Profilbild von lostbetweenpages

lostbetweenpages

Lesejury-Mitglied
offline

lostbetweenpages ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lostbetweenpages über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.04.2021

Super!

Bad At Love
0

Im vergangenen Jahr habe ich bereits Never Too Close und Never Too Late von Morgane Moncomble gelesen und mochte beide Bücher sehr. Besonders hat mir das Setting in Paris gefallen, da ich vorher noch nie ...

Im vergangenen Jahr habe ich bereits Never Too Close und Never Too Late von Morgane Moncomble gelesen und mochte beide Bücher sehr. Besonders hat mir das Setting in Paris gefallen, da ich vorher noch nie ein Buch gelesen habe, das in Frankreich spielt.

Ich war ein wenig enttäuscht, dass Bad at Love nicht auch in Frankreich spielt, jedoch war die Enttäuschung nur kurz. Auch Bad at Love konnte mich wieder überzeugen.

Es geht um Azalee, die nach dem Tod wieder in ihre Heimatstadt zurückkehrt, in diese eigentlich niemals mehr wollte. Dort trifft sie auf den Nachbarn ihrer Mutter, Eden, und die Geschichte nimmt ihren Lauf.

Morgane Moncomble schafft es, mit Themen wie Missbrauch, sexueller Gewalt und Mobbing realitätsnah und angemessen umzugehen. Ich muss wirklich sagen, das Buch ist keine leichte Kost. Trotzdem zeigt es, dass es sich lohnt die eigene Stimme zu nutzen und für sich selbst einzustehen. Zwischenzeitlich hat mich das Buch auch sehr wütend gemacht, besonders im Hinblick darauf, wie manche Menschen miteinander umgehen. Allerdings spiegelt dies auch die Realität wieder und war deshalb sehr passend. Trotzdem darf man den Mut nicht verlieren und weiterkämpfen.

Mein einziger Kritikpunkt am Buch ist, dass es sich manchmal wie ein Sachbuch las. Es wurden Dinge sehr genau erklärt in einem Ton, der für ein fiktionales Buch eher unpassend war.

Bad at Love bekommt von mir definitiv eine Leseempfehlung und so auch Morgane Moncomble. Ich freue mich jetzt schon auf ihre nächste Veröffentlichung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.04.2021

Große Empfehlung!

What if we Drown
0

What if we Drown hat mir sehr gut gefallen. Ich hatte ein wenig Angst, dass das Buch meine Erwartungen nicht erfüllen kann, da es auf Bookstagram sehr gehypt ist und auch in vielen Favoriten des Jahres ...

What if we Drown hat mir sehr gut gefallen. Ich hatte ein wenig Angst, dass das Buch meine Erwartungen nicht erfüllen kann, da es auf Bookstagram sehr gehypt ist und auch in vielen Favoriten des Jahres zu finden war. Aber es konnte mich überzeugen.

Es geht um Laurie, die für ihr Medizinstudium in eine neue Stadt zieht und dort auf Sam trifft, zu dem sie schnell eine starke Verbindung aufbaut. Doch schon bald holen sie die Ereignisse ihrer Vergangenheit ein und sie findet heraus, was Sam damit zu tun hat.

Ich mochte besonders, dass Laurie Medizinstudentin ist. Ich fand, es war ein echt toller Einblick in das Studium und was alles so dazu gehört. Als großer Grey’s Anatomy Fan war ich glücklich! 🏥

Auch ihr Verhältnis zu Sam und die Beziehung, die sich zwischen den beiden entwickelte gefiel mir echt. Die Geschichte um die beiden war einfach nur zum wohlfühlen. Natürlich gab es auch Spannungen und Geheimnisse zwischen den beiden, aber im Ganzen war es sehr realistisch und angenehm zu lesen. Ich freue mich schon in den nächsten Bänden über Emmett und Hope zu lesen, weil ich die WG echt super finde!

Einen kleinen Kritikpunkt habe ich nur aufgrund des Endes. Es ging mir alles auf einmal zu schnell und die Probleme waren sehr schnell geklärt. Ich habe da noch ein paar Fragen, für die ich gerne Antworten hätte.

Ich würde What if we Drown definitiv weiterempfehlen. Weil mir Band 1 nun auch so gut gefallen hat freue ich mich schon mega auf die anderen Teile der Reihe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.04.2021

Sehr unterhaltsam für Zwischendurch

Sweet Little Lies
0

Dieses Buch war wirklich mal was anderes! Beim Lyx-Verlag erwartet man ja grundsätzlich erstmal eine Liebesgeschichte. Diese gab es bei Sweet Little Lies auch, aber sie spielte nun am Rand eine Rolle.

Es ...

Dieses Buch war wirklich mal was anderes! Beim Lyx-Verlag erwartet man ja grundsätzlich erstmal eine Liebesgeschichte. Diese gab es bei Sweet Little Lies auch, aber sie spielte nun am Rand eine Rolle.

Es geht um Betty, die sich von ihrem Verlobten Thom trennen möchte, weil sie glaubt ihn gar nicht richtig zu kennen. Als sie gerade aus der gemeinsamen Wohnung ausziehen möchte, explodiert das gesamte Gebäude und nachdem Betty wieder aufwacht, steht ihr gesamtes Leben auf dem Kopf. Ihren Verlobten sieht sie zwar wieder, jedoch ist er nicht wer er scheint zu sein…

Dieses Buch hat sich gelesen so wie sich ein Actionfilm anfühlt. Es war sehr viel los und die Handlung schritt sehr schnell voran. Die Charaktere reiste viel umher und mussten sich diversen Gefahren und Kämpfen stellen.

Ich fand es eher schwer, die Charaktere kennenzulernen, da die Handlung sehr schnell wechselte und es so schwierig wurde, den Charakteren selbst zu folgen. Außerdem war das Buch auch recht kurz, weshalb man nicht so viel Zeit mit den Charakteren verbringen konnte wie vielleicht gewollt. Besonders am Ende wurde nochmal so viel Handlung in das Buch gequetscht, sodass es alles ein bisschen viel und übertrieben wurde.

Ich empfehle das Buch jedem, der mal etwas anderes mit ein bisschen Romanze lesen möchte. Eingefleischte Romance-Fans kommen wohl eher nicht auf ihre Kosten. Trotzdem lohnt es sich, besonders für Leute die Action mögen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.04.2021

Sehr unterhaltsam für Zwischendurch

Rixton Falls - Secrets
0

Vor kurzem habe ich es endlich geschafft Rixton Falls - Secrets zu lesen und wurde nicht enttäuscht. Es war zwar ganz anders, als ich erwartet habe, was das Buch allerdings spannender gemacht hat.

Es ...

Vor kurzem habe ich es endlich geschafft Rixton Falls - Secrets zu lesen und wurde nicht enttäuscht. Es war zwar ganz anders, als ich erwartet habe, was das Buch allerdings spannender gemacht hat.

Es geht um Demi und Royal, die gemeinsam aufgewachsen sind und letztendlich in ihren Teenager-Jahren auch ein paar waren. Zwar brach der Kontakt zwischen ihnen ab, jedoch treffen sie sich nun einige Jahre später wieder und haben beide viel aufzuarbeiten.

Bei Büchern die in Kleinstädten spielen bin ich immer sofort dabei. So war es auch bei Rixton Falls - Secrets. Demi's Familie hat mir super gefallen, weshalb ich mich auch schon sehr auf den zweiten Band freue, in dem es um ihren Bruder geht.

Die Geschichte rund um Demi und ihren Verlobten fand ich super interessant. Meinetwegen hatte ich die wiederaufkeimende Lovestory zwischen Royal und Demi gar nicht gebraucht, weil ich das drumherum viel spannender fand. Die Story der beiden hat sich ein wenig gezogen und mehr Kommunikation hätte den beiden sehr gut getan. Besonders Royal hat Demi Dinge verschwiegen, die er ihr dringend hätte sagen müssen.

Der Schreibstil von @winterrenshaw hat mir wiederum sehr gut gefallen. Das Buch hat sich sehr gut weggelesen und man hat gar nicht gemerkt, wie schnell die Zeit vergeht.

Rixton Falls - Secrets war ein solides New Adult Buch, aber auch nichts besonderes. Für etwas leichtes zwischendurch würde ich es definitiv empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.04.2021

Große Empfehlung!

Between Your Words
0

Emma Scott hat es mal wieder geschafft: Ich bin von einem weiteren Buch von ihr vollkommen begeistert. Nachdem ich bisher alle von ihr auf Deutsch veröffentlichten Bücher gelesen habe, konnte ich natürlich ...

Emma Scott hat es mal wieder geschafft: Ich bin von einem weiteren Buch von ihr vollkommen begeistert. Nachdem ich bisher alle von ihr auf Deutsch veröffentlichten Bücher gelesen habe, konnte ich natürlich auch bei Between Your Words nicht nein sagen – und wurde auch nicht enttäuscht.

In diesem Buch geht es um Thea, die nach einem Unfall an einer schweren und seltenen Form von Amnesie leidet und sich immer nur 5 Minuten in der Zeit zurück erinnern kann. Alles ändert sich jedoch als Jim in ihr Leben tritt, da er glaubt, dass es doch noch Hoffnung für Thea gibt.

Der Schreibstil von Emma Scott war mal wieder phänomenal. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen. Ich hatte ein bisschen Angst, dass ich mich durch Between Your Words quälen muss, da mir das vorherige Buch von Emma Scott, Never Doubt, überhaupt nicht gefallen hat. Aber meine Bedenken waren unbegründet. Ich war so in die Story vertieft, dass ich das Buch gar nicht aus der Hand legen wollte.

Wenn man das Buch lesen möchte muss man aber wissen, dass das Buch sehr weit von der Realität entfernt ist. Die gesamte Story um Thea kommt einem sehr unwirklich vor. Das hat mich aber gar nicht gestört, weil ich das von diesem Buch auch gar nicht wollte. Gerade diese „Unwirklichkeit“ machte das Buch noch einmal viel emotionaler und tiefgreifender.

Im Grunde geht es in dem Buch über Erinnerungen, das Glauben an die Fähigkeiten anderer Menschen und den Wunsch, etwas auf der Welt zu hinterlassen. Das hat mich sehr tief berührt, weshalb mich das Buch wohl auch noch länger begleiten wird. Außerdem ist Between Your Words definitiv eines meiner Jahreshighlights 2021.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere