Platzhalter für Profilbild

malin492

Lesejury-Mitglied
offline

malin492 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit malin492 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.07.2017

Ein wunderschönes und unterhaltsames Sonmerbuch für zwischendurch

Mein Sommer in Brighton
0 0

Inhalt
Nora und ihre beste Freundin Lisa verbringen den Sommerurlaub in Brighton bei durchgeknallen Gasteltern , die alles erlauben und dessen Haus nicht weit vom Pier ist.In dieser Zeit begegnet Nora ...

Inhalt
Nora und ihre beste Freundin Lisa verbringen den Sommerurlaub in Brighton bei durchgeknallen Gasteltern , die alles erlauben und dessen Haus nicht weit vom Pier ist.In dieser Zeit begegnet Nora den süßen gut aussehenden Surfer Tim, der sie auf einmal in seinem Bulli zum Schoko-Fondue einlädt.Tim ist einer der Jungen, der Mädchen auch ohne Worte versteht, wie sie.Doch plötzlich/Auf einmal erscheint es Nora als würde sie ihre große Liebe und auch noch ihre beste Freundin gleichzeitig verlieren.Oder ist das alles nur ein großes Missverständnis?


Cover
Das Cover vom Buch gefällt mir sehr gut, da es schön sommerlich gestaltet ist,vor allem wegen dem Strand im Hintergrund.
Die Stimmung ist richtig gut getroffen und macht Lust auf Sommer, Spaß, Strand und Sommer.

Handlung
Es war leicht in die Handlung einzusteigen, da die Autorin sofort in die Handlung eingestiegen ist und nicht drumherum geredet hat.
Die Geschichte vom Buch fand ich sehr unterhaltsam.Auch der Titel passt perfekt zur Geschichte, denn es handelt die ganze Zeit um den besondern Sommer von Nora und Tim.
Es gab so viele süße und witzige Stellen in dem Buch, wo ich einfach nur grinsen oder lachen musste.Z.B zwischen Tim und Nora gab es die eine und andere lustige Stelle wo ich mir ein schmunzeln nicht verkneifen konnte, trotzdem gab es auch ein paar Holpigkeiten zwischen de beiden,wo dann Lisa auch mit ihrem rumgezicke an fing, was mich ein bisschen gestört hat, aber mich nicht davon beirren lassen habe.

Schreibstil
Die Autorin hat einen wunderbaren leicht lesbaren Schreibstil.Er ist sehr angenehm und locker.
Der Schreibstil gefiel mir auch besonders gut,da er locker leicht ist
Das Lesen war wunderbar leicht, sodass ich durch die Seiten geflogen bin.
Durch den unterhaltsamen und flüssigen Schreibstil der Autorin ist es leicht in die Handlung eintauchen zu können.

Charaktere
Alle drei Hauptprotagonisten waren mir mit ihren unterschiedlichen Eigenschaften sehr sympathisch
Als erstes muss aber ich die Autorin loben, wie schön unterschiedlich sie die Mädchen beschrieben hat.Nora fand ich durch ihre humorvolle Art sehr sympathisch und total cool. An mehreren Stellen musste ich Schmunzeln.Nora ist ein toller Charakter.Sie ist ein Einzelkind, hat sehr fürsorgliche Eltern und hasst Shopping.Ihre offene Art hat mir gut gefallen, genauso die von Tim

Tim hat einen typischen Surferboy-Image.Er ist süß,gutaussehend und ein strubblige Surfer, der am Strand campt und sie in seinem Bulli Schoko-Fondue einlädt.

Dagegen hat ihre beste Freundin super Lisa mehrere Geschwister, ihre Eltern gehen lockerer mit allem um und liebt es shoppen zu gehen.Was ich einfach toll finde, dass die Autorin die Freundschaft zwischen den beiden Mädchen sehr authentisch dargestellt hat.
Auch die anderen Charaktere passen super zu der Geschichte und waren größtenteils sympathsich

Fazit

Ein schönes und unterhaltsames Sommerbuch mit einer perfekten Mischung aus Strand,Sonne, Urlaub,Meer,Freundschaft,Liebe und Spaß
Die Autorin hat die Charaktere super ausgearbeitet, vor allem Nora und Tim gefielen mir besonders gut.Die anderen Nebenfiguren wurden nur sehr flach und sehr oberflächlich beschrieben, was ich aber in diesem Fall sehr gut fand, da die Geschichte nicht mit unnötigen Details gefüllt war.
"Mein Sommer in Brighton" ist eine leichte Sommerlektüre für zwischendurch, die viel Witz beinhaltet.Eine klare Leseempfehlung an alle die auf eine leichte Liebesgeschichte für zwischendurch stehen.Deswegen bekommt das Buch von mir 4,5 Sterne von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 21.06.2017

Atemberaubende und mitreißende Geschichte

Morgen lieb ich dich für immer
0 0

Titel: Morgen liebe ich dich für immer
Autor/Autorin: Jennifer L.Armentrout
Erscheinungstermin: 13.03.2017
Verlag:cbt
Seitenanzahl:
Preis:12,99€

Inhalt
Vier ...

Titel: Morgen liebe ich dich für immer
Autor/Autorin: Jennifer L.Armentrout
Erscheinungstermin: 13.03.2017
Verlag:cbt
Seitenanzahl:
Preis:12,99€

Inhalt
Vier Jahre ist es her, als sie getrennt wurden. Vier Jahre, in denen sie nicht wussten was mit dem andern passiert ist und wie es dem anderen ergangen war. Doch plötzlich treffen sie sich wieder in der High-School am Mallorys ersten Tag in der High-School. Zufall? oder sollte es so sein. Ihre Liebe zueinander wird neu auf die Probe gestellt. Als Rider ´s Leben plötzlich aus dem funken gerät, muss Mallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen retten, den sie am meisten liebt.

Meine Meinung
Handlung: Die Hintergrundgeschichte der beiden Hauptfiguren finde ich einfach nur interessant und von der Autorin klasse dargestellt worden. Insgesamt bietet das Buch eine sehr tiefgründige, auffassende Geschichte welche von jeden einzelnen Charakteren getragen und authentisch rübergebracht wurde. Obwohl die Geschichte eher ruhig voranschreitet, gibt es zwischen durch mega krasse Momente, die man nicht erwartet hat und richtig mitgefiebert hat.

Buchcover: Das Cover ist voll schön. Das Zusammenspielen der Farben und das Herz ist einfach eine tolle Idee. Ich finde dieses Layout einfach toll, da Mallory und Rider sich so nahe stehen. Durch das Cover erkennt man, dass es sich um eine Liebesgeschichte handelt

Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin einfach nur klasse. Man kann die Geschichte so schön einfach und flüssig lesen und das Thema wurde Thema Kindesmisshandlung wurde super vermittelt. Die Seiten sind nur dahin geflogen, was an dem tollen Schreibstil der Autorin lag. Sie schreibt einfach sehr angenehm und fließend, sodass ich komplett in die Geschichte eingetaucht und durchgekommen bin.

Charaktere: Mallory ist einfach ein toller Charakter. Sie ist ein liebeswertiges Mädchen. Durch ihre schlimme Vergangenheit spricht sie kaum, ist total unsicher und ist unter Menschen äußert zurückhaltend. Doch im Laufe des Buches macht sie eine unglaubliche Wendung durch. Von diesem kleinen, schüchternen Mädchen ist sie zu einer jungen, reifen Frau geworden. Mallory musste vieldurchleben, hat sich aber nicht von ihrer Vergangenheit einschüchtern lassen, sondern versuchte sich zu verbessern, so für ihre neuen Eltern zu sein, dass dieses Stolz sind auf sie. Dann lernte sie erst nach und nach , dass es wichtiger ist, dass sie glücklich ist und stolz auf sich selbst sein kann. Ich habe mit ihr extrem mitgefiebert und habe mich über jeden kleinen Erfolg mit gefreut. Als Mallory Rider nach Jahren plötzlich in der Schule wieder trifft , habe ich mich so mit ihr gefreut

Rider ist einfach ein toller Charakter .Mit seiner einfühlsamen und hilfsbereiten Art, habe ich ihn von Anfang an der Geschichte in mein Herz geschlossen. Wie er sich um Mallory gekümmert hat und mit ihr umgegangen ist, finde ich einfach nur klasse. Nach außen hin ist er immer der stärkere und spielt den coolen, aber von innen wurde er auch durch seine Vergangenheit verletzt. In den vier Jahren wo Mallory ihn nicht gesehen hat , ist er zu einem reife, attraktiven jungen Mann geworden .Sein Ganzes Wesen, seine Art und sein Ich ist einfach fantastisch finde und an ihm liebe

Die Nebencharaktere wie Ainsley, Hector und Jaden waren mir super sympathisch und ich hätte gerne ein bisschen mehr über sie erfahren. Vor allem Jaden fand ich süß. Er brachte viel Humor, Witz und Charme in die Geschichte rein. Außerdem Mallory´s beste Freundin Ainsley, die mit ihrer selbstbewussten Persönlichkeit auftritt, hatte es nicht immer leicht.

Fazit
Dieses Buch hat sich in mein Herz gebrannt, hat viele Spuren hinterlassen und in mir eigenes bewegt. Ich bin schockiert, dass einige Kinder so eine schlimme Vergangenheit mit sich tragen und fand einfach nur interessant wie Mallory das erlebt hat. Ich hatte durchgängig Kribbeln im Bauch , hatte ständig Gänsehaut und war zwischen durch total entsetzt über Mallory´s Vergangenheit und habe mit allen Charakteren richtig mitgefiebert. Ich habe noch nie so eine wundervolle und gefühlsvolle Liebesgeschichte gelesen, wie diese, ein absolut Jahreshighlight 2017 für mich
Dieses unglaubliche buch, dass mir unter die Haut ging hat absolut 5 Sterne verdient.
Ihre Liebe hat mich überzeugt, ihre Geschichte und ihre persönliche Bindung die sie zueinander haben, ist das was die Geschichte einzigartig macht,

Veröffentlicht am 11.06.2017

Hammer Buch

Die Schattensurfer
0 0

Inhalt
Luan und Sansibar sind kurz vor Ihrer Kristallprüfung, der Moment in dem sie Ihren Kristall erhalten um RUHL zu unterstützen. Aber dadurch, dass ...

Inhalt
Luan und Sansibar sind kurz vor Ihrer Kristallprüfung, der Moment in dem sie Ihren Kristall erhalten um RUHL zu unterstützen. Aber dadurch, dass Luan bei einem Diebstahl erwischt wurde, wird er aus der Gesellschaft und von der Prüfung ausgeschlossen und landet bei den Schattensurfern, die Computerprogramme herstellen. Doch er hört nicht auf sondern läuft seinem Traum weiter hinter her und trifft auf Sansibar. Sie besitzt ein Geheimnis, dass nie ans Licht kommen darf und rettet es indem sie wegläuft. Natürlich lässt das RUHL das nicht zu und so beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Meine Meinung
Buchcover: Das Cover ist wunderschön. Vor allem passt es ebenso wie der Titel super zu der Geschichte des Buches. Ebenso finde ich klasse, dass die Farben sich sehr gut miteinander harmonieren. Und der Skater im Vordergrund ist der Eyecatcher.

Handlung: Die Handlung ist sehr spannend beschrieben und man fiebert regelrecht mit den Charakteren mit. Die Spannung steigert von Seite zu Seite, so dass man nicht aufhören kann zu lesen. Zwischendurch gibt es immer wieder witzige Momente, wo die Charaktere nichts mehr damit anzufangen wissen. Was total lustig beschrieben ist. Sehr gut hat mir gefallen, dass er die Einsamkeit, die Sehnsucht irgendwo dazu zugehören, der Wunsch Mensch zu bleiben mit eigenen Gedanken interessant dargestellt hat und die Suche nach Freundschaft, Liebe, Zusammenhalt und Mut kann er überzeugend wiedergeben.

Sprache: Die Geschichte ist in einer klaren, jugendgerechten Sprache geschrieben, so dass man das Buch gut und leicht lesen kann. Der Autor benutzt überzeugende bildhafte Sprache, so dass man sich die einzelnen Situationen gut vorstellen kann.

Schreibstil: Der Schreibstil des Autors ist lockerleicht und flüssig, so dass man gar nicht mitbekommt wie die Seiten nur so dahinfliegen. Die Geschichte sehr kurzweilig und unterhaltsam geschrieben, regt aber uns auch zum Nachdenken an.
Die Spannung steigt durchgehend bis zum fulminanten und doch altersgerechten Finale, denn schließlich ist "das Geheimnis eine der größten geistigen Errungenschaften des Menschen".

Charaktere: Mit den beiden Protagonisten Sansibar und Luan kann sich der Leser gut identifizieren. Ich fand es sehr spannend und man konnte es nicht vorhersehen was passiert. Sansibar und Luan die beiden Protagonisten fand ich sehr sympathisch sie sind mir beide schon nach kurzer Zeit ans Herz gewachsen

Luan lebt in einem Waisenhaus und wartet auch wie alle anderen auf seine Kristallprüfung. Doch dann wird er bei einem Diebstahl erwischt und von der Kristallprüfung ausgeschlossen. Luan besitzt einen starker Charaktere. Er ist sehr sympathisch, auch wenn er Dinge auf die leichte Schulter nimmt und man denkt warum. Trotzdem habe ich ihn sofort in mein Herz geschlossen und konnte mit ihm mitfiebern, da sich ein Teil von seiner Geschichte in der sagenumwobenen Schattenstadt abspielt und sich ums Programmieren und Hacken dreht.

Auf der anderen Seite gibt es noch Sansibar, die ihre Kristallprüfung noch vor sich hat. Sansibar ist ein eher ruhiges und nachdenkliches Mädchen, das ihren eigenen Weg erstmal finden muss. Von ihrer besten Freundin bekommt sie die ganze Zeit zugeredet wie toll es ist ein Mitglied des RUHLs zu sein. Doch Sansibar merkt schnell, dass irgendwie was faul ist und nicht all ihre Gedanken teilen möchte. Wie zum Beispiel die Geheimnissen über ihre Mutter?

Auffälligkeiten
Aufgefallen ist mir, dass nicht ganz im Vordergrund die Charaktere und dessen Entwicklung steht, sondern das es um das RUHL, die damit verbundenen Einschränkungen und ein gewisser Widerstand geht.

Fazit

Der Autor hat eine grandiose Welt erschaffen, die er mit tollen Ideen und einer ausgeprägten bildlichen Sprache zum Leben erweckt hat .Alles ist sehr schön ausgearbeitet, so dass man alles super verstanden hat.
Ich konnte mit den Charakteren richtig mitfühlen, mitfiebern, mitspüren und war immer mittendrin im Geschehen und konnte alles zu hundertprozentig nachvollziehen.
Was ich besonders interessant fand war die Kristallprüfung, also der Tag, an dem die Jugendlichen ihren Kristall bekommen und Teil dieser Gemeinschaft werden. Das war alles sehr schön detailliert beschrieben, sodass ich gedacht habe, dass ich grad in dem Moment dort stehe.
Der Autor hat so viele tolle Ideen in das Buch hineingeschrieben, das man das alles nicht in Worte fassen kann. Zum Beispiel fand ich zum einem den Luanpark toll zum anderen aber auch die Schattenstadt.
Das gesamte Buch war für mich der Hammer und bin gespannt was noch für tolle Bücher von ihm kommen.

Mich konnte "Schattensurfer" von Hubert Wiest von der ersten Seite fesseln und in den Bann ziehen. Ich konnte nicht mehr aufhören und musste unbedingt weiter lesen. Das Buch ist super spannend geschrieben mit tollen Ideen und liebenswerten Charaktere. Der Autor hat es geschafft mich zu begeistern, ich konnte das Buch kaum weglegen da es so spannend und mitreißend war. Allgemein handelt das Buch von Freundschaft und Zusammenhalt.

Veröffentlicht am 05.03.2017

Eine schöne Liebesgeschichte

Wir zwei in fremden Galaxien
0 0

Das Buch "Wir zwei in fremden Galaxien" von Kate Ling durfte ich im Rahmen einer Leserunde vom Verlag Bastei-Lübbe vorablesen.

Am Anfang konnte ich das Manuskript nicht mehr aus der Hand legen, da ...

Das Buch "Wir zwei in fremden Galaxien" von Kate Ling durfte ich im Rahmen einer Leserunde vom Verlag Bastei-Lübbe vorablesen.

Am Anfang konnte ich das Manuskript nicht mehr aus der Hand legen, da es so spannend war. Die Autorin hat einen schönes flüssigen, detaillierten und spannenden Erzählstil, der einen schnell durch die Geschichte durchträgt. Die Protagonisten Seren und Dom finde ich super sympathisch und konnte mich richtig in die Rollen hineinversetzen. Die Charaktere fand ich einfach interessant und dass sie sich im Laufe der Geschichte weiter entwickelt haben. Es war einfach nur klasse und spannend, die Höhe und Tiefen im Laufe der Erzählung der Charaktere mit zu erleben. Ich konnte an vielen Stellen der Handlung sehr gut mit den Charakteren mitfiebern und mich in die Lage der Figuren hineinversetzen

Am Anfang des Buches hatte ich noch sehr stark den Eindruck, dass es nicht nur um eine traumhafte Liebesgeschichte handelt, sondern auch um ein System, dass hinterfragen und sich für die eigene Freiheit starkmachen. Seren war das typische Sinnbild dafür. Sie hinterfragte das „System“ und wollte selbst entscheiden, welchen Weg sie gehen will und sich nichts vorschreiben lassen.
Was mir sehr gefehlt hat, dass man noch mehr innerhalb des Abschnittes über die Lebensweise auf dem Schiff mitbekommen könnte
Fazit:
Insgesamt ein toller Auftakt einer dystopischen Reihe, der vor allem durch die interessante und sehr aufbauende spannende Hintergrundstory und die sprachliche Gestaltung punkten sehr gut beim Leser ankommt.Ich bin schon sehr gespannt, wie die Handlung weitergeht und kann das Buch alle sehr ans Herz legen

Veröffentlicht am 03.01.2017

Prickelnder und Leidenschatlicher Lesespaß

Hot Heroes: Burning
0 0

Inhalt
Bei der Kurzgeschichte "Hot Heroes: Burning" geht es um den Firefighter Evan Cooper und die süße schüchterne Mila. Bei dem ersten Treffen der beiden hat sich Mila sofort angezogen gefühlt, jedoch ...

Inhalt
Bei der Kurzgeschichte "Hot Heroes: Burning" geht es um den Firefighter Evan Cooper und die süße schüchterne Mila. Bei dem ersten Treffen der beiden hat sich Mila sofort angezogen gefühlt, jedoch stellte sich heraus, dass sie eigentlich so gar nicht Evans Typ entspricht, oder? Nachdem sie sich aber zufällig wiedersehen, ist Mila immer noch sauer auf Evan.
Angefangen erst bei einem Kalendershooting von Queens Helden bis hin zu Evans Unfall und seiner nicht immer ganz erfreulichen Vergangenheit.

Buchcover
Das Cover sieht klasse aus und schafft durch das Aussehen,Neugier beim Leser, so dass man in die Leseprobe reinlesen muss.Das Cover wurde passend zur Geschichte gestaltet. Vor allem mit dem gelben Rahmen zieht es den Leser an.

Handlung
Die Spannung zieht sich vom ersten bis zum letzten Kapitel mit Höhen und Tiefen, was einen richtig fesselt.
Die Geschichte ist sehr Gefühls geladen, leidenschaftlich, erotisch aber auch tragisch. Was die Autorin sehr schön dargestellt hat.
Wo ich sehr überrascht war, dass die Handlung nicht nur um eine erotische Geschichte handelte, sondern das es zur Lovestory noch eine parallele Geschichte gibt, die sich gut einfügt!

Schreibstil/Sprache
Der Schreibstil der Autorin ist locker leicht und flüssig,so dass man gut durch das Buch lesen konnte.Die Autorin hat es geschafft die gefühlswarm der Charaktere super rüber zu bringen mit vielen Emotionen wie Liebe, Hass, Zweifel,Hoffnung und Humor.Sehr schön fand ich wie die Autorin die Charaktere und dessen Umfeld beschrieben hat.Ich konnte mir das richtig bildhaft vorstellen.

Charaktere
Mila,die Hauptperson in diesem Buch ist super sympathisch und wirklich witzig. Was in ihrem Kopf passiert ist teilweise einfach nur komisch
Auch ihr schwuler bester Freund, der ihr mit Rat und Tat zu Seite steht und auch wirklich sehr sympathisch rüber kommt wurde klasse von der Autorin dargestellt.
Evan hingegen ist anders. Auf der einen Seite kämpft er immer noch damit, nach seinem Unfall nicht mehr der perfekte und super gute Feuerwehrmann mit dem perfekten Aussehen zu sein. Aber auf der anderen Seite versucht er anders zu sein, als vorher.Mila hilft ihm sehr dabei sein Äußeres zu akzeptieren und zufrieden mit dem zu sein, was er hat, da er es nicht so richtig akzeptieren kann was ihm passiert ist
Beide Charaktere sind mir von Anfang an super sympathisch und authentisch.

Eigene Meinung
Erstmal DANKE an das Vorablese-Team für dieses heiße Rezensionsexemplar. Es hat mir richtig Spaß gemacht, dass Buch in einem Rutsch zu lesen und man konnte auch nicht mehr aufhöre mit lesen, da es so interessant war.
Ich mochte die Charaktere sehr und hätte gerne viel mehr über sie wissen, leider war die Geschichte aber zu kurz.
Die Autorin hat es geschafft mich von Anfang an vollständig in die Geschichte hinein zu fesseln und zu überzeugen. Ich habe die Story sehr schnell verschlungen und bin sehr gespannt, welche Bücher die Autorin noch präsentiert.

Fazit
Hot Heroes ist eine sexy Liebesgeschichte, die durch wenig Seiten super für zwischendurch ist. Die Spannung ist in dieser Kurzgeschichte ebenso vertreten wie der Humor und die Erotik. Alles in allem ist es eine perfekte Mischung für ein paar unbeschwerte Lesestunden.