Platzhalter für Profilbild

luisa_

Lesejury-Mitglied
offline

luisa_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit luisa_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.06.2021

Aktuelles mal anders

Die Morgenröte – Sie nehmen dir dein Leben
0

In "Die Morgenröte - Sie nehmen dir dein Leben" von Noah Richter dreht sich alles um Georg Herzfeld, welcher kritische Äußerungen auf seinem Youtube Kanal in Comedy Videos verpackt. Er hat Millionen Follower ...

In "Die Morgenröte - Sie nehmen dir dein Leben" von Noah Richter dreht sich alles um Georg Herzfeld, welcher kritische Äußerungen auf seinem Youtube Kanal in Comedy Videos verpackt. Er hat Millionen Follower und kann sich über kaum etwas beklagen bis er wegen einem dieser Videos verklagt wird. An dieser Stelle will ihm der Popstar Götz Wolf helfen, dafür soll Georg ihn jedoch bei seiner Bewegung Morgenröte helfen. Nach und nach bemerkt Georg aber, dass einiges aus den Rudern läuft..
Insgesamt war "Die Morgenröte" ein gutes Buch, was sehr viele wichtige (politische) Themen angesprochen hat. Es hat verschiedene Parteien, Bewegungen und auch Pandemie - Situationen aufgegriffen. Bei dem Protagonisten Georg konnte man von Seite zu Seite eine sehr große Entwicklung mitansehen und wie er es immer mehr schaffte zu sich selbst zurück zu finden. Die Handlung war relativ gut auf die Länge des Buches abgestimmt, allerdings hätte es zum Ende hin gern etwas langsamer gehen dürfen, da wären auch 20 Seiten mehr kein Verlust gewesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.05.2021

Urlaubsgefühle

Mit dir leuchtet der Ozean
0

"Mit dir Leuchtet der Ozean" von Lea Coplin handelt von Penny und Milo. 2 Personen, die einen merkwürdigen Kuss teilen und sich vier Jahre später wieder treffen - vollkommen unvorbereitet. Doch beide haben ...

"Mit dir Leuchtet der Ozean" von Lea Coplin handelt von Penny und Milo. 2 Personen, die einen merkwürdigen Kuss teilen und sich vier Jahre später wieder treffen - vollkommen unvorbereitet. Doch beide haben sich verändert… Und dann ist da auch noch Pennys Mitbewohnerin Helena, die gleichzeitig Milos Freundin ist.

Ich mochte Mit dir Leuchtet der Ozean sehr gern. Es ist ein Buch was einen förmlich einlädt einen Nachmittag in der Sonne zu verbringen und es in einem Rutsch durchzulesen. Die vergleichsweise wenigen Seiten haben der Geschichte an sich nichts negatives gegeben, wobei es mir am Ende dann doch etwas zu schnell ging, jedoch ist das trotzdem kein Grund für mich einen Stern abzuziehen. Der Schreibstil war sehr leicht und humorvoll und auch die Protagonisten waren sehr sympathisch. Man konnte von Anfang an Milos Vergangenheit nachvollziehen und auch Penny war eine tolle Hauptperson. Alles in allem ein toller Roman & das Cover ein Traum. 😍

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2021

Super informativ

Wenn Haie leuchten
0

"Wenn Haie leuchten" ist ein sehr informatives und anschauliches Buch von der Meeresbiologin Julia Schnetzer und berichtet von zahllosen interessanten und bis dahin unbekannten Fakten über die ...

"Wenn Haie leuchten" ist ein sehr informatives und anschauliches Buch von der Meeresbiologin Julia Schnetzer und berichtet von zahllosen interessanten und bis dahin unbekannten Fakten über die Unterwasserwelt. Und da gerade mal 5% des Meeres überhaupt erforscht sind, werden wohl imer mehr interessante Fakten ans Licht kommen..

Vorab: ich finde es sehr toll das mit dem Kauf von diesem Buch auch eine Organisation zur Rettung der Korallenriffe vor der Westküste des afrikanischen Kontinents unterstützt wird.
Mit am besten am ganzen Buch finde ich die Darstellung. Julia Schnetzer stellt alle Fakten sehr einfach mithilfe von Skizzen, Beispielen, etc...dar, sodass es auch sehr verständlich ist für jeden, der sich vielleicht nicht jeden Tag mit Meeresbiologie beschäftigt, sondern sich "nur" etwas auf dem Gebiet weiterbilden möchte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2021

Sehr gut zum entspannen

Irgendwo ist immer irgendwer verliebt
0

Chelsea begibt sich nach dem Tod ihrer Mutter auf die Suche nach ihrer großen Liebe - in dem sie eine Reise durch Europa antriit. Auf dieser Reise trifft sie drei Männer, die sie auch schon aus ...

Chelsea begibt sich nach dem Tod ihrer Mutter auf die Suche nach ihrer großen Liebe - in dem sie eine Reise durch Europa antriit. Auf dieser Reise trifft sie drei Männer, die sie auch schon aus ihrer Vergangenhei kennt: Jean Claude aus Frankreich, Colin aus Irland und Marcellino aus Italien. Jedoch hat sie diese Rechnung ohne ihren Arbeitskollegen Knightley gemacht..

Im Ganzen fand ich das Buch sehr schön, auch wenn es etwas vorhersehbar war. Das Cover hat mich sehr angesprochen, da es doch auch mal etwas neues war und da ich auch schon einige positive Meinungen vorher gehört habe, war ich sehr gespannt. Es ist eben doch ein klassischer Liebesroman, wodurch man eigentlich so gut wie gar keine Probleme hatte der Geschichte zu folgen, auch wenn man mal nicht ganz dabei war.
Das Setting im generellen war sehr gemütlich und gut zum entspannen geeignet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.05.2021

Alles was wir hatten.

Everything We Had
0

"Everything We Had" ist der 2. Roman von Jennifer Bright. Er handelt von Kate, welche eine Vergangenheit hat, über die sie nicht reden kann. Um ihren Traum vom eigenen Café erfüllen zu können, ist sie ...

"Everything We Had" ist der 2. Roman von Jennifer Bright. Er handelt von Kate, welche eine Vergangenheit hat, über die sie nicht reden kann. Um ihren Traum vom eigenen Café erfüllen zu können, ist sie gezwungen sich die Ladenflche mit Aidan zu teilen, dieser will aber eine Buchhandlung aufbauen. Also schließen die beiden Konkurrenten eine Wette ab: Wer nach 12 Monaten mehr Umsatz gemacht hat, darf den Laden behalten, der andere muss seinen Platz räumen. Und so beginnt der Kampf zwischenAidan und Kate.
Kate ist eine sehr symphatische und authentische Protagonistin. Es war leicht und schwer zugleich mit ihr mitzufühlen, ihre Gefühle und Gedanken waren so ehrlich, dass man stellenweise gar nicht anders konnte als mitzufühlen. Aidan hingegen ist anfangs der Typ von Protagonist, zu dem man eine richtige Hass-Liebe empfindet. Aber mit jedem kapitel konnte man auch ihn mehr und mehr verstehen.
Der Schreibstil von Jennifer Bright ist sehr angenehm zu lesen, man flog förmlich durch die kapitel.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere