Profilbild von mhlvgt

mhlvgt

aktives Lesejury-Mitglied
offline

mhlvgt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit mhlvgt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.10.2020

Ein absolutes Jahreshighlight - Fesselnd, tief berührend und einzigartig.

Bad At Love
2

Azalée Green hat eine schwerere Vergangenheit als man es sich nur vorstellen kann. Nach einem einschneidenden Erlebnis ist sie gezwungen, an den Ort zurückzukehren, den sie nie wieder sehen wollte. Neben ...

Azalée Green hat eine schwerere Vergangenheit als man es sich nur vorstellen kann. Nach einem einschneidenden Erlebnis ist sie gezwungen, an den Ort zurückzukehren, den sie nie wieder sehen wollte. Neben ihrem alten Haus ist ein junger Mann eingezogen. Auch er hat mehr als genug mit seiner Vergangenheit zu ringen. Eden Weiss weiß als einziger, in dem kleinem Ort namens Charleston, nichts über ihre Vergangenheit. Das unvergleichbare Kennenlernen der beiden zerstörten Seelen lässt nicht lange auf sich warten und nach einer Weile fängt es stark an zu knistern. Die Handlungen von Bad at Love sind nicht zu erahnen. Beide Charaktere gehen durch ihre persönliche Hölle und versuchen die Geister ihrer Vergangenheit zu bekämpfen.

Ich durfte am Leben der beiden schon vorab teilnehmen dank der Lesejury. Nach der Leseprobe hatte die Geschichte mich schon in ihren Bann gezogen und ich war mit jeder weiteren Seite umso dankbarer es so früh schon lesen zu dürfen. Dieses Buch hat mehr als nur Charakter. Ich habe es mit allen Höhen und Tiefen geliebt. Es hat mich emotional sehr mitnehmen können und mir manchmal die ein oder andere Träne und den Atem geraubt. Ich werde mich sehr lange daran erinnern und noch weiter darüber philosophieren. Die extremen Höhen und Tiefen, die die Autorin sehr gut vermittelt, gleichen einer Achterbahnfahrt. Ich bin sehr froh mitgefahren zu sein.

Die beiden Protagonisten haben sehr viel Tiefgang und wirken authentisch und echt. Sie verkörpern wahre Stärke. Bad at Love ist so viel mehr als eine wunderschöne Liebesgeschichte. Während des Lesens habe ich gelacht, geweint, gehofft und gestaunt. Es hat mich geschockt und begeistert. Die Autorin hat tabuisierte Themen in diesem Buch zentral gelegt, was mir persönlich sehr gut gefällt. Diese Themen brauchen im Allgemeinen mehr Aufmerksamkeit und ich bin außerordentlich davon begeistert, dass sie die Kraft dazu aufgebracht hat darüber zu schreiben.

Es hat so viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen, dass ich es nur schweren Herzens weglegen konnte. Morganes Schreibstil sorgt dafür, dass ihre geschriebenen Worte nicht nur länger im Kopf der Leser, sondern spätestens jetzt nach Bad at Love auch in ihren Herzen bleiben. Ich werde Azalée und Eden in meinen Gedanken und in meinem Herzen behalten.

Räumt einen Platz in eurem Herzen frei für Azalée und Eden. Ich kann euch diese Geschichte mehr als nur ans Herz legen, wenn ihr auf schwere Schicksale, tiefe Emotionen und von Vielen tabuisierte Themen steht.
Alarmiert euren Reading-Buddy und legt los.
Bühne frei und viel Spaß mit Azalée und Eden.

Ich freue mich auf weitere Bücher von Morgane Moncomble und wünsche ihr viel Erfolg, Spaß und Kraft für alle ihre kommenden Ideen. Danke für diese Worte ich habe jedes einzelne mit Begeisterung gelesen.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 01.04.2020

Fesselnd und bewegend

Rebel Soul
0

- Rebel Soul - ist der erste Teil einer Dilogie der Autorinnen Vi Keeland und Penelope Ward. Zuerst ist mir das wunderschöne Cover aufgefallen, das mich sofort dazu verleitet hat, es zu kaufen.

Der Schreibstil ...

- Rebel Soul - ist der erste Teil einer Dilogie der Autorinnen Vi Keeland und Penelope Ward. Zuerst ist mir das wunderschöne Cover aufgefallen, das mich sofort dazu verleitet hat, es zu kaufen.

Der Schreibstil der beiden wird eins, sodass man nicht bemerkt, welche Autorin welche Teile geschrieben hat. Das Leseerlebnis war einfach großartig. Ich habe das Buch so schnell in mich eingesogen. Es hat mich so eingenommen, dass ich immer wieder staunend die Augen aufgerissen oder beide Augenbrauen hochgezogen habe.

ZUM INHALT:
Nach einem enttäuschenden One-Night-Stand wollte die Autorin Gia Mirabelli die beliebte Bar "The Heights", in den Hamptons, nicht wieder betreten, da ihr von der Nacht nur eine falsche Telefonnummer übrigbleibt. Doch dann fleht ihre Freundin und Mitbewohnerin sie an ihre Schicht als Barkeeperin zu übernehmen. Gia, die keinerlei Erfahrungen mit der Tätigkeit eines Barkeepers hat, stößt auf Rush, dem Eigentümer des Heights, der sie den ganzen Abend beobachtet hat. Wegen ihrer mangenden Erfahrung feuert der Ladenbesitzer sie und möchte ihre Freundin gleich mit entlassen. Gia fährt den großen, attraktiven Mann an, von dem sonst jeder eingeschüchtert ist, und verspricht ihm erst dann zu gehen, wenn sie sich sicher sein kann, dass ihre Freundin den Job behält. Rush gefällt die Art, wie Gia mit ihm umspringt und bietet ihr den Job als Hostess an. Das Geld kommt ihr sehr gelegen, um ihre Unterkunft zu finanzieren, damit sie in Ruhe ihr Buch weiterschreiben kann. Zwischen Rush und Gia fliegen die Funken und es wird für beide immer schwieriger die Finger von einander zu lassen.
Der Badboy hat allerdings ein ungeschriebenes Gesetz, wonach er lebt: Fange niemals etwas mit Angestellten an. Wird Rush, der sonst nur auf schnelle und unkomplizierte Geschichten aus ist dieses Prinzip über Board werfen? Was tut man, wenn einem ein Stein nach dem anderen auf den Weg gelegt wird?

MEIN FAZIT:
Mit - Rebel Soul - haben die Autorinnen einen phantastischen Start der Geschichte von Gia und Rush gezaubert. Ich warte neugierig und doch sehr ungeduldig auf den Folgeband, der am 30.April dieses Jahres erscheint, und empfehle jedem dieses Buch zu lesen, der mal wieder komplett in einer Geschichte abtauchen und sich davon vereinnahmen lassen möchte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere