat sich wieder wacker geschlagen und ich finde , er hat sich auch wieder weiter entwickelt. Ja, gut, vieles wiederholt sich von den Vorgängern der Bücher, aber ich finde es trotzdem gelungen. Der Tod des Mädchens zieht sich von Anfang an durch und vieles wird erklärt. Aber ich finde schon, dass das Autorenpaar jetzt ganz schön viel Brutalität und Grausamkeit hereingebracht haben. Für meinen Geschmack manchmal etwas zu viel.
Meine Meinung: Ist etwas schächer als die vorgeheneden Bücher, aber ich fand es trotzdem spannend und durch den flüssigen Schreibstil gut. Ich vergebe 4 Sterne und kann es weiter empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.07.2021

Guter Krimi

Sühnekreuz
0

Sühnekreuz
Herausgeber ist Knaur TB; 2. Edition (1. März 2019)und hat 384 Seiten.
Kurzinhalt: Der neue Krimi-Bestseller von Bestseller-Autor Daniel Holbe: Mörderische Spannung aus Hessen und der dritte ...

Sühnekreuz
Herausgeber ist Knaur TB; 2. Edition (1. März 2019)und hat 384 Seiten.
Kurzinhalt: Der neue Krimi-Bestseller von Bestseller-Autor Daniel Holbe: Mörderische Spannung aus Hessen und der dritte Fall für Sabine Kaufmann und Ralph Angersbach
Während Sabine Kaufmann versucht, die merkwürdigen Umstände beim Selbstmord ihrer Mutter zu klären, ermittelt Ralph Angersbach im Fall einer ermordeten Gutsbesitzerin. Ralph vermutet alte Feindschaften, bekommt aber keinen rechten Zugang zu den wortkargen Dörflern. Kurzerhand bittet er Sabine um Hilfe, und die beiden stellen eine merkwürdige Gemeinsamkeit zwischen Selbstmord und Mord fest: An den Fundorten beider Leichen steht ein Sühnekreuz. Reiner Zufall?

Zusammen entdecken die Ermittler eine Spur zu einem Biogasmais-Konzern, der sich mit rabiaten Methoden Grundbesitz verschafft und angeblich auch über Leichen geht ...
Die Fortsetzung der beiden Bestseller "Giftspur" und "Schwarzer Mann".
Meine Meinung: Ich habe ja eigentlich nicht mehr lesen wollen, denn Daniel Holbe hat e snicht so richtig gut geschrieben. Ich hab aber jetzt das Buch gehabt und habe es gelesen und fand es jetzt gar nicht mal so schlecht. Leider fehlte mir so etwas die Spannung, also es gab kaum Höhen und Tiefen. Die beiden Protagonisten haben mir eigentlich ganz gut gefallen, waren auch sympathisch und man konnte deren Handlungsweise nachvollziehen. Ziemlich schnell hat sich der Täter herauskristallisiert und das war nicht so schön. Schreibstil schnell zu lesen und auch eine Portion Humor war dabei.
Mein Fazit: Nicht schlecht, ein solider Krimi, ich vergebe 4 Sterne und kann das Buch weiter empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.07.2021

Der Titel ist perfekt

Fernweh
0

Fernweh
Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und danke dem BoD für das Leseexemplar.
Herausgeber ist BoD – Books on Demand; 1. Edition (28. April 2021)und es hat 258 Seiten.
Kurzinhalt: ...

Fernweh
Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und danke dem BoD für das Leseexemplar.
Herausgeber ist BoD – Books on Demand; 1. Edition (28. April 2021)und es hat 258 Seiten.
Kurzinhalt: Innenkabine, Seegang und jede Menge Chaos. An ihrem 30. Geburtstag wird es Marie deutlicher als je zuvor: Sie muss weg. Weg von ihrem öden Heimatdorf, in dem sich nichts verändert, weg von ihrer gescheiterten Beziehung, weg von all dem, was sie in letzter Zeit immer mehr erdrückt. Sie folgt ihrem Drang, die Welt zu entdecken, und nimmt einen Job auf einem Kreuzfahrtschiff an. Alles könnte so perfekt sein, aber ihre aufgedrehte, niemals schweigende Zimmergenossin und ihre launische und unfaire Chefin erschweren ihr den Alltag. Schöne Aussichten bietet lediglich der anziehende und attraktive Barpianist Dean. Doch während die beiden sich näherkommen, verwickelt sich Marie in immer merkwürdigere Ereignisse auf dem Schiff. Ist sie in Gefahr?
Meine Meinung: Oh, das Buch war für mich jetzt genau das Richtige, denn irgendwie ist bei mir auch zur Zeit die Luft raus und ich möchte am liebsten ganz weit weg. Aber dann habe ich auch wieder gesehen, dass man nicht immer alle gleich für die besten Freunde halten, auch wenn es Mitarbeiter sind, denn es hat sich gezeigt, dass nicht alles gut war auf dem Schiff. Und ich denke, dass ist überall so, wenn man was neues anfängt, ist alles noch toll und dann stellt sich heraus, es ist doch fast so wie im alten Job. Aber lustig fand ich die Idee mit der älteren Dame, die mit Marie dann Detektivarbeit macht. Marie und Lynn waren auch ein Kapitel für sich, ich fand es gut, dass Marie es nicht bei dem Streit gelassen hat, sondern dass sie die Aussprache gesucht hat, auch wenn Lynn vielleicht etwas anstrengend ist. Marie und auch Lynn waren mir sehr sympathisch, denn Marie hat doch viel in Frage gestellt, das fand ich sehr realistisch. Durch den schnellen und mitunter lustigen Text bin ich sehr gut in das Buch herein gekommen und die Kapitel waren in einer angenehmen Länge. Auch die vielen Orte und das Leben auf dem Schiff haben in mir Fernweh ausgelöst, ich brauche auch Urlaub!
Mein Fazit: Ein seichter Krimi eingebettet in eine Geschichte auf einem Kreuzfahrtschiff mit einer sehr lebendigen, sympathischen Marie, die ein neues Leben sucht. Es hat bei mir auch viel Fragen aufgeworfen, nur zur Beantwortung brauch ich noch etwas. Ich vergebe 5 tolle Sterne und kann das Buch jedem empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.07.2021

Herrlich schräg

Achtsam morden
0

Achtsam morden
Herausgeber ist Heyne Verlag; Originalausgabe Edition (10. Juni 2019) und hat 416 Seiten.
Kurzinhalt: Björn Diemel wird von seiner Frau gezwungen, ein Achtsamkeits-Seminar zu besuchen, ...

Achtsam morden
Herausgeber ist Heyne Verlag; Originalausgabe Edition (10. Juni 2019) und hat 416 Seiten.
Kurzinhalt: Björn Diemel wird von seiner Frau gezwungen, ein Achtsamkeits-Seminar zu besuchen, um seine Ehe ins Reine zu bringen, sich als guter Vater zu beweisen und die etwas aus den Fugen geratene Work-Life-Balance wieder herzustellen. Denn Björn ist ein erfolgreicher Anwalt und hat dementsprechend sehr wenig Zeit für seine Familie. Der Kurs trägt tatsächlich Früchte und Björn kann das Gelernte sogar in seinen Job integrieren, allerdings nicht ganz auf die erwartete Weise. Denn als sein Mandant, ein brutaler und mehr als schuldiger Großkrimineller, beginnt, ihm ernstliche Probleme zu bereiten, bringt er ihn einfach um ― und zwar nach allen Regeln der Achtsamkeit.
Meine Meinung: Ich hatte das Buch im Urlaub mit und eigentlich hatte ich das Buch so nicht auf dem Plan, aber als ich dann reingelesen habe, bin ich gleich dabei geblieben. Ich fand die Idee sehr spannend, Morde mit einem Anwalt, der ein Aufmerksamkeitstrainer aufsucht, einfach toll. Auch die Kapitelanfänge fand ich gut, denn dort war ein Spruch von dem Aufmerksamkeitstrainer immer abgedruckt, die habe ich sogar alle abfotografiert, damit ich immer noch nachlesen kann. Der Schreibstil ist flüssig, sehr witzig und es wird immer das von dem Trainer der Ausspruch in ein Beispiel eingebettet. Was ich bei dem Buch lachen musste und wieviel ich über Achtsamkeit gelernt habe, ist top. Am Ende fand ich es so lustig, wie jeder, egal ob Waffenhändler oder ein höherer Beamter oder ein einfacher Arbeiter um einen kindergartenplatz buhlen müssen, aber das ist in der heutigen Zeit ja immer wichtiger.
Mein Fazit: Einfach top, ich glaube, den Autor werde ich mir merken. Ich vergebe 5 top Sterne und kann das Buch weiter empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere