Profilbild von miiri

miiri

Lesejury-Mitglied
offline

miiri ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit miiri über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.01.2021

Anders, aber gut

Hate You, Love You
0

Hate you, love you ist die Geschichte von zwei Freunden, die sich auseinandergelebt haben und sich durch einen Schicksalsschlag wieder begegnen.

Amelia ist im Großen und Ganzen zufrieden mit ihrem Leben. ...

Hate you, love you ist die Geschichte von zwei Freunden, die sich auseinandergelebt haben und sich durch einen Schicksalsschlag wieder begegnen.

Amelia ist im Großen und Ganzen zufrieden mit ihrem Leben. Nachdem sie ihre frühere Heimat bei ihrer Mutter hinter sich gelassen hat und zu ihrem Vater gezogen ist, ist sie nun erwachsen und Lehrerin. Sie denkt nicht mehr viel an früher zurück, doch als ihre Großmutter beschließt nach ihrem Tod Schicksal zu spielen ändert sich schlagartig alles.
Amelia und Justin erben zu gleichen Teilen das Haus von Amelias Großmutter. Es steht an dem Ort, den Amelia so gern vergessen wollte. Dem Ort, an dem Sie und Justin beste Freunde waren, bevor sich alles änderte.
Mit dieser Vorgeschichte landen beide nun für einen gemeinsamen Sommer in dem Strandhaus. Doch Justin ist in Begleitung seiner Freundin Jade, welche ein herzensguter Mensch ist und obendrein aussieht wie ein Model. Das macht die Spannungen zwischen Amelia und Justin nicht einfacher.
Es folgen Streitereien, heimliches Begehren und viele unausgesprochene Gefühle, welche sich später in einem zweiten Sommer fortsetzen und verändern.

Die Geschichte von Amelia und Justin ist mitreißend und definitiv nicht so, wie man es zu Beginn erwartet. Sie ist in zwei Teile aufgeteilt, wovon jeder seinen eigenen Spannungsbogen hat.
Die Spannung ist im ersten Teil etwas höher als im zweiten, was vor allem daran liegt, dass es viel ungeklärtes gibt und der Leser die Vergangenheit der beiden Protagonisten immer nur häppchenweise erfährt. Der zweite Teil beginnt nach einer großen Veränderung, wodurch Amelia und Justin vor ebenso großen, aber unterschiedlichen Herausforderungen stehen. Die Bewältigung zieht sich allerdings über einen größeren Zeitraum, wodurch die Spannung nicht so rasant steigt wie im ersten Teil.
Im Zentrum steht immer die Beziehung zwischen Justin und Amelia, die sich mit Justins Entwicklung immer mehr verändert. Diese Entwicklung birgt viele Überraschungen und ist sehr gut und authentisch gestaltet. Sie geschieht nicht von jetzt auf gleich, sondern ist durch viele Faktoren beeinflusst, was das Geschehen umso spannender macht.
Der Schreibstil ist lebendig und von vielen Gesprächen und Gedanken geprägt, wodurch es für den Leser einfach ist in die Geschichte einzusteigen und sie mitzuerleben. Hinzu kommt, dass die Geschichte durch die Ich-Perspektive von Amelia erzählt wird, wodurch die Gefühle schön eingänglich beschrieben werden. Es gibt von allem etwas: Eifersucht, Drama, Romantik und Leidenschaft.
Nachdem Anfangen des Buchs ist es schwer es wieder aus der Hand zu legen. Somit liest man es schnell durch und bleibt am Ende mit dem schönen Gefühl eines Happy Ends zurück. Alles in allem eine runde Geschichte, die definitiv genug Lesespaß verspricht.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 18.11.2020

Es ist nicht alles Gold, was glänzt.

Die Maxton-Hall-Reihe: Alle 3 Bände im Schuber: Save Me. Save You. Save Us.
0

Ruby ist im Grunde ein normales Mädchen, wie du und ich. Sie hat eine einfache, liebevolle Familie und das große Ziel an ihrer Traumuni Oxford zu studieren.
Durch ihr Stipendium an der renommierten Privatschule ...

Ruby ist im Grunde ein normales Mädchen, wie du und ich. Sie hat eine einfache, liebevolle Familie und das große Ziel an ihrer Traumuni Oxford zu studieren.
Durch ihr Stipendium an der renommierten Privatschule Maxton Hall ist die Erfüllung ihres Traums auch in greifbarer Nähe, wäre da nicht dieser eine besondere Junge der ihr Leben völlig auf den Kopf stellt.
James bildet das komplette Gegenteil zu Ruby. Er stammt aus einer reichen Familie mit vielen Problemen, von denen keiner eine Ahnung hat und schreitet mit seinen Freunden durch die Schule als würden er sie regieren.
Dadurch, dass Ruby ein einziges Mal zur falschen Zeit am falschen Ort erscheint kollidieren diese Welten und beide müssen feststellen, dass nicht alles so ist, wie sie es bisher vermutet haben.
Es folgt eine spannende Geschichte mit vielen Schwierigkeiten und ganz großen Gefühlen.

Wer jetzt ein typisches Highschooldrama erwartet wird von der Autorin überrascht.
Es gibt viele Wendungen, die man so nicht erwartet sodass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen will. Es legt sich ein großer Spannungsbogen über die gesamte Reihe wodurch man nach dem einen Buch direkt mit dem nächsten anfangen will/muss.

Ruby geht mit ihren Gefühlen so offen um, dass man diese regelrecht selbst empfindet und an der ein oder anderen Stelle bleiben die Augen dann auch nicht trocken.
James hingegen hat in seinem Leben gelernt eine Mauer um sich zu errichten um auf keinen Fall jemandem aus der Öffentlichkeit seine Gefühle preiszugeben. Dazu wurde er durch die Stellung seiner Familie in der britischen Gesellschaft regelrecht gezwungen.
Dementsprechend schwer fällt es Ruby und dem Leser sich anfangs in ihn hinein zu versetzen. Seine Entwicklung bis zum Ende der Geschichte ist dafür aber umso umfangreich. Diese Veränderung macht auch vor seinem Umfeld nicht halt.
Die steife, traditionsreiche Umgebung in dieser ehrwürdigen Schule und James Familie wird aufgebrochen hin zu einer Welt voller Möglichkeiten.
Die Probleme, denen James und Ruby begegnen könnten teilweise nicht alltäglicher sein. Dennoch scheinen sie teils unüberwindbar.

Wer eine spannende und romantische Geschichte sucht, bei der man mitfühlen und vielleicht auch die ein oder andere Träne verdrücken kann, für den ist die Maxton Hall Reihe auf jeden Fall eine Empfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere