Platzhalter für Profilbild

lucyca

Lesejury Profi
offline

lucyca ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lucyca über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.04.2021

mitreissend und mysteriös

Dem Tod verpflichtet
0

Nun ist es so weit. Hattinger und Köstner müssen zusammen einen mysteriösen Mordfall auflösen. Unterstützt werden die beiden von Hattingers Team Schubert und Eva. Mike Köstner, eher ein Einzelgänger, steht ...

Nun ist es so weit. Hattinger und Köstner müssen zusammen einen mysteriösen Mordfall auflösen. Unterstützt werden die beiden von Hattingers Team Schubert und Eva. Mike Köstner, eher ein Einzelgänger, steht anfänglich skeptisch gegenüber dieser Zusammenarbeit, doch er freut sich, wieder an einer Ermittlung teilnehmen zu können.

Ein schon länger zurückliegender Mordfall beschäftigt Hattinger immer noch. Eine männliche Wasserleiche mit einem speziellen Tattoo auf dem Rücken. Als Köstner zu einem Unfall gerufen wird, fällt ihm auf, dass die tödlich verunglückte Nina ebenfalls ein auffälliges Tattoo auf dem Rücken hat. Köstner glaubt nicht, dass es sich hier um einen Unfall, sondern um Mord handelt. Umfangreiche und akribische Ermittlungen führen das Team zwar immer zu Ergebnissen, doch was wirklich dahintersteckt, bleibt bis zum Schluss ein Rätsel.

Ich habe es genossen, die Ermittlungen mit den beiden speziellen Hauptkommissar zu verfolgen. Anfänglich lief alles ein bisschen harzig. Das spezielle Verhalten Hattingers und die ab und zu bissigen Kommentare Köstners lockerten das ganze jedoch auf. Die Spannung um die mysteriösen Mordfälle baut sich langsam auf und endet in einem gut erklärten Ende.

Das erste Buch, mit Köstner/Hattinger als Ermittler im Team gefiel mir ausgesprochen gut. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Fall.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.04.2021

absolut psycho

Die App – Sie kennen dich. Sie wissen, wo du wohnst.
0

Ein Psycho-Thriller der mich umgehend in seinen Bann gezogen hat. Was Menschen sich ausdenken, wenn sie das richtige Instrument für ihre Zwecke nutzen. Ja, dass digital Home birgt auch viele Gefahren so ...

Ein Psycho-Thriller der mich umgehend in seinen Bann gezogen hat. Was Menschen sich ausdenken, wenn sie das richtige Instrument für ihre Zwecke nutzen. Ja, dass digital Home birgt auch viele Gefahren so bequem es auch ist.

Spannend und zugleich abscheulich…einfach lesenswert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.04.2021

Zahlen-Rätselmorde

Der Kryptologe
0

Nach einjähriger Suspendierung meldet sich Arne Stiller wieder an seinem Arbeitsort bei der Mordkommission Dresden zurück. Sein jetziger Chef Bernhard Hoheneck ist nicht sehr erfreut über dessen Rückkehr. ...

Nach einjähriger Suspendierung meldet sich Arne Stiller wieder an seinem Arbeitsort bei der Mordkommission Dresden zurück. Sein jetziger Chef Bernhard Hoheneck ist nicht sehr erfreut über dessen Rückkehr. Wenig später klingelt das Telefon. Der bekannte Journalist Holger Winzer informiert, dass seine Frau und seine Tochter verschwunden sind. Nur ein paar Stunden später wird unter der Semperoper im Kanalsystem eine Frauenleiche erdrosselt aufgefunden. Rätselhafte Zahlen wurden ihr auf der Handfläche und den Fusssohlen eingeritzt. Bei der Toten handelt es sich um die vermisste Annalena Winzer. Die Tochter bleibt weiterhin verschwunden.

Wenig begeistert übernimmt Arne diesen Fall. Beharrlich nimmt er die Ermittlungen auf. Mit seinen Befragungen stösst er bei manchen Mitmenschen auf wenig Gegenliebe. Doch er kennt kein Pardon. Da die Zeit drängt, wird ihm Inge Allhammer zur Unterstützung zugeteilt. Mit all ihrem Können unterstützt sie Arne nach bestem Wissen und Gewissen. Häppchenweise kommen sie so langsam dem Täter auf die Spur.

Die Geschichte wird aus unterschiedlicher Sicht geschildert. Einerseits erfährt man einiges über den Täter, seine Beweggründe aber auch, wie akribisch er diese Tat vorbereitet hat. In weiteren Kapiteln wird die Situation des Mädchens beschrieben, so dass man förmlich dessen Ängste spürt. Der Spannungsbogen steigert sich von Kapitel zu Kapitel und wird schlussendlich zu einem schlüssigen Ende geführt. Auch wenn das Duo Stiller/Allhammer viele Ecken und Kanten hat, als Team haben sie mich überzeugt.

Elias Haller hat mit diesem Thriller eine weitere Reihe gestartet, die vielversprechend und spannend ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.03.2021

Polit-Thriller mit wenig Spannung

Geiger
8

Die Enkelkinder der Familie Broman verbringen einige Tage bei ihren Grosseltern. Nachdem diese von ihren Eltern abgeholt haben, klingelt das Festnetztelefon. Agneta nimmt den Hörer ab, meldet sich und ...

Die Enkelkinder der Familie Broman verbringen einige Tage bei ihren Grosseltern. Nachdem diese von ihren Eltern abgeholt haben, klingelt das Festnetztelefon. Agneta nimmt den Hörer ab, meldet sich und hört nur ein Wort «Geiger». Danach wird aufgelegt. Für sie ist jetzt klar, was sie zu tun hat. Sie geht in Schlafzimmer, holt eine Pistole und begibt sich ins Wohnzimmer, wo ihr Mann Stellan Musik hört. Ohne Gefühl hält sie ihm die Pistole an die Schläfe und drückt ab. Danach packt sie die nötigsten Dinge zusammen und flieht auf ihrem Fahrrad. Wenig später wird der Ermordete von seiner Tochter entdeckt, die nochmals zu ihrem Elternhaus zurückkehren musste.

Sara Nowak, Kommissarin bei der Sitte wird von ihrer Kollegin Anna, die bei der Mordkommission arbeitet informiert. Sara ist total entsetzt über diese Information und begibt sich umgehend zum Tatort. Sie kennt die Familie schon seit ihrer Kindheit.

Anfänglich habe ich gedacht, dass es sich hier um einen Racheakt handelt. Stellan Broman war früher ein bekannter und beliebter Moderator im schwedischen Fernsehen. Doch weit gefehlt. In weiteren Kapiteln erfährt man so einiges über die Zeit des «Kalten Krieges», welche Rolle Schweden in den 60er bis 90er Jahren zur DDR gespielt hat und auch die Beziehungen zur ehemaligen Sowjetunion. Diese Kapitel wurden gut recherchiert. Dabei hatte auch Stellan eine sehr wichtige Funktion innegehabt.

Für die Polizei ist der Fall schnell gelöst und abgeschlossen. Nicht so für Sara. Gleich zu Beginn hinterfragt sie alles und stellt ihre eigenen Ermittlungen an. Dabei bekommt sie Informationen und Einblicke, mit denen sie niemals gerechnet hat.

Sara hat mich mit ihren Handlungen öfters genervt als überzeugt. Doch ihre Hartnäckigkeit zahlt sich aus. Dabei erfährt sie auch Dinge aus ihrer Jugend, die sie fast zerstören. Die weiteren darin vorkommenden Personen sind ebenfalls facettenreich beschrieben. Was mir weniger gefallen hat sind die ellenlangen Erklärungen und Beschreibungen über die Zeit des «Kalten Krieges». Zudem ist das ausführliche Privatleben über Sara sowie was sie alles während ihrer Kind- und Jugendzeit erlebte zu intensiv.

Fazit: Dieser Politthriller ist sehr komplex der leider in mir nicht die nötige Spannung aufgebaut hat.
Wer sich hingegen für diese Art Storys interessiert ist mit dieser Reihe sicherlich gut bedient.

  • Cover
  • Handlung
  • Spannung
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.03.2021

actiongeladen und spannend

Die Knochennadel
0

Schauplatz in diesem Thriller ist Paris und Umgebung. Peter Hogart, Elisabeth und seine Nichte wollen ein paar Tage Urlaub in dieser berühmten Stadt verbringen. Ungewollt werden sie in ein sehr brutales ...

Schauplatz in diesem Thriller ist Paris und Umgebung. Peter Hogart, Elisabeth und seine Nichte wollen ein paar Tage Urlaub in dieser berühmten Stadt verbringen. Ungewollt werden sie in ein sehr brutales Verbrechen hineingezogen.

Wie schon gewohnt liest sich auch diese Geschichte flüssig, fesselnd und einfach nur spannend. Die Figuren sind gut beschrieben. Bis zum Schluss fragte ich mich, was ist der Grund, warum diese «Knochenadel» so wichtig ist.

Gruber versteht es einfach, mich jedes Mal mit seinen Thrillern in seinen Bann zu ziehen. Die 5 Sterne sind verdient.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere