Profilbild von lola19

lola19

Lesejury Star
offline

lola19 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lola19 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.11.2021

Nicht so gut wie die anderen Bände

Meeressarg
0

Meeressarg
Ich durfte das Buch vorablesen und danke dem Ullstein Paperback für das Leseexemplar.
Herausgeber ist ‎ Ullstein Paperback; 2. Edition (18. Oktober 2021) und hat 512 Seiten.
Kurzinhalt: Er ...

Meeressarg
Ich durfte das Buch vorablesen und danke dem Ullstein Paperback für das Leseexemplar.
Herausgeber ist ‎ Ullstein Paperback; 2. Edition (18. Oktober 2021) und hat 512 Seiten.
Kurzinhalt: Er hat erpresst. Er hat misshandelt. Er ist über Leichen gegangen, um ganz nach oben zu kommen. Er heißt Kim Sleizner und ist der Polizeichef von Kopenhagen. Kommissar Fabian Risk würde alles tun, um seinen Erzfeind endlich hinter Gitter zu bringen. Seine frühere Kollegin Dunja Hougard ist untergetaucht und ermittelt verdeckt gegen ihren ehemaligen Chef Sleizner. Fabian Risk unterstützt sie bei der Suche nach Beweisen. Da wird ein Auto mit zwei Leichen am Meeresgrund gefunden, einer der Toten ist ein hochrangiger Beamter. Fabian Risk begreift, dass Sleizner dahinterstecken muss. Nun könnte die Falle endlich zuschnappen. Die Frage ist nur, für wen.
Meine Meinung: ich habe bis jetzt alle Bücher um Fabian Risk gelesen und wurde wieder nicht enttäuscht. Spannend von der ersten Seite an. Das Buch ist immer voll von Wendungen und Irreführungen und bis zum Schluss zittert man mit. Sicherlich, wenn man alle Bände kennt, da gleichen sich auch die Bücher, aber das war für mich schon absehbar. Das einzige, was ich nicht verstehen würde, warum muss man immer die Bücher noch verschlimmbessern, denn manchmal war es schon sehr abstrus. Und ich muss sagen, mich regt es auf, wenn die Ermittler so stark sind, dass sie auch Folter einfach so überstehen, das ist schon sehr krass.
Mein Fazit: Diesmal nicht so überzeugend wie die anderen Bände, ich war schon etwas enttäuscht. Ich vergebe noch gute 4 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.11.2021

Modernes Märchen

Tote Träume können Hoffnung machen
0

Tote Träume können Hoffnung machen
Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und danke dem ‎ Independently published für das Leseexemplar.
Herausgeber ist ‎ Independently published (24. Oktober ...

Tote Träume können Hoffnung machen
Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und danke dem ‎ Independently published für das Leseexemplar.
Herausgeber ist ‎ Independently published (24. Oktober 2021)und hat 454 Seiten.
Kurzinhalt: Hoffnung ist nicht berechenbar,
Hoffnung kommt, wann und wie sie will.
Hoffnung ist nicht planbar,
aber sie lässt einen an Vergangenem zweifeln.

Crash, Boom, Bang und Arinas Welt ist nicht mehr, wie sie war.
Das Auto ist Schrott und die Welt sieht düster aus.
Eric jedoch stellt ihr Leben förmlich auf den Kopf,
lässt ihr Herz hoffen.
Doch da gibt es ein Problem,
alles Negative in ihrem Leben umfasst das, was er liebt.
Meine Meinung: Ein herrliches Buch, welches für mich eingeordnet wird in moderne Märchen. Denn es liest sich fast wie ein Märchen, so wie Arina und Eric sich begegnet sind und wie sie zusammen gehören. Auch wenn Arina aus einem sehr ärmlichen Umfeld kommt, lässt Eric sie doch nicht los, auch wenn es Schwierigkeiten gibt, die sie alle lösen können. Das Buch ist sehr lesefreundlich geschrieben, die Kapitel haben eine angenehme Länge und es bleibt bis zur letzten Seite sehr spannend. Denn Arinas Bruder macht ihr das Leben nicht gerade einfach, aber am Ende ist so eine schöner Schluss, dass sich fast alle wieder vertragen auf der Hochzeit, auch wenn der Vater nicht anwesend ist. Diese emotionalen Höhepunkte waren sehr erregend und mir waren sämtliche Protagonisten sehr sympathisch. Man konnte auch immer sich hinein denken in die Charaktere und in ihr Tun. Der Höhepunkt war für mich das Ende, als Arina und Eric geheiratet haben, alle dabei waren du Arina auch noch eine Ausbildung angefangen hat.
Mein Fazit: Ein tolles Buch mit vielen Gefühlen, aber auch den schlechten Seiten des Lebens. Ich vergebe 5 tolle Sterne und kann das Buch jedem Romantikfan ans Herz legen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.11.2021

Gänsehaut pur

Botschaft in Stücken
0

Botschaft in Stücken
Ich durfte das Buch mitlesen und danke dem edition krimi für das Leseexemplar.
Herausgeber ist ‎ edition krimi; 1. Edition (17. September 2021) und hat 360 Seiten.
Kurzinhalt: Bankdirektor ...

Botschaft in Stücken
Ich durfte das Buch mitlesen und danke dem edition krimi für das Leseexemplar.
Herausgeber ist ‎ edition krimi; 1. Edition (17. September 2021) und hat 360 Seiten.
Kurzinhalt: Bankdirektor Magnus Farstad hat ein gutes Leben, bis eines Tages ein blutiges Päckchen vor seiner Haustür liegt. Der Inhalt: eine menschliche Nase. Die Botschaft dazu: die schriftgewordene Hölle. Ein grausamer Sadist treibt sein Spiel mit ihm, zerstückelt Menschen und raubt dem beschaulichen Odda am norwegischen Sørfjord den Atem. Um seinem Peiniger auf die Schliche zu kommen, wird Magnus selbst kriminell und verstrickt sich in die Geheimnisse und Intrigen, die unter der Oberfläche seiner kleinen Gemeinde brodeln. Dabei ahnt er nicht, was der Sadist wirklich mit ihm vorhat ...
Meine Meinung: Was mir sehr gut gefallen hat, waren die schönen Bilder von Norwegen, die sich im Kopf geformt haben beim Lesen. Ansonsten habe ich mich manchmal beim Lesen sehr schwer getan, denn manchmal war die bildhafte Sprache auch zu viel und es passierte kaum was. Auch hat mich nicht interessiert, was Magnus mit seiner Geliebten alles so macht oder machen würde, das war nicht so mein Leseding. Das Buch hatte viele Überraschungseffekte, die ich nicht auf dem Schirm hatte. Die Botschaft, die Magnus immer erhalten hat, war schon sehr speziell, ich fand sie sehr schaudererregend.
Mein Fazit: Ein Thriller, der Gänsehaut schafft. Ich vergebe gute 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.11.2021

Solider Krimi

Faule Mieten
0

Faule Mieten
Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und danke dem Societäts-Verlag für das Leseexemplar.
Herausgeber ist Societäts-Verlag; 1. Edition (15. Oktober 2021) und hat 304 Seiten. ...

Faule Mieten
Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und danke dem Societäts-Verlag für das Leseexemplar.
Herausgeber ist Societäts-Verlag; 1. Edition (15. Oktober 2021) und hat 304 Seiten.
Kurzinhalt: Der Frankfurter Wohnungsmarkt ist Kampfzone. Als Jona Hagen eine kleine Mansarde in einer Villa findet, kann sie ihr Glück kaum fassen. Aber die Ruhe trügt. Ihr Vormieter, ein Immobilienmakler, wurde im nahegelegenen Sinaipark brutal ermordet, und ausgerechnet ihr Freund ist leitender Ermittler. Während die ersten Blüten den Frühling in Frankfurt ankündigen, ziehen in Jonas Leben dichte Wolken auf. Ein Haus ist noch kein Zuhause. Das muss auch Ellen Beetz am eigenen Leib erfahren. Einst Altenpflegerin, hat sie sich nun der Pflege der alten Villa verschrieben, in der sie lebt. Kein leichtes Unterfangen bei diesen Mietern. Als die scheue Bankangestellte aus dem 1. Stock plötzlich ein Mordgeständnis ablegt, gerät neben Jona auch Ellen in einen Strudel der Ermittlungen. Leidet die Rentnerin im Rollstuhl wirklich an Demenz, lebt der Weinhändler nur für sein Lädchen, sind die Ansichten des Philosophiestudenten über Schuld rein philosophischer Natur? Und wie kam die Vermieterin überhaupt dazu, Haupterbin zu werden?
Meine Meinung: Naja, ich muss sagen, am Anfang war das bloss etwas Geplänkel, also es hatte kaum etwas von Krimi, ab der Hälfte wurde es besser und das Ende war sehr gut. Mir haben die Protagonisten sehr gut gefallen, am meisten Jona, aber auch Ellen. Der Student war der beste, er hat dies alles richtig schon so gesehen. Mir hat das drumherum gut gefallen, alles, was so in Köln abgeht, aber ich hatte mir mehr Infos über den Wohnungsmarkt erhofft. Ansonsten rund herum ein guter Krimi, der nach und nach aufgearbeitet wird und für alle ein Umdenken erfordert. Jona ist ja keine Polizistin, aber sie zieht die richtigen Schlüsse, was sie mir auch sehr sympathisch macht. Und der Kommissar war auch so schön bodenständig, er hatte keine Allüren oder Laster, dies war mal richtig erfrischend. Mir hat er gut gefallen. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und der Schreibstil ist locker, sehr schön zum Lesen.
Mein Fazit: Ein guter kurzweiliger Krimi aus Köln. Sympathische Protagonisten und nettes Flair. Ich vergebe 5 Sterne und kann den Krimi jeden empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.11.2021

TOP

Mut zur Lebensführung
0

Mut zur Lebensführung: Wie Sie in einer unsicheren Welt selbstbestimmt bleiben – oder es endlich werden
Herausgeber ist ‎GABAL; 1. Edition (7. September 2021)und hat 256 Seiten. Ich danke dem GABAL für ...

Mut zur Lebensführung: Wie Sie in einer unsicheren Welt selbstbestimmt bleiben – oder es endlich werden
Herausgeber ist ‎GABAL; 1. Edition (7. September 2021)und hat 256 Seiten. Ich danke dem GABAL für das Leseexemplar.
Kurzinhalt: Top im Job – das wollen die meisten Menschen heute sein. Dafür klotzen sie bis zum Umfallen, lassen sich coachen und haben längst gelernt, dass von ihnen mehr denn je Mut, Engagement und Eigenverantwortung gefragt sind. Und trotzdem sind viele verunsichert – weil gleichzeitig die Notwendigkeit von Führung heute zunehmend infrage gestellt wird. Orientierungslosigkeit und Umsetzungsschwäche haben sich breitgemacht. An vielen Stellen wütet eine Führungskrise.
Und im Privatleben? Da agieren viele mutlos, haben Angst vor Veränderungen. Die Verantwortung für ihr Leben sehen sie bei anderen oder in den Lebensumständen, über die sie gerne jammern. Auch privat lautet die Diagnose daher häufig: Führungskrise.
Peter Holzer ist überzeugt: Vielen Menschen fehlt es auch in der Gestaltung ihres Lebens an Führung, an „Lebens-Führung“. Diese kann nur von jedem Einzelnen selbst kommen. Es geht darum, unser Leben im wahrsten Sinne des Wortes selbstbestimmt und verantwortungsvoll in die Hand zu nehmen. Peter Holzer spricht Klartext: Wenn wir dazu nicht den Mut haben, wird unser Streben nach Glück erfolglos bleiben.
Peter Holzer macht Mut und zeigt seinen Lesern einen Weg aus der Führungskrise auf. In diesem Buch spricht er alle Menschen an, die zwar top im Job, aber mit ihrem Leben insgesamt weniger zufrieden sind. Er zeigt ihnen, wie sie es schaffen, Verantwortung nicht nur tagtäglich für ihre Aufgaben im Beruf, sondern auch für die Gestaltung ihres eigenen Lebens zu übernehmen. Dazu braucht es Werte und erstrebenswerte Ziele. Und nicht zuletzt eine klare innere Haltung.
Meine Meinung: Ein Buch, welches mich immer wieder zum nachdenken angeregt hat und jetzt auch noch tut. Das Buch ist sehr klar strukturiert, die Sprache ist sehr deutlich und klar verständlich und es trifft immer genau. Und das Buch erschreckt auch wieder, denn die Technik schreitet voran und wir werden vielleicht bald Geschichte sein. Ich finde auch, dass das Buch ein tolles Nachschlagewerk ist, deswegen habe ich es jetzt auf mein Tablet geholt. Da kann ich immer nachschauen. Und ich finde auch, dass man mit dem Buch etwas über sich nachdenkt und das ist doch auch nicht so schlecht.
Mein Fazit: Ein tolles Buch, welches ich jedem empfehlen kann. Ich vergeb 5 tolle Sterne und jeder, der an seinen Schwächen oder Stärken zweifelt, dem kann ich es ans Herz legen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere